Bei Ebay auch ins Ausland verkaufen, was muss man beachten?

Hallo,

weiß nicht, ob das hier so passt. Aber hat hier jemand Erfahrung mit internationalem Verkauf bei ebay? Gibts da irgendwas, was man beachten muss? Also versteckte Gebühren oder so.


Um es vorweg zu nehmen, ich würde mich auf EU-Versand beschränken zunächst, aber falls es für weltweiten Versand zusätzliche Dinge zu beachten gibt, würde ich mich da auch über Infos freuen.

19 Kommentare

1) Um welchen Wert geht es ungefähr?
2) Ist das eine Ware, die auch in anderen europ. Ländern gängig erhältlich ist?

Nur IBAN anbieten, kein Paypal. Schweiz ausschließen-

Naja, eher für den Käufer. Die zahlen meist ziemlich drauf. z.B. ist das Global-Shipping Programm von eBay in den USA deutlich teurer.

Warensendung International max 500G 3,45€ + Einschreiben 2,15€

L: 14 - 60 cm
B: 9 - 60 cm
L+B+H: max. 90cm

Auf gar keinen Fall PayPal anbieten, Portokosten kannst du von DHL International entnehmen.

beneschuetz

1) Um welchen Wert geht es ungefähr? 2) Ist das eine Ware, die auch in anderen europ. Ländern gängig erhältlich ist? Nur IBAN anbieten, kein Paypal. Schweiz ausschließen-


Vorweg: Ich hab keine Ahnung Aber warum Schweiz ausschließen? Sind Betrüger da gesetzlich geschützt oder muss man auch privat irgendwelche Garantie anbieten?

kingetzel2

Vorweg: Ich hab keine Ahnung Aber warum Schweiz ausschließen? Sind Betrüger da gesetzlich geschützt oder muss man auch privat irgendwelche Garantie anbieten?


Vielleicht wegen Einfuhrsteuern/Zoll, die Schweiz gehört ja nunmal nicht zur EU.

kingetzel2

Vorweg: Ich hab keine Ahnung Aber warum Schweiz ausschließen? Sind Betrüger da gesetzlich geschützt oder muss man auch privat irgendwelche Garantie anbieten?



So ist es

was soll den dieses auf keinen fall paypal ? habe einen artikel,den nur italiener kaufen..überhaupt keine probleme damit..man könnt ja immer meinen, jeder ausländische käufer zockt ab !

Hab schon oft in verschiedene Länder Europas (Italien, Serbien, Lettland, Niederlande...) verkauft und hatte nie Probleme. Bitte ausschließlich Bezahlung per Überweisung an (egal ob In- oder Ausland).

Paypal behält das Geld gerne mal ein, solange bis der Sendungsstatus ausgeliefert (+ x Tage) lautet.
Die Schweiz schließt man nicht nur wegen den Zollformalitäten aus, sondern auch, weil bei Überweisungseingängen aus Drittländern horrende Gebühren anfallen können (bei der 1822direkt z.B. 8,50 Euro)

regnared

was soll den dieses auf keinen fall paypal ? habe einen artikel,den nur italiener kaufen..überhaupt keine probleme damit..man könnt ja immer meinen, jeder ausländische käufer zockt ab !


Solange alles gut geht, ist Paypal sicherlich ne schöne Sache. Da Paypal aber keinen wirklichen Verkäuferschutz besitzt und im Zweifelsfall einfach mal das ganze Geld zurückbucht (nach eigenem Ermessen bzw. nach Ermessen des Käufers), ist Paypal für Verkäufer keine sichere Bezahlart.
Überspitztes Beispiel: Der Käufer sagt einfach, dass der Verkäufer nur einen Stein ins Paket gepackt hat und er seine Ware nicht erhalten hat. Paypal ist prinzipiell auf Käuferseite, daher dürfte man als Verkäufer ganz schön ins Schwitzen kommen, das Gegenteil zu beweisen. Deshalb würde ich auch in Deutschland Paypal als Verkäufer nicht verwenden. Innerhalb Deutschlands kriegt man Betrüger im schlimmsten Fall aber einfacher zu fassen als über ländergrenzen hinweg.

regnared

was soll den dieses auf keinen fall paypal ? habe einen artikel,den nur italiener kaufen..überhaupt keine probleme damit..man könnt ja immer meinen, jeder ausländische käufer zockt ab !


Ich habe auch nach Rumänien Cams ohne Problene verkauft. Ausländer sind nicht das Problem, aber Betrüger sind das Problem. Und ganz ehrlich: in der EU sollte IBAN heutzutage auch kein Problem sein

beneschuetz

1) Um welchen Wert geht es ungefähr? 2) Ist das eine Ware, die auch in anderen europ. Ländern gängig erhältlich ist? Nur IBAN anbieten, kein Paypal. Schweiz ausschließen-




1.) bis max. 200€
2.) bei ebay ja, im Handel eher nein, bzw. nicht mehr

kingetzel2

Vorweg: Ich hab keine Ahnung Aber warum Schweiz ausschließen? Sind Betrüger da gesetzlich geschützt oder muss man auch privat irgendwelche Garantie anbieten?


kingetzel2

Vorweg: Ich hab keine Ahnung Aber warum Schweiz ausschließen? Sind Betrüger da gesetzlich geschützt oder muss man auch privat irgendwelche Garantie anbieten?



Kurze Frage: Ist das für mich als Verkäufer relevant? Ich dachte das betrifft den Käufer, bzw. der muss das löhnen?

Alexokrat

Kurze Frage: Ist das für mich als Verkäufer relevant? Ich dachte das betrifft den Käufer, bzw. der muss das löhnen?



Für Verkäufer uninteressant, aber wenn der Käufer das mit Zoll nicht weiß, gibt es danach Ärger mit dem Kunden. Und darauf hat keiner Bock.

CrazyKacka

Warensendung International max 500G 3,45€ + Einschreiben 2,15€ L: 14 - 60 cm B: 9 - 60 cm L+B+H: max. 90cm



Gilt da die gleiche Regel wie bei Warensendungen in Deutschland in Bezug darauf, dass es zu öffnen ist ohne die Sendung (bzw. den Karton/Brief) kaputt zu machen?

CrazyKacka

Warensendung International max 500G 3,45€ + Einschreiben 2,15€ L: 14 - 60 cm B: 9 - 60 cm L+B+H: max. 90cm



Ne

Alexokrat

Kurze Frage: Ist das für mich als Verkäufer relevant? Ich dachte das betrifft den Käufer, bzw. der muss das löhnen?



Müsste ich in so einem Fall eigentlich den Wert der Ware auf dem Paket vermerken, so ist es ja oft wenn man was aus Gebieten mit Zollgefahr bestellt.

beneschuetz

Nur IBAN anbieten, kein Paypal. Schweiz ausschließen-



Phallus69

Auf gar keinen Fall PayPal anbieten[...]




Kein PayPal hat anscheinend doch gravierende Nachteile. Anscheinend werden Produkte dann nicht im Ausland gelistet. Zumindest trifft dies für Großbritannien zu, dort findet sich mein Artikel nun nicht in der Suche.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 2016102238
    2. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)96837
    3. lasst es schneien?1518
    4. Was mit Congstar Prepaid-Karten anstellen910

    Weitere Diskussionen