Auszug Mietwohnung - neues Waschbecken aufgrund von Keramikplatzer

55
eingestellt am 2. MärBearbeitet von:"thowie"
Hallo Leute,

habe wieder Mal eine Frage... Wir ziehen demnächst aus und eine Sache, die definitiv zu renovieren ist, ist das Waschbecken aufgrund von Beschädigungen (Keramikplatzer)...
Die Vermietungsgesellschaft kam schon mit ihren Leuten vorbei und hat sich unter anderem das notiert. Auf die Anmerkung, dass ich das noch erneuern wollen würde, wurde mir erwidert, dass dies aber nicht durch Montage von 20€-Waschbecken aus dem Baumarkt erledigt sei (er verwies auf die Qualitätsanforderungen...)

Seitens der Vermietungsgesellschaft würden für das Waschbecken inklusive Arbeit wohl ca. 150€ anfallen... da ich mir das aber sehr gerne sparen würde und die Kenntnisse und auch die Hilfe für die Erneuerung eines Waschbeckens definitiv vorhanden sind, würde ich gerne das Waschbecken kaufen und dann eben selbst montieren...

Jetzt ist natürlich nur die Sache des "Qualitäts-"Waschbeckens....
Auf Nachfrage hieß es, es werden von den Monteuren Waschbecken der Firma Kaldewei verwendet... Im Internet findet man aber absolut nichts von diesen "Standard-Waschbecken" der Marke Kaldewei ... die haben eher für Privatanwender solche Design-Waschbecken, wie man sie kennt^^

Kann ich irgendwie darauf bestehen, mir eine Alternative zu nennen oder soll ich ein 50€-Waschbecken kaufen, es einbauen und die müssen es so hinnehmen?

Hat vielleicht wer Ahnung davon?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
150€ inkl. Montage ist doch kein schlechter Preis
150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und das Becken nochmal zerdeppern.
Für 150 Euro würde ich das machen lassen. Und Ärger hast du auch nicht, falls es dann nicht passt. Absolut angemessener Preis.
Bearbeitet von: "flofree" 2. Mär
Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 Euro ersetzen, sondern nur den Zeitwert.

Also das was das alte Waschebecken zur Zeit (unbeschädigt) noch Wert war. Ist es schon 10 Jahre oder älter, ist der Zeitwert deutlich geringer.

Und du bist auch nur zum Ersatz verpflichtet, wenn die Schäden auf unsachgemäße bzw. unsachgemäße Nutzung zurückgehen.
55 Kommentare
Na was ist denn jetzt für ein Waschbecken drin?
In gleicher Art und Güte müssen sie hinnehmen.
Ich würde darauf achten, dass die Montagelöcher wieder verwendet werden können.
Spart Arbeit und minimiert das Risiko irgendwas kaputt zu machen.
Wenn du denen irgendein nettes Ideal Standard, V&B, Geberit oder ähnliches in einer passenden Größe da hinschraubst können die nix sagen.
Wobei ich 150€ jetzt nicht so übertrieben finde. Klar kostet das Waschbecken wohl nur nen Fuffi, aber Anfahrt, Montage, Fuge, da kommt man schnell auf 100€ mit Rechnung.
Ich würde mir auch angucken, was da jetzt für ein Waschbecken hängt und im Idealfall einfach das gleiche kaufen.
150€ inkl. Einbau ist nicht teuer(?)
Ansonsten gilt gleicher Wert, gleicher Zustand ab Einzug
Ich denke auch dass 150€ nicht übertrieben sind. Wenn du da handwerklich fit bist, würde ich dein Vorhaben direkt mit der Gesellschaft klären, dass nicht deine Arbeit am Ende umsonst war. Die wollen aber natürlich auch "ausgelastet" sein und zeigen sich erfahrungsgemäß nicht sehr kooperativ.
150€ inkl. Montage ist doch kein schlechter Preis
Für 150 Euro würde ich das machen lassen. Und Ärger hast du auch nicht, falls es dann nicht passt. Absolut angemessener Preis.
Bearbeitet von: "flofree" 2. Mär
Versuchen über die Haftpflichtversicherung zu klären. Ging bei meinem letzten Auszug problemlos.
150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und das Becken nochmal zerdeppern.
therealpink02.03.2020 10:07

Na was ist denn jetzt für ein Waschbecken drin?In gleicher Art und Güte m …Na was ist denn jetzt für ein Waschbecken drin?In gleicher Art und Güte müssen sie hinnehmen.Ich würde darauf achten, dass die Montagelöcher wieder verwendet werden können.Spart Arbeit und minimiert das Risiko irgendwas kaputt zu machen.Wenn du denen irgendein nettes Ideal Standard, V&B, Geberit oder ähnliches in einer passenden Größe da hinschraubst können die nix sagen.Wobei ich 150€ jetzt nicht so übertrieben finde. Klar kostet das Waschbecken wohl nur nen Fuffi, aber Anfahrt, Montage, Fuge, da kommt man schnell auf 100€ mit Rechnung.



steht leider keine Marke drauf.. sonst wäre das wohl easy
ca. 150€ hat er mir spontan gesagt, aber wenn es dann später 50-100 € mehr sind dann kann ich mich ja auch nicht auf seine "spontane Auskunft" berufen^^

Bensh8402.03.2020 10:09

Ich würde mir auch angucken, was da jetzt für ein Waschbecken hängt und im …Ich würde mir auch angucken, was da jetzt für ein Waschbecken hängt und im Idealfall einfach das gleiche kaufen.



ist wie gesagt leider nicht so leicht.. außer ich wüsste, wo ich solche Waschbecken herbekommen könnte.... vllt find ich die ja doch im Baumarkt.. muss ich mir mal ansehen, danke.

Bastian_Carter02.03.2020 10:12

150€ inkl. Einbau ist nicht teuer(?) Ansonsten gilt gleicher Wert, g …150€ inkl. Einbau ist nicht teuer(?) Ansonsten gilt gleicher Wert, gleicher Zustand ab Einzug



alles klar, danke. Aber wie gesagt, war leider nichts verbindliches^^

DA_HP02.03.2020 10:12

Ich denke auch dass 150€ nicht übertrieben sind. Wenn du da handwerklich fi …Ich denke auch dass 150€ nicht übertrieben sind. Wenn du da handwerklich fit bist, würde ich dein Vorhaben direkt mit der Gesellschaft klären, dass nicht deine Arbeit am Ende umsonst war. Die wollen aber natürlich auch "ausgelastet" sein und zeigen sich erfahrungsgemäß nicht sehr kooperativ.


danke, das dachte ich mir auch so^^

ektomorf02.03.2020 10:16

Versuchen über die Haftpflichtversicherung zu klären. Ging bei meinem l …Versuchen über die Haftpflichtversicherung zu klären. Ging bei meinem letzten Auszug problemlos.



danke, guter Tipp
ektomorf02.03.2020 10:16

Versuchen über die Haftpflichtversicherung zu klären. Ging bei meinem l …Versuchen über die Haftpflichtversicherung zu klären. Ging bei meinem letzten Auszug problemlos.



Sehr schlechte Idee.
Haftpflicht wegen Lappalien bemühen bis sie einem dann kündigt und man keine neue bekommt.
lolnickname02.03.2020 10:18

150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und …150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und das Becken nochmal zerdeppern.



lolnickname02.03.2020 10:18

150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und …150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und das Becken nochmal zerdeppern.


ach quatsch, nach übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und das alte Becken wieder einbauen und das "neue" wieder
mitnehmen.
Guck mal genau, auch unten drunter.
Irgendwas muss draufstehen.
Sonst mach mal ein Bild für uns.
Frag mal bei nem Sanitärer nach, die haben Kaldewei.
Die Frage ist doch, wie stark deine Keramikabplatzer sind bzw ob diese nicht unter normale Abnutzungserscheinung fallen. Für solche muss man nämlich nicht aufkommen.
Klassischer Fall für eine Haftpflicht.

Keine Schuld eingestehen, Schaden dokumentieren und bei der Versicherung einreichen.

Die kümmern sich um alles und werden den entsprechenden Zeitwert ersetzen oder vielleicht sogar komplett ablehnen. Neukauf wird wohl kaum notwendig sein.

Premium HPs werden dich ganz gewiss nicht kündigen.
Bearbeitet von: "Schnitzelbert630" 2. Mär
Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 Euro ersetzen, sondern nur den Zeitwert.

Also das was das alte Waschebecken zur Zeit (unbeschädigt) noch Wert war. Ist es schon 10 Jahre oder älter, ist der Zeitwert deutlich geringer.

Und du bist auch nur zum Ersatz verpflichtet, wenn die Schäden auf unsachgemäße bzw. unsachgemäße Nutzung zurückgehen.
SirBecksalot02.03.2020 10:54

Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 …Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 Euro ersetzen, sondern nur den Zeitwert.Also das was das alte Waschebecken zur Zeit (unbeschädigt) noch Wert war. Ist es schon 10 Jahre oder älter, ist der Zeitwert deutlich geringer.Und du bist auch nur zum Ersatz verpflichtet, wenn die Schäden auf unsachgemäße bzw. unsachgemäße Nutzung zurückgehen.


Ich war auch etwas irritiert, warum hier irgendetwas bezahlt werden muss. Sofern man da nicht mit etwas drauf gehauen hat oder sowas, hat der Mieter nichts mit einem Ersatz am Hut. So ein Waschbecken muss halt auch irgendwann gewechselt werden.
Bearbeitet von: "Rhevarr" 2. Mär
Rhevarr02.03.2020 11:07

Ich war auch etwas irritiert, warum hier irgendetwas bezahlt werden muss. …Ich war auch etwas irritiert, warum hier irgendetwas bezahlt werden muss. Sofern man da nicht mit etwas drauf gehauen hat oder sowas, hat der Mieter nichts mit einem Ersatz am Hut. So ein Waschbecken muss halt auch irgendwann gewechselt werden.


Gibt leider viele Vermieter die Verlangen dass eine Mietwohnung nach 20 Jahren Nutzung noch wie frisch renoviert aussehen muss.
SirBecksalot02.03.2020 10:54

Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 …Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 Euro ersetzen, sondern nur den Zeitwert.Also das was das alte Waschebecken zur Zeit (unbeschädigt) noch Wert war. Ist es schon 10 Jahre oder älter, ist der Zeitwert deutlich geringer.Und du bist auch nur zum Ersatz verpflichtet, wenn die Schäden auf unsachgemäße bzw. unsachgemäße Nutzung zurückgehen.



Rhevarr02.03.2020 11:07

Ich war auch etwas irritiert, warum hier irgendetwas bezahlt werden muss. …Ich war auch etwas irritiert, warum hier irgendetwas bezahlt werden muss. Sofern man da nicht mit etwas drauf gehauen hat oder sowas, hat der Mieter nichts mit einem Ersatz am Hut. So ein Waschbecken muss halt auch irgendwann gewechselt werden.



Wenn du das nicht unsachgemäß verwendet hast, ist der Vermieter in der Pflicht.
Es gilt § 535 Abs.1 S.2 BGB

Du zahlst gar nix, wenn dich keine Schuld trifft.
SirBecksalot02.03.2020 10:54

Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 …Ganz wichtig du musst nicht den Neuwert des Waschbeckens, also die 150 Euro ersetzen, sondern nur den Zeitwert.Also das was das alte Waschebecken zur Zeit (unbeschädigt) noch Wert war. Ist es schon 10 Jahre oder älter, ist der Zeitwert deutlich geringer.Und du bist auch nur zum Ersatz verpflichtet, wenn die Schäden auf unsachgemäße bzw. unsachgemäße Nutzung zurückgehen.



Komm, bau bei mir einen flammneuen Waschbecken ein, komplett mit Rechnung, Anfahrt, Material, Gewährleistung und allem für 150€, glaub mir, wenn du diese Preise anbieten kannst, kannst du dir sicher sein, das du in wenigen Monaten ein Monopol hast.

Ich weiss nicht was ihr immer lest und versteht, es geht ja nicht um den nackten Waschbecken, sondern wohl um das gesamte Paket, mit Einbau durch eine Fachfirma. Ich denke auch nicht, das die Vermietungsgesellschaft das einfach so akzeptiert, das irgendein Laie das Teil einbaut und dann noch riskiert, das die ganze Bude Vollgeflutet wird, weil irgendein Depp die Schelle nicht richtig angezogen hat, o.ä.
therealpink02.03.2020 10:22

Sehr schlechte Idee.Haftpflicht wegen Lappalien bemühen bis sie einem dann …Sehr schlechte Idee.Haftpflicht wegen Lappalien bemühen bis sie einem dann kündigt und man keine neue bekommt.


War mein einziger Schaden bisher.
Ideal Standard ist meines Wissens nach eine der günstigsten "Marken" für Badkeramik, damit solltest Du auf der sicheren Seite sein.
NuriAlco02.03.2020 11:18

Komm, bau bei mir einen flammneuen Waschbecken ein, komplett mit Rechnung, …Komm, bau bei mir einen flammneuen Waschbecken ein, komplett mit Rechnung, Anfahrt, Material, Gewährleistung und allem für 150€, glaub mir, wenn du diese Preise anbieten kannst, kannst du dir sicher sein, das du in wenigen Monaten ein Monopol hast. Ich weiss nicht was ihr immer lest und versteht, es geht ja nicht um den nackten Waschbecken, sondern wohl um das gesamte Paket, mit Einbau durch eine Fachfirma. Ich denke auch nicht, das die Vermietungsgesellschaft das einfach so akzeptiert, das irgendein Laie das Teil einbaut und dann noch riskiert, das die ganze Bude Vollgeflutet wird, weil irgendein Depp die Schelle nicht richtig angezogen hat, o.ä.


Sie haben aber nur einen Anspruch darauf, dass es fachmännisch repariert wird. Wenn der TE das natürlich schlecht macht und damit das Bad flutet, ist wieder seine Haftpflicht dran
Keramikplatzer an Waschbecken entstehen wenn bspw. etwas reinfällt. Damit reden wir nicht von einem Materialverschleiss und ist demnach durch den Mieter auszubessern. Egal wie alt das Waschbecken ist.

Das ist ein klassischer Haftpflichtschaden - habe ich selber in den letzten Jahren schon 2mal durchgekaut mit meiner Haftpflicht. Da hat keiner gemeckert. Vor allem weil wir hier nur von 150,- reden.
therealpink02.03.2020 10:24

Guck mal genau, auch unten drunter.Irgendwas muss draufstehen.Sonst mach …Guck mal genau, auch unten drunter.Irgendwas muss draufstehen.Sonst mach mal ein Bild für uns.



kann ich dann später zu Hause machen

darthkeiler02.03.2020 11:49

Keramikplatzer an Waschbecken entstehen wenn bspw. etwas reinfällt. Damit …Keramikplatzer an Waschbecken entstehen wenn bspw. etwas reinfällt. Damit reden wir nicht von einem Materialverschleiss und ist demnach durch den Mieter auszubessern. Egal wie alt das Waschbecken ist. Das ist ein klassischer Haftpflichtschaden - habe ich selber in den letzten Jahren schon 2mal durchgekaut mit meiner Haftpflicht. Da hat keiner gemeckert. Vor allem weil wir hier nur von 150,- reden.



richtig... wir wissen zwar nicht genau, was reingefallen ist... aber so wie es aussieht, sind es keine "normalen Abnutzungserscheinungen" o.ä... als wäre evtl. ein Parfüm-Glas hineingefallen und hätte es eben beschädigt... daher sollte das leider relativ klar sein^^

Rhevarr02.03.2020 11:07

Ich war auch etwas irritiert, warum hier irgendetwas bezahlt werden muss. …Ich war auch etwas irritiert, warum hier irgendetwas bezahlt werden muss. Sofern man da nicht mit etwas drauf gehauen hat oder sowas, hat der Mieter nichts mit einem Ersatz am Hut. So ein Waschbecken muss halt auch irgendwann gewechselt werden.


siehe vor

Schnitzelbert63002.03.2020 10:43

Klassischer Fall für eine Haftpflicht.Keine Schuld eingestehen, Schaden …Klassischer Fall für eine Haftpflicht.Keine Schuld eingestehen, Schaden dokumentieren und bei der Versicherung einreichen.Die kümmern sich um alles und werden den entsprechenden Zeitwert ersetzen oder vielleicht sogar komplett ablehnen. Neukauf wird wohl kaum notwendig sein.Premium HPs werden dich ganz gewiss nicht kündigen.



müsst ich mal darüber nachdenken, danke.
Warum hast du die denn vorher überhaupt reinkommen lassen, normalerweise beseitigt man sowas vorher und wenn alles top ist lässt man sie erst rein, dann hättest du noch mit einem Rep Kit reparieren können und wenn die Farbe dann nach 2 monaten abplatzten würde wärst du fein draußen. Gibt es denn ein Übergabeprotokoll wo eventuell irgendwas mit Abnutzungen im Bad drinnsteht, sonst könntest du sagen daß er vorher schon angeschlagen war und nach der Nutzung es rausgebrochen wurde. Lasse auch immer reinschreiben das die Wohnung bzw. Bad stärkere Gebrauchsspuren hat. Wie hoch ist denn die Miete? Bzw regle das sie dir die 150€ von der kaution abziehen und du bist fein draußen. Wenn teurer wird haben sie das Problem. Und vergiß nicht die Reparatur kosten später in der Steuererklärung geltend zu machen.
therealpink02.03.2020 10:22

Sehr schlechte Idee.Haftpflicht wegen Lappalien bemühen bis sie einem dann …Sehr schlechte Idee.Haftpflicht wegen Lappalien bemühen bis sie einem dann kündigt und man keine neue bekommt.


Theoretisch gebe ich dir recht. Praktisch gibt es kein Verzeichnis in dem vermerkt ist, wer bei welcher Gesellschaft eine Privathaftpflicht hat oder hatte.
Solltest du gekündigt werden, einfach neu abschließen und sagen du hättest bisher keine gehabt. Kann dir keiner draufkommen
Mach mal ein Foto vom Keramikabplatzer.

Wie ist es denn zu diesen Schäden gekommen? Paar mal parfümflasche fallen gelassen? Von allein platzt ja kaum was ab...
motorrad12302.03.2020 12:26

Warum hast du die denn vorher überhaupt reinkommen lassen, normalerweise …Warum hast du die denn vorher überhaupt reinkommen lassen, normalerweise beseitigt man sowas vorher und wenn alles top ist lässt man sie erst rein, dann hättest du noch mit einem Rep Kit reparieren können und wenn die Farbe dann nach 2 monaten abplatzten würde wärst du fein draußen. Gibt es denn ein Übergabeprotokoll wo eventuell irgendwas mit Abnutzungen im Bad drinnsteht, sonst könntest du sagen daß er vorher schon angeschlagen war und nach der Nutzung es rausgebrochen wurde. Lasse auch immer reinschreiben das die Wohnung bzw. Bad stärkere Gebrauchsspuren hat. Wie hoch ist denn die Miete? Bzw regle das sie dir die 150€ von der kaution abziehen und du bist fein draußen. Wenn teurer wird haben sie das Problem. Und vergiß nicht die Reparatur kosten später in der Steuererklärung geltend zu machen.


ehrlich gesagt dachten wir, dass das Bad neu gemacht werden würde.... dadurch wäre ja die Sanierung unnötig gewesen aber gut, das ist natürlich Spekulation gewesen... jetzt ist es eben so und unser Problem.

Die Miete ist ziemlich gering, liegt bei ca. 350€ kalt... Ja, Kaution steckt natürlich auch noch drin^^ aber wollten da natürlich möglichst alles von zurück haben

Ja, die Reparatur werde ich dann steuerlich geltend machen, danke für den Hinweis
Cortex-prime02.03.2020 12:58

Mach mal ein Foto vom Keramikabplatzer. Wie ist es denn zu diesen Schäden …Mach mal ein Foto vom Keramikabplatzer. Wie ist es denn zu diesen Schäden gekommen? Paar mal parfümflasche fallen gelassen? Von allein platzt ja kaum was ab...



"paar mal" nicht, zumindest nicht in den vergangenen 5 Jahren bei uns... ich denke ein- bis zweimal kann es so gewesen sein... aber wie gesagt, mehr sicherlich nicht...

weiß leider auch nicht, wie alt das Bad schon ist... aber wenn sie es nicht renovieren wollen, dann wird es sicherlich noch nicht über die Nutzungsdauer hinaus gekommen sein
thowie02.03.2020 13:01

ehrlich gesagt dachten wir, dass das Bad neu gemacht werden würde.... …ehrlich gesagt dachten wir, dass das Bad neu gemacht werden würde.... dadurch wäre ja die Sanierung unnötig gewesen aber gut, das ist natürlich Spekulation gewesen... jetzt ist es eben so und unser Problem.Die Miete ist ziemlich gering, liegt bei ca. 350€ kalt... Ja, Kaution steckt natürlich auch noch drin^^ aber wollten da natürlich möglichst alles von zurück haben Ja, die Reparatur werde ich dann steuerlich geltend machen, danke für den Hinweis


Steuerlich kannst Du nur den Lohnkostenanteil geltend machen - dafür brauchst Du dann auch eine Rechnung / Abrechnung wo der genau aufgelistet ist. Das Waschbecken kann nur der Vermieter absetzen.
CrackJohn02.03.2020 12:54

Theoretisch gebe ich dir recht. Praktisch gibt es kein Verzeichnis in dem …Theoretisch gebe ich dir recht. Praktisch gibt es kein Verzeichnis in dem vermerkt ist, wer bei welcher Gesellschaft eine Privathaftpflicht hat oder hatte. Solltest du gekündigt werden, einfach neu abschließen und sagen du hättest bisher keine gehabt. Kann dir keiner draufkommen



Praktisch gibt es aber im Antrag die Frage nach Vorschäden und der Vorversicherung.
Hier muss wahrheitsgemäß geantwortet werden, ansonsten steht man bei einem ernsthaften Versicherungsfall erst recht wieder ohne Schutz da, da werden dann nämlich alle Register gezogen.
Siehe Verletzung vorvertraglicher Anzeigepflichten.

Ihr könnt es halten wie ihr wollt, ich gebe den Tipp Versicherungen nur ab einer gewissen Schadenhöhe einzuschalten.

Nochmal zum Fall hier: ersatzpflichtig ist ja, wie schon bemerkt, lediglich der Zeitwert des Waschbeckens sowie entsprechend anteilig die Arbeitskosten.
Bei Waschbecken wird eine reguläre Nutzungsdauer von 20-30 Jahren angenommen.
Ist das Ding jetzt 15 Jahre alt, bezahlt @thowie also nur 50% der z.B. 150€ Kosten.
thowie02.03.2020 13:03

"paar mal" nicht, zumindest nicht in den vergangenen 5 Jahren bei uns... …"paar mal" nicht, zumindest nicht in den vergangenen 5 Jahren bei uns... ich denke ein- bis zweimal kann es so gewesen sein... aber wie gesagt, mehr sicherlich nicht...weiß leider auch nicht, wie alt das Bad schon ist... aber wenn sie es nicht renovieren wollen, dann wird es sicherlich noch nicht über die Nutzungsdauer hinaus gekommen sein



Naja, irgendwas ins Waschbecken fallen lassen, ist meiner Meinung nach keine „normale“ Nutzung. Kratzer okay. Farbveränderung wegen Alter okay. Aber Absplitterung..? So ein Waschbecken hält ja normalerweise auch einige Jahre und auch einiges aus.

Bilder wären aber dennoch interessant.
thowie02.03.2020 13:01

ehrlich gesagt dachten wir, dass das Bad neu gemacht werden würde....


Ich kenne den Vermieter ja nicht, aber das kann er ja immer noch machen wenn Du das Waschbecken bezahlt hast.
Geizi02.03.2020 14:20

Ich kenne den Vermieter ja nicht, aber das kann er ja immer noch machen …Ich kenne den Vermieter ja nicht, aber das kann er ja immer noch machen wenn Du das Waschbecken bezahlt hast.



das schließe ich eher aus, weil bereits Nachmieter feststehen, die den überwiegenden Teil von uns übernehmen und mit einem "Zwischenmonat" dann einziehen werden..

natürlich kann es sein, dass die den Rest in dem Monat machen, aber das wäre schon schön dreist also quasi das ganze Bad neu renovieren und sich das Waschbecken von uns zahlen lassen...
lolnickname02.03.2020 10:18

150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und …150€ zahlen und nach der Übergabe mit einem Nachschlüssel zurück gehen und das Becken nochmal zerdeppern.


Lieber das neue Ab- und das alte Einbauen.
Also wie einige hier schon erwähnt haben, wäre interessant wie alt das Waschbecken ist. Ab einem gewissen Alter, kann er nämlich nicht so einfach den Neuwert verlangen.

Der Vermieter hat auch kein Anspruch auf ein spezielles Waschbecken, sofern bisher kein spezielles verbaut ist.

Fraglich wäre hier, wie lange du da wohntest und ob der Vermieter belegen kann, dass das Waschbecken im einwandfreiem Zustand übergeben wurde. Also einfach mal das alte Übergabe Protokoll heranziehen, wenn es das zb nicht gab, hat der Vermieter erstmal das Problem zu beweisen, dass du das warst.


Ich würde dir auch raten das selbst zu ersetzen. Bzgl des Herstellers einfach mal zu einer sanitär Firma gehen und fragen ob du das bei den „einkaufen“ kannst, mit einem Obolus für die firma. Sollte theoretisch gehen.

Aber wie gesagt, da würde ich erstmal aufs Alter des Waschbecken gucken.
CrackJohn02.03.2020 12:54

Theoretisch gebe ich dir recht. Praktisch gibt es kein Verzeichnis in dem …Theoretisch gebe ich dir recht. Praktisch gibt es kein Verzeichnis in dem vermerkt ist, wer bei welcher Gesellschaft eine Privathaftpflicht hat oder hatte. Solltest du gekündigt werden, einfach neu abschließen und sagen du hättest bisher keine gehabt. Kann dir keiner draufkommen


Für Versicherungen gibt es auch etwas das genauso Agiert wie die Schufa, nennt sich Hinweis- und Informationssystem (HIS), daran Beteiligen sich alle Versicherungen, die machen alle da also eine Abfrage wenn du eine neu Versicherung abschließt, dort sind grundsätzlich auch alle regulierten Schäden aufgeführt.

Kann man nach DSGVO Übrigens auch normal anfragen was die über einen Speichern.
verbraucherzentrale.de/wis…503

therealpink02.03.2020 10:22

Sehr schlechte Idee.Haftpflicht wegen Lappalien bemühen bis sie einem dann …Sehr schlechte Idee.Haftpflicht wegen Lappalien bemühen bis sie einem dann kündigt und man keine neue bekommt.



Dann brauch man gar keine Versicherung wenn man so denkt, für jeden ist ein Schaden in gewisser höhe nun mal groß, oder entsprechend klein, für ein Milliardär ist ein schaden in höhe von 100.000€ nichts, für ein Student, jemand mit kleiner Rente, oder Arbeitsloser tun auch schon 200€ weh.

Selbst wenn die Kündigen, PHV sind da absolut kein Problem diese zu Wechseln, die nehmen einen dennoch auch bei Kündigung von seiten des Versicherers.
Bei anderen Versicherungen wie Hausrat, kfz, Rechtschutz etc. sieht es wieder anders aus.
Evilgod02.03.2020 16:27

Für Versicherungen gibt es auch etwas das genauso Agiert wie die Schufa, …Für Versicherungen gibt es auch etwas das genauso Agiert wie die Schufa, nennt sich Hinweis- und Informationssystem (HIS), daran Beteiligen sich alle Versicherungen, die machen alle da also eine Abfrage wenn du eine neu Versicherung abschließt, dort sind grundsätzlich auch alle regulierten Schäden aufgeführt.Kann man nach DSGVO Übrigens auch normal anfragen was die über einen Speichern.https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/weitere-versicherungen/his-verbraucher-sollten-recht-auf-kostenlose-selbstauskunft-nutzen-11503Dann brauch man gar keine Versicherung wenn man so denkt, für jeden ist ein Schaden in gewisser höhe nun mal groß, oder entsprechend klein, für ein Milliardär ist ein schaden in höhe von 100.000€ nichts, für ein Student, jemand mit kleiner Rente, oder Arbeitsloser tun auch schon 200€ weh.Selbst wenn die Kündigen, PHV sind da absolut kein Problem diese zu Wechseln, die nehmen einen dennoch auch bei Kündigung von seiten des Versicherers.Bei anderen Versicherungen wie Hausrat, kfz, Rechtschutz etc. sieht es wieder anders aus.


Tja, his wird aber nicht bei der Privathaftpflichtversicherung genutzt!
Mir ist kein einziger Anbieter bekannt, der jemals zur phv dort was eingetragen hat.

Kfz ist klar, phv aber nicht.

Noch dazu muss die Versicherung dich seit 2011 informieren, wenn sie dich an his gemeldet haben.

Daher null Risiko!

Unmöglich für den vr, drauf zu kommen, wo man bisher versichert war
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen