Aus gegebenem Anlass: myENIGMA - SECURE MESSENGER - Der sichere und kostenlose Messenger aus der Schweiz - Schütze Deine Privatsphäre!

eingestellt am 20. Feb 2014
Kostenlose, gute WhatsApp/FacebookMessanger Alternative aus der Schweiz:

Verfügbar für: Android(Google), iOS(Apple), BlackBerry(RIM)

- SICHERER FOTO UND DATEI VERSAND
- PROFESSIONELLE Ende-zu-Ende Verschlüsselung
- SICHERER Gruppen-Chat

Weitere Infos hier:

myenigma.com/de/…tml

iOS Link:
itunes.apple.com/app…889

BB Link:
appworld.blackberry.com/web…73/?countrycode=DE〈=en

Android Link:
play.google.com/sto…gma

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Ich hoffe, dieser Beitrag wird hot - nicht unbedingt wegen enigma, aber weil ich es sinnvoll finde, whatsapp vom Handy zu verbannen.

Wenn ich sehe, dass whatsapp nach den neuesten Erkenntnissen sogar Telefongespräche mitschneiden und die entsprechenden Files versenden kann...ja es sogar in der Tasche liegend lauschen kann....vergeht mir endgültig der Spaß daran. Und nun gehört es auch noch der Datenkrake Facebook, wo ich bewusst keinen Account habe. Für mich persönlich reicht das alles, um whatsapp zu beerdigen. Letzter Stand, was whatsapp alles kann:

derwesten.de/sta…tml

Ich habe mich heute Morgen für eine andere Alternative als enigma entschieden, nämlich für threema. Auch aus der Schweiz - auch mit echter Ende zu Ende Verschlüsselung. Kosten: Einmalig 1,60 EUR. Siehe Artikel hier:

zeit.de/dig…per

Was die Verbreitung angeht. Ich finde es nicht wichtig, wie viele Millionen andere Menschen den Messenger benutzen. Es reicht mir, wenn ich diverse Freunde und Bekannte für den gleichen Dienst gewinne. Und das werde ich jetzt einfach mal versuchen.

ezio911

Hangouts und fertig.


..weil das Ex-"Don't be evil"-Google Dein Freund ist?
26 Kommentare

langsam nervt es

Ich hoffe, dieser Beitrag wird hot - nicht unbedingt wegen enigma, aber weil ich es sinnvoll finde, whatsapp vom Handy zu verbannen.

Wenn ich sehe, dass whatsapp nach den neuesten Erkenntnissen sogar Telefongespräche mitschneiden und die entsprechenden Files versenden kann...ja es sogar in der Tasche liegend lauschen kann....vergeht mir endgültig der Spaß daran. Und nun gehört es auch noch der Datenkrake Facebook, wo ich bewusst keinen Account habe. Für mich persönlich reicht das alles, um whatsapp zu beerdigen. Letzter Stand, was whatsapp alles kann:

derwesten.de/sta…tml

Ich habe mich heute Morgen für eine andere Alternative als enigma entschieden, nämlich für threema. Auch aus der Schweiz - auch mit echter Ende zu Ende Verschlüsselung. Kosten: Einmalig 1,60 EUR. Siehe Artikel hier:

zeit.de/dig…per

Was die Verbreitung angeht. Ich finde es nicht wichtig, wie viele Millionen andere Menschen den Messenger benutzen. Es reicht mir, wenn ich diverse Freunde und Bekannte für den gleichen Dienst gewinne. Und das werde ich jetzt einfach mal versuchen.

Hangouts und fertig.

ezio911

Hangouts und fertig.


..weil das Ex-"Don't be evil"-Google Dein Freund ist?

@ezio911

Ich nutze Hangouts schon seit es noch Google Talk hieß und muss ganz ehrlich gestehen, dass es keine Alternative zu Whatsapp ist. Allein das Versenden von Bildern ist eine Qual, da man sich erst bei Google+ anmelden muss und andere Dateien können gar nicht versendet werden.
Versteh mich nicht falsch, ich habe weder Whatsapp installiert noch nutze ich Facebook, beides bewußte Entscheidungen, aber vom Funktionsumfang sollte sich Google mal beeilen, Hangouts besser zu machen.

Ansonsten bin ich kein Freund der einen Datenkrake bewußt die kalte Schulter zu zeigen, um der anderen mit offenen Armen entgegen zu laufen.

Threema ist super, kann ich wirklich nur empfehlen! Siehe auch den Heise-Test.

Jetzt wird überall groß geredet, aber am Ende bleibt dann doch jeder bei Whatsapp. So, wie am Ende doch jeder bei ebay geblieben ist.

mulder_fox

Ich hoffe, dieser Beitrag wird hot - nicht unbedingt wegen enigma, aber weil ich es sinnvoll finde, whatsapp vom Handy zu verbannen.Wenn ich sehe, dass whatsapp nach den neuesten Erkenntnissen sogar Telefongespräche mitschneiden und die entsprechenden Files versenden kann...ja es sogar in der Tasche liegend lauschen kann....vergeht mir endgültig der Spaß daran. Und nun gehört es auch noch der Datenkrake Facebook, wo ich bewusst keinen Account habe. Für mich persönlich reicht das alles, um whatsapp zu beerdigen. Letzter Stand, was whatsapp alles kann:http://www.derwesten.de/staedte/hohenlimburg/wie-die-super-wanze-whatsapp-die-privatsphaere-aushoehlt-id8973421.html



das war übrigens totaler humbug von einem absoluten crap redakteur ... SELBST WENN whatsapp sowas wollen würde (telefongespräche mitschneiden) ... dann ginge das zum glück maximal auf gerooteten/gejailbreakten geräten, denn ansonsten erlauben die apis das schlicht nicht
hier mal mehr zu dem thema theo-tzaferis.de/blo…at/

Ist das OpenSource? Was heißt bitteschön professionelle Verschlüsselung?

myENIGMA ist derzeit kostenlos.



derzeit kostenlos, also wirds iwann auch kosten und wenn nicht, wie finanziert sich das ganze? grade bei etwas was sicher und kostenlos sein soll, sollte man sowas doch hinterfragen

schmidti111

langsam nervt es


was genau?

Ich habe darüber mal einen kurzen Blogeintrag verfasst, wen es interessiert:
fettundfaul.blogspot.de/201…tml

Chamoun

Jetzt wird überall groß geredet, aber am Ende bleibt dann doch jeder bei Whatsapp. So, wie am Ende doch jeder bei ebay geblieben ist.


Die "es ändert sich ja doch nicht, weil alle anderen auch nichts ändern und ich deshalb auch nichts ändern möchte"-Ausrede kann man immer wieder lesen. Besser wird diese aber irgendwie nicht. Für den Übergang kann man mehr als einen Messenger installieren, kann somit vorerst weiter Kontakt zu denen halten, die bei Whatsapp bleiben und gleichzeitig allen anderen die Möglichkeit bieten auch auf andere Apps auszuweichen.
Dies muss keiner machen, aber dann bitte so ehrlich zu sich selbst sein, dass man aus Gründen der Faulheit keinen Schritt nach vorne machen möchte und nicht versuchen andere für das eigene Handeln verantwortlich zu machen.

schmidti111

langsam nervt es



Jeder macht heute einen eigenen " Deal" dazu auf....
fest steht doch, das sich erst einmal nichts ändern wird. Und was nützt es mir, wenn ich den Anbieter wechsle und keiner folgt mir....dann brauche ich gar keines dieser Programme mehr.

schmidti111

langsam nervt es


ich glaube es geht um eine grundsätzliche Einstellung zum Datenschutz. man entmündigt sich selber, wen man nur wartet bis was passiert.

Chamoun

Jetzt wird überall groß geredet, aber am Ende bleibt dann doch jeder bei Whatsapp. So, wie am Ende doch jeder bei ebay geblieben ist.


Ich habe lediglich mal vorweggenommen, was sich ändern wird: nichts! Ob dir persönlich das nun gefällt oder auch nicht, das steht ja auf einem ganz anderen Blatt.

Aber was mich betrifft, ich nutze keinen Messenger. Kenne Whatsapp nur von meiner Freundin, die hat da ein paar Hundert Kontakte drin in Dutzenden von Gruppen, und KEINER von denen wird sich einen zweiten Messenger installieren und diesen auch nutzen, weil das nämlich nur umständlich ist.

schmidti111

langsam nervt es


Das, was ich bei Whatsapp schreibe, ist so belanglos...das es jeder wissen dürfte.....von daher...

schmidti111

langsam nervt es


es geht um den bedingungslosen zugriff auf deine privaten kontakte und privaten telefonnummern und das "Netzwerk" das sich daraus analysieren lässt. Glaub mir: belanglos vielleicht für Dich, interessant für andere.

Chamoun

Jetzt wird überall groß geredet, aber am Ende bleibt dann doch jeder bei Whatsapp. So, wie am Ende doch jeder bei ebay geblieben ist.


Dann sind wir in Bezug auf die Sicherheit unserer Daten doch gedanklich nicht weit voneinander entfernt. Was mir gefällt oder nicht, habe ich nicht zum Thema meines Kommentars gemacht. Mir ist bewusst, dass viele nichts ändern wollen. Den Grund dafür sehe ich halt nicht in der Tatsache, dass andere auch nichts ändern, sondern beim Einzelnen.

Phil123456

Dann sind wir in Bezug auf die Sicherheit unserer Daten doch gedanklich nicht weit voneinander entfernt. Was mir gefällt oder nicht, habe ich nicht zum Thema meines Kommentars gemacht. Mir ist bewusst, dass viele nichts ändern wollen. Den Grund dafür sehe ich halt nicht in der Tatsache, dass andere auch nichts ändern, sondern beim Einzelnen.


Bei Whatsapp nützt es nichts, wenn der Einzelne was ändert. Oder, um bei meiner Freundin zu bleiben: Wenn sie jetzt als Einzelne zu einem anderen Messenger wechselt, dann hat das nur eines zur Folge, nämlich dass sie fortan keinerlei Nachrichten mehr bekommt.

Chamoun

dann hat das nur eines zur Folge, nämlich dass sie fortan keinerlei Nachrichten mehr bekommt.

was so manchem gut tun würde. 99% davon sind unwichtig, orakle ich mal.

Phil123456

Dann sind wir in Bezug auf die Sicherheit unserer Daten doch gedanklich nicht weit voneinander entfernt. Was mir gefällt oder nicht, habe ich nicht zum Thema meines Kommentars gemacht. Mir ist bewusst, dass viele nichts ändern wollen. Den Grund dafür sehe ich halt nicht in der Tatsache, dass andere auch nichts ändern, sondern beim Einzelnen.


Daher habe ich doch geschrieben, dass man für eine Übergangszeit mehr als einen Messenger nutzen kann. Jeder kann diesen Schritt machen, verzichtet vorerst nicht auf die Vorteile von Whatsapp und hilft dabei den Nachteil der Konkurrenz zu beseitigen.

Wir drehen uns hier im Kreis:
Warum nicht auf einen anderen Messenger wechseln?
- Wenn auf einen anderen Messenger gewechselt wird fehlen die Kontakte
Warum nicht einen anderen Messenger vorerst parallel zu Whatsapp installieren?
- Die Option einen anderen Messenger zumindest für einen begrenzten Zeitraum parallel zu installieren gefällt doch nicht.

Gerade die zweite Meinung zeigt doch, dass man selbst kleine Schritte nicht machen möchte. Dafür den Bekanntenkreis verantwortlich machen ist doch ein wenig zu einfach.

Du kannst durchaus recht haben, dass Whatsapp weiter wächst und die Masse der Nutzer nichts ändert. Ich halte dies auch für sehr wahrscheinlich. Die Gründe dafür sehe ich aber beim einzelnen Nutzer...

Damit verabschiede ich mich aus der Unterhaltung.

Chamoun

dann hat das nur eines zur Folge, nämlich dass sie fortan keinerlei Nachrichten mehr bekommt.


Sehe ich auch so, aber viele Menschen haben anscheinend ihren Spaß an unwichtigen Nachrichten.

Also dass sich eh nichts ändert, weiß ich nicht. Lest mal den heutigen Artikel vom Heise Verlag:

heise.de/new…tml

Wenn ich Angst haben muss, dass meine halbe Kommunikation mitgehört oder mitgelesen wird, reicht mir das eigentlich, da nicht mehr mitzumachen. Und wenn andere Leute bei whatsapp bleiben möchten, können sie das gerne tun. Sie wissen ja, wie sie mich erreichen können. Gibt ja auch noch sms oder anrufen ;-) Ich habe keine Angst, lebenswichtige Nachrichten zu verpassen, nur weil ich kein whatsapp mehr habe. ;-)

Aber ganz realistisch: Wer bis heute Whatsapp noch nutzt, hat seine Nummer doch eh schon an FB abgegeben, oder? Der Kram ist auf dem Server gespeichert und der wird ja nicht vorher resettet, wenn Markymark den übernimmt, oder?

Meinungen / Aussagen bitte

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…3992955
    2. Gearbest Zoll Probleme ??!!126399
    3. Alternativen zur Stornierung von Flugtickets88
    4. Xiaomi Air 12/12,5 - Studenten Notebook77

    Weitere Diskussionen