Bayerhandel.net fakeshop

eingestellt am 12. Apr 2021
Hallo zusammen,

am Freitag erzählte ein Arbeitskollege das er auf einen Fakeshop (bayerhandel.net) reingefallen ist.
Er hat eine Spülmaschine bestellt und wollte per Kreditkarte bestelle. Da kam anscheinend immer eine Fehlermeldung und er hat es per Überweisung bestellt. Zum Überweisen kam anscheinend nach dem Bestellvorgang eine sehr gut gehaltene Mail (professionell und auf sehr gutem Deutsch). Daraufhin hat er es per Vorkasse überwiesen. Übrigens hat er heute die "Überweisungsbestätigung" vom Shop, ebenfalls sehr professionell gestaltet, erhalten.
Die Seite an sich ist aus meiner Sicht sehr professionell gestaltet. Die "typischen" Merkmale fehlen mir (Rechtschreibfehler, einfaches / schlechtes Design, utopisch niedrige Preise, fehlendes Impressum, AGB, unvollständige Angaben,...). auch bei Google nach "Bayerhandel Erfahrungen" brachte laut ihm keine Ergebnisse (die fakeshop-Einträge auch alle von Ende März)

Ich habe mir am Wochenende Gedanken gemacht wie man so einen Fakeshop erkennen soll.
Mein Vorgehen um nicht ebenfalls in die Falle zu geraten:
* vorhandene Telefonnummer anrufen (und erst danach bestellen)
* bei Googlemaps die Adresse und das Vorhandensein des Shops prüfen
* Google befragen ob es sich um einen Fakeshop handelt (zum Zeitpunkt des Kaufs gab es anscheinend noch keine Googleeinträge)
* das Ranking bei Google (erscheint der Shop recht weit oben? (Anm.: Dieser erscheint sehr weit oben?!)
* keine Bezahlung auf Rechnung (allerdings ging dies bei mir immer gut, ich habe schon öfter per bei kleinen Shops per Vorkasse bestellt und hatte nie Probleme, hier wäre ich allerdings aufgrund des professionellen Aussehens auch reingefallen)

Wie versucht ihr hier auf Nummer sicher zu gehen?
Gibt es evlt. eine Möglichkeit zu prüfen wie lange die Website schon aktiv ist?
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Diskussionen
Beste Kommentare
20 Kommentare
Dein Kommentar