Augen auf bei Coupons, wenn man es übertreibt, droht Ärger

"Dark Web: Reich geworden mit Rabatt-Coupons und nun gefasst"

"Bei dem Schwarzmarkt-Händler seien Gutscheine für quasi die komplette Bandbreite an Produkten für den Alltag zu haben gewesen - seien es alkoholische Getränke, Putzmittel, Videospiele, Kondome oder Lebensmittel. Zumeist wurden diese jeweils als kleines Paket abgegeben, dessen Preis bei rund 25 Dollar lag. Gelang es, die Rabatte in Geschäften komplett auszunutzen, sparte man zuweilen mehrere hundert Dollar."

Also, nicht übertreiben und auf dem Boden bleiben. Schönes Wochenende.

25 Kommentare

edit: egal

Dafür hat die Kripo keine Zeit

Als ich noch regelmäßig auf 4chan gesurft habe gab es da täglich solche Threads inkl. Beweisen wie:

coupon2.png

Damals dachte ich mir schon "Schade, dass sowas in DE nicht funktionieren würde.."

mogLi

Als ich noch regelmäßig auf 4chan gesurft habe gab es da täglich solche Threads inkl. Beweisen wie: Damals dachte ich mir schon "Schade, dass sowas in DE nicht funktionieren würde.."



Krass, dass sowas funktioniert hatte

Inwiefern hat den der Betrug geklappt? Wurde der Rabatt manuell durch die Kassenkraft gebucht oder gab es mit dem Barcode einen Rabatt?

Über diesen konkreten Fall weiß ich nichts, aber es wird wahrscheinlich ein kassierer manuell eingegeben haben.
Alternativ war vilt. gerade eine Sicherheitslücke im Kassensystem entdeckt und man konnte da was injecten.

trubeldix

Ganzer Artikel: http://winfuture.de/news,87334.html



Was diese Jane Beauchamp da schwafelt ist Blödsinn. Viele Produkte wären ohne gefälschte Coupons überhaupt nicht gekauft worden und die geht mit Sicherheit vom vollen Rabatt als Schaden aus.
Ein ähnlicher Quatsch wie der fiktive Schaden durch Raubkopien.

Schwer auf die aktuelle Situation in Deutschland adaptierbar

trubeldix

Ganzer Artikel: http://winfuture.de/news,87334.html

housebreaker

Inwiefern hat den der Betrug geklappt? Wurde der Rabatt manuell durch die Kassenkraft gebucht oder gab es mit dem Barcode einen Rabatt?



Naja, das kannst du mit Raubkopien nicht vergleichen, da hier nicht virtuelle Güter sondern echtes Material über die Ladentheke ging. Eigentlich ist es so, das der Coupon Empfänger, somit der Laden, den Rabatt vom Produkthersteller wieder bekommst. Bei Coupon Beschiss hat der natürlich das nachsehen und in dem Fall der PSP oben 70$ weniger in der Kasse. Eigentlich klassisch Kassenbon umkleben. Warum du aber behauptest, da ensteht kein Schaden, entzieht sich mir.


Sicherlich konnte man den code irgendwie errechnen, so scheint es laut Artikel auch gewesen zu sein, da die Coupons nahezu immer funktioniert haben.

trubeldix

Naja, das kannst du mit Raubkopien nicht vergleichen, da hier nicht virtuelle Güter sondern echtes Material über die Ladentheke ging. Eigentlich ist es so, das der Coupon Empfänger, somit der Laden, den Rabatt vom Produkthersteller wieder bekommst. Bei Coupon Beschiss hat der natürlich das nachsehen und in dem Fall der PSP oben 70$ weniger in der Kasse. Eigentlich klassisch Kassenbon umkleben. Warum du aber behauptest, da ensteht kein Schaden, entzieht sich mir.



Nein! Das behaupte ich nicht. Natürlich entsteht da ein Schaden aber häufig nicht der volle Couponbetrag.
Hätte der Käufer die PSP ohne erschwindelten Rabatt nicht gekauft, was sehr wahrscheinlich ist, dann macht der Händler ja ebenfalls keinen Gewinn.

trubeldix

Naja, das kannst du mit Raubkopien nicht vergleichen, da hier nicht virtuelle Güter sondern echtes Material über die Ladentheke ging. Eigentlich ist es so, das der Coupon Empfänger, somit der Laden, den Rabatt vom Produkthersteller wieder bekommst. Bei Coupon Beschiss hat der natürlich das nachsehen und in dem Fall der PSP oben 70$ weniger in der Kasse. Eigentlich klassisch Kassenbon umkleben. Warum du aber behauptest, da ensteht kein Schaden, entzieht sich mir.



Die Marge für den Händler dürfte sich in 2-5% Bereich bewegen, wo 5% aber schon hoch sind bei Elektronik. Klar, du hast recht, er hat keine 70$ sondern vielleicht 68-65$ Miese. Sauber. Und er hat kein Produkt mehr im Regal. Die PSP hätte er dem Lieferanten gerne zurück geschickt, ohne 65$ Miese in der Tasche zu haben.

burrick

Was diese Jane Beauchamp da schwafelt ist Blödsinn. Viele Produkte wären ohne gefälschte Coupons überhaupt nicht gekauft worden und die geht mit Sicherheit vom vollen Rabatt als Schaden aus. Ein ähnlicher Quatsch wie der fiktive Schaden durch Raubkopien.



Trotzdem fehlen doch Artikel im Regal. Ne Playstation wird doch nicht schlecht, verkauf ich sie heute nicht, dann verkauf ich sie nächste woche. Ausserdem hat der Händler das Produkt ja beim Hersteller eingekauft. Den gefälschten Gutschein wird der Hersteller nicht auszahlen. also fehlt dem Händler das Geld in der Kasse.

Sonst wäre ja auch Diebstahl kein Problem. Ich würde es ja nicht kaufen.

wat is dat für´n Bullshit ? Hier in NL werden ganze US serien über TLC ( jaja...the ladies channel ) dem NL Dumbovolk vorgeführt wie man im Ammiland mit COUPONSAMMELN Geld " machen " kann. Also sammeln und an der Kasse gegenrechnen zum Einkauf den man ja eh macht. Da kriegen manche Einkäuferinnnen selbst noch ganzschön was zurück !!!

Das mit der PSP war nur ein Beispiel (schnell gegoogled), hier was "schöneres":

stolen2.jpg

..und wer sich ein noch besseres Bild verschaffen möchte, bitteschön.

Einer geht hops und plötzlich so ein trouble gibt noch andere Varianten sowie Techniken um Geld zu sparen und Coupons zu faken

ok so langsam verstehe ich die kassenfee, die doch genauer coupons liest.
ist ja assi, dass die faelschbar sind. und auch sehr erschreckend, wenn man sich mogLis link anschaut :x

trubeldix

Ganzer Artikel: http://winfuture.de/news,87334.html



Sorry aber du hast echt null Ahnung. Schonmal was von Grenzkosten gehört? Was denkst du wie diese für den Händler einer PSP wohl ausfallen im Vergleich zu digitalen Produkten?

bigwindows

[quote=burrick] Sorry aber du hast echt null Ahnung. Schonmal was von Grenzkosten gehört? Was denkst du wie diese für den Händler einer PSP wohl ausfallen im Vergleich zu digitalen Produkten?



Sorry aber Ihr habt Null Ahnung!
Hier geht es nicht um eine PSP sondern um die "komplette Bandbreite an Produkten für den Alltag" und da könnt Ihr mir nicht erzählen, dass die Margen bei <5% liegen.

Und bevor sich jetzt alle ins Höschen machen, auch mal nachdenken und/oder ein paar Absätze weiterlesen.

In den USA spielen Rabatt-Coupons eine weitaus größere Rolle als hierzulande.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Mondpreise für Standardartikel bei Amazon Marketplace35
    2. TPU Hülle und Panzerglasfolie für LeTV LeEco Le Max 2 X82011
    3. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen2023
    4. [iOs / iTunes] Paddington in HD46

    Weitere Diskussionen