Aufpassen bei Ge*a#rbest

Hallo liebe Mydealzer,

ich habe vor kurzem bei einem Deal auf Mydealz das Redmi Note 3 mit Band 20 für etwa 145€ geschossen.
Leider kam nach 2 Wochen ein leeres Paket an.
Das Gewicht auf dem DPD-Aufkleber schien mir aber ein volles Paket auszuweisen (550g).
Da ich mit soetwas nicht gerechnet habe, habe ich das Auspacken nicht gefilmt.
Der Support war eine einzige Katastrophe, so musste ich zum Beispiel mehrfach die gleichen Bilder senden, weil diese in den Nachrichten davor nicht gefunden wurden, außerdem erhielt ich immer wieder vorgefertigte Antworten, die auf meine Anfrage nicht passten.
Sein Ende fand das alles hiermit: imgur.com/1ys…ZXG

Ich empfehle daher jedem dort NICHT zu bestellen, bzw. wenn dann nur mit PayPal.

MfG

Fabian

Beliebteste Kommentare

Immer wieder das gleiche hier. Gearbest wird "freigegeben". Hunderte Deals werden eingestellt. Tausende Mydealzer bestellen. Und irgendwann geht das Gejammere unter Diverses los.

Bei der Anzahl an Deals und Bestellungen sind das Einzelfälle. Das kann immer passieren. Deshalb verteufelt man nicht gleich den Händler. Wer mit den Risiken einer China-Bestellung nicht leben kann, sollte die Finger davon lassen.

Ich verstehe deinen Unmut, aber in diesem Fall gehe ich davon aus, dass wie so oft bei China-Bestellungen der Paketdienst die Schuld trägt. Du erhältst dein Geld von Paypal zurück, der DPD Paketbote freut sich über ein neues Smartphone und Gearbest verbucht einen Schaden von 145€. Das ist auch nicht schön für die.

26 Kommentare

Natürlich nur mit Paypal. Sorry für dein Lehrgeld.

Admin

Ich vermute mal, dass Paypal Dir das Geld problemlos erstatten wird. Drücke Dir aber die Duamen, dass das nicht in endloser Bürokratie ausarten wird.

wie haben die das leere Paket begründet?

Das ist aber bei allen Chinaklitschen so, dass man da mehr oder weniger der Willkür ausgeliefert ist.
Man muss das aber auch mal aus der anderen Perspektive sehen. Da beschwert sich ein womöglich neuer/unbekannter Kunde vom anderen Ende der Welt, dass er angeblich ein leeres Paket erhalten hat.
So "abenteuerlich" wie die Chinapakete manchmal eingepackt sind, halte ich es für nicht unmöglich, dass das jemand auf dem langen Postweg ausgepackt hat.

Bei Chinashops und Reklamation immer über Paypal gehen.

adminvor 24 m

Ich vermute mal, dass Paypal Dir das Geld problemlos erstatten wird. Drücke Dir aber die Duamen, dass das nicht in endloser Bürokratie ausarten wird.


Er hat aber anscheinend nicht mit Paypal bezahlt.

joethivor 6 m

Wohl eher schon: "Sein Ende fand das alles hiermit: imgur.com/1ys…ZXG"


Oben schreibt er:Ich empfehle daher jedem dort NICHT zu bestellen, bzw. wenn dann nur mit PayPal.
Irgendwie widerspricht sich das.

Komisch nur, dass von DPD das Paket mit 550g etikettiert wurde..

Ansonsten ist es klar, dass man solche Geschäfte nur über PayPal macht. Müsste mittlerweile jeder hier wissen.

Meine chinapakete wiege ich immer vor es eine unterschrift gibt. Steht ja meistens das gewicht aussen drauf

Bisher hatte ich glück aber hochwertige sachen sind immer so ein glückspiel aus CN

es gibt doch gar kein Redmi Note 3 mit Band 20, deswegen war auch das Paket leer.

Immer wieder das gleiche hier. Gearbest wird "freigegeben". Hunderte Deals werden eingestellt. Tausende Mydealzer bestellen. Und irgendwann geht das Gejammere unter Diverses los.

Bei der Anzahl an Deals und Bestellungen sind das Einzelfälle. Das kann immer passieren. Deshalb verteufelt man nicht gleich den Händler. Wer mit den Risiken einer China-Bestellung nicht leben kann, sollte die Finger davon lassen.

Ich verstehe deinen Unmut, aber in diesem Fall gehe ich davon aus, dass wie so oft bei China-Bestellungen der Paketdienst die Schuld trägt. Du erhältst dein Geld von Paypal zurück, der DPD Paketbote freut sich über ein neues Smartphone und Gearbest verbucht einen Schaden von 145€. Das ist auch nicht schön für die.

adminvor 1 h, 15 m

Ich vermute mal, dass Paypal Dir das Geld problemlos erstatten wird. Drücke Dir aber die Duamen, dass das nicht in endloser Bürokratie ausarten wird.


Na klar, so problemlos wie bei mir.

Klick mich!

Schon irgendwie witzig, da wurde ich noch doof angemacht warum ich doch den Käuferschutz von PayPal in Anspruch nehme, anstatt GearBest selbst anzuschreiben und mich gütlich zu einigen. Weil der Händler ist ja so kulant.
Bearbeitet von: "Pflegedusche" 3. November

Das ist sehr ärgerlich und tut mir leid. Ich habe bisher super Erfahrungen mit Gearbest gemacht (bestelle dort sehr oft). Schon bei kleineren Mängeln durfte ich die Artikel behalten und mir wurde das Geld erstattet (musste ich bisher 3x beanspruchen). Das waren allerdings alles Sachen zwischen lediglich 30 und 55 EUR.
Gearbest ist ein riesiges Unternehmen, dass da nicht immer alles problemlos funktioniert sollte klar sein.
Ich drücke die Daumen dass du bald dein Geld wieder auf dem Konto hast, und die Chancen stehen da sehr, sehr gut.
*Edit*: Jetzt erst den Link über mir angeklickt. Das ist natürlich ein absolutes Unding. Hier seh ich aber das Problem primär bei Paypal. Schöne Scheiße.
Bearbeitet von: "canidas" 3. November

Wieso sind auf myDealz alle so geil auf Paypal? Mit ner Kreditkarte kann man ganz easy das Geld zurückbuchen lassen, wenn man betrogen worden ist (oder sowas wie beim Threadersteller).
Bei Paypal darf man erstmal sich mit dem Support rumschlagen.
Bearbeitet von: "Dealhunter2013" 3. November

elteovor 2 h, 43 m

es gibt doch gar kein Redmi Note 3 mit Band 20, deswegen war auch das Paket leer.


Doch gibt es

Handy wird ja entnommen um die Gearbest Software aufzuspielen. Meine beiden kamen an, allerdings bei einem der Karton ein bisschen beschädigt
Bearbeitet von: "Kekskiller" 3. November

Dealhunter2013vor 8 h, 22 m

Wieso sind auf myDealz alle so geil auf Paypal? Mit ner Kreditkarte kann man ganz easy das Geld zurückbuchen lassen, wenn man betrogen worden ist (oder sowas wie beim Threadersteller).Bei Paypal darf man erstmal sich mit dem Support rumschlagen.

​das eine Mal hast du einfach nicht bezahlt, dass andere Mal ist die Sache danach geklärt

Crytharvor 11 h, 2 m

Immer wieder das gleiche hier. Gearbest wird "freigegeben". Hunderte Deals werden eingestellt. Tausende Mydealzer bestellen. Und irgendwann geht das Gejammere unter Diverses los.Bei der Anzahl an Deals und Bestellungen sind das Einzelfälle. Das kann immer passieren. Deshalb verteufelt man nicht gleich den Händler. Wer mit den Risiken einer China-Bestellung nicht leben kann, sollte die Finger davon lassen.Ich verstehe deinen Unmut, aber in diesem Fall gehe ich davon aus, dass wie so oft bei China-Bestellungen der Paketdienst die Schuld trägt. Du erhältst dein Geld von Paypal zurück, der DPD Paketbote freut sich über ein neues Smartphone und Gearbest verbucht einen Schaden von 145€. Das ist auch nicht schön für die.

​ich möchte dir erstmal Recht geben. Probleme sind Einzelfälle. Ein Händler zeichnet sich aber gerade dadurch aus, dass er wenn etwas schief läuft, alles vernünftig handhabt
Das ist hier offensichtlich nicht der Fall.

soulfly3vor 11 h, 44 m

Er hat aber anscheinend nicht mit Paypal bezahlt.

​habe mit PayPal gezahlt, daher sehe ich mein Geld wohl auch wieder.
Sonst wäre das nicht der Fall

OE42vor 12 h, 7 m

Das ist aber bei allen Chinaklitschen so, dass man da mehr oder weniger der Willkür ausgeliefert ist.Man muss das aber auch mal aus der anderen Perspektive sehen. Da beschwert sich ein womöglich neuer/unbekannter Kunde vom anderen Ende der Welt, dass er angeblich ein leeres Paket erhalten hat.So "abenteuerlich" wie die Chinapakete manchmal eingepackt sind, halte ich es für nicht unmöglich, dass das jemand auf dem langen Postweg ausgepackt hat.

​kann ich nachvollziehen, nur zahle ich halt ungern für ein leeres Paket.
Alles weitere sollen die mit DPD klären.
hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich niemals DPD gewählt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. M.2-SSD gesucht11
    2. Tausche 10€ Bahn eCoupon (9.12.) gegen Bonus Punkte11
    3. Stromanbieter für Kleinabnehmer89
    4. DVB-T2 Receiver920

    Weitere Diskussionen