Bahn Fahrgastrechte: Abfahrt 1 Stunde früher - Ankunft pünktlich

14
eingestellt am 23. Dez 2019Bearbeitet von:"derOlfi"
Ich habe derzeit den Fall, dass mein DB Zug pünklich ankommen soll, aber 1 Stunde früher als das Buchungsdatum abfährt (die haben scheinbar einfach mal 2 ICEs zusammengelegt). Die Reisezeit verlängert sich also um genau 1 Stunde, der Zug soll aber zur gebuchten Zeit ankommen. Kann ich von der Reise zurücktreten?. Hab gerade bei der Bahn angerufen und die meinten das es für die Verspätung am Zielbahnhof gilt. Steht zwar auch so in den Fahrgastrechten, aber wenn ich pünktlich zur gebuchten Zeit am Start-Bahnhof wäre, würde der ICE ja nicht fahren und ich käme mind. 60 Min später, wenn ich den nächsten ICE nehmen würde. Jemand Erfahrung damit?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Zilhouette23.12.2019 12:22

vielleicht mal hier die frage …vielleicht mal hier die frage stellen:https://community.bahn.de/categories/2708-ruckerstattungen-und-anspruchedas internet ist grösser als nur mydealz. :-)


Ach Quatsch
Was für ein Ticket ist es denn? Bei Flex kannst ja eh alles nehmen. Daher vermutlich (Super)sparpreis?
Wenn die Bahn einseitig den Vertrag ändert (und eine Verschiebung der Abfahrt ist das), dann kannst du auf jedenfall vom Vertrag zurücktreten. Bei den Fahrgastrechten kenn ich mich bei der Bahn leider nicht so aus
vielleicht mal hier die frage stellen:

community.bahn.de/cat…che


das internet ist grösser als nur mydealz. :-)
14 Kommentare
Was für ein Ticket ist es denn? Bei Flex kannst ja eh alles nehmen. Daher vermutlich (Super)sparpreis?
Wenn die Bahn einseitig den Vertrag ändert (und eine Verschiebung der Abfahrt ist das), dann kannst du auf jedenfall vom Vertrag zurücktreten. Bei den Fahrgastrechten kenn ich mich bei der Bahn leider nicht so aus
ja klar, ist ein supersparpreis. Also eigentlich Zugbindung.
Bearbeitet von: "derOlfi" 23. Dez 2019
vielleicht mal hier die frage stellen:

community.bahn.de/cat…che


das internet ist grösser als nur mydealz. :-)
Zilhouette23.12.2019 12:22

vielleicht mal hier die frage …vielleicht mal hier die frage stellen:https://community.bahn.de/categories/2708-ruckerstattungen-und-anspruchedas internet ist grösser als nur mydealz. :-)


Ach Quatsch
Avatar
GelöschterUser321632
Fahr einfach mit dem Zug und freu Dich, dass er überhaupt fährt.
Wenn du sagst, dass du die Bahn eine Stunde früher unmöglich bekommst sollte es kein Problem sein.
GelöschterUser32163223.12.2019 12:31

Fahr einfach mit dem Zug und freu Dich, dass er überhaupt fährt.


Der Zug fährt ja nicht...
Wie der TE uns mitteilt.
Zur vertraglich vereinbarten Zeit am Bahnhof würde er keinen Zug erreichen.
Tam_TamTam23.12.2019 12:40

Der Zug fährt ja nicht... Wie der TE uns mitteilt.Zur vertraglich …Der Zug fährt ja nicht... Wie der TE uns mitteilt.Zur vertraglich vereinbarten Zeit am Bahnhof würde er keinen Zug erreichen.


Hatte ähnliches Mal mit einem Flug FRA-MIA, nicht stornierbar. Konnte den Flug nicht antreten. Abflugzeit wurde dann um 5 Minuten verschoben. Konnte ohne wenn und aber vom Vertrag zurücktreten Glück gehabt
bastmast8923.12.2019 12:10

Was für ein Ticket ist es denn? Bei Flex kannst ja eh alles nehmen. Daher …Was für ein Ticket ist es denn? Bei Flex kannst ja eh alles nehmen. Daher vermutlich (Super)sparpreis?Wenn die Bahn einseitig den Vertrag ändert (und eine Verschiebung der Abfahrt ist das), dann kannst du auf jedenfall vom Vertrag zurücktreten. Bei den Fahrgastrechten kenn ich mich bei der Bahn leider nicht so aus




Genau so. Du hast einen Vertrag für die gebuchte Zeit, da du vorher aus irgendwelchen Gründen nicht kannst, ergo hast du Anspruch auf volle Rückerstattung.
Ich habe das mal versucht. Mein Zug fuhr mit 40 min Verspätung wodurch es keinen Abschluss gegeben hätte. Also bin ich 1 h früher los. Alle Mitarbeiter haben mir versichert ich bekomme die 10€ Entschädigung und dies auch so bescheinigt. Leider hat die Bahn das Formular dann einfach nicht bearbeitet. Muss nochmal anrufen. Ich bekomme wöchentlich Entschädigungen. Aber eben genau ein Mal nicht. Ich denke das ist einfach nicht geregelt und die wollen keinen Präzedenzfall.
TheOldJoke23.12.2019 12:31

Wenn du sagst, dass du die Bahn eine Stunde früher unmöglich bekommst s …Wenn du sagst, dass du die Bahn eine Stunde früher unmöglich bekommst sollte es kein Problem sein.


Wäre ja noch schöner, wenn ich mir da den Hintern aufreißen müsste, den Zug, den die Bahn einfach mal so eine Stunde vorverlegt hat, noch zu erwischen. Deshalb:
Cokeman23.12.2019 13:26

Genau so. Du hast einen Vertrag für die gebuchte Zeit, da du vorher aus …Genau so. Du hast einen Vertrag für die gebuchte Zeit, da du vorher aus irgendwelchen Gründen nicht kannst, ergo hast du Anspruch auf volle Rückerstattung.

El_Pato23.12.2019 14:10

Ich habe das mal versucht. Mein Zug fuhr mit 40 min Verspätung wodurch es …Ich habe das mal versucht. Mein Zug fuhr mit 40 min Verspätung wodurch es keinen Abschluss gegeben hätte. Also bin ich 1 h früher los. Alle Mitarbeiter haben mir versichert ich bekomme die 10€ Entschädigung und dies auch so bescheinigt. Leider hat die Bahn das Formular dann einfach nicht bearbeitet. Muss nochmal anrufen. Ich bekomme wöchentlich Entschädigungen. Aber eben genau ein Mal nicht. Ich denke das ist einfach nicht geregelt und die wollen keinen Präzedenzfall.


Wenn man früher losfährt um zur geplanten Zeit ankzukommen gibt es keine Entschädigung.
1cast23.12.2019 17:02

Wenn man früher losfährt um zur geplanten Zeit ankzukommen gibt es keine E …Wenn man früher losfährt um zur geplanten Zeit ankzukommen gibt es keine Entschädigung.


Stimmt, es zählt immer die Ankunftszeit. Sollte der Zug bei Wartezeit zwischen zwei Zügen einfach nur früher abfahren, pech.
Sollte man selbst zum Bahnhof fahren, ist der Zug halt schon weg und man nimmt den nächsten und kommt später an. Es gilt der Zeitpunkt der Ankunft, also Ersatzzug.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler