[ausschließlich Vereine, Organisationen, Ehrenamtliche] Technikförderung bis zu 99 % bzw. 88 % - z. B. iPad pro 12.9 ab 10 EUR

49
eingestellt am 20. Okt 2020
deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foe…ng/

Der Deal klingt erstmal etwas speziell, aber in Deutschland ist wohl jeder Dritte ehrenamtlich tätig. Daher dürfte es einen großen Teil unserer Community betreffen.

Sorry für die reißerische Überschrift und das gewählte (Extrem)Beispiel, es ist aber realistisch, wie ihr gleich lesen werdet.

Ich schreibe es gleich hier an den Anfang und weise später nochmal drauf hin: es handelt sich hier NICHT um Technik etc. für die Privatnutzung, sondern ausschließlich für Vereine/Organisationen, die sie im Rahmen vielfältigster Anwendungsszenarien einsetzen können.


Über die "Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt" verteilt der Bund Fördermittel. Das Vorhaben wurde u. a. über die Landesportverbände bundesweit kommuniziert, wurde aber bisher von vielen Vereinen nicht wahrgenommen.
Gemeinnützige Organisationen können Projektförderungen in drei Kategorien beantragen:

  • Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft
  • Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen
  • Nachwuchsgewinnung

Es gibt zwei Fördermöglichkeiten:

  • Projektvolumen bis 5.000 EUR: 90 % Förderung, 10 % Eigenmittel
  • Projektvolumen 5.000 bis 100.000 EUR: 80 % Förderung, 20 % Eigenmittel

Es kann eine Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 10 % angerechnet werden, dadurch reduziert sich der monetäre Eigenanteil auf bis zu 1 % bzw. 12 %. Die Verwaltungskostenpauschale muss nicht im einzelnen abgerechnet/nachgewiesen werden und der Förderbetrag muss nicht zurückgezahlt werden (insofern nicht geschummelt wurde).

Beispielrechnung 90 % Förderung:
4.500 EUR Technikausgaben
+ 450 EUR Verwaltungskostenpauschale
--> 4.454 EUR Förderung (90 % von 4.500 + 450)
entspricht 46 EUR effektivem Eigenanteil = 1 % von 4.500

Beispielrechnung 80 % Förderung:
20.000 EUR Technikausgaben
+ 2.000 EUR Verwaltungskostenpauschale
--> 17.600 EUR Förderung (80 % von 20.000 + 2.000)
entspricht 2.400 EUR effektivem Eigenanteil = 12 % von 20.000

Wahrscheinlich kommt für viele Organisationen die erste Projektkategorie (Digitalisierung) in Frage und die 5.000 EUR sind schnell überschritten. Eine digitale Aufrüstung ist ohnehin der Traum vieler Ehrenamtlicher. Nun könnt ihr richtig loslegen. Anschaffungsbeispiele:
  • Laptops/Tablets
  • Drucker
  • Beamer
  • Software
  • Redesign Vereinshomepage
  • Personalkosten, Fremdleistungen, Spesen usw.
  • ...

Maximale Förderhöhe: 100.000 EUR pro Projekt. Wem die 100.000 EUR nicht reichen, der reicht einfach mehrere Projekte ein.

Was müsst ihr tun, um in den Genuss der Förderung zu kommen?

  • Zunächst müsst ihr in eurer Organisation ein Projekt initiieren und solltet ein Konzept schreiben (muss aber im Detail nicht eingereicht werden).
  • Einreichen des Förderantrags und ggf. weiterer Formulare
  • Einreichen von Freistellungsbescheid, Vereins-/Handelsregisterauszug, Satzung und ggf. weiteres

Da das Missbrauchspotenzial extrem hoch ist, rechne ich mit Stichproben und einem mehr oder weniger umfangreichen Monitoring. Ich empfehle daher, alle Anschaffungen detailliert zu begründen, die tatsächliche projektbezogene Verwendung der Anschaffungen zu überwachen und Aktivitäten/Projektverlauf etc. intern gut zu dokumentieren. Bestandteil des Antrags ist in Punkt 5 die Erklärung allerlei auf den ersten Blick abschreckend klingender Punkte. Davon dürften aber aus meiner Sicht in vielen Fällen nur wenige zutreffen und bei näherer Betrachtung sieht alles gar nicht mehr so schlimm aus.
Im Förderleitfaden steht vieles zum Ablauf, den solltet ihr euch unbedingt durchlesen, bevor ihr etwas beginnt.

Wo sind die Haken?
  • Antrag muss bis 1.11.vorliegen
  • kurzfristiger Projektabschluss bis 31.12.
  • Verwendung der Anschaffungennur für Projektzwecke
  • Buchhalterische, vergaberechtliche und weitere Vorschriften zu beachten
  • Dokumentationspflichten
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
49 Kommentare
Dein Kommentar