Auf welches iPad aktualisieren? von iPad2 auf Pro 10,5 oder 9,7

10
eingestellt am 3. Sep 2017Bearbeitet von:"Ginalisalol"
Gleich mal vorweg: Bitte keine Diskussion zu Apple ist scheiße etc.

Ich habe hier noch ein altes iPad 2 MC983FD/A also mit 32GB + 3G
Langsam werden aber manche Apps nicht mehr unterstützt, ich denke auch das es inzwischen langsamer ist. Wobei der Akku an sich noch super ist. Habe es jetzt 2 Wochen mal liegen gelassen, 84% ohne Nutzung, ständiger WLAN - Betrieb, 3-5 Push-Nachrichten über YouTube.
Laut eBay liegt der VK-Preis wohl so zwischen 80-130€


Nun spiele ich also mit dem Gedanken mal upzudaten.

Die Frage ist nur auf welches..
Entweder auf das:
iPad Pro 10,5 mit 256GB Wifi+Cell durch Otto (leider noch net da) für 853,17€
iPad Pro 10,5 mit 64GB MQDW2FD/A würde mich knapp 620€ kosten
iPad 9,7 mit 32GB MP2G2FD/A liegt für mich bei 315€ - ist das aktuellste Modell. Allerdings natürlich im vgl. zum Pro mit einer schlechteren Ausstattung, wobei es ja auch 300€ weniger kostet.
Zusätzliche Info
Diverses
10 Kommentare
Würde das iPad Pro nehmen. Ein iPad nutzt man ja auch länger und aufgrund der besseren Hardware des Pro Modells macht es auch länger Freude. Von der Preisdifferenz bekommst ja etwas beim Wiederverkauf in paar Jahren raus und an sich ist es den Aufpreis wert (Leistung, Display, Lautsprecher).
Bin mit dem iPad 9,7 sehr zufrieden und vermisse nichts. Nutze es hauptsächlich für Streaming, surfen und lesen.

Das Pro war mir zu teuer und brauche es auch nicht wirklich. Fühl mich auch mit dem normalen Pro

Hab das Geld lieber in AirPods gesteckt -> Super Entscheidung.
Wenn du das iPad 2 Wochen unbenutzt liegen lässt.... Wozu dann ein neues...?
wenn Du die Geekbench Benchmarks der verschiedenen Modelle zu ihren aktuellen
Idealopreisen in Verhältnis setzt, kannst Du grob die Leistung pro Euro vergleichen..

ich fand da vor einem Monat den sweet spot beim Ipad Pro 9.7, den es in den letzten Monaten
bei Cyberport oder Conrad zwar in rosegold, aber mit LTE immer wieder um 450-470 Euro gab,
sogar schon für 408 Cyberport/Ebay Plus Aktion

bin absolut zufrieden damit, 32GB reicht mir, der Preis hat auch gestimmt
Bearbeitet von: "oberon" 3. Sep 2017
Haben ein Pro 12,9 und ein iPad Air 2, die Geschwindigkeiten finde ich nun nicht so gravierend unterschiedlich. Das man die bei normaler Anwendung wirklich merkt. Was für mich bei einer Neuanschaffung die wichtigste Rolle spielen würde wäre der Speicher. Die Apps werden immer größer, Netflix, Prime und Co können nun Filme offline speichern etc.
Daher würde ich die Auswahl mit dem größten Speicher empfehlen
Ich persönlich denke du wirst mir einem normalen iPad die bessere Wahl treffen. Folgende Beweggründe:

1. Warum nicht Pro ? -> Das Pro Model würde ich eigentlich erst dann empfehlen, wenn man auch wirklich sinnvoll die Features des schnelleren Prozessors nutzen kann/muss und ich vermute das du das nicht brauchst (sonst hättest du ja was erwähnt dazu), weswegen also das extra Geld ausgeben ?

2. Warum "normales" iPad? -> Sieh´s so, dein "normales" iPad wird dir die nächsten Jahre mehr als genug Leistung bieten und das zum halben Preis. Das heißt also, wenn du in 4 Jahren meinst das es zu langsam ist kannst du dir dann wieder ein "normales" iPad kaufen, hast unterm strich genau das selbe ausgegeben wie für ein Pro und hohlst nochmal 4 Jahre oder so raus.

Jedenfalls waren das so die Gedanken die mir und meiner Freundin durch den Kopf gegangen sind als wir ihr ein iPad für die Uni ausgesucht habe
Chaotenstar3. Sep 2017

Wenn du das iPad 2 Wochen unbenutzt liegen lässt.... Wozu dann ein …Wenn du das iPad 2 Wochen unbenutzt liegen lässt.... Wozu dann ein neues...?


Weil man es nur in bestimmten Situationen braucht?
Aber iBrett-Leasing für Urlauber wäre wirklich mal einen Gedanken wert ..
Würde auch zum normalen iPad raten. Da ist Preis/Leistung einfach am besten.

Siehst ja an deinem iPad 2, wie lange man damit arbeiten kann.

Die Pro Dinger haben für den Tabletnormalo keine wirklichen Vorteile, und das bischen mehr an Diagonale braucht keiner.

Speicherplatz ist auch nicht so wichtig, zusammen mit Clouddiensten braucht man in der Regel kaum welchen, zumal die meisten Apps nur aus Bequemlichkeit auf dem Tablet verbleiben, nicht weil man sie wirklich nutzt.
Das beste P/L Verhältnis hätte für dich ein gebrauchtes iPad Pro 9.7 mit Wifi/32GB ohne LTE um die 360-390€:

deutlich bessere Lautsprecher (4 anstatt nur 2) als das iPad 2017, vergleichbar mit 10.5
bessere Antireflexion als das iPad 2017, vergleichbar mit 10.5
besseres, satteres Display als das 2017er (True-Tone, Farbraum, Laminierung)
deutlich bessere Haptik wegen Laminierung als das iPad 2017, vergleichbar mit 10.5
deutlich preiswerter als 10.5, geringeres Verlustrisiko, nur 50€ teurer im besten Fall zum iPad 2017

Kleinigkeiten:

besserer Prozessor als 2017er, Pencil Unterstützung, niedrigerer Wertverlust (siehe z.B. iPad Air 1st Generation; evtl. nur 150€ über die nächsten 2 Jahre)

Anmerkung:

Vorteile vom 10.5 mit hellerem, größerem Display, sehr guter Prozessor, 120hz, bessere Kamera sind in der Praxis für 0815 Anwender nicht besonders relevant
Bearbeitet von: "TimGreatAgain" 3. Sep 2017
Das pro 10.5 habe ich und bin unglaublich zufrieden damit, vor allem der Sound ist ein unvergleichlicher Genuss. Ebenso die Performance, es gibt nirgends Verzögerungen. Das Tablet arbeitet fehlerlos. Nur der Akku stört mich, er hält leider genau so lang wie die anderen Modelle.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler