Auto Finanzierung / Leasing / Vario-Finanzierung

33
eingestellt am 21. Aug
Hey Leute, ich brauche Mal eure Hilfe!

Ich habe nach einem langen Studium vor 6 Monaten meinen ersten Job angenommen. Während des Studiums konnte ich gut auf ein Auto verzichten, aber jetzt möchte ich endlich eins haben, da ich im Monat ca. 500-800€ übrig habe (ab Mitte nächsten Jahres noch deutlich mehr).

Das Auto an sich, sollte eher ein Kompakt- oder Kleinwagen sein. Ich liebäugle sehr mit einem Hyundai i30 oder mit einem neuen Mazda 3. Ich muss beruflich mit der Bahn pendeln, daher wird das Auto auch höchstens 2-3 Mal pro Woche für ein paar km gebraucht. Vllt. 1 Mal im Jahr dann so 1200km (Hin- und Rückweg zu meinen Eltern).

Ich habe nun quasi 3 Möglichkeiten:

1) Einen 1-2 Jahre alten Hyundai i30 für 12000-14000€ über einen Kredit mit Schlussrate (bspw. carcredit).

2) Leasing eines neuen (oder Jahreswagen) i30 für 24 Monate.

3) Vario-Finanzierung direkt bei Hyundai (oder Sixt) für einen neuen i30. Das scheint eine Mischung aus 1) und 2) zu sein. Man hat dann nach 48 Monaten eine Recht teure Kaufoption oder tauscht das Auto.

Das geringste finanzielle Risiko wäre sicherlich 1). Für mich wäre aber anfangs eine geringere Monatliche Belastung wünschenswert. Darum tendiere ich zu 3). Bei 2) sehe ich so keinen wirklichen Mehrwert, da ich bei 3) auch eine Abgabemöglichkeit habe und ich nicht alle 2 Jahre einen Neuwagen brauche.

Als Nachteil sehe ich aber, dass ich nach 4 Jahren bei 3) noch eine Restschuld von 10000€ habe, die ich dann wieder über einen Kredit tilgen müsste (unvorhersehbare Zinsen,...). Also lande ich nach 4 Jahren quasi da, wo ich anfangs bei 1) wäre, nur mit einem 2 Jahre älteren Auto.

Die Leasing Option 2) redet mir jeder aus, weil sich Privatleasing angeblich nie lohnt und man bei der Rückgabe angeblich immer drauf zahlt. Aber die Leute scheinen die Deals hier nicht zu kennen, denn die sind teilweise deutlich günstiger. Gerade bei meinem Fahrprofil.

Da ich außerdem keinen Schadenfreiheitsrabatt mitbringe, wäre Option 1) + Teilkasko sicher deutlich günstiger, oder?

Was würdet ihr mir empfehlen?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Wirtschaftlich komplett unsinnig.
Für den Job brauchst du kein Auto.
Um 2-3x die Woche zu Edeka zu fahren willst du 500€ im Monat ausgeben?
Kauf dir ein gutes Fahrrad und ordentliche Packtaschen. Wenn es dir zu anstrengend ist wegen mir auch ein E-Bike.
Wenn du auch mal ne Kiste Bier transportieren willst kauf dir nen kleinen Anhänger dazu.
Für deinen Urlaub bzw. die Heimfahrt 1x im Jahr mietest du dir den dicksten 5er den du bekommen kannst.
Sparst immer noch tausende Euro im Jahr.

Denk wirklich nochmal drüber nach, ein Auto ist eine absolute Geldvernichtungsmaschine, der Gegenwert ist überschaubar.
mrmcmuffin9221.08.2019 19:01

Ich möchte schon einen recht neuen Wagen haben, darum wird es mit 5-10k …Ich möchte schon einen recht neuen Wagen haben, darum wird es mit 5-10k etwas knapp Ob nun Teil- oder Vollkasko kommt dann denke ich auch auf das Auto an. Bei einem 2 Jahre alten, kann man mMn schon Teilkasko nehmen(oder nur kurzzeitig Vollkasko), aber verstehe deine Argumentation natürlich.


Wenn du 12-14k finanziersr und selbst einen Unfall baust und der Wagen Totalschaden ist, bekommst du bei Teilkasko keinen Cent. Man sollte also vollkasko wählen, außer du kannst dir das Auto auch so leisten, dann müsstest du es aber nicht finanzieren (und die Raten musst du nach dem Unfall natürlich auch weiter zahlen, hast aber kein Auto mehr)
mrmcmuffin9221.08.2019 19:03

Ich möchte diese langen reisen aber möglichst flexibel und spontan g …Ich möchte diese langen reisen aber möglichst flexibel und spontan gestalten und mich nicht noch um einen Mietwagen kümmern


Ein Mietwagen ist der Inbegrifft von Spontanität und Flexibilität im Kontext zur Mobiltät.

Ein Leasing-Vertrag oder ein Eigentum verpflichtet dich viel intensiver als ein Mietvertag oder ein Flug/Zugticket.

Falls du aber nur eine Bestätigung für deine Vorgefertigte Entscheidung suchst: Hol dir kein helles Auto....ist pflegeintensiver als ein dunkeles Fahrzeug
Bearbeitet von: "SteveBrickman" 21. Aug
33 Kommentare
12-14k Kredit aufnehmen und das Auto dann teilkasko versichern? Lieber nicht

Du könntest außerdem auch ein Auto zwischen 5-10k kaufen, wenn du es nur 2-3x pro Woche brauchst. Da weiß man halt nicht, ob teure Reparaturen anfallen werden
Bearbeitet von: "jailben" 21. Aug
Also bei dieser Konstellation einfach ein billiges, einfaches Auto kaufen. Ich denke um die 5k gibt es was Anständiges. Für die langen Reisen nimmt man sich einen Mietwagen.
Würde nie auf den Gedanken kommen ein Auto zu leasen oder dafür ein Kredit aufzunehmen, entweder man kann es sich leisten oder nicht.

Kauf dir doch einen kleinen günstigen Wagen ( der dir nicht soviel Folgekosten beschert) mit dem du ersteinmal deine SF aufbaust. Nach paar Jahren kannst du dir dann was ordentliches kaufen..wenn du es dann überhaupt noch benötigst .
Gib mal in der Suchfunktion „Leasing“ ein. Da bekommst schon ein Auto für 200€ / Monat das brauchbar ist auf 48 Monate geleast mit 10.000 km / Jahr.....finde ich im Moment die beste Option für dich.
jailben21.08.2019 18:43

12-14k Kredit aufnehmen und das Auto dann teilkasko versichern? Lieber …12-14k Kredit aufnehmen und das Auto dann teilkasko versichern? Lieber nicht Du könntest außerdem auch ein Auto zwischen 5-10k kaufen, wenn du es nur 2-3x pro Woche brauchst. Da weiß man halt nicht, ob teure Reparaturen anfallen werden


Ich möchte schon einen recht neuen Wagen haben, darum wird es mit 5-10k etwas knapp

Ob nun Teil- oder Vollkasko kommt dann denke ich auch auf das Auto an. Bei einem 2 Jahre alten, kann man mMn schon Teilkasko nehmen(oder nur kurzzeitig Vollkasko), aber verstehe deine Argumentation natürlich.
SteveBrickman21.08.2019 18:53

Also bei dieser Konstellation einfach ein billiges, einfaches Auto kaufen. …Also bei dieser Konstellation einfach ein billiges, einfaches Auto kaufen. Ich denke um die 5k gibt es was Anständiges. Für die langen Reisen nimmt man sich einen Mietwagen.


Ich möchte diese langen reisen aber möglichst flexibel und spontan gestalten und mich nicht noch um einen Mietwagen kümmern
mrmcmuffin9221.08.2019 19:01

Ich möchte schon einen recht neuen Wagen haben, darum wird es mit 5-10k …Ich möchte schon einen recht neuen Wagen haben, darum wird es mit 5-10k etwas knapp Ob nun Teil- oder Vollkasko kommt dann denke ich auch auf das Auto an. Bei einem 2 Jahre alten, kann man mMn schon Teilkasko nehmen(oder nur kurzzeitig Vollkasko), aber verstehe deine Argumentation natürlich.


Wenn du 12-14k finanziersr und selbst einen Unfall baust und der Wagen Totalschaden ist, bekommst du bei Teilkasko keinen Cent. Man sollte also vollkasko wählen, außer du kannst dir das Auto auch so leisten, dann müsstest du es aber nicht finanzieren (und die Raten musst du nach dem Unfall natürlich auch weiter zahlen, hast aber kein Auto mehr)
g3kko21.08.2019 18:57

Würde nie auf den Gedanken kommen ein Auto zu leasen oder dafür ein Kredit …Würde nie auf den Gedanken kommen ein Auto zu leasen oder dafür ein Kredit aufzunehmen, entweder man kann es sich leisten oder nicht.Kauf dir doch einen kleinen günstigen Wagen ( der dir nicht soviel Folgekosten beschert) mit dem du ersteinmal deine SF aufbaust. Nach paar Jahren kannst du dir dann was ordentliches kaufen..wenn du es dann überhaupt noch benötigst .


Ich habe leider nichts Angespartes und möchte das Auto möglichst bald haben. Ich verdiene zwar sehr gut und mein Job ist sehr sicher, aber habe auch noch Bafög-Schulden, sodass monatlich keine 1000€ übrig bleiben, mit denen ich nach 3 Monaten ein anständiges kaufen kann.

Barkauf hat ökonomisch heutzutage keine Vorteile mehr, ob ich nun Geld monatlich in meinen Sparstrumpf stecke und auf Dinge verzichte oder einen geringeren Betrag monatlich an eine Bank zahle, macht keinen Unterschied. Außer für mein persönliches Risiko.
Diego198121.08.2019 18:58

Gib mal in der Suchfunktion „Leasing“ ein. Da bekommst schon ein Auto für 2 …Gib mal in der Suchfunktion „Leasing“ ein. Da bekommst schon ein Auto für 200€ / Monat das brauchbar ist auf 48 Monate geleast mit 10.000 km / Jahr.....finde ich im Moment die beste Option für dich.


Also ist man nach 4 Jahren knapp 10 000€ los und steht mit leeren Händen da.
Dann lieber mit einer 200€ Rate finanzieren und das Auto ist fast abbezahlt.
Wirtschaftlich komplett unsinnig.
Für den Job brauchst du kein Auto.
Um 2-3x die Woche zu Edeka zu fahren willst du 500€ im Monat ausgeben?
Kauf dir ein gutes Fahrrad und ordentliche Packtaschen. Wenn es dir zu anstrengend ist wegen mir auch ein E-Bike.
Wenn du auch mal ne Kiste Bier transportieren willst kauf dir nen kleinen Anhänger dazu.
Für deinen Urlaub bzw. die Heimfahrt 1x im Jahr mietest du dir den dicksten 5er den du bekommen kannst.
Sparst immer noch tausende Euro im Jahr.

Denk wirklich nochmal drüber nach, ein Auto ist eine absolute Geldvernichtungsmaschine, der Gegenwert ist überschaubar.
mrmcmuffin9221.08.2019 19:01

Ich möchte schon einen recht neuen Wagen haben, darum wird es mit 5-10k …Ich möchte schon einen recht neuen Wagen haben, darum wird es mit 5-10k etwas knapp Ob nun Teil- oder Vollkasko kommt dann denke ich auch auf das Auto an. Bei einem 2 Jahre alten, kann man mMn schon Teilkasko nehmen(oder nur kurzzeitig Vollkasko), aber verstehe deine Argumentation natürlich.


Du solltest bedenken, dass du bei einem finanzierten Auto KEINEN Cent von der Versicherung bekommst, wenn du das Auto nach ein paar Monaten in dem Graben setzt und es nur Teilkasko versichert ist. Die Bank will ihr Geld natürlich trotzdem und du benötigst ein neues Auto. Wie soll das dann mit der Doppelbelastung funktionieren? Finanzierte Autos würde ich immer Vollkasko finanzieren, außer deren Wert liegt unter 8k€. Aber dann sollte man die Sache mit der Finanzierung evtl. nochmal grundsätzlich nochmal überdenken
jailben21.08.2019 19:03

Wenn du 12-14k finanziersr und selbst einen Unfall baust und der Wagen …Wenn du 12-14k finanziersr und selbst einen Unfall baust und der Wagen Totalschaden ist, bekommst du bei Teilkasko keinen Cent. Man sollte also vollkasko wählen, außer du kannst dir das Auto auch so leisten, dann müsstest du es aber nicht finanzieren (und die Raten musst du nach dem Unfall natürlich auch weiter zahlen, hast aber kein Auto mehr)


Das stimmt natürlich vollkommen! Danke! Dann fällt mir die Entscheidung noch schwerer
mrmcmuffin9221.08.2019 19:03

Ich möchte diese langen reisen aber möglichst flexibel und spontan g …Ich möchte diese langen reisen aber möglichst flexibel und spontan gestalten und mich nicht noch um einen Mietwagen kümmern


Ein Mietwagen ist der Inbegrifft von Spontanität und Flexibilität im Kontext zur Mobiltät.

Ein Leasing-Vertrag oder ein Eigentum verpflichtet dich viel intensiver als ein Mietvertag oder ein Flug/Zugticket.

Falls du aber nur eine Bestätigung für deine Vorgefertigte Entscheidung suchst: Hol dir kein helles Auto....ist pflegeintensiver als ein dunkeles Fahrzeug
Bearbeitet von: "SteveBrickman" 21. Aug
SteveBrickman21.08.2019 19:18

Ein Mietwagen ist der Inbegrifft von Spontanität und Flexibilität im K …Ein Mietwagen ist der Inbegrifft von Spontanität und Flexibilität im Kontext zur Mobiltät.Ein Leasing-Vertrag oder ein Eigentum verpflichtet dich viel intensiver als ein Mietvertag oder ein Flug/Zugticket.Falls du aber nur eine Bestätigung für deine Vorgefertigte Entscheidung suchst: Hol dir kein helles Auto....ist pflegeintensiver als ein dunkeles Fahrzeug


Er meint wahrscheinlich Spontanität im Sinne, wann er losfahren kann. Mietwagen muss man erst buchen und schauen wo verfügbar, dann auf die Rückgabezeiten schauen usw, kann man machen wenn man eine Tour länger plant ja, aber spontan ist was anderes (das wäre eher car sharing, was ja aber oft nur regional geht)
therealpink21.08.2019 19:14

Wirtschaftlich komplett unsinnig.Für den Job brauchst du kein Auto.Um 2-3x …Wirtschaftlich komplett unsinnig.Für den Job brauchst du kein Auto.Um 2-3x die Woche zu Edeka zu fahren willst du 500€ im Monat ausgeben?Kauf dir ein gutes Fahrrad und ordentliche Packtaschen. Wenn es dir zu anstrengend ist wegen mir auch ein E-Bike.Wenn du auch mal ne Kiste Bier transportieren willst kauf dir nen kleinen Anhänger dazu.Für deinen Urlaub bzw. die Heimfahrt 1x im Jahr mietest du dir den dicksten 5er den du bekommen kannst.Sparst immer noch tausende Euro im Jahr.Denk wirklich nochmal drüber nach, ein Auto ist eine absolute Geldvernichtungsmaschine, der Gegenwert ist überschaubar.


Ich gehe so schon zu Fuß einkaufen und trage 20kg Getränke nach Hause
Ich habe bereits 2 Fahrräder (ein Stadtrad und ein Rennrad)

Das Auto soll für mich in vielerlei Hinsicht eine Erleichterung sein und mir mehr Flexibilität geben. Für den Komfort bin ich bereit zu zahlen. Ich verdiene ja wie gesagt nicht schlecht
SteveBrickman21.08.2019 19:18

Ein Mietwagen ist der Inbegrifft von Spontanität und Flexibilität im K …Ein Mietwagen ist der Inbegrifft von Spontanität und Flexibilität im Kontext zur Mobiltät.Ein Leasing-Vertrag oder ein Eigentum verpflichtet dich viel intensiver als ein Mietvertag oder ein Flug/Zugticket.Falls du aber nur eine Bestätigung für deine Vorgefertigte Entscheidung suchst: Hol dir kein helles Auto....ist pflegeintensiver als ein dunkeles Fahrzeug


Mietwagen muss man immer wieder bei Bedarf mieten und ggf. auch mal verzichten. Man muss es ggf. auch irgendwo abholen, wenn man es braucht. Das nenne ich nicht Flexibilität.

Und ja, ich habe nicht umsonst meine Optionen genannt. Ich hätte gerne eure Meinung dazu und möchte nicht grundsätzlich über die Anschaffung eines Autos definieren. Ich bin seit 10 Jahren aus Not Bahn-Pendler und Radfahrer und werde es auch zusätzlich bleiben. Ich möchte einfach etwas mehr Komfort/Luxus in meinem Leben, nachdem ich 10 Jahre am äußersten Existenzminimum gelebt habe und mich zeitweise nur von Reis ernährt habe.
Bearbeitet von: "mrmcmuffin92" 21. Aug
jailben21.08.2019 19:22

Er meint wahrscheinlich Spontanität im Sinne, wann er losfahren kann. …Er meint wahrscheinlich Spontanität im Sinne, wann er losfahren kann. Mietwagen muss man erst buchen und schauen wo verfügbar, dann auf die Rückgabezeiten schauen usw, kann man machen wenn man eine Tour länger plant ja, aber spontan ist was anderes (das wäre eher car sharing, was ja aber oft nur regional geht)


Danke! Genau so ist es. Car Sharing unterstütze ich auch und benutze ich auch schon. Aber auch das ist, wie du schon sagst, auch nicht vergleichbar.
Es ist dich vollkommen Wurscht ob mcmuffin ein Auto braucht oder nicht. Er möchte gerne eins haben, Punkt. Gerade hier auf mydealz werden doch genügend unnütze Sachen gekauft, die man nicht braucht.
Back to Topic:
Suche hier mal die letzten Leasing deals raus. Du bekommst im Monat für rund 300 all inkl. (Steuer Versicherung Verschleiß) mittlerweile echt tolle Angebote. Bspw. den Opel Grandland. War erst gestern oder vorgestern drin.
Mit einem günstigen Leasing hast Du dann für ein oder zwei Jahre risikolos ein neues Auto und kannst dann wieder überlegen ob Du Dir dann was eigenes kaufst oder wieder least.
Was die Rückgabe angeht ist da mittlerweile sehr viel mehr Transparenz drin. Google mal nach Dekra Leasing Gutachten.
darthkeiler21.08.2019 19:41

Es ist dich vollkommen Wurscht ob mcmuffin ein Auto braucht oder nicht. Er …Es ist dich vollkommen Wurscht ob mcmuffin ein Auto braucht oder nicht. Er möchte gerne eins haben, Punkt. Gerade hier auf mydealz werden doch genügend unnütze Sachen gekauft, die man nicht braucht.Back to Topic:Suche hier mal die letzten Leasing deals raus. Du bekommst im Monat für rund 300 all inkl. (Steuer Versicherung Verschleiß) mittlerweile echt tolle Angebote. Bspw. den Opel Grandland. War erst gestern oder vorgestern drin. Mit einem günstigen Leasing hast Du dann für ein oder zwei Jahre risikolos ein neues Auto und kannst dann wieder überlegen ob Du Dir dann was eigenes kaufst oder wieder least.Was die Rückgabe angeht ist da mittlerweile sehr viel mehr Transparenz drin. Google mal nach Dekra Leasing Gutachten.


Deinen Einwand kann ich so nicht gelten lassen.

Wenn der TE seine Frage bei einem anderen Forum gestellt hätten...da geht man sicher anders mit dem Thema um.

Aber bei mydealz treibt sich doch sicher eher Klientel, welches so eine Geldvernichtungsplan sicher kritisch beäugt, oder sagen wir kritischer als bei motortalk und Konsorten.

Wenn du auf der Great-Thunberg-Fanpage nach Überseereisen mit dem Flugzeug anfrägst, bekommst du sicher auch andere Antworten als beim Vielfliegertreff.
SteveBrickman21.08.2019 20:28

Deinen Einwand kann ich so nicht gelten lassen.Wenn der TE seine Frage bei …Deinen Einwand kann ich so nicht gelten lassen.Wenn der TE seine Frage bei einem anderen Forum gestellt hätten...da geht man sicher anders mit dem Thema um.Aber bei mydealz treibt sich doch sicher eher Klientel, welches so eine Geldvernichtungsplan sicher kritisch beäugt, oder sagen wir kritischer als bei motortalk und Konsorten.Wenn du auf der Great-Thunberg-Fanpage nach Überseereisen mit dem Flugzeug anfrägst, bekommst du sicher auch andere Antworten als beim Vielfliegertreff.


Da halte ich mit den ganzen Autodeals hier dagegen
SteveBrickman21.08.2019 20:28

Deinen Einwand kann ich so nicht gelten lassen.Wenn der TE seine Frage bei …Deinen Einwand kann ich so nicht gelten lassen.Wenn der TE seine Frage bei einem anderen Forum gestellt hätten...da geht man sicher anders mit dem Thema um.Aber bei mydealz treibt sich doch sicher eher Klientel, welches so eine Geldvernichtungsplan sicher kritisch beäugt, oder sagen wir kritischer als bei motortalk und Konsorten.Wenn du auf der Great-Thunberg-Fanpage nach Überseereisen mit dem Flugzeug anfrägst, bekommst du sicher auch andere Antworten als beim Vielfliegertreff.


Sehe ich etwas anders. Der TE möchte gerne ein Auto haben. Aus welchen Gründen ist egal. Ob nun Statussymbol, Flexibilität, oder einfach weil er es sich jetzt wo er ein hartes Studium mit Bafög hinter sich hat einfach gerne eins haben möchte.
Unnütz ist auch die neuste Grafikkarte für 750,- oder ein IPhone XS.
In seiner Situation würde ich persönlich immer leasen.
Vermutlich wird sich das Einkommen in den nächsten 4Jahren verdoppeln.
Jetzt ein Auto für bspw. 200,- pro Monat leasen wäre das sinnvollste was es gibt. In 2 Jahren ein anderes und wenn der Bafögkredit abgezahlt ist und der Gehaltsscheck größer wird, kann man sich immer noch in Ruhe Gedanken machen ob man etwas finanziert (was man sich gerade nicht leisten kann) oder irgendwas anderes macht.
Anders wäre es wenn er jetzt eine Familie gründit und sich einen gebrauchten 5er Kombi kauft für 40k. Den würde ich auch nicht leasen, da er vermutlich die nächsten min. 6 Jahre vor dem Haus stehen wird.
Für das was du fährst wäre ein Neuwagen Totale Verschwändung. Da machst lieber Carsharing
Okay, danke für den Input. Ich denke, ich werde dann eher leasen oder einen günstigen Gebrauchten finanzieren.

Ich verstehe trotzdem nicht wirklich den Vorteil von Leasing gegenüber der Vario-Finanzierung (außer die geringere Laufzeit).

Die Monatsrate ist teilweise geringer bei der Vario-Finanzierung und ich kann je nach finanzieller Lage das Auto einfach behalten. Einziger Nachteil wäre, dass ich nur alle 4 Jahre einen Neuwagen kriegen kann.
jailben21.08.2019 19:22

Er meint wahrscheinlich Spontanität im Sinne, wann er losfahren kann. …Er meint wahrscheinlich Spontanität im Sinne, wann er losfahren kann. Mietwagen muss man erst buchen und schauen wo verfügbar, dann auf die Rückgabezeiten schauen usw, kann man machen wenn man eine Tour länger plant ja, aber spontan ist was anderes (das wäre eher car sharing, was ja aber oft nur regional geht)


Bei Drivy kannst auch spontan Autos günstig mieten und die stehen meist in der Nachbarschaft.
noooobiii21.08.2019 22:12

Bei Drivy kannst auch spontan Autos günstig mieten und die stehen meist in …Bei Drivy kannst auch spontan Autos günstig mieten und die stehen meist in der Nachbarschaft.


Hab grad geschaut...Wenn ich jetzt spontan ein Auto hier in Mannheim mieten will, geht es erst um 23:30 und ich müsste 2km laufen.

Oft ein weiterer Nachteil beim mieten: ich muss vorher abschätzen können, wie lange ich unterwegs bin. Sonst wird es schnell teuer oder zieht andere Nachteile für mich mit sich. Das ist auch nicht gerade flexibel und komfortabel.

Wie gesagt, ich benutze schon selbst Car Sharing, benutze auch hin und wieder das Auto einer Nachbarin, aber das ist halt immer mit etwas Planung verbunden und nervt auf Dauer. Gerade wenn man nach 12h von der Arbeit kommt und einfach noch schnell irgendwo hin muss oder sich kurzfristig doch noch verabredet.
Bearbeitet von: "mrmcmuffin92" 21. Aug
mrmcmuffin9221.08.2019 21:51

Okay, danke für den Input. Ich denke, ich werde dann eher leasen oder …Okay, danke für den Input. Ich denke, ich werde dann eher leasen oder einen günstigen Gebrauchten finanzieren. Ich verstehe trotzdem nicht wirklich den Vorteil von Leasing gegenüber der Vario-Finanzierung (außer die geringere Laufzeit). Die Monatsrate ist teilweise geringer bei der Vario-Finanzierung und ich kann je nach finanzieller Lage das Auto einfach behalten. Einziger Nachteil wäre, dass ich nur alle 4 Jahre einen Neuwagen kriegen kann.


Bei der Vario-Finanzierung duerfte der Zinzsatz hoeher sein?
Birkenstock21.08.2019 22:46

Bei der Vario-Finanzierung duerfte der Zinzsatz hoeher sein?


Direkt bei Hyundai bspw. nicht. Ich glaube, der war in etwa so, dass die Monatsrate inkl. Zinsen so groß ist, wie die monatliche Leasingrate. Müsste ich morgen nochmal durchrechnen.

Ich denke aber, dass Hyundai da trotzdem ein gutes Geschäft macht, denn entweder kauft der Kunde am Ende das Auto ab (mit Fremdkredit), finanziert es teurer weiter oder nimmt einen neuen Hyundai. Also so oder so verkauft Hyundai mind. einen Neuwagen mit gutem Gewinn
mrmcmuffin9221.08.2019 22:38

Hab grad geschaut...Wenn ich jetzt spontan ein Auto hier in Mannheim …Hab grad geschaut...Wenn ich jetzt spontan ein Auto hier in Mannheim mieten will, geht es erst um 23:30 und ich müsste 2km laufen. Oft ein weiterer Nachteil beim mieten: ich muss vorher abschätzen können, wie lange ich unterwegs bin. Sonst wird es schnell teuer oder zieht andere Nachteile für mich mit sich. Das ist auch nicht gerade flexibel und komfortabel.Wie gesagt, ich benutze schon selbst Car Sharing, benutze auch hin und wieder das Auto einer Nachbarin, aber das ist halt immer mit etwas Planung verbunden und nervt auf Dauer. Gerade wenn man nach 12h von der Arbeit kommt und einfach noch schnell irgendwo hin muss oder sich kurzfristig doch noch verabredet.



P2P mieten von privat bei Drivy super komfortable. Seit ich mit carsharing, drivy und anderen sharing unterwegs bin spare ich etwa 30% ggü der zeit als ich nen eigenen pkw hatte. Unflexibel ist das auch nicht. Lifestyle...:-)
Es ist aber eben der Lifestyle, den ich für mich nicht mehr möchte.

Wie gesagt: Wollte ich jetzt schnell ein PKW zur Arbeit nehmen, weil mein ICE wieder 50min Verspätung hat, würde das frühestens um 7:30 gehen und ich müsste 2km zum nächsten drivy laufen. Das ist weder Flexibilität noch Spontanität.
Bearbeitet von: "mrmcmuffin92" 22. Aug
noooobiii22.08.2019 02:05

P2P mieten von privat bei Drivy super komfortable. Seit ich mit …P2P mieten von privat bei Drivy super komfortable. Seit ich mit carsharing, drivy und anderen sharing unterwegs bin spare ich etwa 30% ggü der zeit als ich nen eigenen pkw hatte. Unflexibel ist das auch nicht. Lifestyle...:-)


Da kann ich aber genau das Gegenteil behaupten. Ich finde, dass Carsharing viel teurer als eigenes Auto ist. Besonders, wenn man das Auto "normal" nutzt (täglich bzw. fast täglich). Genau wie der TS finde ich, dass es sehr unflexibel und unbequem ist, wenn man sich vor jeder Fahrt im Voraus Gedanken machen muss, wo das nächste Auto ist, wann man es reservieren sollte usw. Außerdem das Laufen bis zum Auto finde ich auch nicht bequem, besonders, wenn man nicht mit leeren Händen fahren möchte. Bei Carsharing ist es auch ganz oft so, dass das nächste Auto erst mehrere Haltestellen von einem entfernt ist. Wenn man dann noch auch ein Ticket kaufen muss, dann kann man auch gleich schon mit der Bahn bzw. Bus fahren. Ich habe auch eine Zeit lang Carsharing genutzt. Dann war es für mich aber auf Dauer viel zu teuer und viel zu unbequem, sodass ich letztendlich ein eigenes Auto gekauft habe. Außerdem gibt es für mich auch andere Aspekte, die gegen Carsharing sprechen (z.B. die meist fehlende Sauberkeit des Innenraums bei Fahrzeugen).
Du willst einen Neuwagen. Easy. Kauf dir einen.

Schau doch einfach Mal nach einem Mitsubishi Space Star, gab's hier auch Mal als Deal für 6-7k ist aber eigentlich ein dauerhaftes Angebot. Oder einen neuen Dacia. Gibt's auch in jeder Größe. Geh einfach Mal auf mobile.de und gib Neufahrzeug/Erstzulassung 2019 an und schau was dir gefällt.
Facemeltyo22.08.2019 07:11

Du willst einen Neuwagen. Easy. Kauf dir einen. Schau doch einfach Mal …Du willst einen Neuwagen. Easy. Kauf dir einen. Schau doch einfach Mal nach einem Mitsubishi Space Star, gab's hier auch Mal als Deal für 6-7k ist aber eigentlich ein dauerhaftes Angebot. Oder einen neuen Dacia. Gibt's auch in jeder Größe. Geh einfach Mal auf mobile.de und gib Neufahrzeug/Erstzulassung 2019 an und schau was dir gefällt.


Wie gesagt, ich habe bereits ein Wunsch Auto und suche eher nach Kommentaren zu den 3 Optionen, die ich oben genannt habe.

Das mit mobile.de habe ich natürlich schon gemacht. Wie gesagt, kommt für mich auch ein 1-2 Jahre altes Fahrzeug in Frage. Ein Barkauf kommt nicht infrage.
mrmcmuffin9221.08.2019 21:51

Okay, danke für den Input. Ich denke, ich werde dann eher leasen oder …Okay, danke für den Input. Ich denke, ich werde dann eher leasen oder einen günstigen Gebrauchten finanzieren. Ich verstehe trotzdem nicht wirklich den Vorteil von Leasing gegenüber der Vario-Finanzierung (außer die geringere Laufzeit). Die Monatsrate ist teilweise geringer bei der Vario-Finanzierung und ich kann je nach finanzieller Lage das Auto einfach behalten. Einziger Nachteil wäre, dass ich nur alle 4 Jahre einen Neuwagen kriegen kann.


Bei der Vario Finanzierung ist die monatliche Belastung etwas geringer, da Du am Ende eine Schlussrate hast.
Das Auto dann zu kaufen macht in meinen Augen keinen Sinn. Ich kenne die Preise bei Sixt. Der Preis der nach 4 Jahren und 40k KM ja schon am Anfang feststeht, ist bei den Autos die ich mal durchkonfiguriert habe nicht lohnenswert. Trotzdem bleibst Du flexibel und könntest dann kaufen.

Beispiel bei Deinem i30: Listenpreis ~25,6k. Nach 4 Jahren und 40k KM: ~12,8k. Ist jetzt nicht super schlecht aber auch kein Schnapper. Am Ende des Tages musst Du dann eine normale Finanzierung für 25k selber durchrechnen und gegenprüfen und auch die Leasingkosten gegenrechnen.
Bearbeitet von: "darthkeiler" 22. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen