Abgelaufen

Bank of Scotland - Tagesgeldkonto mit 2,2% Zinsen - 30€ Startguthaben + 35€ Cashback *UPDATE5*

488
eingestellt am 29. Mär 2011
Update 5

Die Zinsen sind auf erfreuliche 2,5% inzwischen geklettert. Das Startguthaben wurde allerdings von 30€ auf 20€ gesenkt.


Update 4

Die Cashback-Rate wurde wieder von 45€ auf 35€ gesenkt.


Update 3

Die 30€ Startguthaben gibt es noch bis Ende des Monats (auch wenn es wahrscheinlich wieder verlängert wird) und eben zusätzlich 35€ Cashback.


Update 2

Und nochmal der Hinweis, dass die Aktion mit den 30€ Startguthaben offiziell Ende des Monats ausläuft. Auch wenn man wieder von einer Verlängerung ausgehen kann, weise ich lieber nochmal drauf hin, sonst ist der Schmerz im Nachhinein wieder groß.


Update 1

Mit etwas Verspätung sind jetzt die 30€ Startguthaben von der Bank of Scotland bei vielen Usern eingetroffen. Die Aktion wurde ja wie schon vermutet verlängert. Diesmal allerdings nicht mehr bis zum Ende des Monats, sondern bis zum 17.04.


Ursprünglicher Artikel vom 11.01.2011:


Die Bank of Scotland dominiert die Tagesgeldangebote der letzten Monate nicht nur durchgehend mit dem besten Zinssatz, sondern auch mit der besten Prämie. Bei qipu wurde jetzt kurzfristig nochmal das Cashback auf 45€ erhöht. Zusätzlich gibt es noch von der Bank of Scotland 30€ Startguthaben.


Bank of Scotland


  • 2,2% Zinssatz auf das Tagesgeld (aktueller Bestwert – nur die cardNmore hat ebenfalls 2,2%)
  • 30€ Startguthaben – gibt es ~6 Wochen nach der ersten Einzahlung
  • zusätzlich 35€ Cashback bei Bestellung über qipu
  • keine Mindesteinlage / keine Höchstgrenze (ab 500.000€ gibt es wohl andere Zinsen)
  • komplett kostenlose Kontoführung
  • Einlagensicherung bis 85.000 Pfund (über 100.000€) über den britschen Einlagenfonds

557940.jpg


Tagesgeld ist jeder Zeit verfügbar und kann wie von jedem normalen Konto auch wieder abgehoben. Die Bank of Scotland ist durch den britischen Einlagenfonds abgesichert und ist für den Fall, dass England nicht Bankrott geht, somit bis ~100.000€ auch sicher, wenn die Bank of Scotland Bankrott gehen sollte.


Das Konto ist wie gesagt vollkommen kostenlos. Es gibt also keine Kontoführungsgebühren oder ähnliches. Es gibt auch keine Mindestvertragslaufzeit oder ähnliches.


Das Startguthaben bekommt man nach den ersten 1-2 Überweisungen (die Höhe spielt hierbei keine Rolle) direkt auf das Tagesgeldkonto überwiesen. Die 45€ Cashback sind etwas komplizierter.


Cashback Anleitung:


  • Bei qipu einloggen oder registrieren (komplett kostenlos, keine Verpflichtungen oder ähnliches – die Daten werden selbstverständlich nicht weitergegeben)
  • Um sicher zu gehen, dass die Bestellung euch zugeordnet werden kann, müssen Cookies aktiviert sein (Anleitung). Habt ihr allerdings Cookies nicht aktiviert, könnt ihr euch auch gar nicht erst bei qipu einloggen.
  • Idealerweise löscht man jetzt nochmal seine Cookies (will man nicht seine Cookies löschen, kann man das ja auch in einem anderen Browser machen, so nutze ich z.B. dafür den Internet Explorer) und deaktiviert seinen Ad-/Popupblocker
  • Bei qipu einloggen und die Bank of Scotland aufrufen
  • “Zum Shop und Cashback verdienen” klicken.
  • Anschließend die Bestellung wie gewohnt in diesem Fenster durchziehen (am besten sucht man sich vorher raus was man will und macht dann das ganze Spielchen). Währenddessen nicht noch woanders rumsurfen und andere Seiten im Hintergrund aufrufen.

Die Auszahlung des Cashbacks dauert in der Regel 8-12 Wochen, trägt man allerdings direkt seine Bankdaten ein, läuft alles automatisch ab und man muss im Prinzip nur warten (und das Konto eben auch wirklich nutzen).


Ursprüngliches UPDATE4 vom 03.03.2011:

Ursprüngliches UPDATE3 vom 16.02.2011:

Ursprüngliches UPDATE2 vom 25.01.2011:

Ursprüngliches UPDATE vom 14.01.2011:

Zusätzliche Info
488 Kommentare

Dank auch nochmal an deniz

Kann man damit auch Daueraufträge einrichten (aufs eigene Referenzkonto)?

wie ist den das wenn man schonmal kunde war?
(jetzt andere Adresse)

Dazu gab es gestern einen interessanten Bericht im Handelsblatt - nicht immer bringen die Banken mit den hohen Startzinsen die beste Rendite über eine längere Laufzeit da die Zinsen üblicherweise über die Zeit gesenkt werden.
Leider kann ich mich nicht mehr an den Testsieger erinnern - es lohnt sich aber zu vergleichen.Wie gesagt: In der Handelsblatt Ausgabe vom 10.01.2011 steht mehr dazu.

Genau aus diesem Grund, der Zinssenkung nach gewisser Zeit, habe ich mich auch für einen anderen Anbieter entschieden! Cortal Consors hat gerade ein schönes vergleichbares Angebot! 2,1% Zinsen für 12 Monate garantiert, außerdem ist das Geld hier sehr sicher, da die Bank eine deutsche Niederlassung und sich auch zusätzlich abgesichert hat! Ein weiterer Grund sind die sehr netten Damen an der Betreuungshotline! :-P :-D

Was ist mit denen, die sich letzte Woche über qipu ein Konto bei BoS aufgemacht haben? Werden sie auch 45€ oder nur 35€ bekommen?

Avatar
Anonymer Benutzer

na toll vor wenigen Tagen erst Konto eröffnet mit 35€ Cashback *lol*

Bearbeitet von: "" 9. Mär

@Phil:

Laufzeit bei Tagesgeld?

Die Bank of Scotland war jetzt eigentlich in den letzten Monaten immer führend beim Zins, ich glaub nicht, dass die so schnell senken werden

Bekommt man von Qipu ne Nachricht, dass der Betrag vorgemerkt wurde nachdem man die "Bestellung" abgeschickt hat, nach dem PostIdent oder nach der Kontoaktivierung?



Florian: Bekommt man von Qipu ne Nachricht, dass der Betrag vorgemerkt wurde nachdem man die “Bestellung” abgeschickt hat, nach dem PostIdent oder nach der Kontoaktivierung?


nach der Bestellung!
kommt aber nicht sofort, dauert mindestens ne stunde oder länger

Nur mal so ein kleiner Hinweis:

Einlagensicherungsfond hin oder her, wenn die Pleite gehen hat man erstmal richtig ein Problem. Prinzipiell ist das zwar abgesichert, das ist aber genauso als ob dir das Haus abbrennt. Wahrscheinlich zahlt zwar die Versicherung, aber Ärger und Rennerei sind sicher.

Diese komische Kaupthing Edge aus Island hat auch prinzipiell bis ca. 21.000 € gehaftet, aber die Betroffenen laufen teils immer noch hinter ihrem Geld her. Wen es interessiert kann ja mal nach der Bank googeln. Kurzfassung: Über etwa ein Jahr Mondzinsen von 5-6% auf Tagesgeld um Kunden zu locken und dann Pleite.

Meiner Meinung nach: FINGER WEG!!!!!!!!!!!

Hat jemand schon Erfahrungen bei der Bank? Ich würde es ausschließlich als Tagesgeld Konto nutzen und Geld Horten.

Hallo!
Ich habe am Freitag mich über Qipu bei der Bank of Scotland angemeldet aber noch kein Postident gemacht. Kann ich das einfach wegwerfen und das heute nochmal neu machen mit ner neuen Postident Nummer die dann den 45 Euro zugeordnet wird und das andere verfallen lassen?

Die Emailbestätigung von Qipu kam bei mir l. Woche ca. 30min nach der Anmeldung.

Danke!

Moin,
ich hätte dazu zwei Fragen.
Wie lange müsste man das Geld da anlegen, und welche Kosten entstehen, wenn ich das Konto wieder auflöse. Ich hab imo alle Sparanlagen bei meiner Hausbank, um nicht soviele Freistellungsanträge auszufüllen.
Würd mein Geld da 1 Jahr anlegen wollen, dann aber wieder zur Hausbank zurück.

@Hille: Du kannst Dein Geld jederzeit wieder bei der BOS abziehen, wenn Du das Konto kündigst (egal zu welchem Zeitpukt), kriegst Du auch die bis zu diesem Zeitpunkt angefallenen Zinsen auf Dein Girokonto überwiesen,

mehrere Freistellungsaufträge sind KEIN Problem, Du kannst sogar alle auf "801,- EUR" setzen, die Banken melden letztendlich sowieso nur die tatsächlich "verbrauchte" Summe.

Warum nach einem Jahr wieder zur Hausbank zurück? Kannst Du selbstverständlich jederzeit machen, wenn Du das Geld BENÖTIGST, ansonsten spricht auch nichts dagegen, es länger bei der BOS zu lassen, sofern sie dann immer noch Spitzenreiter beim Tagesgeld sind.

ÜBRIGENS: Wem die Cashback - Sache zu kompliziert erscheint, kann die Sache auch mit einem 20,- EUR Amazaon Gutschein machen (läuft dann über web.de).

Hoffe geholfen zu haben.

Grüße

frilius

sorry die noob frage, aber was sind freistellungsanträge?

PS:
" und welche Kosten entstehen, wenn ich das Konto wieder auflöse."

ES ENTSTEHEN KEINE KOSTEN !!!

Freistellungsauftrag:

Um es kurz zu machen, Du kannst pro Jahr als SINGLE 801,- EUR Zinsen steuerfrei einsacken. Alles was drüber geht (oder eben wenn kein Freistellungsauftrag vorliegt), muss versteuert werden.

Sehr laienhaft von mir erklärt, trifft die Sache aber auf den Punkt!!!

Die Versteuerung läuft übrigens automatisch, Du musst nichts machen (falls Du mehr als 801,- EUR Zinsen/Jahr erntest)

Näheres bei Wiki ;-)

AN ALLE STUDENTEN, DIE MEHR ALS 801,- EUR PRO JAHR ZINSEN EINSACKEN:

IHR BRAUCHT KEINEN FREISTELLUNGSAUFTRAG, SONDERN EINE "NICHTVERANLAGUNGSBESCHEINIGUNG", reicht diese bei der Bank ein und schon seit ihr von der 801,- EUR - Grenze befreit.

du musst als Single Zinserträge bis 801 Euro nicht versteuern, dazu musst du einen Freistellungsauftrag bei der Bank stellen. ist meistens aber sehr einfach, weil man dies einfach online einrichten kann.



mike: sorry die noob frage, aber was sind freistellungsanträge?

es sollte "seid" heißen, jaja! ;-)

bei mir das gleiche. daher würde mich die antwort auch interessieren, admin.

thx




Michaela: Hallo!
Ich habe am Freitag mich über Qipu bei der Bank of Scotland angemeldet aber noch kein Postident gemacht. Kann ich das einfach wegwerfen und das heute nochmal neu machen mit ner neuen Postident Nummer die dann den 45 Euro zugeordnet wird und das andere verfallen lassen?Die Emailbestätigung von Qipu kam bei mir l. Woche ca. 30min nach der Anmeldung.Danke!



frilius: Freistellungsauftrag:AN ALLE STUDENTEN, DIE MEHR ALS 801,- EUR PRO JAHR ZINSEN EINSACKEN:IHR BRAUCHT KEINEN FREISTELLUNGSAUFTRAG, SONDERN EINE “NICHTVERANLAGUNGSBESCHEINIGUNG”, reicht diese bei der Bank ein und schon seit ihr von der 801,- EUR – Grenze befreit.


um die zu bekommen, muss man aber erstmal beim finanzamt einen antrag auf nichtveranlagung stellen!

Hat alles geklappt wenn die "Bestellung" bei QIPU auftaucht oder wird das nach wenigen Minuten dort so oder so aufgelistet nachdem man auf "Zum Shop und Cashback verdienen" geklickt hat?

Was ist gemeint mit "..man muss im Prinzip nur warten (und das Konto eben auch wirklich nutzen)" ? Heißt das, dass man wirklich regelmäßig Geld einzahlen muss oder kann man auch nur 1-2 Überweisungen tätigen und dann funktioniert der Cashback?

Shit,ich habe einen neuen qipu,Account erstellt um die 45€-Cashback zu beantrage,ihn aber erst NACH der Anmeldung bei der Bank of Scotland aktiviert! Klappt das Ganze trotzdem?

Vielleicht ein paar Erfahrungen meinerseits. Ich bin seit Anfang 2009 Kunde bei der Bank of Scotland und sehr zufrieden. Für mich auch zurecht Testsieger im Vergleich aller Tagesgeldanbieter. Es fallen absolut keine Kosten an. Die Bank hat einen sehr hohen Sicherheitsstandard, wodurch das Onlinebanking gerade für unerfahrene User, anfänglich gewöhnungsbedürftig (Vergabe Sicherheitsfragen und mTAN-Verfahren) ist jedoch alle benötigten Funktion sehr sicher gestaltet wurden. Ich hatte schon öfter Kontakt mit der Hotline (per Mail und Telefon). Ich war bislang immer sehr zufrieden mit deren Service. Es handelt sich dabei auch nicht um ein Call-Center sondern wirklich eine interne Kundenserviceabteilung, die sehr kompetent und gut geschult erscheint. Mittlerweile bieten die Schotten auch ein Kunden werben Kunden Programm an, wodurch man noch mehr Geld verdienen kann. Wichtig ist, dass man sich im klaren darüber ist, dass Onlinebanking bedeutet, alles online zu machen. Da die Bank of Scotland schon seit mehreren Monaten an der Spitze aller Tagesgeldanbieter stehen, wird die Anfrage dementsprechend hoch sein. Also, von mir ganz klar Daumen hoch, es gibt kein Risiko, das Geld liegt sicher zu einem hohen Zinssatz mit täglicher Verfügbarkeit. Das schöne ist, dass es keine Sternchentexte gibt. Ich war vorher bei der Comdirekt, die doch deutlich zwischen Bestands- und Neukunden unterscheidet. Daher mein Wechsel in 2009. Mit dem jeweiligen Startguthaben erhöht sich dementsprechend auch die Rendite, dann noch ein paar Kunden geworben und noch mehr Rendite.

Die Bank of Scotland, lag auf Platz 1 bei den Offerten mit europäischer Einlagensicherung.



Phil: Dazu gab es gestern einen interessanten Bericht im Handelsblatt – nicht immer bringen die Banken mit den hohen Startzinsen die beste Rendite über eine längere Laufzeit da die Zinsen üblicherweise über die Zeit gesenkt werden.
Leider kann ich mich nicht mehr an den Testsieger erinnern – es lohnt sich aber zu vergleichen.Wie gesagt: In der Handelsblatt Ausgabe vom 10.01.2011 steht mehr dazu.

Avatar
Anonymer Benutzer

Über die Bank of Scotland gibt es allerdings einige negative Erfahrungsberichte: modern-banking.de/ebt…php

Für mich daher nichts, aber muss jeder selbst wissen.

Bearbeitet von: "" 9. Mär


Michaela: Hallo!Ich habe am Freitag mich über Qipu bei der Bank of Scotland angemeldet aber noch kein Postident gemacht. Kann ich das einfach wegwerfen und das heute nochmal neu machen mit ner neuen Postident Nummer die dann den 45 Euro zugeordnet wird und das andere verfallen lassen?Die Emailbestätigung von Qipu kam bei mir l. Woche ca. 30min nach der Anmeldung.Danke!


ich würd´s nicht machen, immerhin hast Du Deine Daten schon bei der BOS hinterlegt.
wenn Du pech hast gibt´s hinterher dann gar nichts, von daher sollte man sich auch mal mit 35 eur zufrieden geben ;-)

Zitat:

Wichtig für Anleger ist, dass bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos der Direktbank ein Freistellungsauftrag erteilt wird.



Hille: Moin,
ich hätte dazu zwei Fragen.
Wie lange müsste man das Geld da anlegen, und welche Kosten entstehen, wenn ich das Konto wieder auflöse. Ich hab imo alle Sparanlagen bei meiner Hausbank, um nicht soviele Freistellungsanträge auszufüllen.
Würd mein Geld da 1 Jahr anlegen wollen, dann aber wieder zur Hausbank zurück.

Mein Qipu vom (27 Sep 2010 21:16) wurde letzte Woche immerhin bestätigt (noch nicht erhalten). Also nur Geduld und nicht gleich nächste Woche nachfragen wos bleibt

Wie sieht's mit Kontoauszügen aus ( oder beinhaltet das kein Girokonto )? Will von der Comdirect weg (1,75%), da darf ich immer wieder mal 1,50€ abdrücken.

Die Spasten....im Dez. waren es nur 30€ Cashback :-(

Ein Giro beinhaltet dieses Tagesgeldkonto nicht. Einen Jahreskontoauszug bekommst du aber trotzdem.

Wenn du bei comdirect die Kontoauszüge online abriefst, dann würdest du auch die 1,50 Euro sparen.



Fhb: Wie sieht’s mit Kontoauszügen aus ( oder beinhaltet das kein Girokonto )? Will von der Comdirect weg (1,75%), da darf ich immer wieder mal 1,50€ abdrücken.

Avatar
GelöschterUser2952

Ist ein reines Tagesgeldkonto - also kein Giro dabei und somit eher was parallel zur Comdirect.

Qipu im Internet Explorer sieht bei mir immer total verschoben aus und die Links sind teilweise gar nicht sichtbar, so kann ich den Shop-Link zur RBS gar nicht anklicken. Weiss jemand woher das kommt? In Firefox verhält sich qipu normal.

Grumml... Schon bei 35 Euro zugeschlagen... Wer ahnt denn sowas... grumml.

Du musst gar nichts. Es gibt keine Mindestlaufzeit. Kosten entstehen auch keine, außer vielleicht Portokosten für die Kündigung o.ä.

Wegen des FSA kannst du a) einen FSA ausfüllen und den bei deiner Hausbank um den entsprechenden Betrag runterfahren (für Singles insg. 801 Euro für alle FSA) oder b) du reichst bei der BoS keinen FSA ein, die ziehen dann die Steuern ab, die du dann bei der Steuererklärung angeben/zurückholen kannst. Auf jeden Fall nicht vergessen eine Jahressteuerbescheinigung (irgendwo im Online-Bereich) zu bestellen.



Hille: Moin,
ich hätte dazu zwei Fragen.
Wie lange müsste man das Geld da anlegen, und welche Kosten entstehen, wenn ich das Konto wieder auflöse. Ich hab imo alle Sparanlagen bei meiner Hausbank, um nicht soviele Freistellungsanträge auszufüllen.
Würd mein Geld da 1 Jahr anlegen wollen, dann aber wieder zur Hausbank zurück.

BoS ≠ RBS



Flo: Qipu im Internet Explorer sieht bei mir immer total verschoben aus und die Links sind teilweise gar nicht sichtbar, so kann ich den Shop-Link zur RBS gar nicht anklicken. Weiss jemand woher das kommt? In Firefox verhält sich qipu normal.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler