ABGELAUFEN

Auto Versicherung zu viel abgebucht

Hallo Zusammen,

hoffe hier gibt es Mydealzer die sich damit auskennen, und zwar wurde mir von der Versicherung der volle Betrag fürs ganze Jahr abgebucht anstatt der vierteljährige Betrag.

Da ich noch in der Lehre bin und mein Konto nicht gerade gefüllt ist, bin ich jetzt im Minus.

Die Versicherung überweist mir zwar den Betrag in den nächsten Tagen aber meine Frage ist ob ich Ansprüche erheben kann, da ich sozusagen kein Geld mehr zur Verfügung habe.

Vielen Dank

24 Kommentare

Ich würds jetzt erstmal zurückbuchen lassen von der Bank und dann den richtigen Betrag überweisen. Dann haste zumindest sofort wieder Geld und bist nicht im Minus.

Was für Ansprüche willst du denn "erheben". Bekommst doch dein Geld in den nächsten Tagen und alles ist gut.

Was genau für "Ansprüche" willst du denn "erheben". Willst du jetzt deine Versicherung wegen einem "human error" verklagen oder wie genau sieht der Masterplan hinter deiner Frage aus? X)

Wenn du mit denen schon gesprochen hast (so klingt es zumindest), warum hast du dann nicht gleich vorgeschlagen es so zu machen wie Jaim es geschrieben hatte?

Jaim

Ich würds jetzt erstmal zurückbuchen lassen von der Bank und dann den richtigen Betrag überweisen. Dann haste zumindest sofort wieder Geld und bist nicht im Minus.


Toller Tip, wenn die Versicherung ihren Fehler ja schon zugegeben und die Rücküberweisung wahrscheinlich bereits veranlasst hat...oO


Die Versicherung überweist mir zwar den Betrag in den nächsten Tagen...






Ist doch alles geklärt. Zurückbuchen lassen ohne Rücksprache mit der Versicherung bringt ggf. Probleme, da Gebühren entstehen für die Versicherung.

Jaim

Ich würds jetzt erstmal zurückbuchen lassen von der Bank und dann den richtigen Betrag überweisen. Dann haste zumindest sofort wieder Geld und bist nicht im Minus.

Die Versicherung überweist mir zwar den Betrag in den nächsten Tagen...


Und? Warum sollte er/sie auf Zinsen verzichten und darüber hinaus noch Überziehungskosten tragen, wenn die Versicherung Fehler macht?

Jaim

Ich würds jetzt erstmal zurückbuchen lassen von der Bank und dann den richtigen Betrag überweisen. Dann haste zumindest sofort wieder Geld und bist nicht im Minus.


Und warum klärt er das nicht mit der Versicherung? Kann man dort doch mal ansprechen.

Die Zinsen die jetzt anfallen kannst du bei der Versicherung geltend machen. Wenn sie aber schon überwiesen haben sollte das Geld ja bald wieder da sein. Musst halt schauen ob sich das von der Summe her lohnt.

besho_

Die Zinsen die jetzt anfallen kannst du bei der Versicherung geltend machen. Wenn sie aber schon überwiesen haben sollte das Geld ja bald wieder da sein. Musst halt schauen ob sich das von der Summe her lohnt.


Das werden bestimmt 4 Cent sein... oO

Nur mal so interessehalber: Um welchen Betrag geht es eigentlich und was zahlst du für Zinsen wenn du im Minus bist?

Zudem hat die Versicherung nicht zu viel abgebucht, sondern falsch abgebucht...

besho_

Die Zinsen die jetzt anfallen kannst du bei der Versicherung geltend machen. Wenn sie aber schon überwiesen haben sollte das Geld ja bald wieder da sein. Musst halt schauen ob sich das von der Summe her lohnt.


Möglicherweise liegen die Kosten aber noch viel höher, wenn das Konto -wie er/sie oben geschrieben hat- bereits ins Minus gerutscht ist und andere Lastschriften nicht eingelöst werden. Dann stellen ihm die "leer ausgegangenen" Empfänger oftmals horrende Gebühren für die Nichtausführung in Rechnung.

BuLette

Das werden bestimmt 4 Cent sein... oO


Wie ich bereits schrieb: "Musst halt schauen ob sich das von der Summe her lohnt."

...

Es geht um knapp 700€ die Falsch abgebucht worden sind,der Versicherung fällt das Natürlich nicht auf, selbst nach 2 Wochen nicht.
Ich finde es einfach nur erstaunlich dass ich 5 Tage(übers Wochenende) ohne Geld auskommen soll(Ich beziehe jetzt mal keine Menschen mit ein die mir Geld leihen können).

wenn du nachweisen kannst das dir konkret KOSTEN durch einen fehler der versicherung enstanden sind, muss die versicherung diese natürlich tragen, wenn du also dadurch jetzt dispo zinsen tragen mustest oder gar rücklastschriften etc, dann rede einfach mal mit deiner versicherung, im zweifel wollen die idch auch nich tunbedingt als kunden verlieren

Habe ein ähnliches Problem... habe die Prozente von jemandem übernommen und die Versicherung hat bei der Übernahme
irgendetwas vertauscht... habe für dieses Jahr 300€ zu viel gezahlt (schon im Dezember) und warte auch noch auf eine Rückzahlung. Also ich fühle mit dir...

Kapitalbindungskosten sind das wohl, die uns entstehen :P

Aber ich glaube wegen einem dreistelligen Betrag wird ein Aufstand im Sande verlaufen. Vielleicht gibt's eine Tasse oder so als Entschuldigung, wenn du ordentlich Druck machst.

ich würde auch die dispo zinsen zurück verlangen!
können ja schonmal 10-17% sein.

Spam

cartel0r

Spam


der Einzigste der spamt bist du, nichts anderes zu tun als Beiträge mit"spam"
zu kommentieren ? Such dir Hobbys

Danke an die, die mir hilfreiche Antworten lieferten

Ein Lichtblick... du hast immerhin eine Ausbildung angefangen.

cartel0r

Spam



Immerhin bin ich nicht so unfähig wie du und Kriege Dinge selbst hin. Wo dies wo das ? Scheint dein hobby zu sein

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. MD Kopie?1925
    2. Wo ist der Dashcam Deal hin?812
    3. *New 3DS* plus Ladekabel als bundle für 127 EUR - REDCOON erhöht Rechnungsw…712
    4. Krokojagd 2016128364

    Weitere Diskussionen