BauersuchtHilfe Lasst uns gemeinsam anpacken

39
eingestellt am 23. MärBearbeitet von:"xPaladox"
bauersuchthilfe.de/
Wollte mal darauf aufmerksam machen.

Es fehlt an vielen Erntehelfern, die sonst über die Grenzen Europas gekommen wären, um bei der Ernte in Deutschland zu helfen. Rund 180.000 Menschen fehlen dafür.
Zusätzliche Info
Vorstellungsrunde

Gruppen

Beste Kommentare
9 € die Stunde vor Steuer und dann den ganzen tag mit krummen Rücken auf dem Feld stehen.
Damit der Landwirt sich am ende der Saison wieder nen neuen Mercedes hinstellen kann.
Da bleibt man lieber bei alg 2.
Bearbeitet von: "Baroenchen" 23. Mär
Persona_non_grata23.03.2020 11:53

Oder du klopfst mal bei den Milliardären wie Reemtsma, Quant und Co …Oder du klopfst mal bei den Milliardären wie Reemtsma, Quant und Co (Landspekulanten) an die Tür und lässt dir mal die horrende Pacht mal erklären. Oder lebst du in einer Traumwelt, wo das Land dem Bauern gehört?Ansonsten höre ich von dir nur typisches Stammtischgequatsche.


An deinem Stammtisch scheinen gerade die Landwirte platz genommen zu haben.
Baroenchen23.03.2020 11:09

9 € die Stunde vor Steuer und dann den ganzen tag mit krummen Rücken auf de …9 € die Stunde vor Steuer und dann den ganzen tag mit krummen Rücken auf dem Feld stehen.Damit der Landwirt sich am ende der Saison wieder nen neuern Mercedes hinstellen kann.Da bleibt man lieber bei alg 2.



Ernährst dich über Photosynthese? ^^ Was bringt dein Kommentar, außer Unmut und nicht geholfenen Bauern?
9-11 € sind ein Witz für eine Arbeit, die schwerer und unergonomischer ist, als alles was die meisten Deutschen in den letzten 2 Generationen gemacht haben. Und das bei jedem Wetter, oft ohne Zugang zu sanitären Anlagen.

"Ihr werdet sicher eine gute Lösung finden." Das würde ich so interpretieren, dass schwarz gezahlt werden kann. Ansonsten würde sich das für kaum jemanden lohnen. Vielleicht gibt es ja ein Agreement mit den Behörden, dass nicht hingeschaut wird.

Die Spargelsaison können wir notfalls ausfallen lassen. Das ist ein unnötiges Luxus-Gemüse. Aber Tomaten, Paprika, Salat, Gurken sind z.B. auch sehr arbeitsintensiv und wenig automatisiert.

Ein Satz zu den angeblich horrenden Pachtpreisen: Hier in der Gegend kostet ein Hektar Ackerland 30000 - 60000 € (Richtwerte, Kaufpreis). Dafür zahlt der Landwirt 200-500 € Pacht pro Jahr. Also im besten Fall 1,6 % Verzinsung, im schlechtesten Fall deutlich unter 1 %.
Bearbeitet von: "quellcode" 23. Mär
39 Kommentare
Nette Sache, aber ob sich so viele dafür finden werden?
11€ die Stunde, würde sich nur für jemanden lohnen, der wegen Kurzarbeit zuhause ist und das Geld zusätzlich verdienen dürfte.
milord23.03.2020 10:38

Nette Sache, aber ob sich so viele dafür finden werden?11€ die Stunde, wü …Nette Sache, aber ob sich so viele dafür finden werden?11€ die Stunde, würde sich nur für jemanden lohnen, der wegen Kurzarbeit zuhause ist und das Geld zusätzlich verdienen dürfte.


Leider wird bei Kurzarbeit ein neu aufgenommer MiniJob angerechnet. Für bereits bestehende gilt das nicht.
9 € die Stunde vor Steuer und dann den ganzen tag mit krummen Rücken auf dem Feld stehen.
Damit der Landwirt sich am ende der Saison wieder nen neuen Mercedes hinstellen kann.
Da bleibt man lieber bei alg 2.
Bearbeitet von: "Baroenchen" 23. Mär
Baroenchen23.03.2020 11:09

9 € die Stunde vor Steuer und dann den ganzen tag mit krummen Rücken auf de …9 € die Stunde vor Steuer und dann den ganzen tag mit krummen Rücken auf dem Feld stehen.Damit der Landwirt sich am ende der Saison wieder nen neuern Mercedes hinstellen kann.Da bleibt man lieber bei alg 2.



Ernährst dich über Photosynthese? ^^ Was bringt dein Kommentar, außer Unmut und nicht geholfenen Bauern?
Der eine oder andere ist froh wenn er raus kann vielleicht
xPaladox23.03.2020 11:15

Ernährst dich über Photosynthese? ^^ Was bringt dein Kommentar, außer Un …Ernährst dich über Photosynthese? ^^ Was bringt dein Kommentar, außer Unmut und nicht geholfenen Bauern?



sollen die Landwirte halt nen ordentlichen lohn bezahlen, dann finden sich bestimmt auch leute innerhalb Deutschlands die diesen Knochenjob machen möchten.
Baroenchen23.03.2020 11:46

sollen die Landwirte halt nen ordentlichen lohn bezahlen, dann finden sich …sollen die Landwirte halt nen ordentlichen lohn bezahlen, dann finden sich bestimmt auch leute innerhalb Deutschlands die diesen Knochenjob machen möchten.



Oder du klopfst mal bei den Milliardären wie Reemtsma, Quant und Co (Landspekulanten) an die Tür und lässt dir mal die horrende Pacht mal erklären. Oder lebst du in einer Traumwelt, wo das Land dem Bauern gehört?
Ansonsten höre ich von dir nur typisches Stammtischgequatsche.
Baroenchen23.03.2020 11:46

sollen die Landwirte halt nen ordentlichen lohn bezahlen, dann finden sich …sollen die Landwirte halt nen ordentlichen lohn bezahlen, dann finden sich bestimmt auch leute innerhalb Deutschlands die diesen Knochenjob machen möchten.


dann aber weniger Abnehmer......
nomoney23.03.2020 11:55

dann aber weniger Abnehmer......



ist wohl ne Spargelblase
Bearbeitet von: "Baroenchen" 23. Mär
Persona_non_grata23.03.2020 11:53

Oder du klopfst mal bei den Milliardären wie Reemtsma, Quant und Co …Oder du klopfst mal bei den Milliardären wie Reemtsma, Quant und Co (Landspekulanten) an die Tür und lässt dir mal die horrende Pacht mal erklären. Oder lebst du in einer Traumwelt, wo das Land dem Bauern gehört?Ansonsten höre ich von dir nur typisches Stammtischgequatsche.


An deinem Stammtisch scheinen gerade die Landwirte platz genommen zu haben.
Baroenchen23.03.2020 11:46

sollen die Landwirte halt nen ordentlichen lohn bezahlen, dann finden sich …sollen die Landwirte halt nen ordentlichen lohn bezahlen, dann finden sich bestimmt auch leute innerhalb Deutschlands die diesen Knochenjob machen möchten.


Machen sie doch.
11 Euro für eine Tätigkeit, die jeder Ungelernte ausführen kann, ist erst mal nicht so schlecht.

Für einen höheren Stundenlohn braucht man halt eine Ausbildung und höhere Qualifikationen.
Bearbeitet von: "einmesser" 23. Mär
einmesser23.03.2020 12:05

Machen sie doch.11 Euro für eine Tätigkeit, die jeder Ungelernte ausführen …Machen sie doch.11 Euro für eine Tätigkeit, die jeder Ungelernte ausführen kann, ist erst mal nicht so schlecht.Für einen höheren Stundenlohn braucht man halt auch höhere Qualifikationen.



Bis zu 11, wir wissen alle wo rauf das hinausläuft.

Des weiteren sollte man nicht nur die benötigte Qualifikation mit einpreisen, sondern auch die körperliche belastung der Arbeit.
Bearbeitet von: "Baroenchen" 23. Mär
Baroenchen23.03.2020 11:58

An deinem Stammtisch scheinen gerade die Landwirte platz genommen zu haben.


Ich bin einfach nur besser informiert und denke nicht nur bis zur Tapete.
Durch Kurzarbeiter Regelung würde ich für umme Arbeiten..
9-11 € sind ein Witz für eine Arbeit, die schwerer und unergonomischer ist, als alles was die meisten Deutschen in den letzten 2 Generationen gemacht haben. Und das bei jedem Wetter, oft ohne Zugang zu sanitären Anlagen.

"Ihr werdet sicher eine gute Lösung finden." Das würde ich so interpretieren, dass schwarz gezahlt werden kann. Ansonsten würde sich das für kaum jemanden lohnen. Vielleicht gibt es ja ein Agreement mit den Behörden, dass nicht hingeschaut wird.

Die Spargelsaison können wir notfalls ausfallen lassen. Das ist ein unnötiges Luxus-Gemüse. Aber Tomaten, Paprika, Salat, Gurken sind z.B. auch sehr arbeitsintensiv und wenig automatisiert.

Ein Satz zu den angeblich horrenden Pachtpreisen: Hier in der Gegend kostet ein Hektar Ackerland 30000 - 60000 € (Richtwerte, Kaufpreis). Dafür zahlt der Landwirt 200-500 € Pacht pro Jahr. Also im besten Fall 1,6 % Verzinsung, im schlechtesten Fall deutlich unter 1 %.
Bearbeitet von: "quellcode" 23. Mär
10 % vom geernteten sollte man behalten können, ganz unbürokratisch.
Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe. Arme Sofa Politiker, armes Deutschland.
xPaladox23.03.2020 15:47

Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe. Arme Sofa …Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe. Arme Sofa Politiker, armes Deutschland.

Bis jetzt sehe ich nur, dass du deinen Weltschmerz in diesem Thread verarbeitest. Vulgo: rumheulst
Müsstest du nicht auf dem Feld sein und für 9€ Gemüse aus dem Boden ziehen?
Oder soll man deinen Facebook Klospruch wörtlich nehmen? Du bist ein hochgeborener und willst den Pöbel zu guten Taten bewegen, während du dich als tatkräftiger Sofa Politiker hervortuhst?
ich frag mich bloß, um wieviel größer die körperliche Belastung von den Schulkindern -die vor einigen Jahrzehnten noch zur Erntezeit freigestellt worden-gewesen sein muss. Und zwar in Zeiten von noch nicht durchmechanisierter Landwirtschaft. Die sind doch sicherlich alle dran gestorben.
Naja, der Stundenlohn von, sagen wir mal 9€, ist schon durchaus interessant (Stichwort kurzfristige Beschäftigung)

Ich hab früher ab und an mal bei lokalen Volksfest mitgeholfen als Waterboy (also eher Bierkisten/Weinkartons und Spülmaschinen DvD)
War ein knochenjob und auch nur 8,50€ bezahlt.
Hab mir immer eine Woche Urlaub genommen und habe, mit AG abgesprochen, 5Tage gearbeitet da. Finanziell war das ein nettes Urlaubsgeld bei 12h/Tag und gelohnt hat es sich dank minimaler Lohnsteuer auf jeden Fall

Ich würde es sogar machen mit dem Spargel, aber bin grad AU und kann es nichtmal wenn ich wollte.

Aber generell muss ich sagen: Stunden bringen das Geld und, nach Absprache mit dem Bauer, kann man sicherlich auch die Zeiten flexibel gestalten.
So könnte man sich also wirklich ein nettes Taschengeld verdienen
Dafür wurde doch die EU gegründet, um auf willige und besonders günstige Arbeitnehmer möglichst billig zugreifen zu bekommen. Fragt die Bulgaren oder Rumänen, ich wette die würden inenrhalb von 10 Stunden bei euch auf dem Hof stehen.
Natürlich ist der Lohn ein Witz.. aber darüber jammern tun wir Deutschen ja erst wenn die Polen auf einmal fehlen..
Solange Leute Verdienst, Kurzarbeitergeld oder sonstwie soziale Absicherung einschließlich weitgehender Verrechnung haben, wird sich auch auf solche PPP-Initiativen hin nichts tun. Allermindestens müssten Stundenlöhne offeriert werden, die explizit attraktiv sind. Dafür kann die Landwirtschaft dann ja auch die Abgabepreise erhöhen oder die Politik subventiert auch diesen Aspekt der Landwirtschaft oder eine Mischform aus beidem. Ansonsten - hat der noch nicht vollerwerbstätige Nachwuchs von Politikern, Managern und Funktionären denn schon bei Landwirtschaft unterschrieben, um die Auszeit bei Uni & So in mehrfacher Hinsicht verdienstvoll zu überbrücken?
Persona_non_grata23.03.2020 11:53

Oder du klopfst mal bei den Milliardären wie Reemtsma, Quant und Co …Oder du klopfst mal bei den Milliardären wie Reemtsma, Quant und Co (Landspekulanten) an die Tür und lässt dir mal die horrende Pacht mal erklären. Oder lebst du in einer Traumwelt, wo das Land dem Bauern gehört?Ansonsten höre ich von dir nur typisches Stammtischgequatsche.


Warum wird man Landwirt, wenn man kein eigenes Land besitzt? Nen Grundstück für nen Eigenheim ist heutzutage genauso unerschwinglich, von daher...
SQUASH23.03.2020 18:24

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/um-seinen-hof-zu-retten-spargelbauer-fliegt-erntehelfer-ein-69521268.bild.html


Eine Idiotie, dass Fliegen möglich bleibt.
Nachtrag: Klar, wir brauchen die Landwirte, so isses nich.
Zur Zeit werden auch dringend Leute in Supermärkten gesucht. In einem Supermarkt hat man es (etwas) leichter und je nach dem verdient man auch mehr als die 11 Euro pro Stunde.

Nichts gegen die Landwirte, aber Erntehelfer werden einfach zu wenig bezahlt, kein Wunder warum niemand diese schwere körperliche Arbeit machen möchte.
Bearbeitet von: "Harry_L" 23. Mär
wäre irgendwie besser wenn man sich vor registrierung anschauen könnte wo überhaupt nach helfern gesucht wird.
SchokoMinza23.03.2020 22:50

Warum wird man Landwirt, wenn man kein eigenes Land besitzt? Nen …Warum wird man Landwirt, wenn man kein eigenes Land besitzt? Nen Grundstück für nen Eigenheim ist heutzutage genauso unerschwinglich, von daher...



Warum wird man Wirt, wenn man Miete für die Kneipe bezahlen muss?
Warum hat man ein Schuhgeschäft, wenn man dafür auch Miete bezahlen muss?
Warum zahlt der Optiker Ladenmiete?
Wie du selber siehst, hast du gar nicht zu Ende gedacht.
Harry_L23.03.2020 23:01

Zur Zeit werden auch dringend Leute in Supermärkten gesucht. In einem …Zur Zeit werden auch dringend Leute in Supermärkten gesucht. In einem Supermarkt hat man es (etwas) leichter und je nach dem verdient man auch mehr als die 11 Euro pro Stunde. Nichts gegen die Landwirte, aber Erntehelfer werden einfach zu wenig bezahlt, kein Wunder warum niemand diese schwere körperliche Arbeit machen möchte.


Jo klar ist es kein Wunder, dass das Polen machen, weil die in Polen mit 11€ so viel kaufen können wie wir mit 22€ oder gar 33€ (optimistische Annahme).

Natürlich sind die Deutschen ungeübt und langsam und der Bauer zahlt dadurch eh schon drauf. Aber wer das für 11€ macht, hat meinen Respekt!
Leider werden meine Kommentare hier gerade alle kurzfristig gesperrt/gelöscht oder nicht veröffentlicht. Vielleicht schafft es dieser dennoch.


Wer hier schreibt, dass Landwirte Land besitzen sollten wäre wohl erschrocken da drüber, in welche Hände das Land die letzten Jahr gegangen ist. Wir leben im Speckgürtel Hamburgs, da musste es durch Gesetze gestoppt werden, dass Privatpersonen Land kaufen dürfen, bzw Landwirte bevorzugt werden. Gerade Spekulanten haben hier viel aufgekauft. Diese verpachten ihr Land gerne an eine große Firma mit Gemüseanbau und treiben damit die Pachten in illusorische Höhen.

Wer hier sitzt und über den niedrigen Lohn lacht, sollte sich mal Gedanken machen, was deutsches Obst und Gemüse wohl im Laden kosten würde wenn alle Arbeiter dort 12,5 Euro verdienen würden.

Wer jetzt noch hier über Einreise und Einfuhr von Personen aufregt, hat noch nicht viel weiter gedacht. Wenn nämlich der Grenzverkehr auch noch weiter eingeschränkt wird, wo soll den wohl die Versorgung der Supermärkte herkommen, wenn kein Obst und Gemüse aus dem Ausland mehr herein kommt. Und könntet ihr dieses noch bezahlen?

Für gewöhnlich gibt es hier nämlich gerne die Diskussion von wegen regional kaufen. Diese dürfte sich dann bald erledigt haben. Ohne geerntetes Obst/Gemüse würde wohl auch dieses wegfallen.

Ihr seht aktuell nur den Spargel. Doch wo soll der Rest herkommen? Denn auch alles andere Gemüse müsste eingepflanzt werden und auch dieses wird nicht passieren, wenn die keiner diese Arbeit machen möchte.
N4623.03.2020 17:17

Bis jetzt sehe ich nur, dass du deinen Weltschmerz in diesem Thread …Bis jetzt sehe ich nur, dass du deinen Weltschmerz in diesem Thread verarbeitest. Vulgo: rumheulst Müsstest du nicht auf dem Feld sein und für 9€ Gemüse aus dem Boden ziehen?Oder soll man deinen Facebook Klospruch wörtlich nehmen? Du bist ein hochgeborener und willst den Pöbel zu guten Taten bewegen, während du dich als tatkräftiger Sofa Politiker hervortuhst?


Tut mir echt Leid das es dich so hart trifft und du dich angesproche fühlst. Demnach: "Du suchst Gründe und versuchst mich zu Diffamieren".
Mirabelle_R24.03.2020 06:40

wäre irgendwie besser wenn man sich vor registrierung anschauen könnte wo ü …wäre irgendwie besser wenn man sich vor registrierung anschauen könnte wo überhaupt nach helfern gesucht wird.


Es ist doch komplett unverbindlich. Du musst theoretisch auch gar keinen Job annehmen trotz Registrierung..
Die Bauernschelte wird bald ein Ende haben, wenn die veganen Hipster nichts mehr zu beißen finden. „Erst wenn der letzte Landwirt pleite ist, werdet ihr merken, dass man von Soja-Latte nicht (über-) leben kann
Radiohead26.03.2020 21:48

„Erst wenn der letzte Landwirt pleite ist, werdet ihr merken, dass man von …„Erst wenn der letzte Landwirt pleite ist, werdet ihr merken, dass man von Soja-Latte nicht (über-) leben kann


Sojamilch war gestern, die trinken doch jetzt oatly Hafermilch hergestellt in Schweden und Niederlande.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 26. Mär
Radiohead26.03.2020 21:48

Die Bauernschelte wird bald ein Ende haben, wenn die veganen Hipster …Die Bauernschelte wird bald ein Ende haben, wenn die veganen Hipster nichts mehr zu beißen finden. „Erst wenn der letzte Landwirt pleite ist, werdet ihr merken, dass man von Soja-Latte nicht (über-) leben kann


Der überwiegende Großteil an Soja wird für Fleisch verwendet, billiges Fleisch ist zu dem voll mit Antibiotika und anderen Dioxinen... Noch nie Gemüse gegessen? isst dann wohl lieber Soja-> Fleisch, Quasi Soja->Fleisch Latte? Will keiner im echten leben deine unerträgliche Nörgelei anhören oder warum musste du hier alles Mögliche Kommentieren und deine Meinung kundtun =15040 Kommentare sind schon echt ne Hausnummer...Ps. Ich Esse schon mal gerne ein gutes Steak vom Bauern/Metzger der mir eine gewisse Qualität liefern kann. Hafer Drink schmeckt besser als Soja...
xPaladox27.03.2020 00:08

Der überwiegende Großteil an Soja wird für Fleisch verwendet, billiges Fl …Der überwiegende Großteil an Soja wird für Fleisch verwendet, billiges Fleisch ist zu dem voll mit Antibiotika und anderen Dioxinen... Noch nie Gemüse gegessen? isst dann wohl lieber Soja-> Fleisch, Quasi Soja->Fleisch Latte? Will keiner im echten leben deine unerträgliche Nörgelei anhören oder warum musste du hier alles Mögliche Kommentieren und deine Meinung kundtun =15040 Kommentare sind schon echt ne Hausnummer...Ps. Ich Esse schon mal gerne ein gutes Steak vom Bauern/Metzger der mir eine gewisse Qualität liefern kann. Hafer Drink schmeckt besser als Soja...



Ich esse fast alles gerne, es muss nur schmecken. Dazu zählt selbstverständlich auch Gemüse in sämtlichen Varianten. Ich erhebe das nur nicht zum Lebensstil.

Was und wieviel ich kommentiere, darfst Du gerne mir überlassen.
Bearbeitet von: "Radiohead" 27. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler