Außerordentliche Kündigung bei O2?

28
eingestellt am 24. Jul 2015
Guten Tag.

Ich brauche einen Rat zur folgenden Situation.

Ich bin seit ca. 15 Jahren Kunde bei o2. Jetzt wollte ich meine Verträge Kündigen, wurde jedoch von der Hotline davon überzeugt dies zu lassen. Mir wurden besonders gute Konditionen angeboten und explizit bestätigt, dass ich diese auch zum späteren Zeitpunkt entgegennehmen kann.

Nun sind 2 Tage vergangen, die Kündigungsfrist ist vorbei und an der Hotline wie auch in der Kündigungsabteilung möchte keiner mehr etwas von den besonderen Konditionen wissen: keine hätte etwas hinterlegt und die können auch nicht feststellen, mit wem ich telefoniert habe. Ich bekomme somit nur die Standartkonditionen.

Für mich ist es nicht akzeptabel. Kann ich eine außerordentliche Kündigung einreichen? Wie sollte ich argumentieren? Danke!

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen? Oder kündigst vorher und ziehst dann die Kündigung zurück, wenn die Konditionen passen.
Wenn Du die Uhrzeit und den Namen des Mitarbeiters notiert hast, teil denen das mit.

28 Kommentare

Am besten per Einschreiben an die Reklamationsabteilung wenden. Du solltest aber schon einen Namen haben, mit wem du denn gesprochen oder gechattet hast. Sonst wird es schwierig.

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen? Oder kündigst vorher und ziehst dann die Kündigung zurück, wenn die Konditionen passen.
Wenn Du die Uhrzeit und den Namen des Mitarbeiters notiert hast, teil denen das mit.

Crusito

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen?


Mal ehrlich, welche Hotline bestätigt einem irgendwelche Angebote per Mail? Habe ich noch nie erlebt.

Oder kündigst vorher und ziehst dann die Kündigung zurück, wenn die Konditionen passen.


Ja, das wäre in der Tat schlauer gewesen.

Solche seltsamen Fälle gibt es nicht nur bei o2. So einen Mist habe ich bei o2 und Vodafone erlebt.

Ich hatte mit 7-8 o2 Mitarbeitern gesprochen ( über einen gewissen Zeitraum) und nie wusste der Mitarbeiter über Vereinbarungen vom Vorgänger und ich musste die Story zehnmal erzählen. Sonderkündigen wollte ich auch, aber der Brief kam angeblich nie an.

Crusito

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen?

Bei vodafone dasselbe. Die haben mir was zur Vertragsverlängerung versprochen, aber daraus wurdenix, nach etlichen Email geregelt.

Hatte vor Jahren das selbe Problem. Seitdem wird immer schriftlich gekündigt (per Fax + Brief). Erst wenn ich ein schriftliches Rückholangebot vorliegen habe entscheide ich dann ob ich die Kündigung zurückziehe oder weiterlaufen lasse.

Wie heisst es doch so treffend.
Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform (E-Mail). Mündliche Abreden werden bei allen "Großen" explizit in den AGB ausgeschlossen.

Warum wohl?

Crusito

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen?


GMX zum Beispiel. Wenn du kündigst, kriegst du bei Rücknahme ein halbes Jahr geschenkt. Die Bestätigung per mail kommt dann ziemlich fix.

Verfasser

geigerzaehler

Am besten per Einschreiben an die Reklamationsabteilung wenden. Du solltest aber schon einen Namen haben, mit wem du denn gesprochen oder gechattet hast. Sonst wird es schwierig.



Habe ich leider nicht

Crusito

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen? Oder kündigst vorher und ziehst dann die Kündigung zurück, wenn die Konditionen passen. Wenn Du die Uhrzeit und den Namen des Mitarbeiters notiert hast, teil denen das mit.



Aus reiner Naivität, in Zukunft werde ich natürlich vorsichtiger sein... Und ich wusste nicht, dass man den Vertrag zurückziehen kann.

beneschuetz

Bei vodafone dasselbe. Die haben mir was zur Vertragsverlängerung versprochen, aber daraus wurdenix, nach etlichen Email geregelt.



Ich hänge gerade auch seit 2 Stunden am Telefon, wirklich nervig ist sowas... Künftig werde ich einfach jede 2 Jahre Kündigen.

Verfasser

MeisterEder88

Wie heisst es doch so treffend. Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform (E-Mail). Mündliche Abreden werden bei allen "Großen" explizit in den AGB ausgeschlossen. Warum wohl?



Das heißt keine Chance auf die außerordentliche Kündigung?

Du solltest dich trotzdem schriftlich (Einschreiben) an die Reklamationsabteilung wenden, vielleicht kommt denen die Thematik ja bekannt vor und du kannst auf Kulanz hoffen.

Telefonica Germany
Kundenbetreuung / Reklamation
90345 Nürnberg

MeisterEder88

Wie heisst es doch so treffend. Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform (E-Mail). Mündliche Abreden werden bei allen "Großen" explizit in den AGB ausgeschlossen. Warum wohl?



Formaljuristisch nicht.

Hattest du gekündigt? Wenn ja, dann ja. Aber keine ao Kündigung.

Ihr solltet auch angewöhnen Rechtsgeschäfte ernst zu nehmen.

Alles was man als Basiswissen braucht hat man in max. 30 min intus.
Das spart Nerven und Geld.





Crusito

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen?


Das sind ja dann auch Standard-Vorgänge, da kann ich mir schon vorstellen, dass es klappt. Ich meinte eher bei Angeboten, wo man individuell auf den Kunden eingehen muss.

Hattest Du denn jemals schriftlich gekündigt und hast Deine Kündigung dann telefonisch zurückgenommen oder hast Du nie gekündigt? Falls ersteres der Fall war, würde ich um einen Beweis für die Rücknahme der Kündigung bitten.

Crusito

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen?


Das sind im Grunde auch Standard Vorgänge. 5€ Auf die Grundgebühr, 1 GB mehr Datenvolumen etc. So individuell ist das nicht.

Crusito

Sorry, aber warum lässt Du Dir sowas nicht per Mail bestätigen?

Oder kündigst vorher und ziehst dann die Kündigung zurück, wenn die Konditionen passen.


1&1 macht das auch... soviel dazu
Und o2 ist bei mir schon seit über 4 Jahren unten durch

Verfasser

katmai

Hattest Du denn jemals schriftlich gekündigt und hast Deine Kündigung dann telefonisch zurückgenommen oder hast Du nie gekündigt? Falls ersteres der Fall war, würde ich um einen Beweis für die Rücknahme der Kündigung bitten.



Nein, auf der Webseite vermerkt, ist aber erst nach einer telefonischen Bestätigung gültig...

Naja, nach langem hin und her konnte ich doch noch ein Paar Euro aushandeln, jetzt liege ich nur 1,50 monatlich über dem versprochenen Preis.

Künftig werde ich aber definitiv schriftlich kündigen und eben erst dann andere Entscheidung treffen, wenn etwas wirklich gutes kommt.

Bin auch von o2 weg, da sie mir etwas andrehen wollten, dass ich nicht gebucht hatte.
Seitdem nur noch Handytarife, die monatlich kündbar sind! Lebt sich wesentlich einfacher damit.

Man kriegt doch eine Bestätigungsmail von o2 am Folge Tage. Sonst hat man 14 Tage Widerruf. Wenn man am nächsten Tag nicjts bekommt und sich nicht kümmert ist man leider auch selber schuld. Ich denke es ist nicht nur o2 so sondern alle Anbieter. Ich zB habe bei der Telekom dsl angeboten bekommen ohne die mtl Router Kosten und muss es doch Zahlen. Kam auch nicht per Mail aber bei der Hotline würde es mir 3x zu gesichert. Am Ende des Tages. Alles schriftlich hoöen sonst hat man Pech :((

Verfasser

redgool

Bin auch von o2 weg, da sie mir etwas andrehen wollten, dass ich nicht gebucht hatte. Seitdem nur noch Handytarife, die monatlich kündbar sind! Lebt sich wesentlich einfacher damit.



Monatlich kündbare Tarife mit höheren Datenvolumen sind leider rar.

@Ost Lass die Herrschaften von facebook.com/o2H…lfe mal über die Angelegenheit schauen -

Kann ich eine außerordentliche Kündigung einreichen?



Mach mal und eröffne mit der Antwort von O2 den nächsten Beitrag... X)

Ost

Naja, nach langem hin und her konnte ich doch noch ein Paar Euro aushandeln, jetzt liege ich nur 1,50 monatlich über dem versprochenen Preis.


Hast du das jetzt auch telefonisch oder schriftlich gemacht?

Kann ich eine außerordentliche Kündigung einreichen?


Na klar, einreichen kannst du alles.

Verfasser


Hast du das jetzt auch telefonisch oder schriftlich gemacht?


Telefonisch, ich wollte es nicht hinauszögern, da momentan noch eine andere Aktion läuft, die sonst vorbei wäre.

Phallus69

[quote=Ost] Naja, nach langem hin und her konnte ich doch noch ein Paar Euro aushandeln, jetzt liege ich nur 1,50 monatlich über dem versprochenen Preis.

Kann ich eine außerordentliche Kündigung einreichen?



Hilfreich, danke

Das mit dem einreichen ist kein Witz.
Wie gesagt, einreichen kannst du alles. Nur musst du es richtig formulieren und wissen, wann diese außerordentliche Kündigung greift.

Ich habe meinen o2-Vertrag vorzeitig gekündigt, weil dieser Saftladen sich an die Vertragsbedingungen nicht gehalten hat. Wann jetzt meine Sonderkündigung greift, muss noch geprüft werden. Aber wenigstens habe ich schriftlich es in der Hand, das ich was unternommen habe.

Das ist wohl die Masche von O², habe auch so eine negative Erfahrung gemacht. Erst locken sie dich mit super Angeboten, überreden dich und dann plötzlich will keiner mehr Bescheid wissen. Und auf eine Bestätigungs-Mail kannst du lange warten. NIE WIEDER ONLINE!!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text