ABGELAUFEN

ATU verlangt 60 € extra von mir !!!!

Hallo Leute,

vor paar Tagen gab es ja den Deal, wo man 4 Reifen bei ATU bestellen konnte und man 75 € Ermäßigung bekam.

Jetzt folgende Mail erhalten:

Sehr geehrter Herr xy,

aufgrund eines technischen Problems wurde Ihnen ein höherer Rabatt abgezogen.

Der korrekte Einkaufswert beträgt 236,60 € .Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie uns den Differenzbetrag in Höhe von 60,00 € überweisen oder wir die Bestellung zurücknehmen sollen.



Freundliche Grüße
Ihr A.T.U-Team
Online-Shop


Am selben Tag habe ich aber vorher noch die Mitteilung von ATU bekommen das die Reifen versendet wurden und ich die Reifen in 1-2 Tagen im Shop abholen kann.
In der Anlage ist eine Rechnung mit dem korrekten Betrag abzüglich 75 €.
Kann ich darauf bestehen?

26 Kommentare

Wars nicht so das mit zustellen der Rechnung der Kaufvertrag zustande kommt da damit dein Angebot vom Verkäufer angenommen wird (Auftragsbestätigung)? Ist halt die Frage ob das wirklich eine Rechnung ist oder nur so eine "Übersicht ihres Einkaufs" Maildings...

Matay_1986

Kann ich darauf bestehen?



Nein.

Es kam eine Mail mit der Rechnung als Anhang!

subby

Wars nicht so das mit zustellen der Rechnung der Kaufvertrag zustande kommt da damit dein Angebot vom Verkäufer angenommen wird (Auftragsbestätigung)? Ist halt die Frage ob das wirklich eine Rechnung ist oder nur so eine "Übersicht ihres Einkaufs" Maildings...



Genau, das war auch meine Überlegung. Denn meines Wissens sind so 2 Willenserklärungen zustande gekommen.

Technisches Problem -> Anfechtung -> Pech gehabt.

frillingr

Es kam eine Mail mit der Rechnung als Anhang!



Ja sag ich doch.

Ruf da mal an und les denen das vor: Vertragsabschluss
1. Bestellungen in unserem Online-Shop sind nur über das Internet möglich. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
2. Die vom Kunden aufgegebene Bestellung gilt als verbindliches Vertragsangebot. Zunächst wird dem Kunden der Eingang der Bestellung bei uns unverbindlich auf elektronischem Wege bestätigt. Ein Kaufvertrag über den oder die bestellten Artikel kommt zustande, sobald wir die Bestellung auf elektronischem Wege bestätigt haben (Auftrags- und Versandbestätigung).
3. Zeichnungen, Abbildungen und Fotos in unserem Online-Shop sind nicht verbindlich, wenn dies ausdrücklich, z.B. durch die Bezeichnung "Symbolfoto" erwähnt ist.

frillingr

Ruf da mal an und les denen das vor: Vertragsabschluss1. Bestellungen in unserem Online-Shop sind nur über das Internet möglich. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.2. Die vom Kunden aufgegebene Bestellung gilt als verbindliches Vertragsangebot. Zunächst wird dem Kunden der Eingang der Bestellung bei uns unverbindlich auf elektronischem Wege bestätigt. Ein Kaufvertrag über den oder die bestellten Artikel kommt zustande, sobald wir die Bestellung auf elektronischem Wege bestätigt haben (Auftrags- und Versandbestätigung).3. Zeichnungen, Abbildungen und Fotos in unserem Online-Shop sind nicht verbindlich, wenn dies ausdrücklich, z.B. durch die Bezeichnung "Symbolfoto" erwähnt ist.



Link?
bitte

Wie bereits oben angesprochen: unterstellt man, dass ein Vertrag wirksam zu Stande gekommen ist, bleibt denen immer noch die Möglichkeit besagten Vertrag anzufechten.

Wenns ein technische Fehler war kann man da NICHTS machen! Was will man da auch anfechten?

hukd.mydealz.de/dea…e=2

Grad mal eingelesen - war doch wieder so ein Abzockerdeal, bei dem ein offensichtlicher Systemfehler bei der Gutscheinanrechnung ausgenutzt wurde.
Insofern könnten sie sogar versuchen, wegen arglistiger Täuschung anzufechten.
Aber dann hier die große Welle machen

SAMMELKLAGE

l33t

Wie bereits oben angesprochen: unterstellt man, dass ein Vertrag wirksam zu Stande gekommen ist, bleibt denen immer noch die Möglichkeit besagten Vertrag anzufechten.



Wenn ATU anfechtet, dann darf der Kunde Schadenenersatz verlangen, weil er darauf vertraut hat, dass der Kaufvertrag zu Stande gekommen ist, wonach es hier aussieht. Angenommen die gleichen Reifen kosten beim Händler X 250€, bei ATU hätte er nur 180€ bezahlt, dann kann er die Differenz iHv 70€ verlangen.

Das Ganze riecht doch nach Versicherungsbetrug, bei dem alle happy sein werden...

ATU ist der totale Scheißladen. 2 mal und NIE wieder

l33t

Wie bereits oben angesprochen: unterstellt man, dass ein Vertrag wirksam zu Stande gekommen ist, bleibt denen immer noch die Möglichkeit besagten Vertrag anzufechten.



falsch. bei der anfechtung geht der schadensersatzanspruch nach §122 bgb nur auf das negative interesse. wenn er, so wie du behauptest, auf das positive interesse gehen würde, welchen sinn würde dann eine anfechtung überhaupt noch machen?

s.o.-> pech gehabt

p.s.: studierst du nicht jura? "wenn atu anfechtet...", schreib das lieber nicht in klausuren, außer du möchtest die korrektoren belustigen.



ragnarock

http://hukd.mydealz.de/deals/barum-polaris-winterreifen-bei-atu-132-60-4-st%C3%BCck-137182?page=2



Ruf dir die letzte Seite des Deals auf und les was dort die Leute posten.
Scheint wohl zu reichen, auf die Mail zu antworten, dass dies nicht ihren eigenen AGB´s entspricht und dann lassen sie dir wohl doch den günstigeren Preis.
Manchmal macht es auch Sinn zuerst dort zu schauen wo man es her hat, bevor man hier unnötige Threads aufmacht.

l33t

Wie bereits oben angesprochen: unterstellt man, dass ein Vertrag wirksam zu Stande gekommen ist, bleibt denen immer noch die Möglichkeit besagten Vertrag anzufechten.



nee, ist bestimmt ein 0815-BWLer mit einer 2 ECTS §$§-Rechtvorlesung :-)

Wenn die ATU Filiale nicht zu weit von dir entfernt ist, würde ich einfach mit der Rechnung/Abholschein dort hinfahren und versuchen die Reifen abzuholen. Einfach so tun, als hättest du von dieser Mail keine Kenntnis, vielleicht hast du ja Glück.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 201661118
    2. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf1015
    3. [Ratschlag benötigt] Handy hat angeblich Wasserschaden1525
    4. Krokojagd3743

    Weitere Diskussionen