ABGELAUFEN

Aufrufe zu schlechten Bewertungen nach Stornos

Ich wollte nur mal darauf hinweisen, dass es eine relativ heikle Idee ist zu schlechten Bewertungen aufzurufen, wenn (eure) Bestllungen bei einem guten Deal storniert werden. Falls ihr da mal den falschen Händler erwischt habt ihr eine Abmahnung oder mehr an der Backe. Insbesondere vorsichtig wäre ich auch, wenn solche Aufrufe direkt zum Dealtext hinzugefügt werden oder von Moderatoren kommen.

Beliebteste Kommentare

Redaktion

Eigentlich muss man ja nur nach dem gesunden Menschenverstand handeln. Preisfehler sind menschlich (irgendeiner tippt die Sachen ja immer ein) und wenn es aufgrund eines Preisfehlers zu massenhaften Bestellungen kommt, können sich gerade kleinere Shops eine Auslieferung, selbst wenn sie es aus Kulanz vielleicht bei wenigen getan hätten, wirtschaftlich nicht leisten. So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass die meisten Preisfehler zu einem Storno führen. Das sollte eigentlich jedem klar sein, der hier über Mydealz etwas bestellt, das zumeist schon in der Dealbeschreibung als Preisfehler klar erkenntlich ist.

Was mich dann wirklich regelrecht ankotzt, sind die Leute, die sofort solche Kommentare wie "Drecksladen, wo kann ich bewerten?" abgeben. Das ist wirklich aller unterste Schublade und schadet nicht nur dem Shopbetreiber, sondern auch insgesamt dem Ansehen von Mydealz, das aufgrund solcher Reaktionen andernorts gern als heuschreckenhaft bezeichnet wird.
Preisfehler als Deal einzustellen und zu bestellen ist ja nichts Negatives. Dadurch lernt der Shopbetreiber ja auch für die Zukunft und hat zudem die Möglichkeit cool auf so etwas reagieren zu können (à la Sorry, es gab einen Gutscheinfehler, aber hier habt ihr als Entschuldigung einen gültigen 10 / 40 € GS o.ä.).
Ihn aber wegen eines nicht gelieferten Preisfehlers niedermetzeln zu wollen...das verstößt gegen den gesunden Menschenverstand und trotzdem findet man solche Kommentare hier leider ausnahmslos in jedem Preisfehler -> Storno Deal. Sicherlich sind die "normalen" Leute hier in der großen Mehrheit, aber auffallen tun eben doch meist die Ausreisser.

19 Kommentare

wenn etwas storniert wird, dann kann es kein "guter Deal" sein.

Stimme dem User "lolnickname" zu.
Es ist extrem leichtsinnig schlechte Bewertungen nur wegen eines Stornos zu verfassen - welcher auch noch berechtigt war, wie in dem Fall von Torquato.
Besonders bei kleineren Händlern kann sowas die Existenz kosten.
Denkt über euer Verhalten nach, besonders aber auch über den Nutzen, den ihr durch eine schlechte Bewertung habt. Richtig, gar keine. Wenn die Bewertung angebracht wäre, z.B. wenn man nach 3 Wochen immer noch keine Rückzahlung erhalten hat - Ok, gerechtfertigt. Aber doch nicht wegen einem Storno, welcher abzusehen war.
Größere Firmen, wie zum Beispiel die Telekom schädigt das sicherlich nicht sehr.
Kleinere jedoch, wie gesagt schon. Lasst es sein, es ist unsinnig.

Wenn ich etwas bestelle und dann nicht zu den angebotenen Konditionen bekomme, bewerte ich den Verkäufer natürlich schlecht. Warum sollte der mich dann abmahnen? Dann soll er seinen Shop besser pflegen bzw. aufpassen was er online stellt.

woodrobertz

wenn etwas storniert wird, dann kann es kein "guter Deal" sein.

Gab schon genug Fälle bei denen nur ein Teil beliefert worden ist oder bei denen bestimmte Bestllungen (Freebies) storniert worden sind und Zuzahlungsbestllungen ausgeliefert worden sind. Bestes Beispiel Alitalia.

Bravotwozero86

Wenn ich etwas bestelle und dann nicht zu den angebotenen Konditionen bekomme, bewerte ich den Verkäufer natürlich schlecht. Warum sollte der mich dann abmahnen? Dann soll er seinen Shop besser pflegen bzw. aufpassen was er online stellt.


Wenn du bei Rossmann mit einem Gutschein auftauchst, welcher abgelaufen ist, die Kassiererin das dann nicht bemerkt und gerade, wenn du aus dem Laden gehst den Artikel zurückforderst, wie reagierst du dann? Schreist du sie zusammen? Oder akzeptierst du den Fehler einfach und gibst den Artikel wieder ab?

Moderator

@lolnickname

Ich hab nie zum schlecht bewerten aufgerufen sondern nur die Bewertungsportale verlinkt.
Je nachdem wie die Bestellungen enden, haben die User das Recht zu bewerten. Übrigens hab ich den kommentar im nachhinein gelöscht.

Search85

Ich hab nie zum schlecht bewerten aufgerufen sondern nur die Bewertungsportale verlinkt. Je nachdem wie die Bestellungen enden, haben die User das Recht zu bewerten. Übrigens hab ich den kommentar im nachhinein gelöscht.

Ich habe extra keine Namen genannt, dass ist weder direkt auf dich noch auf andere Moderatoren bezogen. Es ging mir eher dadrum wie sowas, falls es vorkommt aussieht. Ob und wie ihr solche Links einbringt ist ja euch überlassen.

Natürlich ist es wohl etwas riskant, wenn man (vor Wut) zum schlechten Bewerten aufruft, aber was soll zu einer Abmahnung führen wenn man ihn negativ bewertet?

Wenn man z.B. schreibt: "Bestellung wurde storniert und meiner Meinung hat eine schlechte Abwicklung stattgefunden" und ihn negativ bewertet, könnte er klagen bis der Arzt kommt, da es der Wahrheit entspricht, ihn nicht beleidigt, keine Schmähkritik äußert und es die eigene persönliche Meinung ist.

Mir ging es eigentlich nur dadrum mal zum Nachdenken anzuregen, in welcher Form man diese Links verbreitet. Es ist nämlich ein Unterschied ob man sagt hier kann bewertet werden oder hier ist der Link, bewertet mal mit X Punkten. Je neutraler der Link präsentiert wird, desto besser.

Itschie22

Natürlich ist es wohl etwas riskant, wenn man (vor Wut) zum schlechten Bewerten aufruft, aber was soll zu einer Abmahnung führen wenn man ihn negativ bewertet?

Wo schreibe ich denn, dass die Bewertung abgemahnt wird? Klar kann ein Text der objektiven Kriterien nicht standhält abgemahnt werden, aber hier geht es um das Aufrufen zu Bewertungen.

Moderator

lolnickname

Mir ging es eigentlich nur dadrum mal zum Nachdenken anzuregen, in welcher Form man diese Links verbreitet. Es ist nämlich ein Unterschied ob man sagt hier kann bewertet werden oder hier ist der Link, bewertet mal mit X Punkten. Je neutraler der Link präsentiert wird, desto besser.

Jo so sehe ich das auch.

leute es gibt dazueinurteil. warvorkurzem in den medien (3 monate)
dahat ein kunde einen amazon marketplace händler zu recht schlecht bewertet und der händler hat den kunden verklagt wegen geschäftsschädigung. einfach mal googeln

Redaktion

Eigentlich muss man ja nur nach dem gesunden Menschenverstand handeln. Preisfehler sind menschlich (irgendeiner tippt die Sachen ja immer ein) und wenn es aufgrund eines Preisfehlers zu massenhaften Bestellungen kommt, können sich gerade kleinere Shops eine Auslieferung, selbst wenn sie es aus Kulanz vielleicht bei wenigen getan hätten, wirtschaftlich nicht leisten. So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass die meisten Preisfehler zu einem Storno führen. Das sollte eigentlich jedem klar sein, der hier über Mydealz etwas bestellt, das zumeist schon in der Dealbeschreibung als Preisfehler klar erkenntlich ist.

Was mich dann wirklich regelrecht ankotzt, sind die Leute, die sofort solche Kommentare wie "Drecksladen, wo kann ich bewerten?" abgeben. Das ist wirklich aller unterste Schublade und schadet nicht nur dem Shopbetreiber, sondern auch insgesamt dem Ansehen von Mydealz, das aufgrund solcher Reaktionen andernorts gern als heuschreckenhaft bezeichnet wird.
Preisfehler als Deal einzustellen und zu bestellen ist ja nichts Negatives. Dadurch lernt der Shopbetreiber ja auch für die Zukunft und hat zudem die Möglichkeit cool auf so etwas reagieren zu können (à la Sorry, es gab einen Gutscheinfehler, aber hier habt ihr als Entschuldigung einen gültigen 10 / 40 € GS o.ä.).
Ihn aber wegen eines nicht gelieferten Preisfehlers niedermetzeln zu wollen...das verstößt gegen den gesunden Menschenverstand und trotzdem findet man solche Kommentare hier leider ausnahmslos in jedem Preisfehler -> Storno Deal. Sicherlich sind die "normalen" Leute hier in der großen Mehrheit, aber auffallen tun eben doch meist die Ausreisser.

alles verständlich, aber wenn ein T-mobile Stunden bzw. Tageweise Angebote die kein Preisfehler waren, sondern einfach ihren Lagerbestand nicht abbilden können und dann am Telefon die Lieferung versprechen, später aber stornieren kann man den Laden nur schlecht bewerten.
natürlich nur die Lieferung ( da nicht erfolgt ) und den Kundenservice (falsche info)

skullkid

alles verständlich, aber wenn ein T-mobile Stunden bzw. Tageweise Angebote die kein Preisfehler waren, sondern einfach ihren Lagerbestand nicht abbilden können und dann am Telefon die Lieferung versprechen, später aber stornieren kann man den Laden nur schlecht bewerten. natürlich nur die Lieferung ( da nicht erfolgt ) und den Kundenservice (falsche info)


Haste kein Tab 4 bekommen?

mydealz.de/351…ra/

die aktion war schon dreist da kann man ruhig negativ bewerten.

skullkid

alles verständlich, aber wenn ein T-mobile Stunden bzw. Tageweise Angebote die kein Preisfehler waren, sondern einfach ihren Lagerbestand nicht abbilden können und dann am Telefon die Lieferung versprechen, später aber stornieren kann man den Laden nur schlecht bewerten. natürlich nur die Lieferung ( da nicht erfolgt ) und den Kundenservice (falsche info)



Doch und die Bestellung habe ich positiv bewertet. So ist das ganze doch eigentlich gedacht.


Stimme musty und lol voll zu, hatte ich aber auch schon anders oft genug kund getan.
Gerade kleinen Läden schadet sowas und das kann einfach nicht im Interesse von irgendjemanden sein

Die (berechtigte) Abmahngefahr sehe ich nicht so. Jedoch habt ihr recht, wenn ihr meint, das muss nicht sein (z.B. bei einem Preisfehler, kann jedem Shop mal passieren, vlt. hat man ja Glück und es merkt keiner und man bekommt die Ware). Aber Meinungsfreiheit gilt und greift hier auch. Solange keine falsche Tatsachen behauptet werden dürfte euch keiner was können. Meinungen sind eben Meinungen, da sie sich eines Beweises entziehen und somit auch nicht vor Gericht "bestraft" werden können...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…44
    2. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?22
    3. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327
    4. 2 Flixbus Gutscheine a 3€11

    Weitere Diskussionen