Asus EA-AC87 vs Netgear AC1750 R6400 - Empfehlung für Router/Access-Point

5
eingestellt am 29. MaiBearbeitet von:"FliegendeRaupe"
Hi,

benötige einen wlan-access-point und kann mich nicht entscheiden, welches Gerät für meine Anforderungen ausreichend wäre.

Mein Anwendungsfall:
- Haus mit 3 Stockwerken
1. Im ersten Stock wird ein TP-Link TL-WPA8730 KIT benutzt
2. Im zweiten Stock der Router Netgear WNDR3700-100PES
(An den Router ist zur Verteilung ins Stromnetz ein Powerline-Adapter per LAN angeschlossen)
3. Im dritten Stock aktuell noch einen billig Router als WLan-AP JCG U700

Auch der U700 ist per LAN-Kabel an einem Powerline Adapter angeschlossen
Da der U700 Router kein Gigabit-Port hat, bin ich auf der Suche nach einem AP.

- Maximale Anzahl an Clients: 4 bis 5
- Leitung: 120 Mbit/s
- Wlan-AP bekommt Internet über ein Powerline-Adapter. Powerline-Adapter schafft volle 120 Mbit/s
- Alle Clients beherschen auch 5Ghz

Ich habe mich erkundigt und u.a. die Ubiquiti APs gefunden.
Auf der Suche sah ich dann den Asus EA-AC87 als WHD für 67,18€ und habe zugeschlagen.
Das Gerät wird morgen geliefert.

War das ein Fehlkauf und wenn ja, welches Gerät sollte ich stattdessen kaufen?
Zusätzliche Info
5 Kommentare
ubnt.com/uni…lr/ . Land auf USA stellen und freuen :-)
äölkjhgfdsavor 20 h, 38 m

https://www.ubnt.com/unifi/unifi-ap-ac-lr/ . Land auf USA stellen und …https://www.ubnt.com/unifi/unifi-ap-ac-lr/ . Land auf USA stellen und freuen :-)


Das wäre nicht zu empfehlen. Auf dem Land fällt dies wahrscheinlich nicht auf, aber in Stadt könnte das zu Problemen führen. Es könnte die Bundesnetzagentur dann irgendwann vor der Tür stehen und dann gibt es Ärger.
Was willst du da messen? Es könnte auch direkt vom AP kommen, welcher am Fenster zur Straße steht...
In Deutschland sind zum Beispiel nur 100 mW Leistung erlaubt und wenn der AP auf USA gestellt wird strahlt dieser 1 Watt aus und somit das 10 fache und damit könnten andere Router auf dem selben Kanal Probleme bekommen. Gemessen wird so etwas dann mit einem Messwagen von der Bundesnetzagentur bei Beschwerden.

Natürlich kann es auch sein das es niemals auffällt aber wenn doch dann viel Spaß mit dem Ärger.
Verfasser
Asus EA-AC87 oder Netgear AC1750 R6400

Den Asus habe ich schon hier.
Der R6400-Router wird zw. 6. und 8. Juni geliefert.
Hatte bei diesem Deal zugegriffen

Der Asus hat mich als WHD in sehr gut 67,18€ gekostet.
Als Access-Point macht der sich bisher ganz gut, gewünsche Internertgeschwindigkeiten werden bereitgestellt.

Der R6400-Router wird mich 50,48€ kosten.
Der Vorteil bei Netgear ist soweit ich das erkennen kann, die zusätzliche Funktion in Zukunft auch als Router zu nutzen und das 2,4GHz. Der Asus funkt lediglich auf 5GHz.
Das Asus Teil ist ja nur ein Access-Point/Media Bridge. Also eher Nachteil?

Den R6400 könnte ich ja auch als meinen Hauptrouter nutzen und meinen jetzigen (alten) Netgear WNDR3700v2 als Access-Point nutzen. Den Asus würde ich dann retournieren da kein 2,4GHz und keine Routerfunktion.

Welchen würdet ihr behalten?
Habe mich bereits auf etlichen Seiten informiert aber leider keine Entscheidung fällen können.
Bearbeitet von: "FliegendeRaupe" 1. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler