Artikel zum Thema Bierpreisentwicklung

52
eingestellt am 22. Apr 2017
Hallo, zunächst ein Link auf den Artikel:

sueddeutsche.de/wir…663


Für eilige Leser zwei Auszüge:

"Etwa drei von vier Bierkisten der großen deutschen Pilsmarken werden im Sonderangebot verkauft"

""Wir werden den Preis für die Kiste von nun an regelmäßig erhöhen", kündigte Bitburger-Chef Axel Dahm kürzlich an."

Falls genügend Mydealzer Interesse haben, diesem Thread zu folgen, dann könnten wir uns an dieser Stelle dauerhaft über empfehlenswerte Biere und Bezugsquellen austauschen! Dafür wäre es aber wichtig, die Menge an inhaltsarmen Postings möglichst klein zu halten.
Zusätzliche Info
Diverses
52 Kommentare
1. Wer trinkt bitte Bitburger?

2 der Thread könnte an sich selbst vorbeireden...du erwähnst einmal die Preisentwickling und dann fragst du nach empfehlenswerten Bieren

3. Ich trinke gerne mal ein Augustiner oder auch ein Tegernseer oder Chiemseer. Das finde ich von den Industriebieren noch das beste. Ansonsten kaufe / trinke ich fast ausschließlich regionale Biere von kleinen bis mittelgroßen Brauereien - und ich vermute, das machen mehr so, zumindest in Süddeutschland. Was wiederum dazu führt, dass jeder das für seinen Geschmack empfehlenswerteste Bier aufführt, das dann 98% hier nicht beziehen können
Verfasser
Ezekiel22. Apr 2017

der Thread könnte an sich selbst vorbeireden...du erwähnst einmal die P …der Thread könnte an sich selbst vorbeireden...du erwähnst einmal die Preisentwickling und dann fragst du nach empfehlenswerten Bieren


Es steht "Bier" im Titel. Das könnte genügen, Interessenten anzuziehen!

Ich habe vor Jahren von Veranstaltungen wie dem "World Beer Cup" gehört und dann versucht, online an die prämierten Biere zu kommen. Das Resultat ist, dass ich es inzwischen fast als Beleidigung empfinde, eines der Industriebiere angeboten zu bekommen!
Bearbeitet von: "Nacht3ule" 22. Apr 2017
Ezekiel22. Apr 2017

1. Wer trinkt bitte Bitburger? 2 der Thread könnte an sich selbst …1. Wer trinkt bitte Bitburger? 2 der Thread könnte an sich selbst vorbeireden...du erwähnst einmal die Preisentwickling und dann fragst du nach empfehlenswerten Bieren3. Ich trinke gerne mal ein Augustiner oder auch ein Tegernseer oder Chiemseer. Das finde ich von den Industriebieren noch das beste. Ansonsten kaufe / trinke ich fast ausschließlich regionale Biere von kleinen bis mittelgroßen Brauereien - und ich vermute, das machen mehr so, zumindest in Süddeutschland. Was wiederum dazu führt, dass jeder das für seinen Geschmack empfehlenswerteste Bier aufführt, das dann 98% hier nicht beziehen können


Tegernseer Find ich auch klasse, dass ich's auch nach AT importiere
Verfasser
Ezekiel22. Apr 2017

3. Ich trinke gerne mal ein Augustiner


Das "Edelstoff" kenne ich natürlich (Tipp: Man kann Biere der Brauerei übrigens online bei AYNF immer mal wieder zu Schnäppchenpreisen bekommen). Ich finde es "ganz ok".

Zur Anregung hier die Downloadmöglichkeiten der Listen der Top-Biere des World Beer Cup:

worldbeercup.org/win…ts/

Verfasser
Auszug aus der Winners List 2016:

"Category: 35 German-Style Pilsener - 108 Entries
Gold: Trumer Pils, Trumer Brauerei, Berkeley, CA
Silver: Pilsner, Dry Dock Brewing Co. - South Dock, Aurora, CO
Bronze: Saalfelder Premium, Buergerliches Brauhaus Saalfeld, Saalfeld, Germany"

Immerhin schafft es noch eine deutsche Brauerei auf den dritten Platz!
Bearbeitet von: "Nacht3ule" 22. Apr 2017
Nacht3ule22. Apr 2017

Es steht "Bier" im Titel. Das könnte genügen, Interessenten anzuziehen! ; …Es steht "Bier" im Titel. Das könnte genügen, Interessenten anzuziehen! Ich habe vor Jahren von Veranstaltungen wie dem "World Beer Cup" gehört und dann versucht, online an die prämierten Biere zu kommen. Das Resultat ist, dass ich es inzwischen fast als Beleidigung empfinde, eines der Industriebiere angeboten zu bekommen!




World Beer Cup ist schon mal ne Anlaufstelle

Ich komme aus dem Eck Franken / Oberbayern, da gibts schon sehr gute Biere.

Empfehlungen meinerseits:
Wettelsheimer Hell (Wettelsheim / Treuchtlingen)
Hofmühl Hell (Eichstätt)
Wurm Weißbier (Pappenheim)
Gutmann Weizen (!!!) (Titting)

Gegen Übernahme der Versandkosten und dem Einkaufspreis schicke ich dir auch mal nen Sixer gemischt


niox22. Apr 2017

Tegernseer Find ich auch klasse, dass ich's auch nach AT importiere …Tegernseer Find ich auch klasse, dass ich's auch nach AT importiere


Versuch auch mal das Chiemseer! Ähnlich, aber noch besser abgeschmeckt finde ich.
Verfasser
Ezekiel22. Apr 2017

Gegen Übernahme der Versandkosten und dem Einkaufspreis schicke ich dir …Gegen Übernahme der Versandkosten und dem Einkaufspreis schicke ich dir auch mal nen Sixer gemischt


Das ist ein super Angebot! Vielleicht komme ich eines Tages darauf zurück!

Ich könnte etwas zum Gewinner der Silbermedaille von 2012 im Bereich Pilsbiere sagen. Das kommt ebenfalls aus Bayern und in Sachen Pils will ich nix anderes mehr!
Verfasser
@Ezekiel: Vom "Gutmann Hefeweizen hell" liegt eine Flasche zum Probieren im Kühlschrank, weil mir das im AYNF-Thread empfohlen wurde. Zum Schnäppchenpreis von knapp 50 Cent die Flasche erschien mir das Risiko überschaubar! (Und ja, mir ist klar, dass der ständige Blick auf Preise der Bierqualität im Lande nicht gut tut!)
Bearbeitet von: "Nacht3ule" 22. Apr 2017
Verfasser
WUrsTbROT22. Apr 2017

Störtebeker Atlantik-Ale.



Kenne ich! Finde ich interessant, aber irgendwie zu "trocken"!
Also ich hatte mir zum Probieren so einen Bier-Adventskalender gekauft. Problem danach: Die Biere zu bekommen, die einem davon geschmeckt haben.
Trinke ansonsten ganz gerne das Kellerbier von Schlappeseppel (keine Ahnung wie weit deren Verbreitung so ist, die sind hier aus der Gegend).
Was mich aus dem Bierkalender besonders angesprochen hat war das Bosch Porter. Habe jetzt zum Glück eine Quelle dafür aufgetan.
Bearbeitet von: "Chris2703" 22. Apr 2017
Nacht3ule22. Apr 2017

Kenne ich! Finde ich interessant, aber irgendwie zu "trocken"!



Ja, liegt an der Hopfung und im Abgang an der Malzigkeit des Bieres. Muss man mögen
Verfasser
Chris270322. Apr 2017

Was mich aus dem Bierkalender besonders angesprochen hat war das Bosch …Was mich aus dem Bierkalender besonders angesprochen hat war das Bosch Porter.


Das eben von mir erwähnte "Propeller Aufwind" stammt ebenfalls aus der Bosch Brauerei. Nachdem es hier einen REWE gibt, der ein ganzes Regal voller normalerweise schwer zu bekommender Biere anbietet, habe ich die Gelegenheit genutzt, das Bosch Pils zu probieren. Für mich war es leider nichts!
de.altes-maedchen.com/


Falls mal einer von euch in Hamburg sein sollte. Einfach mal durchprobieren
Verfasser
WUrsTbROT22. Apr 2017

Ja, liegt an der Hopfung und im Abgang an der Malzigkeit des Bieres. Muss …Ja, liegt an der Hopfung und im Abgang an der Malzigkeit des Bieres. Muss man mögen



Ja. Und ich würde auch empfehlen, es in jedem Fall mal zu probieren! Für Leute, die nicht wissen, dass es nicht nur Bitterhopfen gibt, könnte es eine horizonterweiternde Erfahrung sein!
Bearbeitet von: "Nacht3ule" 22. Apr 2017
Ezekiel22. Apr 2017

World Beer Cup ist schon mal ne Anlaufstelle Ich komme aus dem Eck …World Beer Cup ist schon mal ne Anlaufstelle Ich komme aus dem Eck Franken / Oberbayern, da gibts schon sehr gute Biere.Empfehlungen meinerseits: Wettelsheimer Hell (Wettelsheim / Treuchtlingen)Hofmühl Hell (Eichstätt)Wurm Weißbier (Pappenheim)Gutmann Weizen (!!!) (Titting)Gegen Übernahme der Versandkosten und dem Einkaufspreis schicke ich dir auch mal nen Sixer gemischt


Hofmühl Hell, haha, ich lache mich kaputt. Mit Abstand eines der schlechtesten Biere, die es meiner Meinung nach auf dem deutschen Markt gibt. Und just sayin', ich bin in Eichstätt groß geworden und Hofmühl Hell genoss zumindest in meinem Bekanntenkreis auch kein hohes Ansehen.

Gutmann kann ich jedoch nur vol zustimmen.
"Etwa drei von vier Bierkisten der großen deutschen Pilsmarken werden im Sonderangebot verkauft"


Das Phänomen dürfte nicht nur bei den Bieren so existieren sondern im gesamten Foodbereich so zu unterschreiben sein.

Ich denke aber auch, dass die Geschmäcker bei den Bieren abseits der Industrieplörre zu unterschiedlich sein werden - schon mal das "Aecht Schlenkerla Rauchbier Märzen" probiert - mir schmeckt es überhaupt nicht andere loben es über den grünen Klee.


PS: Ich gönne mir gerne mal eine Schneider Weisse Tap 6 Unser Aventinus, Schneider Weisse TapX Meine Sommer Weisse, Schneider Weisse TapX Mein Nelson Sauvin
Bearbeitet von: "jannie911" 22. Apr 2017
Verfasser
Mario22. Apr 2017

Hofmühl Hell, haha, ich lache mich kaputt. Mit Abstand eines der …Hofmühl Hell, haha, ich lache mich kaputt. Mit Abstand eines der schlechtesten Biere, die es meiner Meinung nach auf dem deutschen Markt gibt.



"Biere" ...

Ich finde, es sinnvoll, nach Bierarten zu differenzieren! Ich habe in Bayern studiert, mich aber dort nie so richtig mit "Hellem" oder "Weißbier" anfreunden könnten. Ok, das Schneider Weisse Aventinus trinke ich aus nostalgischen Gründen noch manchmal, wenn ich es halbwegs günstig bekommen kann und mir danach ist, mich auf den Mond zu schießen ;*)

Das Gutmann werde ich trotzdem mal probieren! Tipps in Sachen Pils oder IPA würden zumindest mich aber mehr interessieren (die Kategorie "Doppelbock" dürfte mit dem von mir oben genannten Bier ausgereizt sein).
Verfasser
jannie91122. Apr 2017

Das Phänomen dürfte nicht nur bei den Bieren so existieren sondern im g …Das Phänomen dürfte nicht nur bei den Bieren so existieren sondern im gesamten Foodbereich so zu unterschreiben sein.



Vielleicht. Es ist jedenfalls erbärmlich, auf welchem Niveau sich der "Geschmack" der meistverkauften Biere bewegt! (Ähnlich mies sieht es meiner Ansicht nach nur noch bei Fleischprodukten aus, wie man sie beim DIscounter erhält. Aber das wäre ein anderes Thema.)
Verfasser
jannie91122. Apr 2017

Ich denke aber auch, dass die Geschmäcker bei den Bieren abseits der … Ich denke aber auch, dass die Geschmäcker bei den Bieren abseits der Industrieplörre zu unterschiedlich sein werden - schon mal das "Aecht Schlenkerla Rauchbier Märzen" probiert - mir schmeckt es überhaupt nicht andere loben es über den grünen Klee.


Ich finde, das schmeckt nach Aschenbecher. Ich habe den Inhalt meiner Probeflasche nach nur einem Schluck angewidert in den Ausguss gekippt!

Aber das ist ein wichtiger Punkt: Wer ausgeprägten Charakter zeigt, riskiert nicht gemocht zu werden! Die im Fernsehen beworbene Industrieplörre hingegen ist völlig charakterlos.
Nacht3ule22. Apr 2017

Vielleicht. Es ist jedenfalls erbärmlich, auf welchem Niveau sich der …Vielleicht. Es ist jedenfalls erbärmlich, auf welchem Niveau sich der "Geschmack" der meistverkauften Biere bewegt! (Ähnlich mies sieht es meiner Ansicht nach nur noch bei Fleischprodukten aus, wie man sie beim DIscounter erhält. Aber das wäre ein anderes Thema.)


Naja dabei musst Du halt immer auch berücksichtigen, dass die Werbebiere der breiten Masse schmecken müssen. Die werden an Ihren Kapazitäten gemessen und müssen ausstoßen komme was wolle. Ich selbst halte wenig von den großen Industriebieren und kaufe da lieber bei lokalen kleineren Brauereien. Aber wie lange wird es diese kleinen Schätze denn noch geben? Ich wohne nahe einer ehemals recht großen Bierhochburg. Da überlebte schlussendlich von ehemals 12 Brauereien dann noch eine kleine unabhängige Brauerei und eine die zur Kulmbacher Brauerei zugehörig ist.
Verfasser
jannie91122. Apr 2017

Du halt immer auch berücksichtigen, dass die Werbebiere der breiten Masse …Du halt immer auch berücksichtigen, dass die Werbebiere der breiten Masse schmecken müssen.


Ich bezweifle, dass sie einer Mehrheit der Leute wirklich schmecken! Wie könnten sie auch? Sie schmecken ja nach fast nichts!

Hast Du den Artikel gelesen?

"Cramer senkte den Anteil des bitteren Hopfens, damit das Bier auch bei Frauen ankommt."

Es gibt Blindverkostungen, die zeigen, dass die Leute mehrheitlich nicht mehr erkennen können, was für ein Fernsehbier sie vorgesetzt bekommen haben!
Nacht3ule22. Apr 2017

"Cramer senkte den Anteil des bitteren Hopfens, damit das Bier auch bei …"Cramer senkte den Anteil des bitteren Hopfens, damit das Bier auch bei Frauen ankommt."Es gibt Blindverkostungen, die zeigen, dass die Leute mehrheitlich nicht mehr erkennen können, was für ein Fernsehbier sie vorgesetzt bekommen haben!


Naja ein weiteres Indiz nur dafür, dass die Industrie sklavisch versucht ihre vorgegebenen Produktions-Kapazitäten bei rückläufigem Konsum weiter auszulasten und neue Zielgruppen sucht - wieso kam Becks denn darauf Becks Gold, Becks Green Lemon etc. zu kreieren?
Verfasser
jannie91122. Apr 2017

bei rückläufigem Konsum


Fragt sich nur, weshalb der Bierkonsum rückläufig ist! Hängt das nur mit dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein zusammen? Oder vielleicht auch damit, dass die Biere, die man überall bekommen kann, einfach keine "Lust auf mehr" machen? Wieviele Menschen wissen noch, wie gut richtiges Bier schmecken kann? Ich wäre nicht überrascht, wenn die meisten Leute überhaupt nicht mehr auf den Gedanken kommen, dass es Biere gibt, die besser schmecken, als die wässrige Flüssigkeit, die sie seit Jahrzehnten gewohnt sind!
Bearbeitet von: "Nacht3ule" 22. Apr 2017
War auch nur auf die Beer Cup Auszeichnung bezogen. Ich trinke Wettelsheimer
Mario22. Apr 2017

Hofmühl Hell, haha, ich lache mich kaputt. Mit Abstand eines der …Hofmühl Hell, haha, ich lache mich kaputt. Mit Abstand eines der schlechtesten Biere, die es meiner Meinung nach auf dem deutschen Markt gibt. Und just sayin', ich bin in Eichstätt groß geworden und Hofmühl Hell genoss zumindest in meinem Bekanntenkreis auch kein hohes Ansehen. Gutmann kann ich jedoch nur vol zustimmen.


Was hier viele scheinbar vergessen, ist das Bier nicht nur ein Genussprodukt sondern auch ein Lifestyleprodukt ist. Wer mal ordentlichen Bierurlaub machen mag.. grenznahe Regionen in der Tschechien bieten da ein gutes Kultur Programm an. Aber auch hier regionale Gebiete wie das Zoigl Gebiet Windischeschenbach bieten ein erlebenswertes tradtionsbewusstes Biererlebnis.
Ich musste mit Erschrecken feststellen dass mein Lieblingsbier Duckstein von 1,80€ vor ca. 2 Jahren auf mittlerweile 2,09€ für die Halbliterflasche gestiegen ist.
Verfasser
MSchaffrath23. Apr 2017

Ich musste mit Erschrecken feststellen dass mein Lieblingsbier Duckstein …Ich musste mit Erschrecken feststellen dass mein Lieblingsbier Duckstein von 1,80€ vor ca. 2 Jahren auf mittlerweile 2,09€ für die Halbliterflasche gestiegen ist.



Ein stolzer Preis! Für das Geld bekommt man mit etwas Geschick eine 0,75l-Flasche eines guten IPAs ...

Was ist am Duckstein so toll?
Verfasser
Ich habe gerade gesehen, dass es ab Donnerstag im Lidl neun verschiedene Biersorten in 0,5l-Dosen zu Preisen zwischen 49 und 75 Cent gibt. Für meinen Geschmack ist nichts dabei, aber vielleicht wird ja jemand fündig.
Rothaus Tannenzäpfle / Eiszäpfle
Potsdamer Stange
Schwarzer Abt
Tegernseer Hell
Störtebecker Atlantik
Inselbier
Meierei Potsdam

Weihenstephan
Nacht3ule23. Apr 2017

Ein stolzer Preis! Für das Geld bekommt man mit etwas Geschick eine …Ein stolzer Preis! Für das Geld bekommt man mit etwas Geschick eine 0,75l-Flasche eines guten IPAs ...Was ist am Duckstein so toll?




IPA in 0,75l Flaschen - das waere doch mal was, fuer einen in Deutschland voellig ueberrepraesentierten Bierstil!
Ezekiel22. Apr 2017

1. Wer trinkt bitte Bitburger? 2 der Thread könnte an sich selbst …1. Wer trinkt bitte Bitburger? 2 der Thread könnte an sich selbst vorbeireden...du erwähnst einmal die Preisentwickling und dann fragst du nach empfehlenswerten Bieren3. Ich trinke gerne mal ein Augustiner oder auch ein Tegernseer oder Chiemseer. Das finde ich von den Industriebieren noch das beste. Ansonsten kaufe / trinke ich fast ausschließlich regionale Biere von kleinen bis mittelgroßen Brauereien - und ich vermute, das machen mehr so, zumindest in Süddeutschland. Was wiederum dazu führt, dass jeder das für seinen Geschmack empfehlenswerteste Bier aufführt, das dann 98% hier nicht beziehen können

Typisch Bayer!
Bin ganz deiner Meinung. Dazu kommt noch, dass ich nach Möglichkeit mir lieber Fassbier von kleinen Privatbrauereien hole.
Nacht3ule22. Apr 2017

Das ist ein super Angebot! Vielleicht komme ich eines Tages darauf …Das ist ein super Angebot! Vielleicht komme ich eines Tages darauf zurück!Ich könnte etwas zum Gewinner der Silbermedaille von 2012 im Bereich Pilsbiere sagen. Das kommt ebenfalls aus Bayern und in Sachen Pils will ich nix anderes mehr!

Pils hat in Bayern nichts zu suchen!
Nacht3ule23. Apr 2017

Was ist am Duckstein so toll?


Angenehm malzig-herber Geschmack, für mich der Inbegriff eines perfekten Landbieres. Grevensteiner ist aber auch okay.
Verfasser
sideshow23. Apr 2017

IPA in 0,75l Flaschen - das waere doch mal was,


Wieso "wäre"? Wer sich die Links zu meinen Empfehlungen angeschaut hat, der weiß, welches Bier gemeint ist!
jannie91122. Apr 2017

"Etwa drei von vier Bierkisten der großen deutschen Pilsmarken werden im …"Etwa drei von vier Bierkisten der großen deutschen Pilsmarken werden im Sonderangebot verkauft"Das Phänomen dürfte nicht nur bei den Bieren so existieren sondern im gesamten Foodbereich so zu unterschreiben sein.



So extrem bestimmt nur im Getränkebereich, weil der Getränkeverzehr relativ gut planbar ist und Getränke nicht so schnell verderblich sind (wobei das "Horten" bei Bier alles andere als empfehlenswert ist).

Oder willst Du wirklich behaupten, dass 75% aller Lebensmittel im Sonderangebot gekauft werden? Bestimmt nicht schon alleine wegen der Haltbarkeit.
Bearbeitet von: "PeterPan556" 23. Apr 2017
Verfasser
Toleg23. Apr 2017

Pils hat in Bayern nichts zu suchen!



Aha ...

13888135-ya6fl.jpgVielleicht sollten sie dann den Preis einfach zurückgeben.

Das Bier ist auch für meinen Geschmack das mit Abstand beste Pils, das es gibt!

Kann vielleicht jemand etwas zum zweiten Platz sagen?
Nacht3ule22. Apr 2017

Fragt sich nur, weshalb der Bierkonsum rückläufig ist! Hängt das nur mit de …Fragt sich nur, weshalb der Bierkonsum rückläufig ist! Hängt das nur mit dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein zusammen? Oder vielleicht auch damit, dass die Biere, die man überall bekommen kann, einfach keine "Lust auf mehr" machen? Wieviele Menschen wissen noch, wie gut richtiges Bier schmecken kann? Ich wäre nicht überrascht, wenn die meisten Leute überhaupt nicht mehr auf den Gedanken kommen, dass es Biere gibt, die besser schmecken, als die wässrige Flüssigkeit, die sie seit Jahrzehnten gewohnt sind!



Gibt bestimmt viele Gründe. Gesundheit, steigende Ablehnung von Alkohol (im Alltag), rückläufiger Besuch von Kneipen, täglich größer werdende Auswahl an Getränken allgemein...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler