Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Auf Fakeshop reingefallen - Was tun?

eingestellt am 29. Jun 2021
Servus Leute, ich bin ein Depp
Ich habe heute bei einem Fake Shop einen Artikel gekauft mit meiner Visa und leider ohne Paypal. Verdächtig wurde es direkt nach der Zahlungsabwicklung. Anhand der Zahlungsabwicklung konnte ich sehen, dass der Shop in SG sitzt. Es kam natürlich auch keine Bestellbestätigung. Danach habe ich ins Impressum geschaut.

Link entfernt

Da war mir eigentlich schon klar, dass es ein Fake ist. Danach habe ich weiter recherchiert und eine Kopie des Shops gefunden.

Link entfernt

Man sieht einen ähnlichen Aufbau und die selben Sprüche zum Thema Lieferzeiten.
Zudem habe ich folgende Seite gefunden

ad-scams.com/lmj…com

Das ist natürlich echt dumm von mir gewesen. Nun geht es darum wie ich vorgehen kann. Ich habe heute sofort einen Widerruf gesendet mit Wunsch auf Storno. Dies mache ich nicht nur um auf ein Wunder zu hoffen, sondern auch um das Thema Chargeback bei meiner Bank anzugehen. Nun bin ich weiter "am Beweise sammeln". Ich mache Screenshots und Kopien von allen relevanten Seiten (Titelseite, Artikelseite,Kundenkonto). Auf der Seite der Comdirect steht, ich müsse 120 Tage warten bis ich das Chargeback Verfahren starten kann. Stimmt dies?

magazin.comdirect.de/fin…hen

Des Weiteren, hat schonmal jemand über die Webseite der Comdirect den Chargeback eingeleitet? In Wieweit kann man denn dort ins Detail gehen? Oder ist es nur ein vordefiniertes Formular mit festem Feldern.

Meine Sorge ist, dass der Shop in 120 Tagen gar nicht mehr online ist. Hat hier jemand Erfahrungen und hat einen Rat über das beste Vorgehen?
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Diskussionen
Beste Kommentare
47 Kommentare
Dein Kommentar