Auto privat kaufen und überführen

13
eingestellt am 9. Okt 2017
Hallo,

Ich brauche bitte einmal euren Rat.

Ich würde gerne ein Auto von einem Privatmann kaufen. Das Auto steht jedoch 400km innerhalb Deutschlands entfernt und wurde letzte Woche bereits abgemeldet.

Wie bekomme ich das Auto nun in die neue Heimat? Ich habe schon von einem Kurzzeitkennzeichen gelesen, nur wer muss das beantragen und wie läuft das ab?
Ist mein erster Privatkauf eines Autos.

Vielen Dank schon mal!
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Google?

WTF? Seit wann fragt man zuerst bei mydealz an, anstatt sich selbst schlau zu machen?

Ich hoffe mal, dass du hier keine mundgerechte Antwort erhältst.
Bearbeitet von: "jetzteinandererNick" 9. Okt 2017
13 Kommentare
Google?

WTF? Seit wann fragt man zuerst bei mydealz an, anstatt sich selbst schlau zu machen?

Ich hoffe mal, dass du hier keine mundgerechte Antwort erhältst.
Bearbeitet von: "jetzteinandererNick" 9. Okt 2017
Papiere und so weiter fertig machen, bei der Zulassungsstelle zulassen und dann mir den Schildern zum Auto, dran machen fertig. Nach Hause fahren nicht vergessen.
bfy.tw/ENgl
Da findest du alle Infos
Bearbeitet von: "ramtam" 9. Okt 2017
Das Kurzzeitkennzeichen bekommst du bei der Zulassungsstelle. Jedoch wird noch eine Versicherung benötigt. Dazu mal deine Versicherung anrufen. Die ganze Sache ist relativ kostspielig. Daher würde ich besser mit fertigen Kennzeichen hinfahren oder mal einen Autohändler nach Kurzzeitkennzeichen fragen (könnte preiswerter gehen).
Fahr zu Mustafa und lass dir Kennzeichen geben
Ginalisalol9. Okt 2017

Fahr zu Mustafa und lass dir Kennzeichen geben



damit kannst du auch überall kostenlos tanken, einfach volltanken und weiter fahren, die buchen dann automatisch ab
Du benötigst für die Überführung des Fahrzeugs ein Kurzzeitkennzeichen (gelber Streifen an der Seite).

Dafür benötigst du eine eVB-Nummer der Kfz-Versicherung (bekommst du per email oder SMS).

Mit der eVB-Nummer (Haftpflicht - bei neueren/neuen Fahrzeugen Teil- bzw. Vollkasko), deinem Perso oder Reisepass (inkl. Meldebestätigung), einer gültigen HU (Tüv), Fahrzeugschein und Brief und dem ausgefüllten Antrag unter Angabe des Verwendungszwecks sowie der Fahrzeugart gehst du zur Kfz-Zulassungsstelle.

Seit 2015 (einfacher für den Käufer): Du kannst das Kennzeichen nun auch am Standort des Fahrzeugs beantragen (erspart dir die Fahrerei)
Alter, warum heisst du @DealGod
????
Seh da keine godlike deals ^^
Bearbeitet von: "Mr_Hunter" 10. Okt 2017
Vielen Dank für die ernst und ehrlich getätigten Antworten.

Werde mal schauen ob ich bei einem Händler fündig werde und mir das ganze drumherum mit dem Kurzzeitkennzeichen sparen kann.
Es gibt 2 Möglichkeiten, je nach Vertrauen der beiden Parteien:

Du zahlst an und bekommst vom Verkäufer das Kennzeichen, die HU/AU Bescheinigung sowie die Papiere geschickt. Damit gehst Du zur Zulassungsstelle (die haben auf ihrer Internetseite genau beschrieben wie das abläuft und was Du noch brauchst, zum Beispiel die EVB Nummer Deiner Versicherung, die kannst Du telefonisch bekommen) und lässt das Auto ganz normal zu.

Geht das nicht, kannst Du das Procedere über ein Kurzzeitkennzeichen abwickeln. Dieses bekommst Du bei jeder Kreisverwaltung/Landratsamt. Musst nicht dort wohnen. EVB, Ausweis und Bankkarte, die Modalitäten und Öffnungszeiten sind dann auch wieder auf der Webseite zu ersehen.
Im ersten Fall sparst Du natürlich einige EUR.
Mr_Hunter10. Okt 2017

Alter, warum heisst du @DealGod ????Seh da keine godlike deals ^^



Ist in der Aufwärmphase
DealGod10. Okt 2017

Vielen Dank für die ernst und ehrlich getätigten Antworten.Werde mal s …Vielen Dank für die ernst und ehrlich getätigten Antworten.Werde mal schauen ob ich bei einem Händler fündig werde und mir das ganze drumherum mit dem Kurzzeitkennzeichen sparen kann.

Dir ist aber schon klar, dass Händler (wenn du das Fahrzeug nicht bei ihm kaufst) keine Kennzeichen an Privatpersonen vergeben dürfen? Die rote Nummer des Händlers darf nur zur Probefahrt (Fahrzeuge des Händlers) und zur Vorführung beim Tüv verwendet werden (vom Händler). Leihst du dir rote Kennzeichen vom Händler (macht keiner), besteht keinerlei Versicherungsschutz.
Stell dich nicht so an. Machs über deine Kfz-Versicherung.
Die meisten Versicherungen verrechnen dir dann einen Teil der Gebühr mit dem Versicherungsbeitrag.
wenn Du das Auto nicht beim Händler kaufst und "nur sein Händlerkennzeichen leihen" willst, dann kannst Du Glück haben und er läßt Dich einfach lachend stehen und dreht um oder ohne Gluck jagt er Dich von Hof :-)

Entwerden Du hast die Papiere etc alle VORHER und kannst bei Dir aufm Amt komplett zulassen und das Auto angemeldet holen oder Du besorgst Dir ein Kurzzeitkennzeichen und fährst das Auto damit zurück. Normalerweise stellen KFZ Versicherungen eine Kurzzeitkennzeichen_Versicherung nicht separate in Rechnung wenn Du das KFZ anschließend bei denen versicherst.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler