Baufinanzierungskredit ohne Eigenkapital Erfahrung

42
eingestellt am 29. Okt 2019
Hallo,

ich weiß gerade nicht, wem man noch vertrauen soll, da es widersprüchliche Aussagen im Netz gibt: Eigenkapital nötig oder nicht? Durch die vielen Deals hier ist es schwer Vermögen anzuhäufen Nun habe ich zwei gegensätzliche Meinungen.
Einmal von Immobilienscout:
"Statt bisher 50.000 Euro vergibt die KfW ab dem 1. Oktober den doppelten Betrag: 100.000 Euro.

Die Zinsen sind zwar nicht atemberaubend niedrig – sie liegen bei 0,75

Prozent – wohl aber die Konditionen. Wer die üblichen 20 Prozent

Eigenkapital nicht aufbringen kann oder gar eine Vollfinanzierung der

Immobilie plant, kann den KfW-Kredit problemlos in den Finanzierungsmix

aufnehmen. Viele Banken erhöhen bei einem Finanzierungsbetrag über 80

Prozent der Gesamtsumme die Zinsen, die KfW macht das nicht." immobilienscout24.de/neu…tml

und ein anderes Mal von der Sparkasse und der Volksbank, die mir beide gesagt haben, dies sei Unsinn, was Immobilienscout behauptet, da man selbst für einen Finanzierungsmix Eigenkapital braucht. (Immer unter der Premisse man baut auch tatsächlich ein/e kfw55 Haus/Wohnung)

Ist der Link wirklich nur nonsense?
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Je nach Summe, kann man auch ohne Eigenkapital Finanzieren.
Zur Not gibt man eine kleine Summe mit an oder spart innerhalb von ein paar Monaten etwas zusammen.
Was du bei Immobilienscout liest ist auch nur Teils richtig.
Die 0,75% bekommst du wahrscheinlich nur, wenn alle anderen Rahmenbedingungen passen. Man muss sich einfach mal beraten lassen und eben vergleichen.
2-3 Banken suchen und gut ist.
Dafür musst du aber auch in etwa wissen, was du insgesamt ausgeben willst/kannst. Die Bank wird dir das schon vorrechnen.

Ob sich dann KfW lohnt musst du für dich selbst entscheiden. Ich habe nicht kfw gebaut, weil ich sonst immer einen zusätzlich Gutachter gebraucht hätte, ob das alles Kfw-Konform ist.
Im Endeffekt entspricht das Haus auch den Dämmwerten von KfW, nur habe ich das Zertifikat halt nicht bekommen, das war es mir aber auch nicht wert, da wir auch vieles selbst am Haus gemacht haben und dadurch zusätzlich Geld gespart haben.
Bei den Materialien haben wir nicht gespart.

Als Tipp, falls es mal bei dir soweit sein sollte.
Spare nicht bei den Baustoffen und alles was fest verbaut ist. (Kabel, Heizung, Dämmung). Gespart haben wir bei der Einrichtung und Lampen z.B. diese lassen sich immer noch austauschen.
Ich war z.B. nicht bereit 1400€ für einen Badezimmerspiegel auszugeben, der nur geleuchtet hat und irgendwelche eingebauten Lautsprecher hatte. Ist alles nett, aber nur spielerei.

Naja wie auch immer, viel Erfolg.
"Durch die vielen Deals hier ist es schwer Vermögen anzuhäufen"

Wenn jemand sagt, dass er es bis jetzt nicht schafft Rücklagen zu bilden, ist das wohl die schlechteste Voraussetzung überhaupt für den Erwerb einer eigenen Immobilie.
Eine Immobilie heißt nicht nur Tilgung plus Nebenkosten, sondern auch die Notwendigkeit Rücklagen zu bilden und/oder Hausgeld einzuzahlen. Instandhaltungen und Modernisierungen kosten über die Zeit Geld.
Und wenn man es nicht schafft schon vor dem Erwerb Kapital aufzubauen, ist das eher ein Indikator dafür, dass entweder die finanziellen Mittel für eine eigene Immobilie nicht ausreichen oder das Haushalten damit Schwierigkeiten bereitet.
Bearbeitet von: "ramtam" 29. Okt 2019
42 Kommentare
Wenn die restlichen Umstände passen, sollte auch bei der Sparkasse/Volksbank eine Finanzierung ohne Eigenkapital möglich sein.
Bearbeitet von: "hirschi87" 29. Okt 2019
Lies dich doch einfach etwas ein.
Eine ImmoFinanzierung komplett ohne Eigenkapital ist Quatsch.
Zumindest die Nebenkosten sollte man haben.
Es gibt Konstrukte, dass die über einen teuren Kredit im 2. Rang auch finanziert werden (Hanseatic macht sowas), ist aber wirklich für eine normale Finanzierung nicht zu empfehlen.
Mit der KfW hat das alles nichts zu tun.
dann solltest du mal Immobilienscout damit konfrontieren und dort nachfragen.
Wenn du die Nebenkosten aufbringen kannst (je nachdem wahrscheinlich so ca 10-15%) wird es möglich sein eine Finanzierung mit moderaten Zinsen zu bekommen. Für niedrigere zinsen wirst du zusätzlich Eigenkapital von mindestens 25-30% benötigen.
theoretisch kannst Du 115% finanzieren, also Baukosten etc + Nebenkosten...aber die Bank wird sich nur darauf einlassen, wenn Du entsprechende Sicherheiten vorweisen kannst...z. B. weitere Immobilien - für den Ottonormalo, sollten nach wie vor 10 besser 20% EK vorhanden sein - das KfW Darlehen ist an sich schon interessant, aber die Auflagen z. B. für das KfW-55 Programm sind hoch, d. h. der Bau wird wesentlich teurer werden
therealpink29.10.2019 14:58

Lies dich doch einfach etwas ein.Eine ImmoFinanzierung komplett ohne …Lies dich doch einfach etwas ein.Eine ImmoFinanzierung komplett ohne Eigenkapital ist Quatsch.Zumindest die Nebenkosten sollte man haben.Es gibt Konstrukte, dass die über einen teuren Kredit im 2. Rang auch finanziert werden (Hanseatic macht sowas), ist aber wirklich für eine normale Finanzierung nicht zu empfehlen.Mit der KfW hat das alles nichts zu tun.



Jain, wir haben auch 118% finanziert (ja auch die Gebühren eetc.) weil es unterm Strich billiger war das Eigenkapital an der Stelle zu lassen wo es aktuell ist.
Das Ganze auf 20 Jahre und mit kostenfreien Sondertilgungen kein Problem.

Ging vemrutlih haber auch nur (so guenstig) weil wir bereits eine Immobilie als sicherheit mit reinnehmen konnten.

Fazit: Es kommt auf dne einzelfall an.


edit:
Icecreamman29.10.2019 15:06

theoretisch kannst Du 115% finanzieren, also Baukosten etc + …theoretisch kannst Du 115% finanzieren, also Baukosten etc + Nebenkosten...aber die Bank wird sich nur darauf einlassen, wenn Du entsprechende Sicherheiten vorweisen kannst...z. B. weitere Immobilien - für den Ottonormalo, sollten nach wie vor 10 besser 20% EK vorhanden sein - das KfW Darlehen ist an sich schon interessant, aber die Auflagen z. B. für das KfW-55 Programm sind hoch, d. h. der Bau wird wesentlich teurer werden





genau so
Bearbeitet von: "freewilly" 29. Okt 2019
Je nach Summe, kann man auch ohne Eigenkapital Finanzieren.
Zur Not gibt man eine kleine Summe mit an oder spart innerhalb von ein paar Monaten etwas zusammen.
Was du bei Immobilienscout liest ist auch nur Teils richtig.
Die 0,75% bekommst du wahrscheinlich nur, wenn alle anderen Rahmenbedingungen passen. Man muss sich einfach mal beraten lassen und eben vergleichen.
2-3 Banken suchen und gut ist.
Dafür musst du aber auch in etwa wissen, was du insgesamt ausgeben willst/kannst. Die Bank wird dir das schon vorrechnen.

Ob sich dann KfW lohnt musst du für dich selbst entscheiden. Ich habe nicht kfw gebaut, weil ich sonst immer einen zusätzlich Gutachter gebraucht hätte, ob das alles Kfw-Konform ist.
Im Endeffekt entspricht das Haus auch den Dämmwerten von KfW, nur habe ich das Zertifikat halt nicht bekommen, das war es mir aber auch nicht wert, da wir auch vieles selbst am Haus gemacht haben und dadurch zusätzlich Geld gespart haben.
Bei den Materialien haben wir nicht gespart.

Als Tipp, falls es mal bei dir soweit sein sollte.
Spare nicht bei den Baustoffen und alles was fest verbaut ist. (Kabel, Heizung, Dämmung). Gespart haben wir bei der Einrichtung und Lampen z.B. diese lassen sich immer noch austauschen.
Ich war z.B. nicht bereit 1400€ für einen Badezimmerspiegel auszugeben, der nur geleuchtet hat und irgendwelche eingebauten Lautsprecher hatte. Ist alles nett, aber nur spielerei.

Naja wie auch immer, viel Erfolg.
Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass ich denen eine Selbstauskunft zukommen ließ. Derzeit habe ich keinerlei Vermögen, könnte aber in 3 Jahren 10% aufbringen können und in 6 Jahren logischerweise 20%. Nur, dass da gerade ein Neubaugebiet direkt bei meiner Arbeit hochgezogen wird und die Wohnungen da wie warme Semmeln weggehen.

Eine Bank, die das mitmacht, wäre vielleicht hilfreich. Eine, die nur aufs Netto und "Sicherheit" des Arbeitsplatzes schaut und nicht noch auf das Vermögen.

Edit: Vielleicht als Zusatzinfo. Es handelt sich um eine Wohnung in einem Haus, dass nach kfw-Standart gebaut wird. Da man einer Baugemeinschaft angehört, bekommt man die kfw-Finanzierung auch. Ich muss da also selbst garnichts an Dämmung wählen, nur den Bodenbelag und Sanitäreinrichtungen
Bearbeitet von: "MeisterOek" 29. Okt 2019
MeisterOek29.10.2019 15:10

Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass …Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass ich denen eine Selbstauskunft zukommen ließ. Derzeit habe ich keinerlei Vermögen, könnte aber in 3 Jahren 10% aufbringen können und in 6 Jahren logischerweise 20%. Nur, dass da gerade ein Neubaugebiet direkt bei meiner Arbeit hochgezogen wird und die Wohnungen da wie warme Semmeln weggehen. Eine Bank, die das mitmacht, wäre vielleicht hilfreich. Eine, die nur aufs Netto und "Sicherheit" des Arbeitsplatzes schaut und nicht noch auf das Vermögen.



Wie gesagt, es kommt auf die Umstände an und die sicherheiten die Du vorweisen kannst.

Bei uns ist es die Commerzbank
Bearbeitet von: "freewilly" 29. Okt 2019
MeisterOek29.10.2019 15:10

Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass …Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass ich denen eine Selbstauskunft zukommen ließ. Derzeit habe ich keinerlei Vermögen, könnte aber in 3 Jahren 10% aufbringen können und in 6 Jahren logischerweise 20%. Nur, dass da gerade ein Neubaugebiet direkt bei meiner Arbeit hochgezogen wird und die Wohnungen da wie warme Semmeln weggehen. Eine Bank, die das mitmacht, wäre vielleicht hilfreich. Eine, die nur aufs Netto und "Sicherheit" des Arbeitsplatzes schaut und nicht noch auf das Vermögen.



Es gibt ein paar wenige Banken die das machen. Geh zu den Vermittlern wie Dr. Klein oder Interhyp. Die sagen dir dann, welche das sind für dein Vorhaben.
Ganz ehrlich was stellst du hier für Fragen?

Du fragst bei zwei Banken und die Banken welche dir auch eine Finanzierung machen würden sagen dir wie es bei denen läuft, was erwartest du jetzt von uns?

Selbst wenn dir hier jemand sagt "geht" wirst du bei deiner Sparkasse den Kredit NICHT bekommen.

Auch ein KFW Darlehen ist nun Mal kein Eigenkapital!

Und ja der Link ist zum größten Teil Nonsens, es wird vereinzelt Fälle geben wo man auch 100% finanzieren kann, aber das ist eher die Ausnahme als die Regel.

Und dafür musst du dich an die Bank und nicht an mydealz wenden, wenn die Bank sagt sie macht das nicht, dann hilft dir mydealz auch nicht weiter. Insbesondere da hier niemand die genauen Umstände kennt.
hirschi8729.10.2019 14:58

Wenn die restlichen Umstände passen, sollte auch bei der …Wenn die restlichen Umstände passen, sollte auch bei der Sparkasse/Volksbank eine Finanzierung ohne Eigenkapital möglich sein.


Nee, leider nicht. Habe bereits damit persönliche Erfahrung und durch die von Freunden trotz überdurchschnittlichem Einkommen.
Es ist immer besser 10.000€ anzusparen, was eigentlich nicht schwer sein sollte und innerhalb von 6-8 Monaten machbar ist.

Auch wenn ein Kredit bewilligt wird ohne Eigenkapital, bekommt man diesen zu schlechten Konditionen.
Ich habe mir die Zeit genommen und etwas angespart, bevor ich weiter nach einem Kredit gesucht habe.
hurrdurr29.10.2019 15:11

Es gibt ein paar wenige Banken die das machen. Geh zu den Vermittlern wie …Es gibt ein paar wenige Banken die das machen. Geh zu den Vermittlern wie Dr. Klein oder Interhyp. Die sagen dir dann, welche das sind für dein Vorhaben.


das wäre auch mein Tipp, ansonsten halt den Gürtel enger schnallen um das EK schneller aufzubauen oder bei der Familie anfragen wg. Privatkredit
MeisterOek29.10.2019 15:10

Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass …Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass ich denen eine Selbstauskunft zukommen ließ. Derzeit habe ich keinerlei Vermögen, könnte aber in 3 Jahren 10% aufbringen können und in 6 Jahren logischerweise 20%. Nur, dass da gerade ein Neubaugebiet direkt bei meiner Arbeit hochgezogen wird und die Wohnungen da wie warme Semmeln weggehen. Eine Bank, die das mitmacht, wäre vielleicht hilfreich. Eine, die nur aufs Netto und "Sicherheit" des Arbeitsplatzes schaut und nicht noch auf das Vermögen.



gibt ja zum Glück auch noch Vermittler... Würde mich mal an einen wenden und mal schauen was er anbieten kann. Habt dann eventuell ne Sparkasse oder ähnliches aus dem anderen Ende der Republik, aber das ist nicht weiter schlimm...
exec29.10.2019 15:14

Nee, leider nicht. Habe bereits damit persönliche Erfahrung und durch die …Nee, leider nicht. Habe bereits damit persönliche Erfahrung und durch die von Freunden trotz überdurchschnittlichem Einkommen.Es ist immer besser 10.000€ anzusparen, was eigentlich nicht schwer sein sollte und innerhalb von 6-8 Monaten machbar ist.Auch wenn ein Kredit bewilligt wird ohne Eigenkapital, bekommt man diesen zu schlechten Konditionen.Ich habe mir die Zeit genommen und etwas angespart, bevor ich weiter nach einem Kredit gesucht habe.


naja 10.000 EUR ist halt auch keine Summe bei einem Hausbau, das deckt idR nicht mal die Nebenkosten für Notar und Gericht + ggf. Makler etc ab
inkognito29.10.2019 15:12

Und ja der Link ist zum größten Teil Nonsens, es wird vereinzelt Fälle ge …Und ja der Link ist zum größten Teil Nonsens, es wird vereinzelt Fälle geben wo man auch 100% finanzieren kann, aber das ist eher die Ausnahme als die Regel.Und dafür musst du dich an die Bank und nicht an mydealz wenden, wenn die Bank sagt sie macht das nicht, dann hilft dir mydealz auch nicht weiter. Insbesondere da hier niemand die genauen Umstände kennt.


1. Teil, zum Beispiel ist das eine Antwort, die mir hilft, dass es zum größten Teil Nonsense ist.
2. Mir hilft es, wenn jemand eine 115 oder 118% Finanzierung erhalten hat und mir sagt wo, dann kann ich dort anfragen. Im prinzip hilft es also schon. Abgewiesen kann mein Wunsch ja dennoch und darum kümmern muss ich mich ja auch, aber eine grobe Richtung hilft sehr, da ich sonst alle möglichen Banken abklappern müsste, was Zeit kostet.
Icecreamman29.10.2019 15:15

das wäre auch mein Tipp, ansonsten halt den Gürtel enger schnallen um das E …das wäre auch mein Tipp, ansonsten halt den Gürtel enger schnallen um das EK schneller aufzubauen oder bei der Familie anfragen wg. Privatkredit



Richtig. Ich habe diese Frage bei Interhyp gestellt, rein aus Interesse und kann daher sagen, dass es generell schon Banken gibt, die das machen.
Icecreamman29.10.2019 15:16

naja 10.000 EUR ist halt auch keine Summe bei einem Hausbau, das deckt idR …naja 10.000 EUR ist halt auch keine Summe bei einem Hausbau, das deckt idR nicht mal die Nebenkosten für Notar und Gericht + ggf. Makler etc ab


Deswegen meine ich ja auch wenigstens 10.000€... besser als gar kein Eigenkapital zu haben.

Mit 10.000€ bekommst du schon die Nebenkosten bezahlt beim Neubau - denn du musst ja dann nur die Nebenkosten eines Grundstücks zahlen. Ist das Grundstück ca. 70.000€ wert, hast du ungefähr 10.000€ Nebenkosten.
@inkognito Ruhig Blut ... die Community ist doch gerade auch für allgemeine Frage da wenn man nicht weiterkommt oder Hilfe benötigt.
@MeisterOek wichtig ist das du ein Konzept hast. Du musst dir vor allem über folgende Fragen Gedanken machen:
Wie hoch soll denn der Kredit sein?
Will ich mit einem Bauträger bauen oder wird das Grundstück mit Haus direkt verkauft?
Weiß ich was an Notar, Grundbucheintrag und sonstigen Kosten reinkommt?
Wie soll mein Haus ausgestattet sein? Plane ich alles von Handwerkern zu machen oder kann ich auch selbst Eigenleistung hinzubringen?
Wie lange möchte ich mich mit Zinsen absichern? Bis wann möchte ich den Kredit abgezahlt haben? Wie viel Geld habe ich im Monat zur Verfügung? Wie oft möchte ich in Urlaub fahren? Wie plane ich meine nächsten 5-10 Jahre mit Frau, Kindern und nicht zu vergessen der notwendigen Rücklage für unvorhersehbare Belastungen.
exec29.10.2019 15:18

Deswegen meine ich ja auch wenigstens 10.000€... besser als gar kein E …Deswegen meine ich ja auch wenigstens 10.000€... besser als gar kein Eigenkapital zu haben. Mit 10.000€ bekommst du schon die Nebenkosten bezahlt beim Neubau - denn du musst ja dann nur die Nebenkosten eines Grundstücks zahlen. Ist das Grundstück ca. 70.000€ wert, hast du ungefähr 10.000€ Nebenkosten.


kommt auf die Region und ob mit oder ohne Makler an, aber idR kann man mit 8,5-12,5% rechnen
Bearbeitet von: "Icecreamman" 29. Okt 2019
FreddyGN29.10.2019 15:20

@inkognito Ruhig Blut ... die Community ist doch gerade auch für …@inkognito Ruhig Blut ... die Community ist doch gerade auch für allgemeine Frage da wenn man nicht weiterkommt oder Hilfe benötigt.@MeisterOek wichtig ist das du ein Konzept hast. Du musst dir vor allem über folgende Fragen Gedanken machen:Wie hoch soll denn der Kredit sein?Will ich mit einem Bauträger bauen oder wird das Grundstück mit Haus direkt verkauft?Weiß ich was an Notar, Grundbucheintrag und sonstigen Kosten reinkommt?Wie soll mein Haus ausgestattet sein? Plane ich alles von Handwerkern zu machen oder kann ich auch selbst Eigenleistung hinzubringen? Wie lange möchte ich mich mit Zinsen absichern? Bis wann möchte ich den Kredit abgezahlt haben? Wie viel Geld habe ich im Monat zur Verfügung? Wie oft möchte ich in Urlaub fahren? Wie plane ich meine nächsten 5-10 Jahre mit Frau, Kindern und nicht zu vergessen der notwendigen Rücklage für unvorhersehbare Belastungen.


wichtige Punkte, die es abzuwägen gilt - insbesondere Dauer der Finanzierung und lfd. Belastung sowie Rücklagenbildung
"Durch die vielen Deals hier ist es schwer Vermögen anzuhäufen"

Wenn jemand sagt, dass er es bis jetzt nicht schafft Rücklagen zu bilden, ist das wohl die schlechteste Voraussetzung überhaupt für den Erwerb einer eigenen Immobilie.
Eine Immobilie heißt nicht nur Tilgung plus Nebenkosten, sondern auch die Notwendigkeit Rücklagen zu bilden und/oder Hausgeld einzuzahlen. Instandhaltungen und Modernisierungen kosten über die Zeit Geld.
Und wenn man es nicht schafft schon vor dem Erwerb Kapital aufzubauen, ist das eher ein Indikator dafür, dass entweder die finanziellen Mittel für eine eigene Immobilie nicht ausreichen oder das Haushalten damit Schwierigkeiten bereitet.
Bearbeitet von: "ramtam" 29. Okt 2019
Und vor allem ist das mit einer Finanzierung wie bei einer Unternehmensgründung. Ohne Konzept wird dir auch in der heutigen Zeit nicht einfach jemand Geld geben.

Ich denke wenn du meine Fragen für dich selbst beantworten kannst (und das am besten irgendwo schriftlich fixierst) kann jede Bank Geld rausgeben. Die brauchen dass Gefühl dass du dir Gedanken gemacht hast und nicht mal schnell aus dem Bauch was entscheiden möchtest
Icecreamman29.10.2019 15:23

kommt auf die Region und ob mit oder ohne Makler an, aber idR kann mann …kommt auf die Region und ob mit oder ohne Makler an, aber idR kann mann mit 8,5-12,5% rechnen


Ich habe mein Grundstück für 65.000€ gekauft und für die Nebenkosten (inkl. Grunderwebssteuer, Notar und Makler) ca. 8.000€ gezahlt. Dann kamen noch 4.000€ Vermessungskosten dazu... diese gehören aber nicht mehr zu den Nebenkosten dazu.
Ohne Eigenkapital ist das möglich. Aber: das kann dir hier niemand sagen, denn es kommt auf euer einkommen an. Wir haben quasi ohne ek finanziert, meine frau und ich sind aber auch beide verbeamtet mit insgesmt a25 Zinssatz war zum damaligen zeitpunkt okay.

du brauchst konkrete angebote und musst dann ausgaben und einkommen gegenüber stellen. Und dann brauchst du noch nen puffer, damit auch mal nen urlaub drin sitzt. Daran sind in unserer nachbarschaft einige ehen kaputt gegangen. Ganz knappe finanzierung, keine möglichkeiten mehr für freizeitaktivitäten macht unglücklich.

falls noch nicht vorhanden: kosten für kinder müssen auch eingeplant werden.

und noch was: nicht nur wegen de günstigen zinsen bauen. Wir haben vor9 Jahren gebaut, zunsatz um die 4%. Der heute geringe zinssatz wird quasi komplett über die enorm gestiegenen baukosten aufgefressen.
Desperado17729.10.2019 15:30

Ohne Eigenkapital ist das möglich. Aber: das kann dir hier niemand sagen, …Ohne Eigenkapital ist das möglich. Aber: das kann dir hier niemand sagen, denn es kommt auf euer einkommen an. Wir haben quasi ohne ek finanziert, meine frau und ich sind aber auch beide verbeamtet mit insgesmt a25 Zinssatz war zum damaligen zeitpunkt okay.du brauchst konkrete angebote und musst dann ausgaben und einkommen gegenüber stellen. Und dann brauchst du noch nen puffer, damit auch mal nen urlaub drin sitzt. Daran sind in unserer nachbarschaft einige ehen kaputt gegangen. Ganz knappe finanzierung, keine möglichkeiten mehr für freizeitaktivitäten macht unglücklich.falls noch nicht vorhanden: kosten für kinder müssen auch eingeplant werden.und noch was: nicht nur wegen de günstigen zinsen bauen. Wir haben vor9 Jahren gebaut, zunsatz um die 4%. Der heute geringe zinssatz wird quasi komplett über die enorm gestiegenen baukosten aufgefressen.


Muss dir vollkommen zustimmen... das muss man sich echt gut überlegen - diese Belastung verursacht viel Stress, deshalb muss Geld für Freizeitaktivitäten/Urlaub übrig bleiben!
hurrdurr29.10.2019 15:11

Es gibt ein paar wenige Banken die das machen. Geh zu den Vermittlern wie …Es gibt ein paar wenige Banken die das machen. Geh zu den Vermittlern wie Dr. Klein oder Interhyp. Die sagen dir dann, welche das sind für dein Vorhaben.


Damit ist alles gesagt. Wenn es dir um eine konkrete Wohnung geht hol dir da die Infos ein was Sie kosten soll. Damit zu den Vermittlern und die geben dir dann Auskunft.
MeisterOek29.10.2019 15:10

Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass …Die beiden genannten Banken haben sich ja schon quergestellt, ohne dass ich denen eine Selbstauskunft zukommen ließ. Derzeit habe ich keinerlei Vermögen, könnte aber in 3 Jahren 10% aufbringen können und in 6 Jahren logischerweise 20%. Nur, dass da gerade ein Neubaugebiet direkt bei meiner Arbeit hochgezogen wird und die Wohnungen da wie warme Semmeln weggehen. Eine Bank, die das mitmacht, wäre vielleicht hilfreich. Eine, die nur aufs Netto und "Sicherheit" des Arbeitsplatzes schaut und nicht noch auf das Vermögen.Edit: Vielleicht als Zusatzinfo. Es handelt sich um eine Wohnung in einem Haus, dass nach kfw-Standart gebaut wird. Da man einer Baugemeinschaft angehört, bekommt man die kfw-Finanzierung auch. Ich muss da also selbst garnichts an Dämmung wählen, nur den Bodenbelag und Sanitäreinrichtungen


Arbeitsplatz ist auch nur eine pseudo Sicherheit.

Was passiert denn, wenn du den Arbeitsplatz verlierst, kannst du dann die raten der 118% Finanzierung mit Arbeitslosengeld und schlimmsten Fall Hartz 4 auch aufbringen?

Mit diesen Voraussetzungen

0 eigenes Vermögen
Keine sonstigen Sicherheiten

Wird es eher schwierig etwas zu finden, kommt aber auch auf die Summe an, aber es hört sich ja eher nach Hause bauen an wo wir dann in den sechsstelligen Bereich kommen.

Dann musst du auch schauen man dir überhaupt die Möglichkeit gibt auch KfW Kredit zu beantragen, da gab's in der Vergangenheit oft genug Anbieter, die das sehr ungern überhaupt in Betracht gezogen haben... Weil man da viel Aufwand für geringen Ertrag bekommt.

Wenn Mutti und pappi auch ein Eigenheim besitzen können sie das als Sicherheit mit anbieten... Aber dann auch darüber nachdenken was passiert, wenn die Finanzierung den Bach runter geht, dann sind beide Häuser weg

Der Traum vom Haus mag zwar toll sein aber es gab schöne genügend Leute, die 100%+ Finanzierungen schon teuer bezahlt haben und am Ende ohne Haus aber mit Schulden da standen. Das würde ich mir ernsthaft zweimal überlegen ob jetzt der passende Zeitpunkt ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, niemand kann dir die Sicherheit geben, dass du auch in 5 oder 10 Jahren deinem Job noch hast und gerade die Finanzierung ist ein sehr langfristiges Projekt.

Ohne Rücklagen oder Puffer um Unwägbarkeiten abfedern zu können ist das meiner Meinung nach ein Lottospiel.

Und bitte nicht die Finanzierung schön rechnen, auch als Hausbesitzer kommen auf einen ggf. noch Zusatzkosten zu, man kann dann nicht Mal eben den Vermieter anrufen der sich um alles kümmert.
Ich danke euch sehr für die zahlreichen Antworten, die hilfreicher waren als von Mydealz erwartet
Ich habe jetzt genug gute Tipps für das weitere Vorgehen erhalten und mache mich rar. Dürft natürlich weiter miteinander diskutieren.
Meine 100%-Finanzierung hat 2004 die ING-DIBA übernommen, das Geld für die Nebenkosten hatte ich.
inkognito29.10.2019 15:35

Arbeitsplatz ist auch nur eine pseudo Sicherheit.Was passiert denn, wenn …Arbeitsplatz ist auch nur eine pseudo Sicherheit.Was passiert denn, wenn du den Arbeitsplatz verlierst, kannst du dann die raten der 118% Finanzierung mit Arbeitslosengeld und schlimmsten Fall Hartz 4 auch aufbringen?Mit diesen Voraussetzungen0 eigenes VermögenKeine sonstigen SicherheitenWird es eher schwierig etwas zu finden, kommt aber auch auf die Summe an, aber es hört sich ja eher nach Hause bauen an wo wir dann in den sechsstelligen Bereich kommen.Dann musst du auch schauen man dir überhaupt die Möglichkeit gibt auch KfW Kredit zu beantragen, da gab's in der Vergangenheit oft genug Anbieter, die das sehr ungern überhaupt in Betracht gezogen haben... Weil man da viel Aufwand für geringen Ertrag bekommt.Wenn Mutti und pappi auch ein Eigenheim besitzen können sie das als Sicherheit mit anbieten... Aber dann auch darüber nachdenken was passiert, wenn die Finanzierung den Bach runter geht, dann sind beide Häuser wegDer Traum vom Haus mag zwar toll sein aber es gab schöne genügend Leute, die 100%+ Finanzierungen schon teuer bezahlt haben und am Ende ohne Haus aber mit Schulden da standen. Das würde ich mir ernsthaft zweimal überlegen ob jetzt der passende Zeitpunkt ist.Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, niemand kann dir die Sicherheit geben, dass du auch in 5 oder 10 Jahren deinem Job noch hast und gerade die Finanzierung ist ein sehr langfristiges Projekt.Ohne Rücklagen oder Puffer um Unwägbarkeiten abfedern zu können ist das meiner Meinung nach ein Lottospiel.Und bitte nicht die Finanzierung schön rechnen, auch als Hausbesitzer kommen auf einen ggf. noch Zusatzkosten zu, man kann dann nicht Mal eben den Vermieter anrufen der sich um alles kümmert.



Alles korrekt soweit, aber bis die sicherungsimmobilie gepfändet wird muss eine Menge passieren. Z.B. ist das Finanzierte Objekt dann deutlich überteuert gekauft und müsste bei einer ZV deutlich weniger als der damals bezahlten Kaufpreis bringen.
Bearbeitet von: "freewilly" 29. Okt 2019
Schau mal bei den Landesbanken, bei uns in NRW gibt es z. B. ein Programm (https://www.nrwbank.de/de/foerderlotse-produkte/NRWBANKWohneigentum/15937/nrwbankproduktdetail.html) das 50% der Summe finanziert und dieses Geld wird von den Hausbanken wie Eigenkapital bewertet.
exec29.10.2019 15:29

Ich habe mein Grundstück für 65.000€ gekauft und für die Nebenkosten (ink …Ich habe mein Grundstück für 65.000€ gekauft und für die Nebenkosten (inkl. Grunderwebssteuer, Notar und Makler) ca. 8.000€ gezahlt. Dann kamen noch 4.000€ Vermessungskosten dazu... diese gehören aber nicht mehr zu den Nebenkosten dazu.


65k?
Ich nehm dann 2!!
Wo ist das denn?
JwD?
Oder ist das nur ein Schuhkarton?
Vielleicht nehm ich auch doch keins...
MeisterOek29.10.2019 15:40

Ich danke euch sehr für die zahlreichen Antworten, die hilfreicher waren …Ich danke euch sehr für die zahlreichen Antworten, die hilfreicher waren als von Mydealz erwartet Ich habe jetzt genug gute Tipps für das weitere Vorgehen erhalten und mache mich rar. Dürft natürlich weiter miteinander diskutieren.


Berichte doch mal wie es ausgegangen ist. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen...
freewilly29.10.2019 15:07

Jain, wir haben auch 118% finanziert (ja auch die Gebühren eetc.) weil es …Jain, wir haben auch 118% finanziert (ja auch die Gebühren eetc.) weil es unterm Strich billiger war das Eigenkapital an der Stelle zu lassen wo es aktuell ist.Das Ganze auf 20 Jahre und mit kostenfreien Sondertilgungen kein Problem.Ging vemrutlih haber auch nur (so guenstig) weil wir bereits eine Immobilie als sicherheit mit reinnehmen konnten.Fazit: Es kommt auf dne einzelfall an.edit: genau so



Mit der Besicherung über eine weitere Immobilie ist es aber keine 118% Finanzierung...
therealpink29.10.2019 16:01

Mit der Besicherung über eine weitere Immobilie ist es aber keine 118% …Mit der Besicherung über eine weitere Immobilie ist es aber keine 118% Finanzierung...



Wenn man es so sieht ist das Sicherungsobjekt mein Eigenkapital, das ist korrekt.
freewilly29.10.2019 15:43

Alles korrekt soweit, aber bis die sicherungsimmobilie gepfändet wird muss …Alles korrekt soweit, aber bis die sicherungsimmobilie gepfändet wird muss eine Menge passieren. Z.B. ist das Finanzierte Objekt dann deutlich überteuert gekauft und müsste bei einer ZV deutlich weniger als der damals bezahlten Kaufpreis bringen.


1. Wissen wir nicht wo er baut, ich erinnere da Mal an die leidgeplagten Personen welche sich als Altersvorsorge eine Immobilie auf dem Platten Land zugelegt haben. Die bekommen die dort teilweise nicht los. Ergo heute dort gebaut, bekommst du im schlimmsten Fall nicht Mal die Baukosten raus wenn du in der falschen Ecke Deutschlands baust, denn du benötigst eben auch einen Käufer der dort wohnen will.

2. Auch die Immobilienpreise unterliegen Schwankungen, niemand weiß was diese dann neue Immobilie in ein paar Jahren wirklich wert sein wert, die Immobilie kann ergo auch an Wert verlieren und nicht nur seinen Wert steigern.

3. Die Immobilie muss sich im Wert gar nicht groß verändern, wenn er in 2 Jahren arbeitslos wird und seine Raten nicht bezahlen kann, dann von seinen 118.000 € Kredit (100k + Nebenkosten) gerade einmal 2.000 € getilgt hat und die Bank dann noch Kosten wie Vorfälligkeitsentschädigung geltend macht + diverse weiter Kosten, die dadurch anfallen... Wo nimmt er ohne Rücklagen die Differenz denn her, selbst wenn er 100k ergo Baukosten oder MW zum Zeitpunkt der Erstellung bekommt? Du weißt selbst, dass die Tilgung gerade in den Anfangsjahren nicht so enorm groß ist.

Ich bin schon skeptisch wenn Leute es vor der Finanzierung nicht schaffen Eigenkapital zu bilden... Dann geht das Auto kaputt und oh dann gibt's fürs Auto keinen Kredit weil alles was über bleibt im Monat fürs Haus drauf geht etc. etc. Aber das Auto wird benötigt um zu seiner Arbeitsstelle zu gelangen...

Das sind dann auch gerne die Finanzierung wo die Kunden

- keine BU Versicherung haben, wird der Hauptverdiener BU -> Haus weg

- Todesfallschutz? Spar ich mir, kann ich mehr tilgen


Etc. etc.

Es wird da sehr oft immer zu kurz gedacht und wie oft liest man da "aber kein Problem ich kann geld ansparen".

Ja wirklich? Warum ging es dann bisher denn nicht? Das spricht insbesondere für eines nicht, Konsequenz und Durchhaltevermögen und gerade das braucht man bei einer Finanzierung die Mal eben locker 20-30 Jahre läuft.

Ich gönne jedem sein Eigenheim, aber nur weil eben ein Neubaugebiet bebaut wird muss man da dann mitmachen und das ganze Zusammenschuster? Ich habe gestern einen Ferrari gesehen, den hätte ich auch gerne trotzdem kaufe ich ihn mir nicht.
Bearbeitet von: "inkognito" 29. Okt 2019
@inkognito
Wer halt jung ist, der kann mit dem jungen Alter schon eher die 0€ Eigenkapital kompensieren.
Wenn man entsprechend verdient, dass die Rate nicht den Großteil des EInkommens aufrisst, hat je nach weitere Faktoren schon gute Chancen. Bringt ja nichts, jetzt zwei Jahre zu sparen und dann zu finanzieren, wenn die Preise dann um 5 % gestiegen sind.
Wenn er ein Objekt/Grundstück findet, dessen Kaufpreis weit unter Marktwert (lt. Bank) liegt, umso besser.

Kommt aber auch auf die Bank/Makler drauf an. Check24 sagte mir bei meiner zweiten Wohnung "niemals" und Dr. Klein sagte "wow so günstig, easy".

Aber grundsätzlich hast du hier natürlich recht^^ Die meisten machen das mit dem einzigen Gedanken "ich will Eigentum!!!!11einself" und fliegen dann halt nach 10 Jahren oder nach ner Trennung dick auf die Schauze. Wer vorhe rnicht gut durchrechnet und andere Risiken bedenkt und berücksichtigt, der sollte sowas generell sein lassen
Bearbeitet von: "polyphamos" 29. Okt 2019
EK ist nicht notwendig. Wenn man günstig baut/kauft und der Immo-Wert höher als der Kredit ist dann wird auch keine 2. Immo als Sicherheit benötigt.
Ob man sich so abhängig machen will sollte man sich gut überlegen. MyDealz, Urlaub und Kinder sind dann evtl. für lange Zeit Tabu.

Mann kann auch nur die Zinsen zahlen, statt Miete. Nach Lebensende verkaufen und so schuldenfrei werden.
Bearbeitet von: "Gnippot" 29. Okt 2019
MeisterOek29.10.2019 15:17

1. Teil, zum Beispiel ist das eine Antwort, die mir hilft, dass es zum …1. Teil, zum Beispiel ist das eine Antwort, die mir hilft, dass es zum größten Teil Nonsense ist.2. Mir hilft es, wenn jemand eine 115 oder 118% Finanzierung erhalten hat und mir sagt wo, dann kann ich dort anfragen. Im prinzip hilft es also schon. Abgewiesen kann mein Wunsch ja dennoch und darum kümmern muss ich mich ja auch, aber eine grobe Richtung hilft sehr, da ich sonst alle möglichen Banken abklappern müsste, was Zeit kostet.


Wir hatten Eigenkapital das wir im Endeffekt aber nicht eingesetzt haben, da wir das Haus billiger gehandelt haben, die Kreditsumme aber schon beantragt war. Der billigere Kaufpreis hat nichts am Kredit geändert, so dass wir unser EK nicht einsetzen bzw in die Renovierung stecken.
Das ganze lief über Dr Klein. Die waren sehr kompetent und in ständigem Kontakt. Ich würde, wie weiter oben schon geschrieben, mal bei Dr. Klein und Interhyp anfragen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler