Beliebteste Kommentare

Das Problem ist ja, dass ich nicht weiß ob ich dem Bezahlonkel trauen kann. Gerade in eher dünn besiedelten Gegenden werden sich Autofreaks eher kennen und ich kann nicht wissen, ob mein Onkel Wolle nicht mit meinem Gebrauchtwagenanbieter ganz gerne mal Geschäfte macht...

10 Kommentare

Da ist ja selbst der TÜV günstiger

Admin

Ist wirklich ne gute Idee!

Die Idee ist ja ok, man hat aber keinen Rechtsanspruch, dass die Karre dann auch wirklich was taugt und hält.
Deshalb kaufe ich nur Neuwagen, mit Garantie

JohnnyBonjourno

Da ist ja selbst der TÜV günstiger



Ja, das stimmt.

dodo2

Die Idee ist ja ok, man hat aber keinen Rechtsanspruch, dass die Karre dann auch wirklich was taugt und hält.Deshalb kaufe ich nur Neuwagen, mit Garantie


mir reicht da ein jahreswagen. hat bei mir auch gleich 40.000euro ausgemacht...da ist mir das eine jahr mehr garantie auch egal.

Zum Dampfkesselprüfverein musst Du aber hinfahren, der Onkel kommt mit zum Verkäufer. Und die Gebrauchtwagenprüfung von TÜV und Dekra ist recht schematisch und zielt logischerweise auf HU-relevante Mängel (weil da die Kompetenz der Prüfer ist). Ein fitter KFZtti kennt aber auch Schwächen diverser Modelle, die nicht tüv-relevant, aber trotzdem hässlich und teuer sind.
Die 40 - 50 Euro, die das im Vergleich zu TÜV/Dekra durch den Vor-Ort-Service mehr kostet sind schnell lohnend und komfortabler ist es ausserdem.
Ich find die Idee gut (auch wenn ich es eher nicht brauche).

peng

Zum Dampfkesselprüfverein musst Du aber hinfahren, der Onkel kommt mit zum Verkäufer.



Gebrauchtwagencheck am Fahrzeugstandort :
115,00 € inkl. der gesetzl. MwSt von 19%*

Kaufbegleitung: 100,00 € pro Stunde inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 %.

tuv.com/de/…tml

Das Problem ist ja, dass ich nicht weiß ob ich dem Bezahlonkel trauen kann. Gerade in eher dünn besiedelten Gegenden werden sich Autofreaks eher kennen und ich kann nicht wissen, ob mein Onkel Wolle nicht mit meinem Gebrauchtwagenanbieter ganz gerne mal Geschäfte macht...

wasistlos

Das Problem ist ja, dass ich nicht weiß ob ich dem Bezahlonkel trauen kann. Gerade in eher dünn besiedelten Gegenden werden sich Autofreaks eher kennen und ich kann nicht wissen, ob mein Onkel Wolle nicht mit meinem Gebrauchtwagenanbieter ganz gerne mal Geschäfte macht...



Da ist was dran. Ich würde das Angebot auch eher für den Kauf von Privat gesehen oder vom Schotterplatzhändler. Da ist dann die Vernetzungsgefahr wohl geringer.

Wie das in der Praxis funktioniert ist halt die Frage: Die guten freien Werkstätten, die ich kenne, sind so ausgelastet, dass sie keine Zeit für so einen vor-Ort-Service mit Anreise hätten. Bei einem üblichen Werkstattstundensatz von ~60 € + MwSt. in einer guten freien Werkstatt ist so ein Inkognitoeinsatz als Onkel finanziell nicht unmöglich, aber auch nicht so wahnsinnig attraktiv für den Ausführenden: 1h + An- und Abreise sollte man wohl einplanen und das Portal will ja auch noch was verdienen. Zu teuer ist das also bestimmt nicht, das Qualitätsthema muss das Portal halt im Griff haben. Ich bleib dabei: Gute Idee, Ausführung muss man sehen.

EInfach Probefahrt machen und ab in die nächste Werkstatt und die mal drunter schauen lassen. Hab ich bisher immer so gemacht und nie Probleme gehabt. Meisst wars mit 20€ für die Kaffeekasse erledigt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rentier 2.02126
    2. Barclaycard kündigt Geschäftsbeziehung2344
    3. Krokojagd3541
    4. Krokojagd 201659115

    Weitere Diskussionen