Artikel bei ebay verkauft - laut Tracking zugestellt - Käufer eröffnet Fall, dass es nicht angekommen sei

eingestellt am 4. Dez 2021
Hi,
wollte mal hören, wie ich mich verhalten soll. Ich hab einen (niedrigpreisigen) Artikel bei ebay verkauft und als Einwurf-Einschreiben versendet, wie auch vom Käufer in der Kaufabwicklung ausgewählt. Die Trackingnr. dazu habe ich natürlich ordentlich bei ebay eingetragen und laut Tracking wurde die Sendung gestern zugestellt.
Jetzt eröffnet der Käufer einen Fall und behauptet, es wäre nichts im Briefkasten gewesen. Tja, und was soll ich da jetzt machen? Ich bin ja nicht die Deutsche Post. Oder der Zusteller. Woher soll ich bitte wissen, wo der Brief jetzt ist? Und, sind wir mal ehrlich, behaupten, dass nix angekommen ist, kann ja jeder.
Natürlich ist da auch jetzt erstmal meine Auszahlung eingefroren. Wie soll ich mich verhalten? Ich habe erst mal geantwortet, dass ich die Sendung fristgerecht an die in der Kaufabwicklung angegebene Adresse versendet habe und diese laut Tracking auch dort zugestellt wurde. Somit habe ich m.E. nach meine Pflichten als Verkäufer erstmal erfüllt.
Bin ich jetzt in der Bringepflicht? Muss ich Nachverfolgungen beauftragen? Interessiert es ebay überhaupt, ob der Verkäufer einfach nur versucht, mich zu betrügen, indem einfach behauptet wird, es wäre nix angekommen? Wo ist das Sicherheitsnetz an der Stelle?
Danke euch!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
Wenn du Glück hast, wird es ebay reichen, dass es als zugestellt gilt. Wenn du Pech hast und der Käufer ein wenig beim Kundenservice nervt, könntest du auf den Kosten sitzen bleiben.

Und nein, ebay interessiert es nicht, ob der Käufer die Wahrheit sagt oder nicht. Das ist ja genau das Problem, vor dem seit der Umstellung auf die neue Zahlungsabwicklung gewarnt wird.
Avatar
Das ist genau der Grund wieso ich bei EBay nichts mehr verkaufe, und bei Kleinanzeigen nur Überweisung oder Abholung anbiete.

Der Verkauf dauert länger, aber am Ende hat man als „ehrlicher“ Verkäufer seine Ruhe
Avatar
therealpink04.12.2021 17:13

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Ve …Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Versendungskauf bereit: Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache, geht das Versandrisiko auf den Käufer über, sobald der Verkäufer dem Kurierdienst bzw. der Post die Sache übergeben hat (§ 447 BGB). Mit anderen Worten: Soll der Verkäufer – wie bei eBay – den Artikel versenden, trägt der Käufer das Versandrisiko.


Interessiert ebay halt nicht was im BGB steht. Steht dir frei dagegen zu klagen, wird aber meist nicht lohnen.
Avatar
Bashing04.12.2021 16:42

Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Ka …Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Kann ich verschmerzen. Geht eher ums Prinzip. Da steht halt zugestellt und der Käufer behauptet, es wäre nix da.


Wenn der Wert über 20€ liegt, ist die komplette Ware nicht versichert, zumindest ist das so bei Paketen (bis 500€). Alles was einen höheren Wert hat wie 500€ muss zusätzlich versichert werden. Bei Einschreiben wird das identisch sein, aber am besten noch einmal nachlesen.

Ich selbst bin lange im Glauben am Leben gewesen, dass ich bei einen Wert von 505€ ggf. nur 5€ riskiere - nein es sind dann 505€ unversichert. Geht die Ware verloren, bekommst du lediglich das Porto zurück. Leider ist dieser Irrglaube noch weit verbreitet.

„Im Falle des Verlustes oder Beschädigung Ihrer Sendung haftet die Deutsche Post bis zur Höhe des Schadens, jedoch maximal 25 € beim Einschreiben und 20 € beim Einschreiben Einwurf. Es dürfen keine wertvollen Gegenstände und kein Bargeld verschickt werden.“
Bearbeitet von: "twinson" 4. Dez
47 Kommentare
  1. Avatar
    Du hast alles richtig gemacht. Es wurde verschickt mit Sendungsnummer. Bei privat trägt der Käufer das Versandrisiko.
    Bearbeitet von: "Drizzt" 4. Dez
  2. Avatar
    Nachverfolgungsantrag bei der Post einleiten. Er wird dann eine eidesstattliche Versicherung abgeben müssen und du kriegst das Geld + VK zurück über die Dt. Post. Welchen Wert hatte der Artikel?

    Hoffentlich deckt die Versicherungssumme den Artikelverkaufspreis.
    Bearbeitet von: "dealoreno" 4. Dez
  3. Avatar
    Wenn du Glück hast, wird es ebay reichen, dass es als zugestellt gilt. Wenn du Pech hast und der Käufer ein wenig beim Kundenservice nervt, könntest du auf den Kosten sitzen bleiben.

    Und nein, ebay interessiert es nicht, ob der Käufer die Wahrheit sagt oder nicht. Das ist ja genau das Problem, vor dem seit der Umstellung auf die neue Zahlungsabwicklung gewarnt wird.
  4. Avatar
    Autor*in
    Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Kann ich verschmerzen. Geht eher ums Prinzip. Da steht halt zugestellt und der Käufer behauptet, es wäre nix da.
  5. Avatar
    Bashing04.12.2021 16:42

    Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Ka …Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Kann ich verschmerzen. Geht eher ums Prinzip. Da steht halt zugestellt und der Käufer behauptet, es wäre nix da.


    Kann ja theoretisch stimmen. Vllt. hat der Postbote es auf dem Briefkasten statt in den Briefkasten gesteckt oder es schaute aus dem Briefkasten raus und jemand hat es rausgefischt? Alles schon selbst erlebt.
    Bearbeitet von: "dealoreno" 4. Dez
  6. Avatar
    Einwurfeinschreiben nur an persönlich bekannte Personen. Das hast du jetzt gelernt.

    Die Versicherungssumme wirst du auch nicht komplett erstattet bekommen, eher so um die 70%. Wegen solcher Kleckerbeträge läuft niemand zum Anwalt und genau deshalb bietet die Post nur den verminderten Betrag an.

    Sieh es so: Es war relativ wenig Lehrgeld.


    Tobias04.12.2021 16:39

    Wenn du Glück hast, wird es ebay reichen, dass es als zugestellt gilt. …Wenn du Glück hast, wird es ebay reichen, dass es als zugestellt gilt. Wenn du Pech hast und der Käufer ein wenig beim Kundenservice nervt, könntest du auf den Kosten sitzen bleiben.Und nein, ebay interessiert es nicht, ob der Käufer die Wahrheit sagt oder nicht.


    Der Postbote kann sich beim Einwurf vertan haben. Darauf wird sich der Käufer berufen, die entsprechende charakterliche Disposition vorausgesetzt. Dein letzter Satz trifft es leider exakt.
    Bearbeitet von: "Grasnarbe" 4. Dez
  7. Avatar
    Drizzt04.12.2021 16:38

    Du hast alles richtig gemacht. Es wurde verschickt mit Sendungsnummer. Bei …Du hast alles richtig gemacht. Es wurde verschickt mit Sendungsnummer. Bei privat trägt der Käufer das Versandrisiko.


    Hoffen wir für Bashing, dass Ebay das ebenso sieht - er hat ja in der Tat alles richtig gemacht -, aber seit der Umstellung ist das ein ziemliches Vabanquespiel.
    Bearbeitet von: "JoeD" 4. Dez
  8. Avatar
    Autor*in
    dealoreno04.12.2021 16:48

    Kann ja theoretisch stimmen. Vllt. hat der Postbote es auf dem Briefkasten …Kann ja theoretisch stimmen. Vllt. hat der Postbote es auf dem Briefkasten statt in den Briefkasten gesteckt oder es schaute aus dem Briefkasten raus und jemand hat es rausgefischt? Alles schon selbst erlebt.


    Nur, wie beweist das der Käufer? Wie kann er glaubhaft belegen, dass es nicht angekommen ist?
    Das ist ja unmöglich. Theoretisch kann ja jeder einfach behaupten, die Sendung kam nie an, und schon gibt's das Geld zurück, egal was das Tracking sagt und egal ob es wahr ist?
    Das kann ja kaum der Sinn der Sache sein.
    Bearbeitet von: "Bashing" 4. Dez
  9. Avatar
    Bashing04.12.2021 16:53

    Nur, wie beweist das der Käufer? Wie kann er glaubhaft belegen, dass es …Nur, wie beweist das der Käufer? Wie kann er glaubhaft belegen, dass es nicht angekommen ist?Das ist ja unmöglich. Theoretisch kann ja jeder einfach behaupten, die Sendung kam nie an, und schon gibt's das Geld zurück, egal was das Tracking sagt und egal ob es wahr ist?Das kann ja kaum der Sinn der Sache sein.


    Der Käufer muss das halt nicht beweisen. Die Sendungsverfolgung wird deinen Standpunkt höchstwahrscheinlich bestätigen, aber wie Tobias schon weiter oben schrieb interessiert es Ebay einfach nicht. Der Käufer kann sich doof stellen und bekommt sein Geld zurück.
    Bearbeitet von: "Grasnarbe" 4. Dez
  10. Avatar
    Grasnarbe04.12.2021 16:48

    Einwurfeinschreiben nur an persönlich bekannte Personen.


    und in die personen wirft man es der zusteller dann durch die obere mundklappe ein??

    einwurfeinschreiben != einschreiben
  11. Avatar
    Von vornherein davon auszugehen, dass er lügt ist aber auch nicht die feine Art.
    Was ist wenn der Zusteller seinen Job nicht richtig gemacht hat?
    Hatte erst letzte Woche ne Warenpostsendung im Briefkasten von jemanden der 7 Häuser weiter wohnt. Nett wie ich war, hab ich es nä Tag hingebracht. Aber der hatte auch schon Absender und Post kontaktiert.
    Auch schon erlebt das Sendungen die nicht in den Kasten gepasst haben einfach vor der Tür lagen. Hätte jeder der vorbei geht mitnehmen können.
    Bearbeitet von: "miezi" 4. Dez
  12. Avatar
    EBay gibt die Recht, da die laut Sendungsverfolgung sehen, dass der Artikel zugestellt wurde.

    Hatte erst vor kurzem einen ähnlichen Fall, war erstaunt dass ich Recht bekam.
  13. Avatar
    dealoreno04.12.2021 16:38

    Nachverfolgungsantrag bei der Post einleiten. Er wird dann eine …Nachverfolgungsantrag bei der Post einleiten. Er wird dann eine eidesstattliche Versicherung abgeben müssen und du kriegst das Geld + VK zurück über die Dt. Post. Welchen Wert hatte der Artikel?Hoffentlich deckt die Versicherungssumme den Artikelverkaufspreis.


    Das Geld zurück wenn das System sagt zugestellt? Wohl kaum.
    Drizzt04.12.2021 16:38

    Du hast alles richtig gemacht. Es wurde verschickt mit Sendungsnummer. Bei …Du hast alles richtig gemacht. Es wurde verschickt mit Sendungsnummer. Bei privat trägt der Käufer das Versandrisiko.


    Genau. Meistens lehnt eBay doch den Fall ab wenn eine Trackingnummer vorhanden ist.
  14. Avatar
    miezi04.12.2021 17:08

    Von vornherein davon auszugehen, dass er lügt ist aber auch nicht die …Von vornherein davon auszugehen, dass er lügt ist aber auch nicht die feine Art.Was ist wenn der Zusteller seinen Job nicht richtig gemacht hat?Hatte erst letzte Woche ne Warenpostsendung im Briefkasten von jemanden der 7 Häuser weiter wohnt. Nett wie ich war, hab ich es nä Tag hingebracht. Aber der hatte auch schon Absender und Post kontaktiert. Auch schon erlebt das Sendungen die nicht in den Kasten gepasst haben einfach vor der Tür lagen. Hätte jeder der vorbei geht mitnehmen können.


    Dann soll er das Gespräch suchen und nicht sofort einen Fall aufmachen. Macht man bei anderen gewerblichen Verkäufern ja auch so.
  15. Avatar
    Grasnarbe04.12.2021 17:07

    Der Käufer muss das halt nicht beweisen. Die Sendungsverfolgung wird …Der Käufer muss das halt nicht beweisen. Die Sendungsverfolgung wird deinen Standpunkt höchstwahrscheinlich bestätigen, aber wie Tobias schon weiter oben schrieb interessiert es Ebay einfach nicht. Der Käufer kann sich doof stellen und bekommt sein Geld zurück.


    Nein. EBay erstattet nicht. Käufer trägt das Risiko bei privaten Verkäufen. Somit muss er sich beweisen … was er nicht kann.
  16. Avatar
    Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Versendungskauf bereit: Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache, geht das Versandrisiko auf den Käufer über, sobald der Verkäufer dem Kurierdienst bzw. der Post die Sache übergeben hat (§ 447 BGB). Mit anderen Worten: Soll der Verkäufer – wie bei eBay – den Artikel versenden, trägt der Käufer das Versandrisiko.
  17. Avatar
    therealpink04.12.2021 17:13

    Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Ve …Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Versendungskauf bereit: Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache, geht das Versandrisiko auf den Käufer über, sobald der Verkäufer dem Kurierdienst bzw. der Post die Sache übergeben hat (§ 447 BGB). Mit anderen Worten: Soll der Verkäufer – wie bei eBay – den Artikel versenden, trägt der Käufer das Versandrisiko.


    Interessiert ebay halt nicht was im BGB steht. Steht dir frei dagegen zu klagen, wird aber meist nicht lohnen.
  18. Avatar
    therealpink04.12.2021 17:13

    Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Ve …Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Versendungskauf bereit: Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache, geht das Versandrisiko auf den Käufer über, sobald der Verkäufer dem Kurierdienst bzw. der Post die Sache übergeben hat (§ 447 BGB). Mit anderen Worten: Soll der Verkäufer – wie bei eBay – den Artikel versenden, trägt der Käufer das Versandrisiko.


    aber hier gehts um eBay.....und um einen kauf im rahmen von "managed payments". da ticken die uhren anders.
  19. Avatar
    Ich war kürzlich selbst betroffen. Sendung laut Post zugestellt, aber mein Briefkasten war leer. Zunächst dachte ich jemand hat es aus dem Briefkasten geklaut. Aus irgendeinem Grund habe ich abends nochmal meinen Briefkasten gecheckt und plötzlich lag es drin.

    Mitunter hat es die Post also bei einem anderen Briefkasten eingeworfen, Irrtum oder weil es nicht anders gepasst hat. Oder ein Nachbar hat es angenommen weil Sendung zu groß. Wenn man 1-2 Tage wartet kann sich das Problem manchmal von selbst lösen.
  20. Avatar
    Bashing04.12.2021 16:42

    Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Ka …Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Kann ich verschmerzen. Geht eher ums Prinzip. Da steht halt zugestellt und der Käufer behauptet, es wäre nix da.


    Wenn der Wert über 20€ liegt, ist die komplette Ware nicht versichert, zumindest ist das so bei Paketen (bis 500€). Alles was einen höheren Wert hat wie 500€ muss zusätzlich versichert werden. Bei Einschreiben wird das identisch sein, aber am besten noch einmal nachlesen.

    Ich selbst bin lange im Glauben am Leben gewesen, dass ich bei einen Wert von 505€ ggf. nur 5€ riskiere - nein es sind dann 505€ unversichert. Geht die Ware verloren, bekommst du lediglich das Porto zurück. Leider ist dieser Irrglaube noch weit verbreitet.

    „Im Falle des Verlustes oder Beschädigung Ihrer Sendung haftet die Deutsche Post bis zur Höhe des Schadens, jedoch maximal 25 € beim Einschreiben und 20 € beim Einschreiben Einwurf. Es dürfen keine wertvollen Gegenstände und kein Bargeld verschickt werden.“
    Bearbeitet von: "twinson" 4. Dez
  21. Avatar
    Problem ist halt, wenn Ebay dem Käufer recht gibt werden noch die 19,xx € pauschale von Ebay fällig, oder nicht?
  22. Avatar
    miezi04.12.2021 17:08

    Von vornherein davon auszugehen, dass er lügt ist aber auch nicht die …Von vornherein davon auszugehen, dass er lügt ist aber auch nicht die feine Art.Was ist wenn der Zusteller seinen Job nicht richtig gemacht hat?Hatte erst letzte Woche ne Warenpostsendung im Briefkasten von jemanden der 7 Häuser weiter wohnt. Nett wie ich war, hab ich es nä Tag hingebracht. Aber der hatte auch schon Absender und Post kontaktiert. Auch schon erlebt das Sendungen die nicht in den Kasten gepasst haben einfach vor der Tür lagen. Hätte jeder der vorbei geht mitnehmen können.


    Spannend, dass direkt nach Zustellung der Fall eröffnet wurde. Sicherlich ein Zufall…

    Und das der Käufer nicht mit dem Verkäufer in Kontakt geht und dazu befragt ist sicherlich der selbe Zufall…

    therealpink04.12.2021 17:13

    Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Ve …Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält klare Regeln für den sogenannten Versendungskauf bereit: Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache, geht das Versandrisiko auf den Käufer über, sobald der Verkäufer dem Kurierdienst bzw. der Post die Sache übergeben hat (§ 447 BGB). Mit anderen Worten: Soll der Verkäufer – wie bei eBay – den Artikel versenden, trägt der Käufer das Versandrisiko.


    Bgb interessiert aber Ebay nicht.
    Bearbeitet von: "KartoffFail" 4. Dez
  23. Avatar
    twinson04.12.2021 18:39

    Wenn der Wert über 20€ liegt, ist die komplette Ware nicht versichert, zu …Wenn der Wert über 20€ liegt, ist die komplette Ware nicht versichert, zumindest ist das so bei Paketen (bis 500€). Alles was einen höheren Wert hat wie 500€ muss zusätzlich versichert werden. Bei Einschreiben wird das identisch sein, aber am besten noch einmal nachlesen.Ich selbst bin lange im Glauben am Leben gewesen, dass ich bei einen Wert von 505€ ggf. nur 5€ riskiere - nein es sind dann 505€ unversichert. Geht die Ware verloren, bekommst du lediglich das Porto zurück. Leider ist dieser Irrglaube noch weit verbreitet.„Im Falle des Verlustes oder Beschädigung Ihrer Sendung haftet die Deutsche Post bis zur Höhe des Schadens, jedoch maximal 25 € beim Einschreiben und 20 € beim Einschreiben Einwurf. Es dürfen keine wertvollen Gegenstände und kein Bargeld verschickt werden.“


    Musisch leider bestätigen. Geburtstagskarte mit 50 Euro vor Jahren als Einschreiben geschickt, kam nicht an Tracking endete in Frankfurt.
    bei Post reklamiert und wahrheitsgemäß angehen , wurde abgelehnt mit nur Briefmarken sind versichert. hätte ich mir vorher durchlesen müssen und behaupten sollen waren Briefmarken drin (20 Euro). Aber da ist man ehrlich und Pech.
    in diesem Fall also auch nicht versichert
  24. Avatar
    DVD_Power04.12.2021 19:23

    Musisch leider bestätigen. Geburtstagskarte mit 50 Euro vor Jahren als …Musisch leider bestätigen. Geburtstagskarte mit 50 Euro vor Jahren als Einschreiben geschickt, kam nicht an Tracking endete in Frankfurt.bei Post reklamiert und wahrheitsgemäß angehen , wurde abgelehnt mit nur Briefmarken sind versichert. hätte ich mir vorher durchlesen müssen und behaupten sollen waren Briefmarken drin (20 Euro). Aber da ist man ehrlich und Pech.in diesem Fall also auch nicht versichert


    Vermutlich wissen das nur <20% aller Leute, wenn überhaupt und nach dem sie einen Totalverlust erfahren haben vergessen das 80% nie wieder.
  25. Avatar
    Lehrgeld bezahlt, Erfahrung gewonnen, einfach akzeptieren und dein Konto bei dem Laden löschen. Einzige Konsequenz.
  26. Avatar
    hotice04.12.2021 17:17

    Sendung laut Post zugestellt, aber mein Briefkasten war leer. Zunächst …Sendung laut Post zugestellt, aber mein Briefkasten war leer. Zunächst dachte ich jemand hat es aus dem Briefkasten geklaut. Aus irgendeinem Grund habe ich abends nochmal meinen Briefkasten gecheckt und plötzlich lag es drin.


    Liegt daran, dass der Postmensch die Sendung schon vorher über den Scanner gejagt hat um beim Ausfahren nicht mehr jedes mal einen Scanvorgang machen zu müssen.

    War bei mir auch mal. Nach freundlichen Hinweis an den Zuliefernden, dass ich ungern 10 Minuten warte (obwohl die App schon zugestellt meldet), hat sich das gebessert
  27. Avatar
    Werfen wir eine Münze, das ist genauso zufällig, wie das was hier rauskommt.
  28. Avatar
    Wenn er mit PayPal oder dem Ebay bezahlsystem bezahlt hat, ist die Kohle und der Artikel wech
  29. Avatar
    Das ist genau der Grund wieso ich bei EBay nichts mehr verkaufe, und bei Kleinanzeigen nur Überweisung oder Abholung anbiete.

    Der Verkauf dauert länger, aber am Ende hat man als „ehrlicher“ Verkäufer seine Ruhe
  30. Avatar
    maxii04.12.2021 20:25

    Wenn er mit PayPal oder dem Ebay bezahlsystem bezahlt hat, ist die Kohle …Wenn er mit PayPal oder dem Ebay bezahlsystem bezahlt hat, ist die Kohle und der Artikel wech


    Es geht doch nur noch mit dem Ebay Bezahlsystem.
  31. Avatar
    1cast04.12.2021 20:32

    Es geht doch nur noch mit dem Ebay Bezahlsystem.


    Das ganze System dieses Marktplatzes krankt doch schon lange…
  32. Avatar
    hotice04.12.2021 17:17

    Ich war kürzlich selbst betroffen. Sendung laut Post zugestellt, aber mein …Ich war kürzlich selbst betroffen. Sendung laut Post zugestellt, aber mein Briefkasten war leer. Zunächst dachte ich jemand hat es aus dem Briefkasten geklaut. Aus irgendeinem Grund habe ich abends nochmal meinen Briefkasten gecheckt und plötzlich lag es drin. Mitunter hat es die Post also bei einem anderen Briefkasten eingeworfen, Irrtum oder weil es nicht anders gepasst hat. Oder ein Nachbar hat es angenommen weil Sendung zu groß. Wenn man 1-2 Tage wartet kann sich das Problem manchmal von selbst lösen.


    Ich glaube, da stimmt die Technik der Post einfach nicht. Hatte ich schon mehrfach bei der Sendungsverfolgung von Brief-Warensendungen, dass die Postbotin erst Stunden später vorbei kam (hab die Post selbst entgegengenommen). Vielleicht scannen die beim Abholen aus dem Lager die Briefe und der Status springt schon um, obwohl der Brief noch auf dem Fahrrad liegt. Bei der Übergabe haben die nämlich keinen Scanner im Einsat.z
  33. Avatar
    Autor*in
    Mir ist noch aufgefallen - Name des Käufers passt nicht zur Lieferadresse, die der Käufer angegeben hat. Völlig anderer Name, eine Frau. Aber das war die Versandadresse in der Kaufabwicklung und da sende ich es hin. Eventuell war da versehentlich noch eine falsche Adresse eingestellt - dann ist das nicht mein Problem, denn dann liegt das bei seiner Freundin/Frau/Ex im Briefkasten
  34. Avatar
    Bashing04.12.2021 16:42

    Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Ka …Naja, Wert war ein bisschen über den 20€, die bei EE abgesichert sind. Kann ich verschmerzen. Geht eher ums Prinzip. Da steht halt zugestellt und der Käufer behauptet, es wäre nix da.


    Kann natürlich sein, der Empfänger lügt, muß aber nicht.
    Bei mir klingelte vor kurzem eine Nachbarin, weil ich ein Paket von DHL angenommen habe, das wollte Sie abholen.
    Es hatte am Mittag auch jemand geklingelt, ich war jedoch nicht schnell genug an der Tür und sah noch jemand verschwinden, welcher „farblich passend“ aussah.
    Ich habe NICHTS angenommen, erscheine aber als derjenige, der das Paket hat...gehts noch?!
  35. Avatar
    Immer wieder schön, wie in solchen Themen die ganzen eBay Boykottierer und "Hater" sich zu Wort melden und dem TE nur Angst machen und teils falsche Dinge äußern.

    Wie bereits mehrfach von anderen hier erwähnt, wird eBay sofern der Käufer den Fall an eBay übergibt, eBay mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit für dich entscheiden. Denn ich hatte solch einen Fall auch schon und eBay entscheidet in solch einem Fall für den Verkäufer sofern eine Sendungsnummer vorhanden ist. Denn eBay urteilt in diesem Falle nur danach ob eine Sendungsnummer vorliegt, ist dies der Fall entscheidet eBay für den Verkäufer.
    Dabei spielt es keine Rolle ob die Annahme verweigert wurde, die Sendung nicht zugestellt werden konnte oder ähnliches. eBay verweist dann an den Verkäufer und das wars. Was die Sendungsverfolgung aussagt hat den Kundenservice in meinem Fall nie interessiert und das obwohl ich mehrfach drauf hingewiesen habe, dass die Sendung zurück an den Verkäufer ging.
    Bearbeitet von: "g4m3r3r0" 5. Dez
  36. Avatar
    Danke, dass Du Dich solidarisch mit der Community zeigst und Ebay boykottierst.....NOT
  37. Avatar
    Autor*in
    Tonschi205.12.2021 02:35

    Danke, dass Du Dich solidarisch mit der Community zeigst und Ebay …Danke, dass Du Dich solidarisch mit der Community zeigst und Ebay boykottierst.....NOT


    Danke für deinen hilfreichen Kommentar.

    Der Käufer hat sich nochmal gemeldet, die Adresse sei so korrekt, aber es ist doch nichts angekommen und er möchte sich Montag bei der Post melden und ob ich noch einen Vorschlag für ihn hätte. Ich habe geantwortet, dass ich als Privatverkäufer nicht weiß, wie ich jetzt noch helfen kann - Probleme mit der Zustellung habe ich nicht zu verantworten und dass ich das Geld nicht erstatten werde, denn das ist wohl das, worauf die Frage abzielte.
    Bearbeitet von: "Bashing" 5. Dez
  38. Avatar
    Bashing05.12.2021 03:23

    Danke für deinen hilfreichen Kommentar.Der Käufer hat sich nochmal g …Danke für deinen hilfreichen Kommentar.Der Käufer hat sich nochmal gemeldet, die Adresse sei so korrekt, aber es ist doch nichts angekommen und er möchte sich Montag bei der Post melden und ob ich noch einen Vorschlag für ihn hätte. Ich habe geantwortet, dass ich als Privatverkäufer nicht weiß, wie ich jetzt noch helfen kann - Probleme mit der Zustellung habe ich nicht zu verantworten und dass ich das Geld nicht erstatten werde, denn das ist wohl das, worauf die Frage abzielte.


    Klingt sehr suspekt. Erst Fall öffnen, dann melden? Oder bist du auf den Käufer zugegangen?
  39. Avatar
    Bashing05.12.2021 03:23

    Probleme mit der Zustellung habe ich nicht zu verantworten und dass ich …Probleme mit der Zustellung habe ich nicht zu verantworten und dass ich das Geld nicht erstatten werde


    Es ist leider sehr wahrscheinlich das Ebay für dich erstattet, und selbst wenn nicht dann bleibt eventuell noch Paypal übrig.
    Ebay war mal eine tolle Plattform für Verkäufer, aber seid der neuen Zahlungsabwicklung ist man dort bei jedem Verkauf der Willkür von Ebay oder dem ursprünglichen Zahlungsempfänger ausgeliefert.

    Ich drück dir die Daumen das du gut aus der Sache raus kommst, aber du solltest nicht davon ausgehen.
  40. Avatar
    Autor*in
    0_v_005.12.2021 07:08

    Es ist leider sehr wahrscheinlich das Ebay für dich erstattet, und selbst …Es ist leider sehr wahrscheinlich das Ebay für dich erstattet, und selbst wenn nicht dann bleibt eventuell noch Paypal übrig.Ebay war mal eine tolle Plattform für Verkäufer, aber seid der neuen Zahlungsabwicklung ist man dort bei jedem Verkauf der Willkür von Ebay oder dem ursprünglichen Zahlungsempfänger ausgeliefert.Ich drück dir die Daumen das du gut aus der Sache raus kommst, aber du solltest nicht davon ausgehen.


    Die Frage, die ich mir stelle, ist - Was bitte kann ich dafür, dass die Sendung nicht ankommt? Laut Tracking ist sie da. Käufer kann ja auch einfach behaupten, es wäre nix angekommen, und schon kriegt er sein Geld zurück? Ernsthaft? Das ist doch eine haltlose Behauptung, die er nicht beweisen kann, während das Tracking glasklar sagt, die Sendung sei zugestellt. Kann also jeder behaupten und betrügen wie er will?
Dein Kommentar
Avatar
Top-Händler