Bahn - Verspätung bei Anschlusszug

15
eingestellt am 10. Apr 2012
Hi, gibt ja bestimmt viele Bahn-Fahrer hier, vielleicht kennt sich hier jemand mit Ansprüchen bei Verspätung aus.

Habe folgende Situation:

Mein Zug kommt um geplant um 23:53 an, Anschlusszug im Gleis daneben fährt um 23:57.

Jetzt wird aber schon vor der Buchung gewarnt, dass man den Anschlusszug verpassen könnte. Hätte man Anspruch auf den Folgezug, auch wenn alles sehr knapp ist bzw. gewarnt wird?

Aktuelle Informationen zu Ihrer Verbindung
Anschlusszug aufgrund von Verspätungen gefährdet. Bitte beachten Sie die Ansagen im Zug und in den Bahnhöfen.
Aufgrund von Verspätungen kann es sein, dass der Anschlusszug nicht mehr rechtzeitig erreicht wird. Bitte beachten Sie die Ansagen im Zug und in den Bahnhöfen.
IC 2223: Aschaffenburg Hbf - Nürnberg Hbf: Bauarbeiten. In der Ankunft sind Verspätungen bis ca. 15 Minuten möglich.
Zusätzliche Info
15 Kommentare

Geh doch mal nach vorne zum Zugführer und erklär ihm die Sache. Vlt gibt er dann etwas mehr Stoff.

Sonst leider keine Ahnung -.-

NORMALERWEISE warten die Anschlußzüge dann aber. Grad wenn es sich um IC als Fernstreckenzüge handelt.

das stimmt manchmal, aber immer seltener.
Um die fuer die Publicity der der Bahn so wichtige Verspaetungsquote niedrig zu halten, fahren inzwischen immer oefter Zuege einfach los, um die Quote nicht zu versauen.

Bis unter 6 Minuten verspaetet gilt ein Zug noch als puenktlich (im Bahn-Kauderwelsch) , so lange warten die meisten, danach heisst es allzu oft "Bitte zurueckbleiben"...

JoergGreeny

NORMALERWEISE warten die Anschlußzüge dann aber. Grad wenn es sich um IC a … NORMALERWEISE warten die Anschlußzüge dann aber. Grad wenn es sich um IC als Fernstreckenzüge handelt.

steig einfach in den nächsten zug, oder mach solange dampf bis die dir ne übernachtung oder taxi zahlen.

schreib denen mal auf der Facebookseite. Die antworten da immer sehr rasch.

Gebannt

4 Minuten Umstiegszeit ist aber schon grob fahrlässig, so sieht leider die Realität aus

In deren Übersichten lese ich aber nur was von Gesamtverspätung und Ausschluß bei nicht zu vertretenden Gründen der Verspätung, nix von Mindestumstiegszeiten oder so...
fahrgastrechte.info/Wie…tml

Man kann in den nächstmöglichen Zug einsteigen, ja das geht!

Aber ragnarock hat Recht. 4 Minuten ist knapp!!! Es kann sein, dass es 1-2Minuten zu spät ankommt, so dass man nur 2 Minuten Umstiegszeit hat. Wenn es auf der gleichen Plattform ist (also Gleis 2+3), dann ist das kein Problem, aber wehe wenn zu zu Plattform 9 rennen muss. Dann geht das nicht.

Sprich auf jeden Fall den Zugbegleiter an. Er kann dem Zugführer deines Anschlusszuges evtl bescheid geben, dass er warten soll, falls eure Verspätung nicht allzu groß ist. Viellecht hast du Glück, drücke dir die Daumen!

a. Wer eine Bahnreise mit nur 4 Minuten Umsteigezeit plant, macht generell was falsch - auch mit Ansprüchen dürfte es da schlecht aussehen.Auf Bahn.de ist so eine Konstellation als Gesamtreise gar nicht buchbar.

b. Wer merkt, daß es mit dem Anschlußzug eng werden könnte (aufgrund von Verspätung), der sollte den Schaffner ansprechen - er kann ggfs. dafür sorgen , daß der Anschlußzug wartet, wenn es nur um wenige Minuten geht (bereits mit Erfolg praktisch erprobt)

sarah

Sprich auf jeden Fall den Zugbegleiter an. Er kann dem Zugführer deines … Sprich auf jeden Fall den Zugbegleiter an. Er kann dem Zugführer deines Anschlusszuges evtl bescheid geben, dass er warten soll, falls eure Verspätung nicht allzu groß ist. Viellecht hast du Glück, drücke dir die Daumen!


mir fällt immer wieder auf, dass sich das Begleitpersonal ziemlich schnell verdrückt, wenn der zug verspätungen hat. bin grad am wochenende gefahren. hatte 15 minuten umsteigezeit, mein zug hatte allerdings 13 minuten verspätung. Bis zum endbahnhof keine information, dann irgendwann die durchsage "folgende anschlüsse werden erreicht..." mein zug war nicht dabei. Ich bin eine stunde im zug rumgelaufen und wollte fragen wie es denn mit dem anschluss aussieht, denn bis dahin war nur klar, dass der zug einen umweg fährt - ich ahnte also schon verspätung.
Verfasser
smarx1

a. Wer eine Bahnreise mit nur 4 Minuten Umsteigezeit plant, macht … a. Wer eine Bahnreise mit nur 4 Minuten Umsteigezeit plant, macht generell was falsch - auch mit Ansprüchen dürfte es da schlecht aussehen.Auf Bahn.de ist so eine Konstellation als Gesamtreise gar nicht buchbar.



Also ich habe noch nicht gebucht, würde nur buchen wenn ich den Anspruch hätte auch den Folgezug zu nehmen. Die Konstellation ist übrigens schon so buchbar, wurde mir ja auf bahn.de vorgeschlagen, nur eben mit entsprechender Vorwarnung.
Natürlich ist das besch...., aber komme an dem Abend/Nacht mit dem Flieger an und die Konstellation lässt eben keine andere Rückreise zu, außer ich fahr gleich am nächsten Tag, was ich natürlich vermeiden möchte.

Hol Dir lieber einen OneWay Mietwagen : onewaygo.de/

Bei 4 Minuten schätze ich (als regelmäßiger Bahnfahrer) Deine Chance,
den Anschlußzug zu bekommen, vielleicht auf 50%

Natürlich hast du Anspruch auf den Folgezug wenn du diesen wegen Verspätung eines anderen Zuges verpasst hast. Was sich buchen lässt, darf man auch fahren. Falls kein Zug mehr fährt, muss die Bahn auch hier Taxi oder Hotel zahlen. Anders sieht es bei Erstattungen des Fahrpreises aufgrund von Verspätungen aus. Wenn du schon bei Buchung die Warnung bekommst, der Zug wird verspätet ankommen, dann hast du keinen Anspruch auf Erstattung eines Teils des Fahrpreises. Die Praxiserfahrung zeigt allerdings, dass auch hier meistens gezahlt wird...

Verfasser

Danke tose25, wurde mir mittlerweile auch so ähnlich von der bahn bestätigt!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler