Banggood - Paket steckt in Frankfurt fest

Hallo allerseits,

ich habe Ende Juli meine erste China-Bestellung bei Banggood aufgegeben. Natürlich die Xiaomi Powerbank ;-)

Da hier viele von der schnellen und zuverlässigen Abwicklung bei Banggood so begeistert sind, habe ich es dann auch mal gewagt und den schnellen Versand per Priority Mail gewählt (NL Post).

Die Sendung ist dann auch recht zügig versendet worden und in Europa bzw. Deutschland angekommen. Seit dem 06.08. steckt die Sendung aber im Logistikzentrum in Frankfurt am Main fest.

Da ich unter der Zoll-Grenze geblieben bin habe ich eigentlich mit einer schnellen Abwicklung auch in Deutschland gerechnet.

Kann mir jemand sagen, ob dieses Prozedere normal ist oder was da los ist? Da der Versand per Priority eigentlich in 7-10 business days da sein sollte, bin ich nun schon locker ein paar Tage drüber.

Danke für jeden hilfreichen Kommentar vorab ;-)

28 Kommentare

Ich habe mal 4 Wochen auf die Zollabfertigung gewartet...von daher einfach abwarten

Hatte ich auch mal, kann dauern

wie lange dauert denn üblicherweise der Versand von Versandbestätigung bis zur Haustür (wenn nichts schief geht)?

Habe mir auch 2 Bänke bestellt und bräuchte die eigentlich übermorgen als Geburtstagsgeschenk, Versandbestätigung kam am Samstag.

Danke

Bei mir hängt auch was seit Ende Juli in Frankfurt fest (allerdings von Allbuy). Da arbeitet zur Zeit wohl niemand

Also irgendwie habe ich mir das ja anders vorgestellt...
Warum zahle ich einen Versandkosten-Aufpreis wenn es gar nicht schneller geht?
Warum hält der Zoll (oder wer auch immer) meine Sendung fest, wenn der Wert offensichtlich unterhalb der Verzollungsgrenze liegt?

Das Fazit ist also, dass es - egal ob man Priority wählt oder nicht - Glückssache ist ob man seine Sendung schnell oder weniger schnell erhält? So richtig zusammen gefasst?

sechsausneunundvierzig

Also irgendwie habe ich mir das ja anders vorgestellt... Warum zahle ich einen Versandkosten-Aufpreis wenn es gar nicht schneller geht? Warum hält der Zoll (oder wer auch immer) meine Sendung fest, wenn der Wert offensichtlich unterhalb der Verzollungsgrenze liegt? Das Fazit ist also, dass es - egal ob man Priority wählt oder nicht - Glückssache ist ob man seine Sendung schnell oder weniger schnell erhält? So richtig zusammen gefasst?


Es kommt halt schneller nach Deutschland. Was dann beim Zoll passiert, ist in der Tat Glückssache.

sechsausneunundvierzig

Also irgendwie habe ich mir das ja anders vorgestellt... Warum zahle ich einen Versandkosten-Aufpreis wenn es gar nicht schneller geht? Warum hält der Zoll (oder wer auch immer) meine Sendung fest, wenn der Wert offensichtlich unterhalb der Verzollungsgrenze liegt? Das Fazit ist also, dass es - egal ob man Priority wählt oder nicht - Glückssache ist ob man seine Sendung schnell oder weniger schnell erhält? So richtig zusammen gefasst?



OK, vielen Dank für den Hinweis. Ich war der Meinung dass der Zoll aufgrund des geringen Werts meine Sendung einfach durchwinkt. Schon wieder was gelernt

sechsausneunundvierzig

Also irgendwie habe ich mir das ja anders vorgestellt... Warum zahle ich einen Versandkosten-Aufpreis wenn es gar nicht schneller geht? Warum hält der Zoll (oder wer auch immer) meine Sendung fest, wenn der Wert offensichtlich unterhalb der Verzollungsgrenze liegt? Das Fazit ist also, dass es - egal ob man Priority wählt oder nicht - Glückssache ist ob man seine Sendung schnell oder weniger schnell erhält? So richtig zusammen gefasst?



Erstmal muss dein Paket aber auch zu einer Person gelangen, die es dann durchwinken könnte. Das passiert ja auch nicht automatisch.

OK, vielen Dank für den Hinweis. Ich war der Meinung dass der Zoll aufgrund des geringen Werts meine Sendung einfach durchwinkt. Schon wieder was gelernt



Der Zoll wird bestimmt auch stichprobehaft checken, ob die Angaben der Händler korrekt sind und nicht Steuern vorsätzlich hinterzogen werden soll, in dem die Zollangaben zu niedrig angegeben werden.

China-Bestellungen laufen immer über den Zoll, hab mich nie etwas ohne Zoll-Aufkleber erhalten.

Crythar

Bei mir hängt auch was seit Ende Juli in Frankfurt fest (allerdings von Allbuy). Da arbeitet zur Zeit wohl niemand



Hier ebenso...

Die Zollfreigrenze bedeutet nur, dass bis zu diesem Betrag keine Zollgebühren anfallen. Einfuhrumsatzsteuer wird da trotzdem fällig, die beträgt 19% auf Warenwert plus Transportkosten. Nur wenn die unter 5 Euro liegt wird die nicht erhoben.

kmf67

Die Zollfreigrenze bedeutet nur, dass bis zu diesem Betrag keine Zollgebühren anfallen. Einfuhrumsatzsteuer wird da trotzdem fällig, die beträgt 19% auf Warenwert plus Transportkosten. Nur wenn die unter 5 Euro liegt wird die nicht erhoben.



Da habe ich ein anderes Verständnis:

Bis 22 Euro keine Zollgebühren und keine Einfuhrumsatzsteuer
Von 22,01 Euro bis 150 Euro keine Zollgebühren, aber Einfuhrumsatzsteuer muss gezahlt werden.

Da die Powerbank keine 12 Euro gekostet muss ich weder Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer zahlen...

Steht so übrigens auf beim Zoll auf der Internetseite: zoll.de/DE/…tml

kmf67

Die Zollfreigrenze bedeutet nur, dass bis zu diesem Betrag keine Zollgebühren anfallen. Einfuhrumsatzsteuer wird da trotzdem fällig, die beträgt 19% auf Warenwert plus Transportkosten. Nur wenn die unter 5 Euro liegt wird die nicht erhoben.



Gefährliches halbwissen

Die Sache beim Zoll ist die, dass die Pakete nicht alle chronologisch direkt nach Ankunft abgearbeitet werden. Das vorletzte Mal als ich ein Paket abgeholt hatte hat mir der freundliche Mitarbeiter erklärt (keine Ahnung ob das so stimmt), dass Pakete einer Kategorie (Größe, Gewicht, Herkunftsland) erst ab einer bestimmten Anzahl abgearbeitet werden und zu festen Zeitpunkten. D.h. dein Paket wird erst bearbeitet, wenn genügend Pakete mit ähnlichen Merkmalen vorhanden sind.

Meine Bestellung bei banggood von Anfang August habe ich vorgestern bei der Post abgeholt (war ne Yi mit gleicher Versandart). Wohne in FFM. Hab noch nicht mal Einfuhrumsatzsteuer oä zahlen müssen

Ich muss immer etwas schmunzeln, wenn ich Posts lese bezüglich "habe doch extra den teureren Versand gewählt, da der schneller sein soll".
Ich habe daher mal zwei Bestellungen aufgegeben - beide am 13.08, bei Banggood, einmal mit Versand mit NL Post, einmal ohne. Heute kam meine Powerbank an und ich lasse mich mal überraschen, wann das anderer kommt.
In den letzten Jahren habe ich oft in Asien geordert (unterschiedlichste Shops, unterschiedliche Waren - sowohl Produkte,wo CE Zeichen von Vorteil sind, aber auch viele, wo diese nicht benötigt werden z.B. Taschenmesser), mein Zollbüro kennt mich schon vom sehen. Daher habe ich gute Kenntnisse über die Abwicklung vor Ort und kann auch einigermaßen gut einschätzen, wie lange eine Lieferung benötigt.
Der Zoll ist aber da immer die große Variable und alle die denken: Mein Produkt kostet doch weniger als 22€, warum kommt das nicht einfach durch?
Nahezu kein Shop schreibt den echten Preis drauf, außer ihr bittet sie darum, was ich in der Regel mache. Ebenso schreibe ich, dass sie es nicht als Gift sondern als Commercial Sample versenden sollen. So kann man sich schon mal einiges an Stress sparen, da es eben nicht die Standartkreuze sind, die gesetzt werden.
Ich habe auch schon Sendungen bekommen, in der Größe eines gut gefüllten DinA4 Polsterumschlags und darauf stand ein Wert von $2. Das glaubt eben kein Zöllner. Einige Unternhemen lassen sich schon auf ihre Umschläge die CN22 Customs Declaration mit drauf drucken - es ist also kein extra Aufkleber, sondern die haben dann eine Charge, wo immer Electronic parts und ein Wert von $2,53 drauf steht - egal was drinnen ist.
Zwischenstopp Zoll (lokales Zollbüro) bedeutet oft eine Verzögerung von mind. 5 Tagen. Zoll in Frankfurt kann auch mal 3-4 Wochen dauern.

Wichtig: Verlasst euch nicht auf das Tracking: Ich hatte schon Sendungen, die laut Tracking noch in Frankfurt waren, aber in Wahrheit bereits seit 4 Tagen bei mir waren.

Wer etwas zu einem Stichtag benötigt, der innerhalb von 3 Wochen liegt, sollte nicht in Asien ordern. Es kann gut gehen, muss aber nicht. Wer es garantiert haben will, wählt DHL Express.Das kostet dann aber richtig Geld, ist aber auch innerhalb von 3 Tagen da. Diese Alternative lohnt sich aber nur für hochwertigen Gütern, da Express je nach Gewicht auch mal $60-80 kostet.
Die Verzögerung ist keine Schuld vom Versandunternehmen, sondern oft von unserem Zoll. Daher finde ich es dreist, wenn dann ein Paypalfall eröffnet wird, wegen verzögerter Lieferung oder "Helden" auf die Idee kommen: "..drei Powerbanks liegen jetzt beim Zoll. Ich lasse die zurück gehen, hole mir mein Geld per Paypal zurück und bestelle noch einmal." Das ist einfach nur dreist.
Wer Geld sparen will im Ausland, muss sich halt auch etwas informieren.

Wenn ich etwas zu Weihnachten haben will, ordere ich spätestens in der ersten Nov. Woche. Alles danach ist reine Glückssache, da eben auch in der Weihnachstzeit da extrem viele Bestellungen eingehen.
Wer etwas im Ende Feb.Anfang März haben will, ordert spätestens im Anfang Januar, da er sonst in das Neujahrsfest in China und vielen Teilen Ostasiens rein kommen kann (da geht dann für einige Tage nichts - die Shops schließen, selbst die Post stellt die Arbeit dort ein).

Lichtsack

Meine drei Powerbanks liegen jetzt beim Zoll. Ich lasse die zurück gehen, hole mir mein Geld per Paypal zurück und bestelle noch einmal.



Wie funktioniert das? Wenn Ware beim Zoll hängen bleibt - was doch formal erst mal richtig ist, sobald es die entsprechenden Wertgrenzen lt. Gesetz übersteigt - kann ich mich weigernd diese zu übernehmen? Und wie kann ich sie dann "zurück gehen" lassen?

Kläre mich bitte mal auf...:)

Und warum ist eure Ware eigentlich so schnell da? Meine Bestellung von Ende Juli steckt angeblich noch immer in Frankfurt.
Hier lese ich, dass Bestellungen teilweise innerhalb weniger Tage schon aus China beim Empfänger angekommen sind. Also tatsächlich alles Glückssache?

Ich brauche meine Powerbank spätestens im nächsten Urlaub, hoffe also dass sie innerhalb der nächsten 3 Wochen da ist...

Zoll ist wie immer Glücksache. Meine zweite Powerbank habe ich am 13.08 geordert und die ist gestern gekommen. Genauso habe ich aber auch schon auf Sendungen 6-8 Wochen gewartet, da sie ewig in Frankfurt lagen oder die Post sie auf den Weg zu meinem Zollbüro oder vom Zollbüro zu mir falsch befördert hat (vom Zollbüro sollten sie zu mir, wurden aber zurück gesendet).

Grundsätzlich kann man sich bei jeder Sendung weigern, diese anzunehmen oder man geht einfach nicht zum Zollbüro hin im Laufe der Frist - dann wird sie zurück gesendet.
Das ist aber schon eine ziemlich unsoziale Art, da es ja nicht die Schuld des Shops ist, wenn man sich nicht im Vorhinein über die Einfuhrbestimmungen informiert. Der Shop hat ja trotzdem Ausgaben für den Versand.

In der Regel schreibe ich die Shops an oder nutze bei der Bestellung die Option, zusätzliche Wünsche anzugeben. Dort schreibe ich dann, dass sie den echten Wert drauf schreiben sollen und es bitte als Commercial Sample und nicht als Gift. Damit ist dann richtig deklariert und die Chnace, dass es beim Zoll landet, sollte noch etwas geringer sein.
Wer in Fachforen aktiv ist, wo auch die Shops aktiv sind, wird ohnehin von dort auch die Namen der Shopmitarbeiter kennen und kann mit denen direkt Kontakt aufnehmen. Das ist vor allem bei Problemen immer ganz hilfreich und über den Weg erreiche ich immer mehr als über den normalen Service Kontakt. Diese Möglichkeit nutze ich aber auch nur, wenn wirklich viel schief gelaufen ist oder ich ganz schnell Hilfe benötige - ich will ja den Kontakt nicht mit kleinen Lappalien belasten.

ich hatte meine 2 bänke aus dem bekannten deal am 14.08 bestellt. (priority mail). heute war es als "einschreiben" da. sprich es hat 12 tage gedauert. angegeben wars mit 7-10 tagen.

im großen und ganzen bin ich happy

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)96839
    2. HAUPTSTADTKOFFER: Gültiger Gutschein wird nicht angenommen45
    3. Krokojagd 2016104262
    4. Kroko Deal Jagd abschalten?1429

    Weitere Diskussionen