Asus Prämien Artikel und Garantie

Hallo Leute,

ich wollte nur informieren das Asus Prämien Artikel keine Garantie haben.

Der Händler der das beworben hatte redet sich raus mit der Artikel wurde von Asus versendet. Asus redet sich raus das sie nur Reklamationen annehmen wenn direkt nach Erhalt ein Mangel vorliegt.

Es ging um das Asus Z97 Pro Gamer bei dem man sich innerhalb eines bestimmten Zeitfensters registrieren musste.

Ich hatte mich für das Headset entschieden und 1,5 Jahre nach Erhalt und gerade mal knappe 230std Benutzung ist es defekt.


Man sollte vielleicht bei den nächsten Aktionen die hier gepostet werden das immer Berücksichtigen. Denn bei einem Artikel ohne Garantie passt auch der gern verwendete Vergleichspreis nicht.

Gruß reis

7 Kommentare

Kp, welche Aktion du meinst, wenn es sich aber um ein Gewinnspiel handelte, ist der Händler trotzdem gesetzlich verpflichtet 2 Jahre Gewährleistung zu gewähren.

Swib

Kp, welche Aktion du meinst, wenn es sich aber um ein Gewinnspiel handelte, ist der Händler trotzdem gesetzlich verpflichtet 2 Jahre Gewährleistung zu gewähren.


Wird kein Gewinnspiel gewesen sein, sondern das übliche "Mainboard kaufen, Headset gratis dazu"

Er spricht eindeutig von Garantie und nicht von Gewährleistung und Garantie ist immer ne freiwillige Sache des Herstellers nach seinen Bedingungen. Wenn ASUS also für Prämien die Garantie ausschließt dann stand das aber sicher auch irgendwo im Kleingedruckten...um welche Aktion ging es denn genau?

So wie ich das verstehe hat man bei einem Händler ein Mainboard gekauft, dieses bei ASUS angemeldet und registriert und zum Dank von ASUS direkt etwas geschenkt bekommen, hier ein Headset.

Edit: laut allgemeinen Garantiebestimmungen steht die Garantie nur "Erstkäufern" zu, eventuell wird durch Berufung auf die Formulierung schon die Garantie für gewonnene oder Prämienartikel ausgeschlossen. Auf der anderen Seite ist das im Einzelfall nicht überprüfbar, denn gleichzeitig akzeptiert ASUS auch Produkte ohne Kaufbeleg "Falls kein Kaufbeleg vorgezeigt werden kann, gilt das Herstellungsdatum des Produktes als Kaufdatum."

Dass ASUS nur Reklamationen annimmt, wenn direkt nach Kauf ein Mangel vorliegt ist nicht korrekt bzw. steht in jedem Fall im Widerspruch zu den eigenen Garantiebestimmungen. Evtl. warhier der Mitarbeiter schlecht informiert.
Die Garantie erstreckt sich allerdings ausschließlich auf Material- und Verarbeitungsfehler, da nachzuweisen, dass es kein Verschleiß oder sonstige unsachgemäße Behandlung war dürfte extrem schwer sein nach der Zeit und Nutzung. 230 Stunden auf 1,5 Jahre macht im Durchschnitt 2,4 Stunden pro Tag, was sooo wenig wie Du schreibst gar nicht ist.
Im Ergebnis, also selbst wenn Du es schaffst, dass ASUS die Sache doch zur Untersuchung annimmt wirst du vermutlich eher einen Kostenvoranschlag erhalten, der teurer ist als die Anschaffung eines neuen Headsets als eine kostenlose Garantiereparatur.

Bearbeitet von: "Tonschi2" 23. August

Tonschi2

Er spricht eindeutig von Garantie und nicht von Gewährleistung und Garantie ist immer ne freiwillige Sache des Herstellers nach seinen Bedingungen. Wenn ASUS also für Prämien die Garantie ausschließt dann stand das aber sicher auch irgendwo im Kleingedruckten...um welche Aktion ging es denn genau?So wie ich das verstehe hat man bei einem Händler ein Mainboard gekauft, dieses bei ASUS angemeldet und registriert und zum Dank von ASUS direkt etwas geschenkt bekommen, hier ein Headset.Edit: laut allgemeinen Garantiebestimmungen steht die Garantie nur "Erstkäufern" zu, eventuell wird durch Berufung auf die Formulierung schon die Garantie für gewonnene oder Prämienartikel ausgeschlossen. Auf der anderen Seite ist das im Einzelfall nicht überprüfbar, denn gleichzeitig akzeptiert ASUS auch Produkte ohne Kaufbeleg "Falls kein Kaufbeleg vorgezeigt werden kann, gilt das Herstellungsdatum des Produktes als Kaufdatum."Dass ASUS nur Reklamationen annimmt, wenn direkt nach Kauf ein Mangel vorliegt ist nicht korrekt bzw. steht in jedem Fall im Widerspruch zu den eigenen Garantiebestimmungen. Evtl. warhier der Mitarbeiter schlecht informiert. Die Garantie erstreckt sich allerdings ausschließlich auf Material- und Verarbeitungsfehler, da nachzuweisen, dass es kein Verschleiß oder sonstige unsachgemäße Behandlung war dürfte extrem schwer sein nach der Zeit und Nutzung. 230 Stunden auf 1,5 Jahre macht im Durchschnitt 2,4 Stunden pro Tag, was sooo wenig wie Du schreibst gar nicht ist. Im Ergebnis, also selbst wenn Du es schaffst, dass ASUS die Sache doch zur Untersuchung annimmt wirst du vermutlich eher einen Kostenvoranschlag erhalten, der teurer ist als die Anschaffung eines neuen Headsets als eine kostenlose Garantiereparatur.


Kurz dazwischengrätschen: 230 Stunden auf 1,5 Jahre sind gerade mal eine halbe Stunde am Tag.

Händler wirbt a la kaufen sie jetzt und registrieren sie dort dann bekommen sie ... gratis.

Asus wirbt mit kaufen sie und registrieren sie ... innerhalb von .... und sie bekommen.....

230std für ein Headset ist nichts, quasi neu.

Zumal das Headset nen UVP um die 90€ hat.
das erst 3/4 Jahr lag es unbenutzt.

Ohne die Aktion die auch hier gepostet wurde hätte ich nicht das Board gewählt.

Bei einigen war das Headset bei Ankunft schon defekt, diese haben Ersatz bekommen. Bei mir lief es ja, bis gestern.

Swib

wenn es sich aber um ein Gewinnspiel handelte, ist der Händler trotzdem gesetzlich verpflichtet 2 Jahre Gewährleistung zu gewähren.



Bei einem Gewinn Gewährleistung?
Das wird hier aber auch kein Gewinn gewesen sein.

[/quote]
Kurz dazwischengrätschen: 230 Stunden auf 1,5 Jahre sind gerade mal eine halbe Stunde am Tag.[/quote]

Jop, Zähler und Nenner vertauscht. Ändert aber nix am Fazit und darauf kommts an

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. MD Kopie?78
    2. Krokojagd 2016102245
    3. Kroko Deal Jagd abschalten?1020
    4. [Kaufberatung] Twin-Sat-Receiver910

    Weitere Diskussionen