Auxmoney (als Anleger) - Erfahrungen

Guten Abend liebe mydealz Gemeinde,
ich überlege seit einigen Tagen mich bei auxmoney anzumelden als Anleger, da mir der Zinsertrag doch recht attraktiv erscheint. Jetzt wollte ich im Internet mal nach Rezensionen suchen und musste feststellen, dass sich dort nur die Leute ausheulen, die keinen Kredit bekommen haben.
http://www.gutefrage.net/frage/auxmoney-de-kredit-von-privat-an-privat-wer-hat-erfahrung

Für mich ist aber die Anlegerseite relevant. Vielleicht hat ja jemand schonmal ein Projekt mitfinanziert und kann mir berichten wie das gelaufen ist und was es zu beachten gilt.

Beliebteste Kommentare

Details:

Zuerst wegen den 23% Rendite:
Ist natürlich nur ein ausgesuchter Ausschnitt und langfristig nicht möglich zu halten. Der Grund für die hohe Rendite liegt im beschränkten Zugang zu dem Markt. Kaum Angebot auf hohe Nachfrage. Institutionelle Anleger können/dürfen nicht und die ersten Hedgefonds haben erst letztes Jahr ihre hunderten Millionen reingepumpt. Ich habe sogar Projekte mit fast 200% Rendite, dafür auch Investitionen mit 80% Ausfallvolumen

Zu Auxmoney:
Du wirst nicht drum herumkommen es einfach zu probieren. Nimm min. 1000€ in die Hand und stückel die Summe in 100€ sprich 10 Projekte. 100€ Mindestanlage pro Projekt, da Auxmoney 1% Gebühren aber min. 1€ pro Projekt nimmt. Bei unter 100€ pro Anlage erhöhen sich also die anteiligen Gebühren für dich und verringert deine Rendite.

Schaue dir jedes potenzielle Projekt in Ruhe an. Scores taugen oft nichts, sind intransparent und oder schlicht falsch. Dementsprechend garantiert ein hoher Score auch keine Tilgung. Sprich, ein Indiz von vielen.

Ich unterstütze nur Projekte, die zukünftig Geld für den Antragsteller bringen können. Beispielsweise Immobilienkauf, Geld für Doktorarbeiten/Ausbildung/Studium, Geschäftserweiterungen (nach Background-Check) etc.
Anfragen mit "Bitte um Hilfe..." lese ich nicht mehr. Ich bezahle keinen Urlaub, kein Auto (außer für Job) oder sonstige Konsumgeschichten.

Ein weiterer Punkt ist die Gesamtlogik in einem Antrag. Jedem kann das Auto kaputt gehen und man hat zufällig nicht gerade 30.000€ liquide bzw. muss aufstocken. Daher immer Common Sense nutzen. Niemand mit 3000€ netto im Monat nimmt einen Kredit über 4000€ über 60 Monate auf. Genauso sollte man niemandem mit 300€ (nach Ausgaben) 5000€ leihen. Man entwickelt einfach ein Gefühl mit der Zeit.

Du musst dir halt darüber im Klaren sein, dass 95% der Anträge Müll sind. Man kann aber mit Sorgfalt und Diziplin eine ordentliche Rendite einfahren. Dazu gewinnt man an Erfahrung und kann dadurch das eigene Portfolio erweitern. Ich habe meine Investitionen etwas zurückgeschraubt, da andere Gebiete derzeit einfach rentabler sind. Trotzdem fester Bestandteil in meinem Gesamtportfolio.

Daher nochmal:
Verabschiede dich von Gordon Gecko und fange langsam an. Investments werden dich dein Leben lang begleiten und die Erfahrung wird dir immer behilflich sein, wenn du sie nutzt. Dazu noch andere Stellschrauben (Versicherungen, Ausgaben im Allgemeinen) und du hast sehr bald ein nettes Polster und du kannst in andere Richtungen ergänzen.

Über meinen Partnerlink bekomme ich für einen geworbenen Nutzer 40€. Die würde ich dir voll auszahlen. Kannst mich gerne beteiligen, muss aber nicht sein

Nachtrag:
Man muss natürlich nicht 1000€ auf einmal einzahlen. Geht auch 100€ pro Monat und damit +1 Projekt monatlich. Trotzdem sollte man min. 10 Projekte anpeilen, damit man nicht bei der ersten schlechten Erfahrung einknickt. Mein erstes überfälliges Projekt hatte mich auch beunruhigt. Am Ende ging es ins Inkasso und ich habe alles wieder bekommen. Daran muss man sich eben gewöhnen und aus dem anfänglichen, ständigen Nachschauen wird Routine.

54 Kommentare

kann Dir von dieser Plattform eigentlich nur abraten. guck dir die kreditprojekte welche finanziert werden sollen mal genauer an und du wirst sehen eine Ungereimtheit nach der anderen. auf dieser Plattform kann im Prinzip jeder ein Projekt reinstellen und stell dir nur die Frage wer dies tut...jemand der eine gute Bonität hat und bei Banken einen üblichen Zinssatz bekommt sicherlich nicht....

Ich kann ja verstehen, dass man aktuell nach Anlagemöglichkeiten sucht, die wenigstens ein paar Kröten abwerfen. Aber für sowas wie auxmoney muss man schon echt risikofreudig sein!

Wenn du dein Geld jdm. langfristig als Kredit leihen kannst, warum dann nicht langfristig anlegen als Festgeld?

mach es nicht, die Zinsen die dir da versprochen werden, sind nur so verdammt hoch, weil das Ausfallrisiko auch riesig ist.

vECNO

Wenn du dein Geld jdm. langfristig als Kredit leihen kannst, warum dann nicht langfristig anlegen als Festgeld?



Weil es kaum Zinsen gibt.

Zunächst vielen Dank für die Hinweise. Redet ihr aus Erfahrung, ist bei euch schonmal ein Darlehen "geplatzt".
Das mit der Bonität und den Banken stimmt so nicht, als Selbstständiger bekommt man von Banken, sofern nicht Sicherheiten wie z.B. eigene Wohnung/ Haus vorhanden sind total utopisch anmutende Zinssätze präsentiert. Von daher scheinen mir die Zinssätze teilweise doch angebracht.

CupofCoffee

mach es nicht, die Zinsen die dir da versprochen werden, sind nur so verdammt hoch, weil das Ausfallrisiko auch riesig ist.


Könntest du das bitte mit einer Quelle belegen, das würde mich sehr interessieren.

Natürlich würde auch ich nicht einem Arbeitslosen 20k € leihen, damit er sich endlich ein neues Auto kaufen kann. Aber manche Projekte scheinen doch wirklich realisierbar zu sein.
z.b. auxmoney.com/pro…617

CupofCoffee

mach es nicht, die Zinsen die dir da versprochen werden, sind nur so verdammt hoch, weil das Ausfallrisiko auch riesig ist.



Also ich hab gerade ein Auto als Selbständiger zu allgemeinen Konditionen bei knapp 50% Anzahlung gekauft. Außerdem vor knapp einem Jahr bei einer Anfrage für einen Hauskredit damals sehr guten Zinssatz bei einer großen "deutschen" Bank genannt bekommen. A und O ist eine saubere Bonität und der Nachweis das du weißt was du tust!

CupofCoffee

mach es nicht, die Zinsen die dir da versprochen werden, sind nur so verdammt hoch, weil das Ausfallrisiko auch riesig ist.



Hey Winters,
dass was CupofCoffee dort geschrieben hat steht auf Seite 1 jeder Anlage-Literatur für Anfänger je höher die Zinsen, desto höher das Ausfallrisiko.

Hab glaube ich mal gelesen, dass man bei dem Laden eine durchschnittliche Ausfallraten von 11% hat. Viel Spaß dabei, dass mit den Renditen der restlichen 89% wieder aufzufangen.

Wenn du dein Geld vermehren willst, klappt das bei auxmoney langfristig nicht.

hier mal ein Beispiel eines betroffenen:
auxmoney.com/aux…418

Grüße

Jetzt mal ganz langsam, klar kann sich jeder die Rosinen rauspicken, die seine Argumentation gerade unterstützen.

Ich beschäftige mich seit knapp drei Jahren mit P2P-Krediten und habe in der Zeit einen mittleren 5-stelligen Betrag angelegt.

Zu Auxmoney:
Die derzeitige Ausfallrate liegt nach eigenen Angaben bei 2,61% und nicht 10%. Dazu kommt, dass man diese durch eine sorgfältige Auswahl der Projekte noch ordentlich drücken kann. Man muss sich leider dafür etwas Zeit nehmen und man muss sich unbedingt von dem "Gutmenschentum" verabschieden. Wenn man sein Geld behalten und vermehren will, hat Hilfsbereitschaft bei der Auswahl der Projekte nichts verloren. Wem das wichtiger ist, muss entsprechend niedrigere Renditen einplanen.

Nach Ausfällen und vor Steuern derzeit eine Rendite von ca. 9%. Auf internationaler Ebene fahre ich sogar derzeit mit 23-25% Rendite. Auswahl der Projekte ist das Wichtigste.

Dann lieber Prokon-Genussrechte (oder andere Genussrechte, z.B. Butlers) oder Tropenholzanlagen.

Ryker

Dann lieber Prokon-Genussrechte (oder andere Genussrechte, z.B. Butlers) oder Tropenholzanlagen.



Für die Leute, die das evtl. ernst nehmen:

Nein

Antics

Jetzt mal ganz langsam, klar kann sich jeder die Rosinen rauspicken, die seine Argumentation gerade unterstützen.Ich beschäftige mich seit knapp drei Jahren mit P2P-Krediten und habe in der Zeit einen mittleren 5-stelligen Betrag angelegt.Zu Auxmoney:Die derzeitige Ausfallrate liegt nach eigenen Angaben bei 2,61% und nicht 10%. Dazu kommt, dass man diese durch eine sorgfältige Auswahl der Projekte noch ordentlich drücken kann. Man muss sich leider dafür etwas Zeit nehmen und man muss sich unbedingt von dem "Gutmenschentum" verabschieden. Wenn man sein Geld behalten und vermehren will, hat Hilfsbereitschaft bei der Auswahl der Projekte nichts verloren. Wem das wichtiger ist, muss entsprechend niedrigere Renditen einplanen.Nach Ausfällen und vor Steuern derzeit eine Rendite von ca. 9%. Auf internationaler Ebene fahre ich sogar derzeit mit 23-25% Rendite. Auswahl der Projekte ist das Wichtigste.



Den größten Schwachsinn den ich je gehört habe. 23-25% Rendite XDXD. Ich habe hier schon viel Scheiße gelesen aber das setzt dem ganzen doch die Krone auf. Und nur 2,6% Ausfall bei auxmoney ??? Normale Kredite mit Schufa und Bonitätsprüfung bei der Hausbank haben einen höheren Ausfall.

CupofCoffee

Den größten Schwachsinn den ich je gehört habe. 23-25% Rendite XDXD. Ich habe hier schon viel Scheiße gelesen aber das setzt dem ganzen doch die Krone auf. Und nur 2,6% Ausfall bei auxmoney ??? Normale Kredite mit Schufa und Bonitätsprüfung bei der Hausbank haben einen höheren Ausfall.



Du musst es ja wissen, schließlich sprichst du aus Erfahrung und belegst deine Aussagen... Nee, moment...

Du hast mich erwischt, gerade sind es nur 22,58%... ich alter Lügner


Hey Winters, dass was CupofCoffee dort geschrieben hat steht auf Seite 1 jeder Anlage-Literatur für Anfänger je höher die Zinsen, desto höher das Ausfallrisiko.Hab glaube ich mal gelesen, dass man bei dem Laden eine durchschnittliche Ausfallraten von 11% hat. Viel Spaß dabei, dass mit den Renditen der restlichen 89% wieder aufzufangen.Wenn du dein Geld vermehren willst, klappt das bei auxmoney langfristig nicht. hier mal ein Beispiel eines betroffenen:https://www.auxmoney.com/auxmoney/friends_profile.php?UserID=37418Grüße



Das ist mir auch bewusst aber wie das immer beim ANlegen ist, muss man das Risiko doch mit dem zu erwartenden Gewinn abwägen. Für mich scheint es so, als hätten diese Beipielmenschen ihre Investments nicht richtig überdacht, wenn der gute Mann sogar das Geld seiner Kinder dort anlegt und weitestgehend in Projekte ohne Sicherheiten investiert.

Antics

Jetzt mal ganz langsam, klar kann sich jeder die Rosinen rauspicken, die seine Argumentation gerade unterstützen.Ich beschäftige mich seit knapp drei Jahren mit P2P-Krediten und habe in der Zeit einen mittleren 5-stelligen Betrag angelegt.Zu Auxmoney:Die derzeitige Ausfallrate liegt nach eigenen Angaben bei 2,61% und nicht 10%. Dazu kommt, dass man diese durch eine sorgfältige Auswahl der Projekte noch ordentlich drücken kann. Man muss sich leider dafür etwas Zeit nehmen und man muss sich unbedingt von dem "Gutmenschentum" verabschieden. Wenn man sein Geld behalten und vermehren will, hat Hilfsbereitschaft bei der Auswahl der Projekte nichts verloren. Wem das wichtiger ist, muss entsprechend niedrigere Renditen einplanen.Nach Ausfällen und vor Steuern derzeit eine Rendite von ca. 9%. Auf internationaler Ebene fahre ich sogar derzeit mit 23-25% Rendite. Auswahl der Projekte ist das Wichtigste.



Das nenne ich doch mal einen Lichtblick, erzählst du uns vielleicht noch ein paar details dazu?

Details:

Zuerst wegen den 23% Rendite:
Ist natürlich nur ein ausgesuchter Ausschnitt und langfristig nicht möglich zu halten. Der Grund für die hohe Rendite liegt im beschränkten Zugang zu dem Markt. Kaum Angebot auf hohe Nachfrage. Institutionelle Anleger können/dürfen nicht und die ersten Hedgefonds haben erst letztes Jahr ihre hunderten Millionen reingepumpt. Ich habe sogar Projekte mit fast 200% Rendite, dafür auch Investitionen mit 80% Ausfallvolumen

Zu Auxmoney:
Du wirst nicht drum herumkommen es einfach zu probieren. Nimm min. 1000€ in die Hand und stückel die Summe in 100€ sprich 10 Projekte. 100€ Mindestanlage pro Projekt, da Auxmoney 1% Gebühren aber min. 1€ pro Projekt nimmt. Bei unter 100€ pro Anlage erhöhen sich also die anteiligen Gebühren für dich und verringert deine Rendite.

Schaue dir jedes potenzielle Projekt in Ruhe an. Scores taugen oft nichts, sind intransparent und oder schlicht falsch. Dementsprechend garantiert ein hoher Score auch keine Tilgung. Sprich, ein Indiz von vielen.

Ich unterstütze nur Projekte, die zukünftig Geld für den Antragsteller bringen können. Beispielsweise Immobilienkauf, Geld für Doktorarbeiten/Ausbildung/Studium, Geschäftserweiterungen (nach Background-Check) etc.
Anfragen mit "Bitte um Hilfe..." lese ich nicht mehr. Ich bezahle keinen Urlaub, kein Auto (außer für Job) oder sonstige Konsumgeschichten.

Ein weiterer Punkt ist die Gesamtlogik in einem Antrag. Jedem kann das Auto kaputt gehen und man hat zufällig nicht gerade 30.000€ liquide bzw. muss aufstocken. Daher immer Common Sense nutzen. Niemand mit 3000€ netto im Monat nimmt einen Kredit über 4000€ über 60 Monate auf. Genauso sollte man niemandem mit 300€ (nach Ausgaben) 5000€ leihen. Man entwickelt einfach ein Gefühl mit der Zeit.

Du musst dir halt darüber im Klaren sein, dass 95% der Anträge Müll sind. Man kann aber mit Sorgfalt und Diziplin eine ordentliche Rendite einfahren. Dazu gewinnt man an Erfahrung und kann dadurch das eigene Portfolio erweitern. Ich habe meine Investitionen etwas zurückgeschraubt, da andere Gebiete derzeit einfach rentabler sind. Trotzdem fester Bestandteil in meinem Gesamtportfolio.

Daher nochmal:
Verabschiede dich von Gordon Gecko und fange langsam an. Investments werden dich dein Leben lang begleiten und die Erfahrung wird dir immer behilflich sein, wenn du sie nutzt. Dazu noch andere Stellschrauben (Versicherungen, Ausgaben im Allgemeinen) und du hast sehr bald ein nettes Polster und du kannst in andere Richtungen ergänzen.

Über meinen Partnerlink bekomme ich für einen geworbenen Nutzer 40€. Die würde ich dir voll auszahlen. Kannst mich gerne beteiligen, muss aber nicht sein

Nachtrag:
Man muss natürlich nicht 1000€ auf einmal einzahlen. Geht auch 100€ pro Monat und damit +1 Projekt monatlich. Trotzdem sollte man min. 10 Projekte anpeilen, damit man nicht bei der ersten schlechten Erfahrung einknickt. Mein erstes überfälliges Projekt hatte mich auch beunruhigt. Am Ende ging es ins Inkasso und ich habe alles wieder bekommen. Daran muss man sich eben gewöhnen und aus dem anfänglichen, ständigen Nachschauen wird Routine.

Und alle sind mal wieder die absoluten Vollprofis Ich hab Millionen hier angelegt und tausende da.

@winters: Solche Anfragen stellt man nicht bei mydealz. Such Dir dafür lieber ein ordentliches Anlegerforum.

vECNO

Wenn du dein Geld jdm. langfristig als Kredit leihen kannst, warum dann nicht langfristig anlegen als Festgeld?



Bei der VTB Bank wären es 2,1% für 36 Monate, dann wäre zumindest die Inflation ausgeglichen und evtl. auch die Niedrigzinsphase überstanden.

Auxmoney wird nur solange laufen wie die Wirtschaft brummt. Die letzten 3 Jahre waren wirtschaftlich gute Jahre ... wenn die Wirtschaft wieder kippt und auf Deutschland übergreift, dann ist das Geld auch futsch.

vECNO

Auxmoney wird nur solange laufen wie die Wirtschaft brummt. Die letzten 3 Jahre waren wirtschaftlich gute Jahre ... wenn die Wirtschaft wieder kippt und auf Deutschland übergreift, dann ist das Geld auch futsch.



Erzähl uns bitte mehr. Seltsamerweise lassen Statista und die Erfahrungen aus 2008-2013 etwas anderes vermuten. Auch während wirtschaftlich schwierigen Zeiten werden noch gute Investitionen getätigt/nachgefragt.
Außerdem macht auxmoney gerade dann Sinn. Während einer solchen Zeit ist es beispielsweise für frische Selbstständige oft unmöglich einen Kredit zu erhalten. Hier schließt sich damit eine Lücke und man kurbelt die Wirtschaft (wenn auch nur im Kleinen) sogar wieder an. Auch hier gilt: Auswahl ist das Wichtigste.

vECNO

Auxmoney wird nur solange laufen wie die Wirtschaft brummt. Die letzten 3 Jahre waren wirtschaftlich gute Jahre ... wenn die Wirtschaft wieder kippt und auf Deutschland übergreift, dann ist das Geld auch futsch.



Wie viel Zeit verbringst du denn eigentlich mit deiner Auswahl von Projekten? Vorrausgesetzt das ganze stimmt (wage ich zu bezweifeln) ist dann nicht die Zeit und der Aufwand großer als der nutzen/ertrag? Also 10 Projekte a 100 euro mit rendite x und 95 % mist Projekte? Scheint mir kein guter Stundenlohn oder?

El_Pato

Wie viel Zeit verbringst du denn eigentlich mit deiner Auswahl von Projekten? Vorrausgesetzt das ganze stimmt (wage ich zu bezweifeln) ist dann nicht die Zeit und der Aufwand großer als der nutzen/ertrag? Also 10 Projekte a 100 euro mit rendite x und 95 % mist Projekte? Scheint mir kein guter Stundenlohn oder?



Anhand der Projekttitel, Rohdaten und Filter lassen sich die meisten Sachen aussortieren. Von 100 Stück klicke ich vielleicht 5 an. Die Anträge liest man dann und bewertet. Bei möglichen Rückfragen dauert es evtl. länger. In der Summe vielleicht 1-2 Minuten für ein Projekt, bei geschäftlichen Dingen mit Background-Check ca. 5min.

Dir ist schon klar, dass die 100€ nur die anfängliche Mindestanlage darstellen? Später nimmt das ganz andere Züge an und man gewichtet noch je nach Projektqualität und gewünschter Rendite/Risiko.

Mit "Zeit lassen" meinte ich vor Allem Geduld. Gerade weil meine Anlagestrategie stark selektiert, wird man nicht alles sofort aufteilen können, weil keine geeigneten Projekte vorhanden sind. Ab 10.000€ wird es richtig schwierig, da man nicht mehr ordentlich diversifizieren kann und mit dem Risiko hoch gehen muss.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Skipass und -ausrüstung711
    2. Neuer Trailer zum Mass Effect: Andromeda11
    3. Capri Sonne und Flixbus Gutschein33
    4. Totenfang von Simon Beckett76

    Weitere Diskussionen