eingestellt am 15. Feb 2015
Moin.

Vor 4 Tagen kam ich zu meiner geparkten Karre: Blinkerglas zerbrochen und komplette Stoßstange verschoben. Zettel von der Polizei war dran. Da zuerst angerufen, Vorgangsnummer geholt, dann eigene Versicherung benachrichtigt.
Gestern kam Post: es war Fahrerflucht, Zeugen haben das Kennzeichen des Verursachers aufgeschrieben und die Polizei ist dran.

Da mir sowas noch nie passiert ist, möchte ich nichts falsch machen.

Im Schreiben der Polizei werden nun folgende Sachen gefragt:

1) "Ich möchte aussagen / ich möchte nicht aussagen." viel Aussagen kann ich ja nicht, war ja nicht dabei.

2) "Können sie angeben wie hoch der verursachte Schaden am Fahrzeug ist? (gibt es ein Gutachten/Kostenvoranschlag den sie mir zusenden können?)"

Im nächsten Schritt sollte ich also zur Werkstatt fahren und einen Voranschlag machen lassen, richtig?

3) "Können sie bestätigen, dass der Schaden vorher noch nicht vorlag?" Ja kann ich! irgendwelche Fallstricke?

Wie gesagt ich habe mit sowas keine Erfahrung und weiß dass man bei Aussagen usw. viel falsch machen kann hat wer schonmal sowas durchgemacht?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.
Aber du benutzt MD ja gerne für allgemeine Lebensfragen

"Kennt sich hier wer mit Steuern aus? "
"Offtopic: Miet-Kaution wiederbekommen"
"Mal was anderes: Mietproblem "
"Sicherste Variante einer Wohnungs-Kündigung "
usw.

mygutefragez.de X)

ramtam

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.



Nein! So hat man immer was zu lachen.

Verfasser

ramtam

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.



Find ich nicht, hier sind soviele verschiedene Menschen mit verschiedenstem Spezialwissen versammelt. Oft gibts hier top Antworten, 1000x besser als bei gutefrage.de oder ähnlichem Schmarrn

Lade alle Zeugen zu nem fetten Dankeschön-Bier ein, denn ohne sie wäre die Kacke jetzt am dampfen...

25 Kommentare

frag doch mal bei deiner Versicherung was die raten

Da es ja wohl Zeugen gibt, kannst du da auch nicht viel verkehrt machen. Bleib bei der Wahrheit d. h. Vorschäden solltest du angeben! Einen Kostenvoranschlag kannst du sicherlich schon machen lassen bzw. normalerweise steht dir ein Gutachter zu. Alles weitere wird dir deine Versicherung sicherlich eher beantworten können.

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.
Aber du benutzt MD ja gerne für allgemeine Lebensfragen

"Kennt sich hier wer mit Steuern aus? "
"Offtopic: Miet-Kaution wiederbekommen"
"Mal was anderes: Mietproblem "
"Sicherste Variante einer Wohnungs-Kündigung "
usw.

mygutefragez.de X)

ramtam

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.



Nein! So hat man immer was zu lachen.

Verfasser

ramtam

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.



Find ich nicht, hier sind soviele verschiedene Menschen mit verschiedenstem Spezialwissen versammelt. Oft gibts hier top Antworten, 1000x besser als bei gutefrage.de oder ähnlichem Schmarrn

Spezialwissen



Hehehe, der ist gut. Das sogenannte "Spezialwissen" findet man bevorzugt bei Mydealz-Rechtsberatungen X)

Aber gut, ich störe nicht weiter. Mal sehen was da alles lustiges kommen wird.

ramtam

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.



verschiedene Menschen mit verschiedenstem Spezialwissen?
Top Antworten?
X) X) X)

Mydealz - das neue Forum für Beratung in ALLEN Lebenslagen.

Du hast Sorgen! Was soll dir den passieren? Geh in ne Wwerkstatt, lass den Schaden reparieren und lege dem Verursacher die Rechnung vor........

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur raten, Dich selber Aktiv darum zu kümmern. Das heisst, die Fahrerflucht zur Anzeige bringen, DEINEN Gutachter selber bestimmen und das Ganze einem Anwalt übergeben. Hört sich zwar etwas hart an aber wenn Du nicht Deinem Geld ewig hinterher rennen willst, ist das der einzig richtige Weg.

Geh zu einem Anwalt für Verkehrsrecht.

Die Versicherung des Verursachers muss diesen zahlen.

Seneca

Geh zu einem Anwalt für Verkehrsrecht. Die Versicherung des Verursachers muss diesen zahlen.


Doof wäre nur,wenn der keine Versicherung hat,das also sicherstellen,bevor zu viel Kosten entstehen.

ranzki

Oft gibts hier top Antworten, 1000x besser als bei gutefrage.de oder ähnlichem Schmarrn


Zumindest damit hast du Recht. Da sind die Fragen und die Antworten meistens noch dümmer als hier. Klassiker wie Was lernt man bei Autoführer schein? oder "Sind Hühner Tiere oder Vögel?" sind aber auch wirklich schwer zu überbieten...

Soweit ich weiß, trägt die gegnerische Versicherung auch die Kosten deines Anwalts. Insofern würde ich mir da gar keinen Stress machen und meine Nerven schonen.
Verstehe die Leute nicht, die einfach weiterfahren. Sei froh, dass es Zeugen beobachtet haben...

Ich hatte mit dem alten Auto 6! unverschuldete Unfälle, die ich unterschiedlich geregelt habe.

Mein Rat: Hole dir einen Anwalt.

Wenn der andere keine Versicherung hat, dann kommt das aus einem Ausgleichstopf verkehrsopferhilfe.de/, für den die KFZ-Versicherungen jeweils einen Beitrag zahlen müssen, sofern der Unfallgegner insolvent ist.

donas80

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur raten, Dich selber Aktiv darum zu kümmern. Das heisst, die Fahrerflucht zur Anzeige bringen, DEINEN Gutachter selber bestimmen und das Ganze einem Anwalt übergeben. Hört sich zwar etwas hart an aber wenn Du nicht Deinem Geld ewig hinterher rennen willst, ist das der einzig richtige Weg.

Die Anzeige läuft ja schon wenn Zeugen die Polizei benachrichtigt haben aber mit dem Anwalt hat er recht ..ein muss

Kommentar

joergcom

Doof wäre nur,wenn der keine Versicherung hat,das also sicherstellen,bevor zu viel Kosten entstehen.


Er wird wohl kaum mit einem Auto ohne Versicherung rumgefahren sein. Kommt zwar vor, ist aber recht unwahrscheinlich.

Definitiv Anwalt. Spart ne Menge Ärger und Zeit!

Lade alle Zeugen zu nem fetten Dankeschön-Bier ein, denn ohne sie wäre die Kacke jetzt am dampfen...

JD88

Lade alle Zeugen zu nem fetten Dankeschön-Bier ein, denn ohne sie wäre die Kacke jetzt am dampfen...



Würde ich nicht machen, sonst gerätst du schnell unter Verdacht Zeugen zu beeinflussen. Bei einer mir wohlgesonnenen Zeugin hatte ich ihr einen Groupon Gutschein per Mail geschenkt. Da hat mein Anwalt einen ziemlichen Terz gemacht.

Gutachten machen lassen und Rechtsanwalt einschalten. Haben wir jetzt auch gerade am laufen ...

frag doch mal bei der Polizei nach, wer die Augenzeugen waren ....damit du dich bedanken kannst.

ramtam

Für solche Fragen ist Mydealz, wie so oft, der absolut falsche Ort.



Besser Verkehrs RS oder Mitglied im Automobil Club sein

Ich hatte das gleiche Spiel im vergangenen Jahr auch.
Nachdem die gegnerische Versicherung ewig verzögert hat, habe ich mich auch an einen Anwalt gewandt, der hat dann relativ zügig die Versicherung zur Zahlung bewegen können. Sollte mir so etwas noch einmal passieren, werde ich gleich zu einem Anwalt gehen.
Die gegnerische Versicherung ermittelst Du übrigens mit Hilfe des Kennzeichens über den Zentralruf der Autoversicherer.
Zum Thema Gutachten/ Kostenvoranschlag: Ab einer bestimmten Schadenshöhe zahlt die gegnerische Versicherung einen Gutachter. Ich habe damals zuerst einen Kostenvoranschlag der Werkstatt erstellen lassen, als damit die Schadenshöhe ungefähr beziffert war, noch einen Gutachter beauftragt, da der auch die Wertminderung Deines Autos feststellt.
Viel Erfolg!

tiida

Ich hatte das gleiche Spiel im vergangenen Jahr auch. Nachdem die gegnerische Versicherung ewig verzögert hat, habe ich mich auch an einen Anwalt gewandt, der hat dann relativ zügig die Versicherung zur Zahlung bewegen können. Sollte mir so etwas noch einmal passieren, werde ich gleich zu einem Anwalt gehen. Die gegnerische Versicherung ermittelst Du übrigens mit Hilfe des Kennzeichens über den Zentralruf der Autoversicherer. Zum Thema Gutachten/ Kostenvoranschlag: Ab einer bestimmten Schadenshöhe zahlt die gegnerische Versicherung einen Gutachter. Ich habe damals zuerst einen Kostenvoranschlag der Werkstatt erstellen lassen, als damit die Schadenshöhe ungefähr beziffert war, noch einen Gutachter beauftragt, da der auch die Wertminderung Deines Autos feststellt. Viel Erfolg!



Richtig, der Zentralruf ist da der wichtige Hinweis. Ich frage mich eher, warum die Polizei so lange ermittlungsarbeit braucht, wenn das kennzeichen bekannt ist. (die wollen vielleicht schauen, dass bei beiden Fahrzeugen die Dellen zueinander passen...)

Wenn du das Kennzeichen bekommst, einfach beim Zentralruf melden, die verbinden dich mit der Versicherungsgesellschaft des Schädigers, dann kannst du das mit denen abklären. Am besten Fotos per Mail zusenden etc. wenn du eine Schadennummer hast.

LG
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Mobile Banking - nutzt ihr die Apps?44
    2. AIDA - Trinkgelder inklusive1010
    3. [N26 Bank] SCHUFA Eintrag bei alten Kunden2648
    4. Erfahrungen mit KKG Technik102296

    Weitere Diskussionen