AWV-­MELDEPFL­ICHT Lotto. Sind Lottogewinne meldepflichtig?

Habe eine 10€ Auszahlung erhalten und in der Überweisungsteht: "AWV-­MELDEPFLICHT…" und die Hotline der Bundesbank. Kann mir da jemand helfen? wie sieht es bei euch aus? Der Gewinn stammt von Lottoland

9 Kommentare

Sehe gerade auf Wiki:
Von der Meldepflicht ausgenommen sind gemäß § 67 Abs. 2 AWV:
Zahlungen von weniger als 12.500 Euro oder dem Gegenwert von weniger als 12.500 EUR (die Aufsplittung in mehrere Teilbeträge zur Umgehung der Meldepflicht ist nicht zulässig);

sollte also keine Probleme geben, es sei denn man hat einen Gewinn der größer ist als 12500€

Wait - Lotto oder Tipp24? Ich könnte mir vorstellen, dass es da einen Unterschied gibt, da Tipp24 z.B. keine deutsche Lizenz hat und es ergo kein offizielles Lotto ist.

Hat da eigentlich schon mal jemand drüber irgendwo geschrieben, wie es sich mit den Steuern bei Tipp24 verhält, wenn man gewinnen sollte? oO

Genauso ist das. Nur die Höhe ist entscheidend. 10 Euro sind uninteressant.

Ist das hier die Hotline der Bundesbank?

Nein, hier ist Patrick.

ich zitiere mal:
"DAs ist eine Warnung womit sich Banken aus der Verantwortung bringen. Dieser Hinweis soll aussagen das du selber in eigener Regie ermitteln musst ob es in deinem Fall eine Meldepflicht für den Zahlungsverkehr uas/mit dem Ausland in Bezug auf Steuern etc gibt oder nicht.
Falls es eine Steuerpflicht aus dem Transfer geben sollte musst du die Angelegenheit regeln. Deine Bank hat dich quasi darauf hingeweisen und kann also bei Missachtung, was ne Straftat wäre, nicht zur Verantwortung gezogen werden.
"

Krass ist ja wenn man als deutscher Eromillions gewinnen würde, erst werden 20% Steuern vor der Auszahlung vom spanischen Staat einbehalten und dann muss man den Rest nochmal beim deutschen Finanzamt mit ca. 42% versteuern. Glaube dagegen würde ich mir dann leisten zu klagen am europäischen Gerichtshof. Wegen unlauteren Wettbewerb, weil beim deutschen Lotto Gewinne ja steuerfrei sind.

discobabe

Krass ist ja wenn man als deutscher Eromillions gewinnen würde, erst werden 20% Steuern vor der Auszahlung vom spanischen Staat einbehalten und dann muss man den Rest nochmal beim deutschen Finanzamt mit ca. 42% versteuern. Glaube dagegen würde ich mir dann leisten zu klagen am europäischen Gerichtshof. Wegen unlauteren Wettbewerb, weil beim deutschen Lotto Gewinne ja steuerfrei sind.



Was auch immer das mit unlauteren Wettbewerb zu tun haben soll...

discobabe

Krass ist ja wenn man als deutscher Eromillions gewinnen würde, erst werden 20% Steuern vor der Auszahlung vom spanischen Staat einbehalten und dann muss man den Rest nochmal beim deutschen Finanzamt mit ca. 42% versteuern. Glaube dagegen würde ich mir dann leisten zu klagen am europäischen Gerichtshof. Wegen unlauteren Wettbewerb, weil beim deutschen Lotto Gewinne ja steuerfrei sind.



Is doch egal... auch Anwälte wollen an Hohlbirnen was verdienen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kommentar wird geprüft22
    2. Welchen dieser Sony Fernseher ist besser?33
    3. S/W und farbig günstig drucken, 2 Geräte oder Multifunktionsgerät11
    4. Skipass und -ausrüstung711

    Weitere Diskussionen