Gruppen

    Bei Ebay als Gutschein verkaufen

    Hi,
    ich kann mich blass daran erinnern, dass Gutscheine vom Käuferschutz bei Paypal ausgenommen sind. Heißt das auch wirklich, dass das Geld nicht zurückzuholen ist oder kann der Käufer einfach behaupten sein Konto wurde gehackt?

    Beste Grüße
    Dommi

    17 Kommentare

    Ist eine gängige Praxis, gerade das zu behaupten. was meinst du, wieso 90% der Gutschein-Verkäufer kein Paypal akzeptieren?

    Heißt das auch wirklich, dass das Geld nicht zurückzuholen ist oder kann der Käufer einfach behaupten sein Konto wurde gehackt?



    Jep, kann er behaupten und das Geld siehst du dann nie wieder.

    Heißt das auch wirklich, dass das Geld nicht zurückzuholen ist oder kann der Käufer einfach behaupten sein Konto wurde gehackt?



    Aber das ist dann doch "Käuferschutz" ?

    Warum muss ich hier irgendwie nur an geplanten Betrug bzw. unsaubere ebay Auktion denken?

    Nein, im Grunde ist das Schutz vor illegalen Aktivitäten.
    Das muss nunmal jede Bank anbieten und PayPal ist nunmal auch eine...

    Verfasser

    Ich sehe den Sinn dahinter nicht. Wenn mein Paypal-Account gehackt wurde, ist das ja wohl ganz alleine meine Schuld, wenn dann jemand damit einkaufen geht?!

    Zum Glück ist dem nicht so....die Banken würde es allerdings sehr freuen wenn dem so wäre.

    SPAM, weil die fragestellung eindeutig betrugsabsichten andeutet.

    Verfasser

    justthisguy

    SPAM, weil die fragestellung eindeutig betrugsabsichten andeutet.

    Pass mal auf was du hier von dir gibst!

    Tatsache ist, dass man bei PayPal als Verkäufer in die Röhre guckt, wenn man abgezockt wird, obwohl der Verkäufer wohl am wenigsten für einen gehackten Account kann.

    dann formulier die frage anders und ich überdenke meine meinung.

    die angst als verkäufer abgezockt zu werden, wird nicht deutlich. das interesse am käuferschutz lässt eher anderes ahnen…

    daher (immer noch) SPAM!

    verkäufer, die sich für käuferschutz interessieren, sind mir suspekt…

    wenn du als verkäufer sauber agierst, interessiert dich doch der käuferschutz überhaupt nicht. käuferschutz bereitet im allgemeinen nur schmierigen zeitgenossen in der verkäuferschaft sorgen…

    für verkäufer ist der verkäuferschutz relevant (bei zahlungsausfall o.ä.).

    verkäuferschutz schützt verkäufer vor abzocke,
    käuferschutz schützt käufer vor abzocke.

    du willst verkaufen, also kümmer dich lieber um verkäuferschutz.



    zu den artikeln:

    es gibt zulässige und unzulässige artikel. nicht personengebundene gutscheine sind zulässig und können sehr wohl auf ebay versteigert werden. bei paypalzahlung (wie immer) auf die versandart achten. fertig.
    http//pages.ebay.de/hel…tml
    und:
    https//www.paypal.com/de/…022

    kurzfassung:
    gutscheine, gutscheinkarten etc. = ja
    codes per e-mail (auch ausdrucke) = nein.

    Heißt das auch wirklich, dass das Geld nicht zurückzuholen ist oder kann der Käufer einfach behaupten sein Konto wurde gehackt?



    Ne, ein "unberechtiger Kontozugriff" hat rein gar nichts mit dem "Käuferschutz" zu tun.

    justthisguy

    verkäuferschutz schützt verkäufer vor abzocke,käuferschutz schützt käufer vor abzocke.



    Käuferschutz = Verkäufer geht leer aus
    Den angeblichen Verkäuferschutz kann man in der Pfeife rauchen, völlig egal ob Ware oder Gutscheine verkauft werden.

    satosato

    Käuferschutz = Verkäufer geht leer aus



    ach wirklich? erzähl was neues. dass beim käuferschutz der verkäufer leer ausgeht, liegt in der natur der sache.

    wenn verkäufer sauber arbeiten und alle hyperstrengen vorgaben einhalten, werden sie nicht durch missbrauch des käuferschutzes geprellt.
    sorgen brauchen sich nur sorglose verkäufer oder halt die mit betrügerischen absichten.
    …aber ich wiederhole mich gerade. sry.

    Dommi

    Ich sehe den Sinn dahinter nicht. Wenn mein Paypal-Account gehackt wurde, ist das ja wohl ganz alleine meine Schuld, wenn dann jemand damit einkaufen geht?!


    Natürlich ist das deine Schuld. Das ändert aber nichts daran, dass Banken in dem Punkt kulant sind.

    Wenn deine Kontokarte ausgelesen wird und der PIN abgegriffen wird, bekommst du das Geld ja meistens auch wieder von deiner Hausbank.
    Und das imho sogar dank einem Gesetz.

    Und wenn ich mich nicht irre, wird z.B. dem Supermarkt das auch mitgeteilt und die Zahlung zurückgebucht.


    PayPal ist nunmal nichts anderes. Ganz offiziell eine Bank.

    justthisguy

    ach wirklich? erzähl was neues. dass beim käuferschutz der verkäufer leer ausgeht, liegt in der natur der sache.



    Du begreifst es anscheinend nicht.

    justthisguy

    wenn verkäufer sauber arbeiten und alle hyperstrengen vorgaben einhalten, werden sie nicht durch missbrauch des käuferschutzes geprellt.



    Witzbold, anscheinend hast du noch nie etwas verkauft bzw. nicht genügend.

    @sato: zumindest sind wir wohl einer meinung, dass ebay und paypal saftläden sind.

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Handyversicherung "Schutzklick" von handyflash11
      2. Eure Gradzahl Differenz1115
      3. Noch ne Pizza bevor ich wählen gehe? - Lieferando 5€ - Mbw 10€44
      4. USA Reise: Tipps zu Mietwagen New York sowie Taxi vom Flughafen1228

      Weitere Diskussionen