Auslandseinsatzentgelt bei Kreditkartennutzung

Hallo!
Ich habe letzten Monat mit meiner Mastercard von der Targo-Bank (die Karte gehörte ehemals zur Karstadt-Quelle-Bank) ein Flugticket gebucht und dies in polnischen Zloty bezahlt. Dementsprechend wurden auch Auslandsgebühren fällig. Ein paar Tage später wurde das Ticket durch einen technischen Fehler bei der Buchung (gab dadurch ne Doppelbuchung) storniert und mir der Zloty-Betrag auf der Karte wieder gutgeschrieben. Allerdings bekam ich die Gebühr für den Auslandseinsatz nicht wieder zurück, d.h. bleibe nun darauf sitzen.
Nach meinem Anruf bei der Targo-Bank sagte man mir dort, dies sei normal, da die Rückbuchung ja nicht durch die Targo-Bank veranlaßt sei. Man wolle mir die Gebühren aber dennoch aus Kulanz erstatten.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, daß zu Zeiten der Karstadt-Quelle-Bank Stornos in Auslandswährungen eigentlich immer inkl. dem Auslandseinsatzengelt gebucht wurden, d.h. eine Transaktion in Fremdwährung immer aus 2 Positionen bestand, egal ob positiv oder negativ.

Wie ist das bei Euch bzw. bei anderen Anbietern ? Wird das Auslandseinsatzentgelt bei Stornos auch nicht gebucht ?

6 Kommentare

Warum holst du dir nicht einfach zB eine Prepaid-KK wie N26, die erst gar keine Auslandsgebühr hat? ;

Also ich kenne das auch eigentlich so, dass ich die Auslandsgebühren bwi allen meinen Kreditkarten wieder bekommen habe. Da scheint Targo ja eine Ausnahme zu sein.

Bei der LBB (Amazon KK) wurde die Fremdwährungsgebühr bei einer Stornierung auch automatisch erstattet.

Admin

mailbotvor 1 h, 56 m

Warum holst du dir nicht einfach zB eine Prepaid-KK wie N26, die erst gar keine Auslandsgebühr hat? ;


Die Frage ist wie lange noch. Haben sie schon vor einer Weile runtergenommen von der Homepage. Auch in den FAQs steht es nirgends mehr. Einzig über den Support bekommt man es noch bestätigt.

Zur Frage,
ich kann schon verstehen, dass das Kulanz ist. Weil die Gebühr entsteht ja durch ein Währungsrisiko. Wenn man jetzt "unverschämt" wäre, könnte man ja so Währungsspekulation betreiben und wenn die Währung gefallen ist, storniert man einfach die Kreditkartenbuchung - macht natürlich so keinen Sinn, wollte aber nur veranschaulichen warum die es so machen.

Trotzdem schade, dass es die Targo nicht macht

Sonst zu dem Thema:
mydealz.de/dis…542

adminvor 10 m

Die Frage ist wie lange noch. Haben sie schon vor einer Weile runtergenommen von der Homepage. Auch in den FAQs steht es nirgends mehr. Einzig über den Support bekommt man es noch bestätigt.



In Zukunft nur noch bei Bezahlung, am Automaten werden dann Fremdwährungsgebühren genommen:

mobiflip.de/n26…se/
Bearbeitet von: "madkai" 27. Okt 2016

Diese Karstadtkarte bzw jetzt Tag haben wir auch..die liegt jetzt im Schrank und wartet auf Kündigung meinerseits..wenn ich mal Zeit finde..Um dem Auslandseinsatzentgelt zu entgehen, habe ich jetzt die Gebührenfrei Karte bestellt..kostet nix und hat auch keine Auslandsgebühren..da kommt schon einiges bei Rum wenn man 2 bis 3 Wochen im Ausland ist. Und der Kurs bei Mastercard ist teilweise besser als bei Visa was ich so gesehen habe nach dem letzten Kanada Urlaub..

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Schöne grüße aus hurghada.( Kroko ist auch dabei)2339
    2. Gewinnspiele posten1010
    3. Handy-Datenflatrate Beratung56
    4. Postbank Giro plus - Komplett kostenloses Girokonto mit bis zu 250€ Prämie …14474136

    Weitere Diskussionen