Bald kein Azubi mehr, was noch mitnehmen?

22
eingestellt am 29. Mär
Hallo,

meine Ausbildungszeit neigt sich dem Ende und bisher habe ich kaum Boni aus meinem Status gezogen, bis auf das Schülermonatsticket oder Ermäßigung im Kino. Was sollte ich auf jeden Fall noch mitnehmen, ehe ich im Juni kein Azubi mehr bin?
Versicherungen, Handy-Verträge, Elektronik? Was ist alles möglich? Ich habe keinen Überblick über die wirklich guten Angebote.

---

Das einzige, dass ich derzeit wirklich benötige ist ein Tablet (kein Android! -> Win10 oder Apple) oder ein Convertible Notebook. Welches Bildungsprogramm ist am lukrativsten?

Danke vorab für eure Beiträge.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Jetzt als Azubi heiraten und ab sofort jede Menge Steuern sparen.
Damals in meiner IT-Ausbildung konnte man in der Berufsschule über MSDN kostenlose Keys für Microsoft Produkte (Betriebssystem, Office etc.) abstauben.
22 Kommentare
Bei Portalen wie unimall registrieren. Kann man später immer noch gebrauchen.
Verfasser
Das habe ich schon, danke. Nur noch nicht genutzt.
Jetzt als Azubi heiraten und ab sofort jede Menge Steuern sparen.
Verfasser
Aha, sehr witzig.
Für Azubis gibt es Rabatte?? Also weit aus weniger als für Studenten
Gute Noten. Sind eine gute Investition.

Ansonsten je nachdem was du gerade lernst und planst kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll sein. Aber das ist ein Thema mit dem man sich sehr ausführlich beschäftigen sollte
Das dicke Ding drehen und, wenn du dich bloed anstellst, auf Jugendstrafrecht hoffen?
Schnell noch verguenstigt Mitglied bei deiner Stadtbibliothek werden und 1 Jahr lang die geilsten Super-Mario Spiele zocken.
Verfasser
Bin dann Fachinformatiker, informieren kann ich mich natürlich.
Ich weiß bisher, dass die meisten größeren Hersteller wie Apple, Dell und HP eigene Education-Portale mit niedrigeren Preisen haben, ebenfalls Notebooksbilliger. Die Ersparnis ist aber selten super, sodass gute Deals auf MyDealz fast immer besser sind.
Es gibt anscheinend bei O2 oder Vodafone Young-Tarife, aber selbst die finde ich nicht so berauschend.

Sofern ich weiß kann ich ein Laptop, dass ich jetzt kaufe, später bei der Steuer als bildungsnotwendiges Gerät von der Steuer absetzen, aber müsste bei meinem Job jederzeit funktionieren, auch wenn ich Vollzeitangestellt bin.
Mir fehlt hier noch so der knackenscharfe Deal. Ich möchte nur nichts verpassen und dann 1 Monat nach dem Abschluß auf den Deal stoßen, den ich mir dann nicht mehr holen kann.

Gute Noten sind kein Problem, aber man spart, wo man kann. Wäre sonst nicht hier.
Master_OFvor 18 m

Für Azubis gibt es Rabatte?? Also weit aus weniger als für Studenten


Tja, dann hättest du mal in der Schule etwas besser aufpassen sollen.
Bearbeitet von: "Bishibosch" 29. Mär
Damals in meiner IT-Ausbildung konnte man in der Berufsschule über MSDN kostenlose Keys für Microsoft Produkte (Betriebssystem, Office etc.) abstauben.
Verfasser
Ist auch hier der Fall, am Anfang der Ausbildung gab es noch Betriebssystem-Keys, die wurden dann aber entfernt. Gibt aber noch einige Server-BS und Architektur/ CAD/ Design-Programme. Aber finde schade, dass sie Win10 und Office / Outlook entfernt haben.
Fitnessstudio Mitgliedschaft, du Lauch
Du kannst irgendwas mit deiner Steuer dir anrechnen lassen bekommst dann die nächsten Jahre derbe zurück afaik.
Bin da leider kein Fachmann, habe das noch nie selbst gemacht aber da gibts Tricks für ne dicke 4 Stellige Rückerstattung.
hoticevor 2 h, 21 m

Gute Noten. Sind eine gute Investition.Ansonsten je nachdem was du gerade …Gute Noten. Sind eine gute Investition.Ansonsten je nachdem was du gerade lernst und planst kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll sein. Aber das ist ein Thema mit dem man sich sehr ausführlich beschäftigen sollte



Stimme zu. Gleichzeitig eine gute Rechtschutzversicherung, weil die BUV in der Regel nicht in Leistung gehen wollen, weil im Vertrag irgendeine Ausschlussklausel als Anker genommen wird...
Backautomatvor 1 h, 12 m

Fitnessstudio Mitgliedschaft, du Lauch



Der Typ steckt dich in die Tasche.
SmapSukavor 1 h, 9 m

Du kannst irgendwas mit deiner Steuer dir anrechnen lassen bekommst dann …Du kannst irgendwas mit deiner Steuer dir anrechnen lassen bekommst dann die nächsten Jahre derbe zurück afaik.Bin da leider kein Fachmann, habe das noch nie selbst gemacht aber da gibts Tricks für ne dicke 4 Stellige Rückerstattung.


Man merkt, dass du kein Fachmann bist....
sonyguckervor 36 m

Man merkt, dass du kein Fachmann bist....


Was hat mich verraten? Mein Satz "Ich bin da leider kein Fachmann" ?
Habe sowas halt nie gemacht. Damals wars Mami und nun meine Partnerin (Steuerberaterin). Wozu also plagen?
Was stimmt denn dann? Wo ist mein Denkfehler? Teile dein Fachwissen doch mal

Der Kollege ist dann gelernter Fachinformatiker und nicht irgendein Friseur. Der hat gut verdient in den 3-4 Jahren und brav Lohnsteuer gezahlt
War zumindest bei mir so. Aber ja, wenn man Käse lernt dann verdient man auch nix, zahlt nix und bekommt nichts zurück
Zahlt man aber Lohnsteuer, Soli und oder oder Kirchensteuer ist das durchaus lukrativ. Dazu kommen Werbungskosten, Fahrtkosten, ...
Schimpft sich glaub irgendwas mit Verlustvortrag geltend machen. Glaube auch zu wissen, dass ab 15 oder 18 Monaten auch Zinsen (zu unseren Gunsten) anfallen die man geltend machen kann, aber auch hier bin ich mir absolut nicht sicher ich hör da auf einem Ohr zu wenn Freundin erzählt was sie so rumpfuscht....

Habe sie eben während ich das hier geschrieben habe mal gefragt wie das so war, ich zitiere:
Nur bei einer aufstiegsausbildung also Master, Techniker etc
Aber er zahlt ja wahrscheinlich steuern auf sein Gehalt und deshalb kann er immer was absetzen, arbeitsmaterialien etc

Okay, bei mir war es eine Aufstiegsfortbildung als ich monstermächtig zurück bekam, nach der Ausbildung hats aber auch ca n tausender gegeben wenn ich mich richtig zurück erinnere....
Kugelschreiber, Bleistifte
Verfasser
Verlustvortrag ja? Nunja, also meine normale Steuererklärung mache ich ja, da kommt aber wenig bei rum, alleine um als Azubi über den Freibetrag zu kommen ist nicht einfach, mit meinen Monatskarten gehts aber. Meine Schwester ist Steuerfaczhangestellte und hat mir auch schonmal vor geraumer Zeit gesagt ich könne ein "Fachwort einfügen" machen und erhielte dann sämtliche Ausgaben, die in Verbindung mit der Ausbildung zusammenstehen von künftiger! Lohnsteuer zurückbezahlt. Muss mich da reinlesen.
Aber das sind Dinge, die kann ich auch nach der Ausbildung machen.
Mir gehts jetzt primär darum, was ich vor dem Abschluß machen kann. Also z.B. nen dickes Notebook kaufen mit irgendeinem Schülerrabatt, um es dann von der Steuer abzusetzen, da ich es für die Ausbildung gebraucht habe. Da mein bester Freund beim Finanzamt in meiner Region arbeitet, ist es auch hier nicht schwer an Infos zu kommen.
Mir fehlen aber wirklich die Rabatte für Elektronik, Verträge etc.
Azubi sein, sich aber Meister nennen.....na, na, na
Als Azubi bekommst so gut wie nix. Die Dinger für Studenten brauchst meist ne Unimailadresse..... kannst mit dem Schülerausweis n Euro im Kino sparen und evtl noch das mit dem Laptop machen und die nächsten 3 Jahre dann bei der STeuer profitieren
Bishibosch29. Mär

Tja, dann hättest du mal in der Schule etwas besser aufpassen sollen.


Oder einfach umziehen. Wenn man sich das richtige Bundesland raussucht, schafft man sogar mit 200 Fehltagen in jedem der 13 Jahre noch ein 1,0er Abi. Solche Leute erkennt man dann meistens daran, dass sie im Internet Anderen vorhalten, sie hätten in der Schule nicht aufgepasst, wenn sie einen anderen Weg gehen, als den für Abiturienten in Stein gemeißelten Weg an die Uni (Uni! FH ist schon wieder zu minderwertig ..).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler