Auszug von Zuhause; Eltern benötigen nur noch Telefon und kein Internet

Vodafone VDSL+Telefon (Komfort-Anschluss-Classic mit mehreren Rufnummern) wurde erst kürzlich (Ende April) um weitere 24 Monate verlängert.

Nun zieh ich von daheim aus. Eltern nutzen aber kein Internet, der Telefonanschluss (Flatrate) mit einer bestimmten Rufnummer soll aber bei meinen Eltern bestehen bleiben. Handynutzung mit alter Festnetz-Rufnummer ginge zur Not auch.

Ich benötige an meinem neuen Wohnsitz im Prinzip weder Telefon (-> Handy) noch Internetanschluss (-> UMTS Webstick)

Wie geh ich in so einem Fall am besten vor?

Vodafone bitten statt VDSL+Telefon ab nun nur noch den Telefonanschluss zu gewährleisten? Bedeutet für Vodafone Einnahmebußen, weswegen ich das für unrealistisch halte. Abgesehen von Einnahmen bin ich nicht ganz sicher ob das technisch bei Vodafone machbar ist.

Würd mich um ein paar Tipps sehr freuen!

Beliebteste Kommentare

Moderator

Stellst du die Frage hier jetzt jeden Monat, um hier wilde Spekulationen zu hören, anstatt endlich mal einfach bei Vodafone anzurufen und zu fragen?

11 Kommentare

Tja, entweder Du nimmst den Vertrag mit oder Deine Eltern zahlen bis zum Ende der Vertragslaufzeit weiter. Das hätte man sich vorher überlegen sollen.
Du kannst ja mal prüfen, ob am Deinem neuen Wohnort ein Vodafone-Anschluss überhaupt möglich ist. Wenn nicht, könnte man eventuell aus dem Vertrag raus. Wird dann aber auch schwieirg, weil der Vertrag wohl auf Deine Eltern läuft und die bei sowas normalerweise eine Meldebescheinigung sehen wollen als Beweis.

ich schätze mal da kann man nix mehr machen. das ist ein 2 jahres vertrag und da müssen deine Eltern jetzt durch. Außerdem denke ich das es Vodafone herzlich wenig interessiert das zu ausgezogen bist. die wollen nur ihr geld haben. vielleicht kann ja jemand hierzu was genaueres sagen.

Chriz

Wird dann aber auch schwieirg, weil der Vertrag wohl auf Deine Eltern läuft und die bei sowas normalerweise eine Meldebescheinigung sehen wollen als Beweis.



Exakt. Und was soll es Vodafone erst einmal interessieren, wenn jemand, der nicht der Anschlussinhaber ist, wegzieht? Die werden verständlicherweise sagen, dass die Möglichkeit der Nutzung gegeben ist (was bei einem Wegzug dorthin, wo keine Verfügbarkeit garantiert werden kann, ja gerade nicht so ist) und damit ist das dann leider eben privates Pech in der Risikosphäre des Kunden.

Moderator

Stellst du die Frage hier jetzt jeden Monat, um hier wilde Spekulationen zu hören, anstatt endlich mal einfach bei Vodafone anzurufen und zu fragen?

Anschlussinhaber bin ich!

Leider ist an der neuen Adresse Vodafone VDSL machbar..

also meint Ihr ein "Downgrade" von DSL+Telefon auf nur Telefon ist auszuschließen?

Downgrade geht nur auf kulanz, Upgrade eigentlich immer.
Entweder Anschluss mitnehmen, oder sein lassen...

einfach bei Vodafone anrufen und klären wenn an der neuen Adresse DSL geht VDSL ist nur eine Option kann man den Anschluss mitnehmen - also hat man keine Möglichkeit zu kündigen ....

Duf einfach mal da an. Vielleicht hast Du Glück und es geht mit einer Sonderzahlung. Sowas ist aber individuell und bedraf eines Gesprächs mit der Kundenbetreuung.

Eltern zu Festnetz ersatz umstellen... von vodafone für 10€ so--- oder alles so lassen dass Sie Tel können... Tarif vl runter auf dsl 6000 oder 1000 da ja nur festnetz wichtig

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. MYPROTEIN 2x5 kg für 5€/kg abzugeben44
    2. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?1012
    3. Autofill ADVENTSKALENDER + BATCH713
    4. Netflix Account Sharing mit Freunden?814

    Weitere Diskussionen