Artikel von Gearbest aus NL versendet und trotzdem beim Zoll

29
eingestellt am 13. Jun 2015
Hi,

Wollte euch gerne darüber informieren, das ich am 26.5 Artikel bei Gearbest bestellt habe, die per NL Express Post versendet werden sollte. Gestern dann ein Schreiben von der Post im Kasten, das ich die Sendung beim Zoll abholen darf.

Denke mal das dürfte für alle Besteller von Artikel aus China interessant sein, da ja das Gerücht kursiert, das man damit den Zoll umgehen kann.

Da ich auch ein Bild von dem Paketschein habe, und als Absenderadresse die Niederlande sind, wundert es mich es ein wenig das es dann beim Zoll landet.


Ich werde Montag mal hin fahren und schauen, was denn da los ist. Würde mal sagen, das gewisse Unternehmen es übertrieben haben und auffällig geworden sind.

Hat da noch jemand solche Erfahrungen gemacht?
Oder ist das normal?

Die Steuern stören mich ja nicht, sondern der Zeitverlust. Laut sendungsverfolgung liegt das Paket schon seit Anfang voriger Woche dort vor Ort.

Schönes Wochenende

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

FyInfo

Sollte halt jedem bewusst sein, dass die Unternehmen dort aktiven Steuerhinterzug betreiben.


Ist halt wie bei Amazon, Apple und Konsorten.
29 Kommentare

Wird trotzdem aus China versendet, nur von der NL post.

Verfasser

CrazyKacka

Wird trotzdem aus China versendet, nur von der NL post.



Ach, ok damit mir natürlich alles klar

Grmpf

Sollte halt jedem bewusst sein, dass die Unternehmen dort aktiven Steuerhinterzug betreiben.

FyInfo

Sollte halt jedem bewusst sein, dass die Unternehmen dort aktiven Steuerhinterzug betreiben.


Ist halt wie bei Amazon, Apple und Konsorten.

FyInfo

Sollte halt jedem bewusst sein, dass die Unternehmen dort aktiven Steuerhinterzug betreiben.



Wie genau ist das jetzt gemeint?

FyInfo

Sollte halt jedem bewusst sein, dass die Unternehmen dort aktiven Steuerhinterzug betreiben.


Du als Empfänger/Besteller musst doch die Waren verzollen/versteuern. Das Unternehmen hinterzieht doch keine Steuern...

FyInfo

Sollte halt jedem bewusst sein, dass die Unternehmen dort aktiven Steuerhinterzug betreiben.


FyInfo

Sollte halt jedem bewusst sein, dass die Unternehmen dort aktiven Steuerhinterzug betreiben.


Sie versuchen die deutschen Zollbehörden zu bescheißen, indem sie die chinesische Absenderadresse verschleiern, also erzähl kein Kokolores.

Welcher Absender steht denn drauf? Und das dürfte auch eigentlich gar nicht bringen: Dann bei der Einfuhr müssten die Pakete doch trotzdem hängenbleiben, da wird ja nicht drauf geguckt wer der Absender ist, sondern wo die Ladung Pakete herkommt, oder?

Natürlich bleibt immer ein "Restrisiko" aber bei den Artikeln die man über China bestellt wohl auch egal. Im Falle der Yi Cam sind das gerade mal 10€ - mal gewinnt man und mal verliert man. Je größer das Paket desto höher die Chance dass es auch über die NL hängen bleibt.

Das größere Risiko ist ja oft gar nicht der marginale Zollbetrag sondern oft die fehlende Funkzulassung (Bluetooth beim Miband) oder das fehlende CE-Zeichen.

FyInfo

Das größere Risiko ist ja oft gar nicht der marginale Zollbetrag sondern oft die fehlende Funkzulassung (Bluetooth beim Miband) oder das fehlende CE-Zeichen.



Stimmt, und das "schlimme" ist, es ist in meinen Augen absolute Willkür.
War selbst wegen dme Ulefone Be X beim Zoll - trotz NL Sendung.
Habe aber von Ulefone auch allemöglichen Zertifikate (nur facebook Team von dneen reagierte zügig) für die Bundesnetzagentur VORHER besorgt, sicher ist sicher. Stichprobenhafte Kontrolle ist normal.
Steuern bezahlt und zum Glück ohne Probleme erhalten.

Grundsätzlich zum Thema - bei MIR WAR SCHON ein holländischer Aufkleber drauf vonwegen Einfuhrbestimmungen nicht erfüllt etc - ZUDEM genau die selben Eckpunkte nochmals als deutscher Aufkleber vom Zoll.
Demnach blieb es schon in Holland beim Zoll kleben und ging dann an die deutschen Kollegen.
Es war halt dafür etwas schneller hier, was aber dann das lange liegen und erst späte Benachrichtigung beim Zoll dann zunichte machte.

Man ist ja selbst für die Entrichtung der Steuern und Zollgebühren verantwortlich, habe gerade in einem US-Shop einen interessanten Artikel gefunden, kostet ca. 270 €, der Versand knapp 15 €, müssten ja die Einfuhrumsatzsteuer dazu kommen.

FyInfo

Sie versuchen die deutschen Zollbehörden zu bescheißen, indem sie die chinesische Absenderadresse verschleiern, also erzähl kein Kokolores.


Nein. Hinterziehen kann erst der Empfänger, weil dieser der Steuerschuldner ist.

Sendungen aus der EU können jederzeit beim Zoll landen. Die machen Stichproben wegen Drogen, Waffen und anderen verbotenen Gegenständen.

FyInfo

Sie versuchen die deutschen Zollbehörden zu bescheißen, indem sie die chinesische Absenderadresse verschleiern, also erzähl kein Kokolores.


Auch Beihilfe ist strafbar.

TheHut verschickt auch ohne Absenderadresse unabhängig ob es von den Inseln oder UK-Main-Island kommt. Dürfte deswegen zum Zoll, wurde wie eine Nicht-EU-Sendung behandelt. Zoll und EUSt plus ein Gratisartikel (Puma Schuhe) wurde mit dem utopischen VKP bewertet und da drauf musste ich auch noch zahlen. 70€ Bestellung, 50€ Zoll und EUSt. Ziemlich ärgerlich, Selbst wenn es von den Channel Islands gekommen wäre hätte ich 'nur' EUSt zahlen müssen...
Hat also nix mit China zu tun!

Wenn es eine Stichprobe gewesen wäre, hätte er es gar nicht beim Zoll abholen müssen, das wäre dann direkt nach der Kontrolle weitergeschickt worden.

Zum Zoll muss man nur wenn der Inhalt verdächtig ist, oder der Händler an der Sendung eine Rechnung vergessen hat, so kann der Zoll nicht nachvollziehen was drinnen ist und wie Teuer es war, dann muss halt der Empfänger hin um zu zeigen was drinnen ist plus die Rechnung mitbringen.

wenn man sich das ersparen will, sollte man vor Kauf immer den Händler darum bitten eine Rechnung außen an das Paket/Päckchen zu machen.

dann muss man höchstens die Steuer an der Tür nachzahlen.

Hab mit Gearbest gerade Ärger, habe Copter für 45Euro bestellt und
ist vom Zoll zurück gegangen und wollen jetzt nur 30$ erstatten, Kauf
ist erst drei Monate her^^...Scheixxladen

togemini

TheHut verschickt auch ohne Absenderadresse unabhängig ob es von den Inseln oder UK-Main-Island kommt. Dürfte deswegen zum Zoll, wurde wie eine Nicht-EU-Sendung behandelt. Zoll und EUSt plus ein Gratisartikel (Puma Schuhe) wurde mit dem utopischen VKP bewertet und da drauf musste ich auch noch zahlen. 70€ Bestellung, 50€ Zoll und EUSt. Ziemlich ärgerlich, Selbst wenn es von den Channel Islands gekommen wäre hätte ich 'nur' EUSt zahlen müssen... Hat also nix mit China zu tun!



Hast du nicht deine Rechnung mitgenommen und vorgelegt? Dann müssen sie gar nicht erst schätzen bzw. UVP als Anhaltspunkt nehmen.

Verfasser

bayernex

Hab mit Gearbest gerade Ärger, habe Copter für 45Euro bestellt und ist vom Zoll zurück gegangen und wollen jetzt nur 30$ erstatten, Kauf ist erst drei Monate her^^...Scheixxladen




Mmmmmmh, hört man öfter.

Die Kamera ist im übrigen angekommen.
Habe sie abgeholt und schon Wein wenig getestet. Vom Hocker reißt sie mich aber nicht

togemini

TheHut verschickt auch ohne Absenderadresse unabhängig ob es von den Inseln oder UK-Main-Island kommt. Dürfte deswegen zum Zoll, wurde wie eine Nicht-EU-Sendung behandelt. Zoll und EUSt plus ein Gratisartikel (Puma Schuhe) wurde mit dem utopischen VKP bewertet und da drauf musste ich auch noch zahlen. 70€ Bestellung, 50€ Zoll und EUSt. Ziemlich ärgerlich, Selbst wenn es von den Channel Islands gekommen wäre hätte ich 'nur' EUSt zahlen müssen... Hat also nix mit China zu tun!



Es war eines dieser "kaufe ein paar Kopfhörer und bekomme ein paar Schuhe im Wert von XXX gratis dazu"-Angebote. Das Problem: der angegebene Preis für den Gratisartikel war der UVP. Dem Zoll ist es egal, ob der Artikel gratis war oder nicht, er wird dennoch in die Berechnung aufgenommen und muss geschätzt werden. Und da stand auf der Rechnung natürlich ein Wert für die Schuhe drin, der viel zu hoch war, denn die Schuhe hättest du bei TheHut einzeln günstiger bekommen können.

Dumm gelaufen. Und für den Zoll ist egal, wo das Unternehmen sitzt, relevant ist, von wo verschickt wurde. Und darüber gab es auf der Lieferung keinerlei Angaben, daher wurde es als Lieferung aus einem Nicht-EU-Land behandelt.

Verfasser

ist nicht normalerweise der Rechnungsbetrag relevant? Das ja übel.

togemini

[...]



okolyta

ist nicht normalerweise der Rechnungsbetrag relevant? Das ja übel.



Bin ich auch von ausgegangen und wurde bei mir auch immer so gehandhabt.
EuSt. auf einen Gratisartikel ist natürlich übel. UVP ist dennoch meiner Meinung nach unangebracht, maximal der Preis, den der Shop verlangt dafür.

Das ist es ja. Der Shop (TheHut) will natürlich ihre Gratisbeigabe höherwertig erscheinen lassen und schreibt daher einen höheren Wert da rein (Stand auch auf der Rechnung), als er normalerweie kosten würde.

Und damit macht sich der Zoll ja nicht die Mühe nachzugucken, ob der Shop womöglich den Artikel einzeln billiger verkauft (ist ja auch irgendwie nachvollziehbar).

togemini

[...]

okolyta

ist nicht normalerweise der Rechnungsbetrag relevant? Das ja übel.


allo zusammen,
ich habe da mal eine Frage.

Am 24.07.2016 habe ich bei GearBest ein Tablet bestellt (Teclast X98 Plus II gearbest.com/tab…tml?wid=21). Als Versandart habe ich Priority Direct Mail -> German Express gewählt. Hab auch eine Trackingnummer erhalten. Durch einiger Recherche habe ich herausgefunden, dass mein Paket zuerst mit Sky56.ch in die Niederlande geschickt wird und von dort aus es DHL übernimmt. Wenn ich jetzt bei der Sendungsverfolgung meine Trackingnummer bei Sky56.chhttp://www.sky56.cn/english/track/index eingebe bekomme ich die folgenden Meldungen:

2016-07-26 19:21:00 Parcel departure in Shenzhen Sorting Centre
2016-07-27 12:12:00 Parcel departure arrive in HongKong Sorting Centre
2016-07-28 21:30:00 Parcel is leaving Hong Kong Airport
2016-07-31 12:12:00 Netherlands Sorting Centre
2016-08-01 10:12:00 Information sent to Germany

Die gleiche Sendungsnummer kann ich auch auf der Seite von DHL eingeben und bekomme die Meldung:

Status am Mo, 25.07.16 18:39
Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt.
Nächster Schritt
Die Sendung wird zum Paketzentrum transportiert.

Im Grunde alles schön und gut. Aber die letzte Aktualisierung des ganzen ist jetzt schon fast 10 Tage her.
Jetzt habe ich ein bisschen mehr Recherche betrieben und herausgefunden, dass vielleicht der niederländische Zoll meine Sendung in die Finger bekommen hat und die Sendung weiter an den deutschen Zoll weiter leitet. Im Grund weiterhin nicht schlimm, dann muss ich halt die 19% nachzahlen (habe eh damit im schlimmsten Fall gerechnet).
Meine Frage ist jetzt ob die lange Zeit seit der letzten Aktualisierung vollkommen normal ist oder sollte ich mir einige Gedanken machen, dass womöglich meine Bestellung verschollen gegangen ist?
Hat jemand von euch vielleicht etwas ähnliches schon einmal erlebt?

Danke für eure Mithilfe :-)

Gruß
Adam

Mein Tablet (Teclast Tbook) liegt seit 30.06. beim Zoll, und nun habe ich dank Sendungsverfolgung von Gearbest erfahren dass dies angeblich vom Zoll vernichtet wurde... obwohl ich keinen Brief vom Zoll erhalten habe... Gearbest bietet mit nur den halben Kaufpreis als Kulanz... tja dumm gelaufen... teotz versichertem versand... die weisen darauf hin dass die einfuhr illegal ist und das Risiko beim Kunden liege... werde da nix mehr kaufen...
hab erst mal die schnauze voll... aber naja, das war mir schon klar dass es mal schief gehen kann... daher sind die 80€ ärgerlich, aber einkalkuliert gewesen...

Verfasser

Luckybc

Mein Tablet (Teclast Tbook) liegt seit 30.06. beim Zoll, und nun habe ich dank Sendungsverfolgung von Gearbest erfahren dass dies angeblich vom Zoll vernichtet wurde... obwohl ich keinen Brief vom Zoll erhalten habe... Gearbest bietet mit nur den halben Kaufpreis als Kulanz... tja dumm gelaufen... teotz versichertem versand... die weisen darauf hin dass die einfuhr illegal ist und das Risiko beim Kunden liege... werde da nix mehr kaufen...hab erst mal die schnauze voll... aber naja, das war mir schon klar dass es mal schief gehen kann... daher sind die 80€ ärgerlich, aber einkalkuliert gewesen...



Das ja keine schöne info

in nem anderen Forum habe ich gelesen dass es kein einzelfall ist, dort auch ein teclast welches vom Zoll vernichtet wurde... Finde es halt frech dass Gearbest sagt der Käufer muss selber wissen dass die Einfuhr wegen fehlendem CE Zeichen illegal ist und das risiko trägt. werde mal weiter mit gearbest verhandeln, irgendwie muss ich ja zumindest ne info vom deutschen Zoll bekommen... werde erst mal da nachfragen... möchte ja nix unterstellen, aber mir kommt das ganze irgendwie kmisch vor...
halte euch auf dem laufenden.

Luckybc

in nem anderen Forum habe ich gelesen dass es kein einzelfall ist, dort auch ein teclast welches vom Zoll vernichtet wurde... Finde es halt frech dass Gearbest sagt der Käufer muss selber wissen dass die Einfuhr wegen fehlendem CE Zeichen illegal ist und das risiko trägt. werde mal weiter mit gearbest verhandeln, irgendwie muss ich ja zumindest ne info vom deutschen Zoll bekommen... werde erst mal da nachfragen... möchte ja nix unterstellen, aber mir kommt das ganze irgendwie kmisch vor...halte euch auf dem laufenden.



Bei mir hängt gerade ein Mi Band 2 beim Zoll bzw wird von der Bundesnetzagentur überprüft
Ich könnte kotzen ;-)
Sehr meine “herzform Rücklichter“ auch schon dort
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text