Austausch über Kryptowährungen

30
eingestellt am 4. Aug
Moin Leute.
Also ich bin ja ein totaler Noob bzw. Neuanfänger was Kryptowährungen angeht. Ich wusste natürlich schon immer von Bitcoin und, dass es noch andere Währungen gibt, sowie vom Handel damit.
Nun gab es ja die 4 Deals für Coinbase (1, 2, 3, 4) und ich dachte mir, dass kann man sich ja mal anschauen. Gesagt, getan, besitze ich jetzt 46€ in den Kryptowährungen Dai, Basic Attention Coin, Stellar Lumens, Eos und Etherum. Dadurch steigt meine Interesse, was das Thema angeht, momentan exponenziell.
Ich habe mir jetzt mal die totalen Verläufe der Werte der Währungen angeguckt und bin zu dem Schluss gekommen, dass lediglich bei Eos und Etherum eine relevante Veränderung passiert.

Jetzt ist meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr mit Kryptowährungen bisher gemacht?
Ich möchte keinen weiteren Einsatz setzen, lohnt es sich trotzdem, das Geld liegen zu lassen (meine Präferenz)?
Und wenn ja, liege ich damit richtig, dass es schlau wäre, in ETH und Eos die Gelder zu wandeln, bestmöglich an einem Punkt, an dem es gerade einen niedrigen Wert hat?

Ich würde mich über einen Austausch mit anderen Interessierten, möglicher Weise erfahreneren Usern freuen, auch, wenn es weiter geht als meine Fragen oder um andere.

Danke Leutzz ^^
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
------04.08.2019 13:23

Wenn man die ganzen Kommentare hier wider liest. Besorg dir ein …Wenn man die ganzen Kommentare hier wider liest. Besorg dir ein wenig Lektüre zur Kryptowährung und lerne sie erstmal verstehen. Dann entscheide für dich selbst was du davon hälst und was du darüber denkst. Beschäftige dich mit den Coins die du hast und was dahinter steht. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Ich selber kaufe monatlich für etwa 1k Coins nach, welche ich in der Zukunft sehe. Kann aber auch alles weg sein irgendwann.


Sowas dummes , ist ja spekulativer als Aktien, aber klar wenn es nur Spielgeld ist, mach nur
------04.08.2019 14:07

& ja es ist Spielgeld und parallel stecke ich auch noch Geld in Aktien. …& ja es ist Spielgeld und parallel stecke ich auch noch Geld in Aktien. Lieber verliere ich jedoch alles als es auf dem Konto der Inflation auszusetzen und irgendwann meine 200-300k zu haben die auch schnell ausgegeben sind.


Auf deutsch: lieber verliere ich alles, als nur 50%.

Ok
30 Kommentare
Wenn du es einfach haben willst wandel alles in Bitcoin um und lass es bei Coinbase liegen. Falls noch nicht geschehen, richte zur Absicherung die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein und mach die vollständige Verifizierung, damit du es bei guter Gelegenheit zeitnah verkaufen kannst.
Bearbeitet von: "Garcia" 4. Aug
Mein Tipp durch meine bisherigen Erfahrungen:

Halt dich von Mining Plattformen und sonstigen Investitionen fern. Kauf dir ein paar Coins und hoffe auf eine Wertsteigerung über ein paar Jahre. Day Traiding würde ich ohne Wissen und Erfahrung auch nicht machen, da das besonders bezüglich Steuern super kompliziert wird.
Und ganz wichtig: investierte wirklich nur das, was du bereit bist komplett zu verlieren.
Kryptowährungen sind (im Vergleich zu anderen Anlagen) SEHR schwankungsstark, d.h. es kann heute noch so aussehen als wäre alles gut - und morgen wachst du auf und deine Coins sind auf einmal kaum noch was wert...

Für Spekulationen mit „geschenkten“ Coins oder Geld welches man „übrig“ hat, ist es sicherlich spannend und kurzfristig auch ertragreich, ich würde aber niemals längerfristig viel Geld auf eine Kryptowährung setzen (nur meine Erfahrungen bisher)
Spielgeld, welches langfristig weg ist -> ok. Alles andere: Behindert.
Die Währungen sind nicht durch ein BIP oder ähnliche Gegenwerte gesichert. Wenn jemand Hunger hat, kann man davon nichts zu essen holen. Wenn der Strom weg ist, kann man garnichts mehr damit machen. Zudem weiß man nicht wer bitcoin wieso erfinden hat. Kann alles sein, von Geheimdienst bis Terroristen.
Wenn man die ganzen Kommentare hier wider liest.

Besorg dir ein wenig Lektüre zur Kryptowährung und lerne sie erstmal verstehen. Dann entscheide für dich selbst was du davon hälst und was du darüber denkst. Beschäftige dich mit den Coins die du hast und was dahinter steht. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

Ich selber kaufe monatlich für etwa 1k Coins nach, welche ich in der Zukunft sehe.

Kann aber auch alles weg sein irgendwann.
------04.08.2019 13:23

Wenn man die ganzen Kommentare hier wider liest. Besorg dir ein …Wenn man die ganzen Kommentare hier wider liest. Besorg dir ein wenig Lektüre zur Kryptowährung und lerne sie erstmal verstehen. Dann entscheide für dich selbst was du davon hälst und was du darüber denkst. Beschäftige dich mit den Coins die du hast und was dahinter steht. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Ich selber kaufe monatlich für etwa 1k Coins nach, welche ich in der Zukunft sehe. Kann aber auch alles weg sein irgendwann.


Sowas dummes , ist ja spekulativer als Aktien, aber klar wenn es nur Spielgeld ist, mach nur
Wieso dumm?
Ich finde es immer schade das etwas so leichtfertig schlecht geredet wird aber keine Argumente kommen.

Hast du dich mit der Thematik denn schon auseinander gesetzt oder nur die Nachrichten gelesen?
& ja es ist Spielgeld und parallel stecke ich auch noch Geld in Aktien. Lieber verliere ich jedoch alles als es auf dem Konto der Inflation auszusetzen und irgendwann meine 200-300k zu haben die auch schnell ausgegeben sind.
------04.08.2019 14:07

& ja es ist Spielgeld und parallel stecke ich auch noch Geld in Aktien. …& ja es ist Spielgeld und parallel stecke ich auch noch Geld in Aktien. Lieber verliere ich jedoch alles als es auf dem Konto der Inflation auszusetzen und irgendwann meine 200-300k zu haben die auch schnell ausgegeben sind.


Auf deutsch: lieber verliere ich alles, als nur 50%.

Ok
Du solltest viel tiefer in die Materie steigen, ansonsten lass das was drauf ist ruhen und mit etwas Glück vervielfacht es sich in Zukunft.
------04.08.2019 14:06

Wieso dumm? Ich finde es immer schade das etwas so leichtfertig …Wieso dumm? Ich finde es immer schade das etwas so leichtfertig schlecht geredet wird aber keine Argumente kommen. Hast du dich mit der Thematik denn schon auseinander gesetzt oder nur die Nachrichten gelesen?


Ja habe ich und bin zu dem Entschluss gekommen, dass mir die Börse riskant genug ist und es mir reicht mich da zu beteiligen (was ja in Deutschland immer noch wenige machen) dein Satz, lieber alles verlieren als durch die Inflation Verluste einzufahren ist aber sowas von *******, wo ich mich fragen muss, inwieweit du dich informierst
------04.08.2019 14:06

Wieso dumm? Ich finde es immer schade das etwas so leichtfertig …Wieso dumm? Ich finde es immer schade das etwas so leichtfertig schlecht geredet wird aber keine Argumente kommen. Hast du dich mit der Thematik denn schon auseinander gesetzt oder nur die Nachrichten gelesen?


Wer hat denn was schlecht geredet? Dass Kryptowährungen sehr volatil sind ist doch nicht schlecht geredet, kann auch auch extrem gut rauslaufen - man muss sich nur des Risikos bewusst sein.
$50 bis $100 gibt's auch noch hier wenn man ein bisschen was investiert
mydealz.de/dea…354
Also am Anfang sollte man nicht wild drauf los traden, denn jeder Trade ist steuerpflichtig und muss auch fürs Finanzamt dokumentiert werden. Des Weiteren solltest du dich mit Wallets beschäftigen, Coins auf der Exchange ist immer eine schlechte Sache. Sicherlich macht es bei Kleinstbeträgen kein Sinn aber wenn Du dich tiefer damit beschäftigst, kommst um ne Wallet nicht drum. Auch solltest Du Abstand von sämtlichen Pump&Dump Gruppen sowie von Cloudmining nehmen. Hier mal zwei Links zu Telegramgruppen:

t.me/kry…ung
t.me/Kry…sDE (sehr btc lastig)
gdm4104.08.2019 17:24

Also am Anfang sollte man nicht wild drauf los traden, denn jeder Trade …Also am Anfang sollte man nicht wild drauf los traden, denn jeder Trade ist steuerpflichtig und muss auch fürs Finanzamt dokumentiert werden. Des Weiteren solltest du dich mit Wallets beschäftigen, Coins auf der Exchange ist immer eine schlechte Sache. Sicherlich macht es bei Kleinstbeträgen kein Sinn aber wenn Du dich tiefer damit beschäftigst, kommst um ne Wallet nicht drum. Auch solltest Du Abstand von sämtlichen Pump&Dump Gruppen sowie von Cloudmining nehmen. Hier mal zwei Links zu Telegramgruppen:https://t.me/kryptoversteuerunghttps://t.me/KryptoCoinsDE (sehr btc lastig)


@ TE: Ganz einfach, mache es wie ich: 12 Bitcoins für 12 Euro kaufen und liegen lassen, bis der Kurs bei 18000 Dollar ist. Dann verkaufen. Ganz einfach.
Alt-F404.08.2019 21:04

@ TE: Ganz einfach, mache es wie ich: 12 Bitcoins für 12 Euro kaufen und …@ TE: Ganz einfach, mache es wie ich: 12 Bitcoins für 12 Euro kaufen und liegen lassen, bis der Kurs bei 18000 Dollar ist. Dann verkaufen. Ganz einfach.


Gratualtion Aber von Opsec hast du vermutlich noch nie was gehört
gdm4104.08.2019 21:19

Gratualtion Aber von Opsec hast du vermutlich noch nie was gehört


Hä?
Alt-F404.08.2019 21:52

Hä?


Ist einfach nicht schlau, dass du in einem Forum mal eben deine Vermögensverhältnisse darlegst...
Alles klar, ich danke euch erstmal bis hierhin für die bisherigen Antworten. Ich ziehe meine Schlüsse daraus und werde mich weitergehend informieren.
gdm4104.08.2019 21:59

Ist einfach nicht schlau, dass du in einem Forum mal eben deine …Ist einfach nicht schlau, dass du in einem Forum mal eben deine Vermögensverhältnisse darlegst...


Wer sagt, dass ich ein Vermögen habe? Oder es die Wahrheit ist? Im Übrigen: Steuern muss man auch noch zahlen...:_)
Man, der TE fragt nix anderes als: wird es jemals wieder so eine Gelegenheit geben, wie beim Bitcoin? Aus einem Euro 16000 Euro machen? Welche Währung soll ich dafür nutzen?

Und das ist die Antwort: keine.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 5. Aug
Würde ich nicht so leicht behaupten @Alt-F4 Gelegenheiten kommen täglich und man muss sie nur erkennen. Wer den bitcoin für 1€ bekommen hat Respekt. Selbst jetzt bei guten 10k wenn er auf 30-40k steigt ist aber auch eine 3-4 fachung was nicht schlecht ist. Ich bin aber ehr Fan von Altcoins.
------04.08.2019 14:07

& ja es ist Spielgeld und parallel stecke ich auch noch Geld in Aktien. …& ja es ist Spielgeld und parallel stecke ich auch noch Geld in Aktien. Lieber verliere ich jedoch alles als es auf dem Konto der Inflation auszusetzen und irgendwann meine 200-300k zu haben die auch schnell ausgegeben sind.


Das ist doch Quatsch hoch Quatsch. Ist dir ja unbenommen, deine 1k Spielgeld in Crytos zu stecken und einen eventuellen Totalverlust ohne großartige Nachwirkung hinzunehmen. Aber unsere Inflation war noch nie eine der Höchsten, sondern eher im Gegenteil. Wenn die 12k Spielgeld auf 'nem schnöseligen Bank- oder Tagesgeldkonto auch 2% Inflationsverlust hinnehmen müssten, so blieben eben doch noch 11,76k Vermögenszuwachs pro Jahr. Ein in 2 bis 3 Jahrzehnten mit dem Spiegeld aufgebautes Vermögen dann schnell ausgegeben wäre dann wohl auch irgendeine Art von Störung.

Grundsätzlich sehe ich das so, daß die Kryptos durchaus Potential aufweisen könnten. Bislang allerdings ist das ein reines Spekulations-, Hype- und Kriminalitätsobjekt. Es wird zu einem absurdem Übermaß damit ausschließlich hin und her gehandelt, aber als tatsächliches Zahlungsmittel wird es im Verhältnis dazu garnicht genutzt. Einzig zu verschleiernde Zahlungen des nichtlegalen Bereichs werden natürlich gern darüber abgewickelt. Beim Bitcoin die Menge des zur Erzeugung aufgewendeten Stroms als Grundlage für seinen Wert herzunehmen, ist natürlich auch nicht leicht hinnehmbar, geschweige denn zukunftsorientiert. Würde der Bitcoin zerfallen oder auch nur einen Großteil seines Kurses einbüßen, hätte man all die Primärenergie vollkommen nutz- und sinnlos verfeuert. Da erscheint ja noch die frühere Goldbasierung sinnreicher, denn einmal gewonnen bleibt es nach Generation- und Epochenmaßstäben für immer. Und es ist ja nicht gerade absehbar, daß man zu anderen Planeten fliegen könnte, um dort Gold mit wesentlich geringerem Aufwand gewinnen zu können.

Klar kann man sein Spielgeld da rein stecken und auf spekulative Gewinne hoffen. Bei Fehlschlagen der Hoffnung haben dann eben andere das Spielgeld bekommen.
Ich sehe cryptos als ein asset von vielen an. Ist mit 2% im Depot, ähnlich Gold.

Aber mit Aktien schläft man dann doch ruhiger.

Die Unternehmen, die ich da kaufe produzieren immerhin noch etwas.. Gold glänzt nur und cryptos kann man nicht mal anfassen, das ist einfach nur Luft.
Alt-F405.08.2019 01:30

Wer sagt, dass ich ein Vermögen habe? Oder es die Wahrheit ist? Im …Wer sagt, dass ich ein Vermögen habe? Oder es die Wahrheit ist? Im Übrigen: Steuern muss man auch noch zahlen...:_)Man, der TE fragt nix anderes als: wird es jemals wieder so eine Gelegenheit geben, wie beim Bitcoin? Aus einem Euro 16000 Euro machen? Welche Währung soll ich dafür nutzen?Und das ist die Antwort: keine.



mit den "Steuern" hast du dich leider verraten .... da würden nämlich keine anfallen.
Artnik07.08.2019 11:42

mit den "Steuern" hast du dich leider verraten .... da würden …mit den "Steuern" hast du dich leider verraten .... da würden nämlich keine anfallen.


Lieder doch. Wie kommst du darauf, dass es nicht so ist? -> Es sind nicht die Finanztransaktionssteuer, die du vielleicht meinst..:-)
Bearbeitet von: "Alt-F4" 7. Aug
also wenn du für 12€ 12 Bitcoins gekauft hast, musst du keine Steuern mehr zahlen!
Artnik07.08.2019 13:04

also wenn du für 12€ 12 Bitcoins gekauft hast, musst du keine Steuern mehr …also wenn du für 12€ 12 Bitcoins gekauft hast, musst du keine Steuern mehr zahlen!



Klar, da es sich um ausländische Transaktion handelt..
Alt-F408.08.2019 17:04

Klar, da es sich um ausländische Transaktion handelt..


Du trollst nur oder? Sobald Du Deine bitcoin über 1 jahr hältst, sind sie steuerfrei. Was ausländische Transaktion damit zu tun haben sollen versteh ich nicht...
gdm4108.08.2019 18:21

Du trollst nur oder? Sobald Du Deine bitcoin über 1 jahr hältst, sind sie s …Du trollst nur oder? Sobald Du Deine bitcoin über 1 jahr hältst, sind sie steuerfrei. Was ausländische Transaktion damit zu tun haben sollen versteh ich nicht...



Nein, sind sie nicht. Aber das versteht man anscheinend nur, wenn man tatsächlich Bitcoins hält und diese über ausländische WalletSeiten zu (Echt-)Geld macht bzw. machen will.

Auch dort ist man steuerpflichtig.
Du bist in Deutschland steuerpflichtig also musst du keine Steuern zahlen. Müsste ich zumindest auf meine ETH nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen