ABGELAUFEN

Aufreger um Steuernummer bei zanox - Privatpersonen sollen raus?!

Bin grade über diesen Artikel gestolpert, vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen...

blog.100partnerprogramme.de/201…nd/

Offensichtlich will das Affiliate Portal Zanox seine Privatpersonen "loswerden" - indem diese genötigt werden eine Steuer ID anzugeben, obwohl in ihren eigenen AGB deutlich zu lesen ist, das Privatpersonen hierzu nicht verpflichtet sind.

...ansonsten wird die Auszahlung verweigert.


Zitat: "Privatpersonen müssen keine Steuerdaten hinterlegen."

ui.zanox.com/bin…112

Möchte man jedoch seine Auszahlung anweisen, geht es seit kurzem ohne eben diese Angaben auch für Privatpersonen nicht mehr weiter. Ein Feld "ich bin Privatperson..." wie es in anderen Netzwerken üblich ist, gibt es offensichtlich nicht.


Ich denke, sollte Zanox daran festhalten, werden sie meiner bescheidenen Meinung nach einen Großteil ihrer Mitglieder an andere Netzwerke verlieren.

Da hier sicherlich einige "Zanox'ler" unterwegs sind, stelle ich dies mal zur Diskussion ;-)

Grüße,

Tonne.

Beliebteste Kommentare

Affiliating = Gewerbe => Privatperson? Lächerlich! => Steuernummer? => Recht so! => "Aufregung" = "Muelltonne"

8 Kommentare

Affiliating = Gewerbe => Privatperson? Lächerlich! => Steuernummer? => Recht so! => "Aufregung" = "Muelltonne"

ich seh das genau so, in meinen augen "dürfen" privat personen kein affiliating machen, denn dabei gehts IMMER ums geld verdienen -> gewerbsmässig - da führt also eh kein weg drum herum sich mit dem finanzamt auseinander zusetzen - dann lieber richtig.

naja bis ca. 400€ sollte das aber kein problem mit den finanzamt geben.


cYzzie

ich seh das genau so, in meinen augen "dürfen" privat personen kein affiliating machen, denn dabei gehts IMMER ums geld verdienen -> gewerbsmässig - da führt also eh kein weg drum herum sich mit dem finanzamt auseinander zusetzen - dann lieber richtig.

Artnik

naja bis ca. 400€ sollte das aber kein problem mit den finanzamt geben.




wieviel man verdient ist für ein "gewerbe" erstmal unerheblich - ja du bezahlt bis 400 euro vllt keine steuern, aber nichts desto trotz musst du dein gewerbe anmelden und brauchst dann auch eine steuernummer.

Genauer formuliert musst du ein Gewerbe anmelden, wenn du z.B. ein Blog betreibst um damit Geld zu verdienen. Wenn du mit Werbung nur deine Ausgaben ausgleichst +-0, musst du kein Gewerbe anmelden.

willusch

Genauer formuliert musst du ein Gewerbe anmelden, wenn du z.B. ein Blog betreibst um damit Geld zu verdienen. Wenn du mit Werbung nur deine Ausgaben ausgleichst +-0, musst du kein Gewerbe anmelden.



Du bezahlst auch bis 8.000,-- € keine Steuern... Wenn es das einzige ist was du hast. Wenn du verheiratet bist soger bis min. 16.000,-- €. Usw. usw.


Aber Hauptsache ist ja, das der Uli Hoeneß das Schwein ist...

Bezeichnest du mich jetzt als Schwein oder vergleichst du mich mit Uli Hoeneß und vorallem, was hat das mit meiner Aussage zu tun?

momondommori

Affiliating = Gewerbe => Privatperson? Lächerlich! => Steuernummer? => Recht so! => "Aufregung" = "Muelltonne"8)




Ährm! ...ich möchte nur mal anmerken das ich mich keineswegs über irgendwas errege *lol*

Ich bin über die Info gestolpert und dachte sie könnte dem ein oder anderen hier nützlich sein... nicht mehr und nicht weniger.

.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Tausche bet-at-home Gutschein [5€]66
    2. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)97840
    3. HAUPTSTADTKOFFER: Gültiger Gutschein wird nicht angenommen45
    4. Krokojagd 2016104262

    Weitere Diskussionen