Arbeitsmittel von der Steuer absetzen bei Einkauf über das Konto der Lebensgefährtin

37
eingestellt am 18. Mai
Hallo zusammen,

undzwar geht es darum wir meine Arbeitsmittel letztes Jahr über das Konto meiner Lebensgefährtin gekauft haben. Kann ich die Sachen jetzt deshalb nicht absetzen? Weil im Internet finde ich dazu nur unten aufgeführtes. Vielleicht kann mir ja da jemand von euch weiterhelfen.

"9. Haushaltsbezogene Inanspruchnahme der Höchstbeträge des § 35a EStG

Leben zwei Alleinstehende in einem Haushalt zusammen, können sie die Höchstbeträge nach § 35a Abs. 1 bis Abs. 3 EStG insgesamt jeweils nur einmal in Anspruch nehmen (§ 35a Abs. 5 Satz 4 EStG). Dabei kann jeder seine tatsächlichen Aufwendungen grundsätzlich nur bis zur Höhe des hälftigen Abzugshöchstbetrages geltend machen (BMF vom 9.11.2016, BStBl I 2016, 1213, Rz. 53 ff.). Beide können aber einvernehmlich eine andere Aufteilung wählen (s. → Haushaltsnahe Dienstleistungen)

 zur Lexikon-Übersicht

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Stand 3 März, 2020

Das Wichtigste in Kürze:

Für haushaltsnahe Dienstleistungen können Sie 20% der Kosten, höchstens

510 € im Jahr für Minijobber,

4000 € im Jahr Vollzeitbeschäftigte,

steuerlich geltend machen.

Haushaltsnahe Dienstleistungen sind alle Arbeiten, die in Ihrem privaten Haushalt oder auf Ihrem Grundstück erbracht werden z.B. Reinigungsarbeiten, Kosten für Pflegedienste, Schornsteinfegerkosten, Gartenpflege, Kinderbetreuung durch ein Au-Pair etc.

Zu den haushaltsnahen Dienstleistungen zählen z.B. Fahrtkosten, Arbeitslohn.

Gegenüber dem Finanzamt müssen Sie die Kosten belegen und aufschlüsseln.

Sie müssen eine Rechnung erhalten haben und die Zahlung muss auf das Konto des Erbringers der Leistung erfolgt sein.


Nicht absetzbar sind Materialkosten, Kosten für Warenlieferungen oder Gebühren (z.B. Müllabfuhrgebühren).

Auch als Mieter können Sie Ihre Nebenkosten anteilig absetzen, sofern darin beispielsweise Kosten für Schornsteinfeger oder Hausmeisterdienste enthalten sind. Hierfür müssen Sie die Kosten gegenüber dem Finanzamt belegen und aufschlüsseln.
"
Zusätzliche Info
Spartipps

Gruppen

Beste Kommentare
Wenn du uns jetzt noch erklärst, was deine Arbeitsmittel mit den haushaltsnahen Dienstleistungen zu tun haben, können wir dir evtl. helfen.
Bearbeitet von: "Ermittler" 18. Mai
37 Kommentare
Wenn du uns jetzt noch erklärst, was deine Arbeitsmittel mit den haushaltsnahen Dienstleistungen zu tun haben, können wir dir evtl. helfen.
Bearbeitet von: "Ermittler" 18. Mai
Grundsätzlich musst Du die Kosten nur glaubhaft machen. Und was spricht dagegen, einen "Eigenbeleg" zu erstellen, in dem Du die an Deine LAG zurückgezahlten Beträge notierst (kannst sie Dir natürlich auch von ihr quittieren lassen)? Im Übrigen sind auch von Privat erworbene Arbeitsmittel absetzungsfähig, Dubbrauchst also keine Rechnung...
Kluwe18.05.2020 23:05

Grundsätzlich musst Du die Kosten nur glaubhaft machen. Und was spricht …Grundsätzlich musst Du die Kosten nur glaubhaft machen. Und was spricht dagegen, einen "Eigenbeleg" zu erstellen, in dem Du die an Deine LAG zurückgezahlten Beträge notierst (kannst sie Dir natürlich auch von ihr quittieren lassen)? Im Übrigen sind auch von Privat erworbene Arbeitsmittel absetzungsfähig, Dubbrauchst also keine Rechnung...


Ok, das ist ne gute Idee. Ich habe auch noch die ganzen Rechnungen noch auf Amazon weil ich fast immer da eingekauft habe, ist ja ausreichend wenn ich die ausdrucke. Oder muss ich da Amazon auch nochmal anschreiben, das die mir die Rechnungen irgendwie nochmal schicken?
Du hast doch erstmal keine Belegpflicht. Nimm alles auf. Warte bis zum Bescheid oder auf Rückfragen und werde dann tätig. Ich musste dieses Jahr keinen einzigen Beleg einreichen
Solange nur eine Rechnung eingereicht wird ist es egal wo das Geld herkommt. Bei Barzahlung fragt das Amt auch nicht nach wo das herkommt.

Wenn ich aber Lebensgefährtin (also nicht verheiratet) lese und ein gemeinsames Konto vermute. Aufpassen, dass der Schenkungsfreibetrag nicht überschritten wird.
Abi2318.05.2020 23:15

Solange nur eine Rechnung eingereicht wird ist es egal wo das Geld …Solange nur eine Rechnung eingereicht wird ist es egal wo das Geld herkommt. Bei Barzahlung fragt das Amt auch nicht nach wo das herkommt.Wenn ich aber Lebensgefährtin (also nicht verheiratet) lese und ein gemeinsames Konto vermute. Aufpassen, dass der Schenkungsfreibetrag nicht überschritten wird.


Hmmm, so gut kenne ich mich gar nicht aus. Wir sind zusammen und wohnen zusammen haben noch kein gemeinsames Konto und sind noch nicht verheiratet.

Das wirft bei mir in Verbindung mit der Steuer einige Fragen auf.
Deine Arbeitsmittel sind keine haushaltsnahen Dienstleistungen und müssen damit erstmal überhaupt nicht aufs Konto des Verkäufers gezahlt werden. Die kannste auch bar oder sonst wie bezahlen. Maßgeblich ist, dass du sie auf Nachfrage belegen kannst.
Vielleicht aber doch mal das Geld in einen Steuerberater investieren. Kannste nächstes Jahr wieder auf die Steuererklärung setzen. Da dürfte wenig schiefgehen, bin mir ehrlich gesagt nicht so sicher, wie gut das selbst machen bei dir läuft, wenn du Arbeitsmittel unter "haushaltsnahe DIENSTLEISTUNGEN" fasst.
Bearbeitet von: "tehq" 18. Mai
Das was du dort oben zitierte, hat nix mit deiner Frage zu Arbeitsmitteln zu tun.
Handwerker bestellt man nicht bei Amazon.
Daher gehen wir Mal wirklich von Arbeitsmitteln aus.
Geb deiner Freundin dich das Geld wieder (überweisen). Dann hat sie es nur für dich ausgelegt.
Das ist kein Problem.
Ihr solltet die Rechnungen nur nicht beide als Arbeitsmittel ansetzen. Das ist nur für ganz mutige
Abgesehen davon, daß Belege ja nun nicht mehr mitgeschickt werden sollen, sondern lediglich vorgehalten werden müssen, wäre dein eigener Ausdruck der Amazon-Rechnungen genau so viel wert wie ein Ausdruck von denen selbst. Letzterer sähe ja auch nicht grundlegend anders aus und wesentlich ist ja, daß eine fortlaufende Rechnungsnummer des Verkäufers vorhanden ist, sodaß der Verkauf bei Bedarf nachvollzogen werden kann.
In welcher Gegend in Dtl. wohnst du denn? In OWL kann ich Dir einen guten & günstigen Steuerberater empfehlen
Schau mal nach dem Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen vom 7. Juli 2008 (Geschäftszeichen IV C 1 – S 2211/07/10007). Es gibt meines Erachtens nur BFH–Urteile zu Werbungskosten im Bereich Vermietung und Verpachtung und nicht zu reinen Arbeitsmitteln bei nicht selbstständiger Arbeit. Am Ende ist es wohl egal wer das kauft und bezahlt, spätestens die Freundin im gleichen Haushalt wirkt daher für mich zumindest eher unpoblematisch.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 19. Mai
Die Tätigkeiten für 1/3 des Preises in Schwarzarbeit machen lassen. Finanzämter hassen diesen Trick
atitsbest19.05.2020 05:37

Die Tätigkeiten für 1/3 des Preises in Schwarzarbeit machen lassen. F …Die Tätigkeiten für 1/3 des Preises in Schwarzarbeit machen lassen. Finanzämter hassen diesen Trick


Die Tätigkeit ein Arbeitsmittel zu bauen?
Kalle_Feuermann19.05.2020 08:10

Die Tätigkeit ein Arbeitsmittel zu bauen?


Ja natürlich lasse ich auch Arbeitsmittel fertigen. Wir reden ja nicht nur über COTS-Produkte
Es ist lediglich wichtig, wer auf der Rechnung steht.

Der Kauf eines PCs vor einigen Jahren auf Rechnung meiner Frau (damals noch Lebensgefährtin!) wurde auch über mein Konto abgewickelt. Hat niemanden gestört, die Rechnung wurde so akzeptiert.

Der Nachweis, wie etwas abgewickelt wurde, ist nur bei Dienstleistungen erforderlich (z.B. Handwerkerleistungen). Dort muss die Zahlung über ein Konto erfolgen, Barzahlungen werden nicht akzeptiert. Auch nicht mir zugehörier Rechnung. Wichtig ist dabei auch der Zeitpunkt des Zahlens, nicht der Zeitpunkt de Rechnungsstellung.
Ja, kannst du absetzen. Nennt sich Drittaufwand und ist bei Gegenständen kein Problem. Anders sieht es der BFH bei Dauerschuldverhältnissen (zB Miete, Handy-Vertrag, wenn der Dritte - hier also deine Freundin - den Vertrag geschlossen hat).
Maumann00719.05.2020 08:34

Es ist lediglich wichtig, wer auf der Rechnung steht.Der Kauf eines PCs …Es ist lediglich wichtig, wer auf der Rechnung steht.Der Kauf eines PCs vor einigen Jahren auf Rechnung meiner Frau (damals noch Lebensgefährtin!) wurde auch über mein Konto abgewickelt. Hat niemanden gestört, die Rechnung wurde so akzeptiert.Der Nachweis, wie etwas abgewickelt wurde, ist nur bei Dienstleistungen erforderlich (z.B. Handwerkerleistungen). Dort muss die Zahlung über ein Konto erfolgen, Barzahlungen werden nicht akzeptiert. Auch nicht mir zugehörier Rechnung. Wichtig ist dabei auch der Zeitpunkt des Zahlens, nicht der Zeitpunkt de Rechnungsstellung.


Nein, es ist außer bei Dauerschuldverhältnissen theoretisch egal, wer auf der Rechnung steht. Mein Gott, warum antwortet man, wenn man keine Ahnung hat?
Fun Fact: Sogar der Mont Blanc von der Freundin zu Weihnachten kann beim Beschenkten steuerlich geltend gemacht werden.
atitsbest19.05.2020 05:37

Die Tätigkeiten für 1/3 des Preises in Schwarzarbeit machen lassen. F …Die Tätigkeiten für 1/3 des Preises in Schwarzarbeit machen lassen. Finanzämter hassen diesen Trick


Handy ziehst du wahrscheinlich auch in der Bahn unter Androhung mit einem Messer von Leuten ab und nennst es einen Deal?
Piid19.05.2020 08:42

Nein, es ist außer bei Dauerschuldverhältnissen theoretisch egal, wer auf d …Nein, es ist außer bei Dauerschuldverhältnissen theoretisch egal, wer auf der Rechnung steht. Mein Gott, warum antwortet man, wenn man keine Ahnung hat?Fun Fact: Sogar der Mont Blanc von der Freundin zu Weihnachten kann beim Beschenkten steuerlich geltend gemacht werden.



Was hat denn ein Dauerschuldverhältnis mit der Anschaffung eines PCs zu tun?

EDIT: Sehe gerade das "außer"

Dann Frage ich mich halt noch, warum das FA auf eine Rechnung auf meine Frau lautend bestand. Vielleicht auch ein unerfahrener Beamter.
Bearbeitet von: "Maumann007" 19. Mai
Piid19.05.2020 08:43

Handy ziehst du wahrscheinlich auch in der Bahn unter Androhung mit einem …Handy ziehst du wahrscheinlich auch in der Bahn unter Androhung mit einem Messer von Leuten ab und nennst es einen Deal?


Ja Mensch, das ist doch mal eine wirklich gute Idee. Magst du ggf einen Deal dazu erstellen, so mit Bezugsquellen für die notwendigen Arbeitsmittel dazu? Bester Mann
Maumann00719.05.2020 08:47

Was hat denn ein Dauerschuldverhältnis mit der Anschaffung eines PCs zu …Was hat denn ein Dauerschuldverhältnis mit der Anschaffung eines PCs zu tun? EDIT: Sehe gerade das "außer"Dann Frage ich mich halt noch, warum das FA auf eine Rechnung auf meine Frau lautend bestand. Vielleicht auch ein unerfahrener Beamter.


Weil die Finanzbeamten nicht alle so gut in ihrer Ausbildung aufgepasst haben. Man muss da manchmal sehr viel Überzeugungsarbeit leisten als Vertreter. Die Beamten in der Rechtsbehelfsstelle sind meist rechtssicherer unterwegs.
Man muss dazu auch wissen, dass ein Bearbeiter je nach Amt mehr als 2.000 Fälle haben kann.
Maumann00719.05.2020 08:47

Was hat denn ein Dauerschuldverhältnis mit der Anschaffung eines PCs zu …Was hat denn ein Dauerschuldverhältnis mit der Anschaffung eines PCs zu tun? EDIT: Sehe gerade das "außer"Dann Frage ich mich halt noch, warum das FA auf eine Rechnung auf meine Frau lautend bestand. Vielleicht auch ein unerfahrener Beamter.



Oder ein trollender Piid
Vielen Dank für eure Hilfe.
Denke es mach für mich in diesem Jahr sinn mal nach einem Lohnsteuer verein zu schauen. Hatte mir zwar jetzt schon das Wiso Steuer Programm gekauft aber denke das ich aus angst vor Fehlern das von hier notierte und die Rechnungen von Amazon mit dahin holen und es dann im nächsten Jahr nochmal selber versuche.
RockNRolla8719.05.2020 09:03

Vielen Dank für eure Hilfe.Denke es mach für mich in diesem Jahr sinn mal n …Vielen Dank für eure Hilfe.Denke es mach für mich in diesem Jahr sinn mal nach einem Lohnsteuer verein zu schauen. Hatte mir zwar jetzt schon das Wiso Steuer Programm gekauft aber denke das ich aus angst vor Fehlern das von hier notierte und die Rechnungen von Amazon mit dahin holen und es dann im nächsten Jahr nochmal selber versuche.



Wirklich Fehler kann man doch nicht machen.

Versuche so viel abzusetzen, wie es nur geht. Im schlimmsten Fall streichen sie es dir, weil es nicht gestattet ist. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Maumann00719.05.2020 08:47

Was hat denn ein Dauerschuldverhältnis mit der Anschaffung eines PCs zu …Was hat denn ein Dauerschuldverhältnis mit der Anschaffung eines PCs zu tun? EDIT: Sehe gerade das "außer"Dann Frage ich mich halt noch, warum das FA auf eine Rechnung auf meine Frau lautend bestand. Vielleicht auch ein unerfahrener Beamter.


Ja, wahrscheinlich. Das ist nämlich auch höchstrichterlich geklärt: BFH, Urteil vom 15.01.2008 – IX R 45/07. Dem lag zugrunde, dass Vertragsschluss und Rechnung auf einen Dritten lauteten, der Dritte die Rechnung auch bezahlte und diese Konstellation in diesem Fall als eine Zuwendung des Dritten an den Steuerpflichtigen behandelt werden konnte.
Bearbeitet von: "tehq" 19. Mai
tehq19.05.2020 09:09

Ja, wahrscheinlich. Das ist nämlich auch höchstrichterlich geklärt: BFH, Ur …Ja, wahrscheinlich. Das ist nämlich auch höchstrichterlich geklärt: BFH, Urteil vom 15.01.2008 – IX R 45/07. Dem lag zugrunde, dass Vertragsschluss und Rechnung auf einen Dritten lauteten, der Dritte die Rechnung auch bezahlte und diese Konstellation in diesem Fall als eine Zuwendung des Dritten an den Steuerpflichtigen behandelt werden konnte.



Dort geht es aber zum einen um Handwerkerleistungen (Erhaltungsaufwenundungen) im Rahmen von V+V, zum anderen ließ sich dort klar nachvollziehen, dass die Aufwendungen in direktem Zusammenhang zu der vermieteten Wohnung stehen. BVeim TE geht es doch um Arbeitsmittel.

Wenn mir aber der Nachbar eine Rechnung eines PCs gibt, damit ich sie von der Steuer absetzen kann, halte ich das doch für mehr als fraglich. Wenn kein Beleg angefordert wurde, wäre es kein Problem. Sollte dann auf dem Beleg ein völlig fremder Dritter stehen, bin ich mir immer noch nicht sicher, ob das FA das akzeptieren muss.
Bearbeitet von: "Maumann007" 19. Mai
RockNRolla8719.05.2020 09:03

Vielen Dank für eure Hilfe.Denke es mach für mich in diesem Jahr sinn mal n …Vielen Dank für eure Hilfe.Denke es mach für mich in diesem Jahr sinn mal nach einem Lohnsteuer verein zu schauen. Hatte mir zwar jetzt schon das Wiso Steuer Programm gekauft aber denke das ich aus angst vor Fehlern das von hier notierte und die Rechnungen von Amazon mit dahin holen und es dann im nächsten Jahr nochmal selber versuche.


Hoffentlich verstehen die dann, was du von denen willst
Maumann00719.05.2020 09:30

Dort geht es aber zum einen um Handwerkerleistungen …Dort geht es aber zum einen um Handwerkerleistungen (Erhaltungsaufwenundungen) im Rahmen von V+V, zum anderen ließ sich dort klar nachvollziehen, dass die Aufwendungen in direktem Zusammenhang zu der vermieteten Wohnung stehen. BVeim TE geht es doch um Arbeitsmittel.Wenn mir aber der Nachbar eine Rechnung eines PCs gibt, damit ich sie von der Steuer absetzen kann, halte ich das doch für mehr als fraglich. Wenn kein Beleg angefordert wurde, wäre es kein Problem. Sollte dann auf dem Beleg ein völlig fremder Dritter stehen, bin ich mir immer noch nicht sicher, ob das FA das akzeptieren muss.


Naja, man muss halt schon belegen können, dass die Aufwendung im Interesse des Steuerpflichtigen erfolgt und eine Zuwendung darstellt, richtig. Das ist bei Immobilien regelmäßig leichter zu beweisen als bei Alltagsgütern, da magst du Recht haben. Anders sieht es aber zB wieder aus, wenn die Rechnung zwar auf wen anders lautet, der Steuerpflichtige diese aber unmittelbar bezahlt.
Maumann00719.05.2020 09:30

Dort geht es aber zum einen um Handwerkerleistungen …Dort geht es aber zum einen um Handwerkerleistungen (Erhaltungsaufwenundungen) im Rahmen von V+V, zum anderen ließ sich dort klar nachvollziehen, dass die Aufwendungen in direktem Zusammenhang zu der vermieteten Wohnung stehen. BVeim TE geht es doch um Arbeitsmittel.Wenn mir aber der Nachbar eine Rechnung eines PCs gibt, damit ich sie von der Steuer absetzen kann, halte ich das doch für mehr als fraglich. Wenn kein Beleg angefordert wurde, wäre es kein Problem. Sollte dann auf dem Beleg ein völlig fremder Dritter stehen, bin ich mir immer noch nicht sicher, ob das FA das akzeptieren muss.


Du vermischst Steuerhinterziehung (also unrichtige Angaben) mit der Frage eines Nachweises.
Wendet dir dein Nachbar einen PC zu - aus welchen Gründen auch immer - und nutzt du den PC beruflich, liegen Werbungskosten/Betriebsausgaben bei dir vor.
Liegt der Sachverhalt nicht vor, bringt eine Rechnung auch nichts. Bei Beurteilung der Frage, warum dir dein Nachbar was zuwendet, würde man wiederum Beweis erheben, ob es denn tatsächlich so war. Am Ende ist der Sachverhalt eben glaubhaft (zB bei der Lebensgefährtin) oder weniger (zB beim Nachbarn).
atitsbest19.05.2020 08:58

Oder ein trollender Piid


Immerhin weiß ich wovon ich rede und laber keinen Unsinn.
Piid19.05.2020 09:45

Immerhin weiß ich wovon ich rede und laber keinen Unsinn.


Das sagst du so in deinem jugendlichen Leichtsinn. Bislang liegt keine offizielle Bestätigung hierzu vor.
RockNRolla8719.05.2020 09:03

Vielen Dank für eure Hilfe.Denke es mach für mich in diesem Jahr sinn mal n …Vielen Dank für eure Hilfe.Denke es mach für mich in diesem Jahr sinn mal nach einem Lohnsteuer verein zu schauen. Hatte mir zwar jetzt schon das Wiso Steuer Programm gekauft aber denke das ich aus angst vor Fehlern das von hier notierte und die Rechnungen von Amazon mit dahin holen und es dann im nächsten Jahr nochmal selber versuche.


Ich habe jetzt nicht alles dieser wirren Diskussion verfolgt, aber was sind Deine Befürchtungen?

Zur Ausgabgsfrage:
Es ist richtig, haushaltsnahe Dienstleistungen haben nichts mit Arbeitsmitteln zu tun. Ausgaben muss man aus Verlagen nachweisen können. Wenn die Rechnung auf Deinen Namen ist und Deine Freundin bezahlt hat, wird das zu keinem Problem führen. Auch wenn es nicht so ist, stellt das noch keine große Herausforderung dar.

Was für Arbeitsmittel möchtest Du ansetzen und in welcher Höhe?
quak119.05.2020 11:16

Ich habe jetzt nicht alles dieser wirren Diskussion verfolgt, aber was …Ich habe jetzt nicht alles dieser wirren Diskussion verfolgt, aber was sind Deine Befürchtungen? Zur Ausgabgsfrage: Es ist richtig, haushaltsnahe Dienstleistungen haben nichts mit Arbeitsmitteln zu tun. Ausgaben muss man aus Verlagen nachweisen können. Wenn die Rechnung auf Deinen Namen ist und Deine Freundin bezahlt hat, wird das zu keinem Problem führen. Auch wenn es nicht so ist, stellt das noch keine große Herausforderung dar.Was für Arbeitsmittel möchtest Du ansetzen und in welcher Höhe?


Die Beantwortung der Frage der Absetzbarkeit von Aufwendungen damit zu beantworten, dass es „noch keine große Herausforderung dar(stellt)“, ist schonmal geil.
Piid19.05.2020 12:02

Die Beantwortung der Frage der Absetzbarkeit von Aufwendungen damit zu …Die Beantwortung der Frage der Absetzbarkeit von Aufwendungen damit zu beantworten, dass es „noch keine große Herausforderung dar(stellt)“, ist schonmal geil.


Ja. Wenn man nicht alle Details hat (zB auf wen die Rechnung läuft), kann man es nicht abschließend beantworten. Gibt diverse Optionen. Geil, wa?
quak119.05.2020 12:34

Ja. Wenn man nicht alle Details hat (zB auf wen die Rechnung läuft), kann … Ja. Wenn man nicht alle Details hat (zB auf wen die Rechnung läuft), kann man es nicht abschließend beantworten. Gibt diverse Optionen. Geil, wa?


Nein, gibt es nicht. Die Frage wurde auch schon oben beantwortet (der Teil, den du nicht verfolgt hast): Eigener Name auf Rechnung = kein Problem; fremder Name auf Rechnung = kein Problem außer beim Dauerschuldverhältnis (Stichwort für die Suche: Nichtbilanzierbarkeit der Nutzungsüberlassung und ganz konkret für dich: BFH GrS 2/97, BStBl II 1999, 782).
Deswegen insgesamt: Kein Problem. Übrigens unabhängig von der Frage, was gekauft worden ist und wie teuer, das dient wohl nur deiner Neugierbefriedigung.
Piid19.05.2020 12:42

Nein, gibt es nicht. Die Frage wurde auch schon oben beantwortet (der …Nein, gibt es nicht. Die Frage wurde auch schon oben beantwortet (der Teil, den du nicht verfolgt hast): Eigener Name auf Rechnung = kein Problem; fremder Name auf Rechnung = kein Problem außer beim Dauerschuldverhältnis (Stichwort für die Suche: Nichtbilanzierbarkeit der Nutzungsüberlassung und ganz konkret für dich: BFH GrS 2/97, BStBl II 1999, 782). Deswegen insgesamt: Kein Problem. Übrigens unabhängig von der Frage, was gekauft worden ist und wie teuer, das dient wohl nur deiner Neugierbefriedigung.


OK, das ist prima, dass Du alles weißt. Ich stimme Deiner Darstellung nicht vollständig zu, u.a. da der Sachverhalt aus dem Urteil sich nicht mit dem Sachverhalt hier deckt, aber das ist wenig relevant. Aber bitte verzichte dich auf Deine Mutmaßungen mit gegenüber. Danke.
quak119.05.2020 13:55

OK, das ist prima, dass Du alles weißt. Ich stimme Deiner Darstellung … OK, das ist prima, dass Du alles weißt. Ich stimme Deiner Darstellung nicht vollständig zu, u.a. da der Sachverhalt aus dem Urteil sich nicht mit dem Sachverhalt hier deckt, aber das ist wenig relevant. Aber bitte verzichte dich auf Deine Mutmaßungen mit gegenüber. Danke.


Welche Mutmaßungen? Dass die Antwort „noch keine große Herausforderung“ auf eine rechtliche Frage darauf schließen lässt, dass du keine Ahnung hast, wovon du sprichst?

Dass du die (bis heute gültigen) Grundaussagen (Nutzungsüberlassung kein Drittaufwand) im GrS-Beschluss, den ich zum Beleg zitiert habe, dass man es eben doch abschließend beantworten kann, nicht erkennst und meinst, es sei ein Urteil in einem nicht vergleichbaren Fall?

Ich weiß nicht, aber jetzt bin ich getriggert: Welche anderen Optionen gibt es denn noch, außer denen, die ich genannt habe, und die du behauptest? Also welche Konstellation lässt sich mit meinen Fallgruppen nicht lösen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler