Beamer BenQ oder Acer

4
eingestellt am 21. Sep 2017
BenQ TH683 oder die Acer Beamer aus diesem Deal hier? --> mydealz.de/dea…727

Anwendung hauptsächlich für Filme und Spiele. Was die Lichtverhältnisse in meinem Wohnzimmer angeht: Hell, ich kann aber einfach Rolläden runter machen.

Daher frage ich einfach mal ganz banal: Welcher Beamer ist hier der bessere?
Zusätzliche Info
4 Kommentare
Ganz klar Epson bei LCD und BenQ bei DLP. Die Acer sind meist nicht ganz so gut, aber DLP ist (für meine Augen) sowieso nix, Stichwort Regenbogeneffekt. Sollte man wissen, bevor man einen Beamer kauft, ob das ein Problem ist.

Edit: Also nicht das das falsch rüber kommt: Schlecht ist weder der Acer noch der BenQ. Kommt ganz einfach auf die persönlichen Vorlieben an, beim BenQ gefallen mir die natürlicheren Farben, bei den Acer(ern) hat man i.d.R. ein schärferes helleres Bild.
Bearbeitet von: "UnbekannterNr1" 21. Sep 2017
Verfasser
Mein Cousin hat den BenQ TH681 welcher mir sehr gut gefallen hat und ich deswegen zu der Entscheidung gekommen bin, mir statt eines neuen Fernsehers einen Beamer zu kaufen. Den von dir beschriebenen Regenbogeneffekt hab ich nicht wahrnehmen können, vielleicht jetzt aber wenn ich drauf achte, mal gucken. Jetzt hab ich einen nagelneuen BenQ TH683 hier schon stehen (war ein zeitlich begrenztes Angebot, deswegen willkürlicher Kauf). Ich habe also noch die Möglichkeit mit Rückgabe/Umtausch aber ich bin mit dem Gerät (nach ein paar Tagen Nutzung) eigentlich sehr zufrieden.

Ob jetzt ein DLP oder LCD Beamer besser wäre, darüber hab ich nicht wirklicht recherchiert.
Was mir aufgefallen war: Teurere Geräte (+1000€) haben weniger ANSI-Lumen ?
Sind denn höhere ANSI-Lumen Werte jetzt besser oder schlechter?
Bearbeitet von: "Wassermelone7" 21. Sep 2017
Wassermelone721. Sep 2017

Mein Cousin hat den BenQ TH681 welcher mir sehr gut gefallen hat und ich …Mein Cousin hat den BenQ TH681 welcher mir sehr gut gefallen hat und ich deswegen zu der Entscheidung gekommen bin, mir statt eines neuen Fernsehers einen Beamer zu kaufen. Den von dir beschriebenen Regenbogeneffekt hab ich nicht wahrnehmen können, vielleicht jetzt aber wenn ich drauf achte, mal gucken. Jetzt hab ich einen nagelneuen BenQ TH683 hier schon stehen (war ein zeitlich begrenztes Angebot, deswegen willkürlicher Kauf). Ich habe also noch die Möglichkeit mit Rückgabe/Umtausch aber ich bin mit dem Gerät (nach ein paar Tagen Nutzung) eigentlich sehr zufrieden.Ob jetzt ein DLP oder LCD Beamer besser wäre, darüber hab ich nicht wirklicht recherchiert. Was mir aufgefallen war: Teurere Geräte (+1000€) haben weniger ANSI-Lumen ?Sind denn höhere ANSI-Lumen Werte jetzt besser oder schlechter?


Besser, mehr ANSI Lumen = mehr Leuchtkraft/Helligkeit. Gerade als TV Ersatz ist da wirklich mehr besser. Kommt drauf an, teurer muss nicht besser sein, könnte auch ein älteres Modell sein. LCD z.B. ist meist etwas Schwächer von der Helligkeit, und meist auch teurer. Konkret würde ich das Teil testen, wenn das mit der Helligkeit passt, dann würde ich den behalten. Wenn man zu viele vergleicht wird man am Ende nicht glücklich werden, weil keiner perfekt ist.
Ich nutze einen BenQ zum Zocken und Filme gucken. Finde es definitiv besser als ein klassischer TV und bin glücklich mit meinem Modell. Ich denke auch, dass man es mir dem Vergleichen und Testen verschiedener Modelle nicht übertreiben sollte.
Generell habe ich jetzt nach rund drei Jahren folgende Nachteile ausgemacht:
- Eine Möglichkeit finden, das Fenster tagsüber gut abzudunkeln (da du ein Rollo hast, dürfte das gut klappen)
- Der Beamer ist nicht "dicht" - nach einer Weile sammeln sich kleine Fliegen oder auch Staub drinnen, sodass man immer mal wieder reinigen muss (sonst Flecken auf der Leinwand)
- in kleineren Räumen schwierig, bei uns reicht es so grade eben mit Abstand Beamer <-> Leinwand, freue mich aber schon auf einen möglichen Umzug, wenn wir da mehr Platz haben. Ich glaube aber, dass es da mittlerweile noch bessere Modelle gibt, die das gut hinbekommen.

Also, als Hauptnachteil sehe ich echt das Problem mit den Flecken durch Staubkörner. Das dürfte aber früher oder später alle Beamer betreffen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler