Bei eBay bestellt, von Amazon beliefert

39
eingestellt am 16. Sep 2017
Ein Artikel, den ich von einem deutschen gewerblichen Händler (mit über tausend Bewertungen pro Monat) gekauft habe, ist heute zu meiner Überraschung von Amazon geliefert worden. "Fulfilment by Amazon" (fba) kannte ich bisher nur von Angeboten aus Fernost.

Bei dem eBay-Angebot war der Umstand, daß man von Amazon beliefert wird, mit keinem Wort erwähnt. Auch die Lieferung ließ in keinem Detail erkennen, daß man den Artikel nicht bei Amazon bestellt hatte.

Eigentlich würde ich es aus ideologischen Beweggründen gern vermeiden, bei Amazon zu kaufen, weil ich mich nicht daran beteiligen will, einen Monopolisten heranzuzüchten. Aber offenbar ist es gar nicht so leicht, sein Geld nicht an Jeff Bezos zu überweisen.

Again what learned!
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Ich wünschte ich hätte nur solche Probleme...
Bist du schon an die Presse herangetreten???
Ein interessantes Thema und ihr zieht es ins Lächerliche. Tobt euch doch in den wirklich dummen Threads aus.
Crythar16. Sep 2017

Ein interessantes Thema und ihr zieht es ins Lächerliche. Tobt euch doch …Ein interessantes Thema und ihr zieht es ins Lächerliche. Tobt euch doch in den wirklich dummen Threads aus.


Naja er regt sich über die Markt Macht von Amazon auf und bestellt bei eBay. eBay ist ja bekannt als Wohltätigkeitsverein die ihre Plattform unentgeltlich jedem zur Verfügung stellt. Ooookkkkk.
39 Kommentare
Avatar
GelöschterUser249931
Und deshalb bestellt man bei eBay? Der Händler zahlt also keine Gebühren? 😁


Bearbeitet von: "GelöschterUser249931" 16. Sep 2017
Verfasser
GelöschterUser24993116. Sep 2017

Und deshalb bestellt man bei eBay? Der Händler zahlt also keine Gebühren? & …Und deshalb bestellt man bei eBay? Der Händler zahlt also keine Gebühren? 😁



Wenn bei dem eBay-Angebot nicht angegeben ist, dass von Amazon geliefert wird, dann bleibt einem nichts anderes übrig. Genau das ist mein 'Problem'.
.
Bearbeitet von: "Individuum" 16. Sep 2017
War bei uns auch schon mal, bestellt bei Ebay, kam aber dann an mit Amazon Prime ging damals um ein Bügelbrett. Ist mir aber eigentlich auch relativ egal Hauptsache es kommt an.
Bearbeitet von: "schnuckile18" 16. Sep 2017
Avatar
GelöschterUser553149
ja, da gibts es 2 kategorien. wie wird denn der artikel bei amazon verkauft ? von dem gleichen händler oder von amazon direkt ?

einmal die händler, die alles über das amazon lager verschicken..finde ich ok..

und dann gibt es eben die " arbitrage" fritzen, die praktisch das kompette amazon angebot bei ebay für mehr geld einstellen und wenn jemand kauft, einfach über amazon kaufen und an deine adresse liefern lassen..denen würde ich immer gerne eine reinwürgen,indem man ein amazon bestpreis bei ihm über ebay bestellt, dann schnell bei amazon kauft, der preis steigt und er dumm aus der wäsche guckt..funktioniert natürlich nur bei einzelstücken oder artikeln wo man genau weiss, die sind so im preis gefallen,dass eine bestellung ausreicht um den preis erheblich anziehen zu lassen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser553149" 16. Sep 2017
Ich wünschte ich hätte nur solche Probleme...
Verfasser
f.geschichte16. Sep 2017

Ich wünschte ich hätte nur solche Probleme...



Welche Probleme du hast, sehe ich an den Deals, die du einstellst: Lego, Star Wars...
Dann kann man sich natürlich nicht um solche Kleinigkeiten kümmern.
Bist du schon an die Presse herangetreten???
Haha Geile posts.
Verfasser
PaoloGregory16. Sep 2017

Bist du schon an die Presse herangetreten???



Nein, aber der Zentralrat der Übelnehmer ist schon eingeschaltet.
Konnte man an dem amazon-Paket von außen denn erkennen, dass es sich um die bei Ebay bestellte Ware handelte?
Verfasser
Tonschi216. Sep 2017

Konnte man an dem amazon-Paket von außen denn erkennen, dass es sich um …Konnte man an dem amazon-Paket von außen denn erkennen, dass es sich um die bei Ebay bestellte Ware handelte?


Weder von außen noch nach dem Auspacken. Auch dem Lieferschein-Schnipsel ist es nicht zu entnehmen. Also keine Chance, die Annahme zu verweigern - wenn man das überhaupt in Betracht ziehen würde...
.
Bearbeitet von: "Individuum" 16. Sep 2017
Dazu gibt es ein "Business-Model", welches sicher aber eher in den Staaten lohnt. Bisschen googlen und man findet es.

Gibt sogar "Sets" die man kaufen kann, die einem die Details von Amazon zu ebay rüber ziehen und sogar den Preis so anpassen, dass man dran verdient.
Ein interessantes Thema und ihr zieht es ins Lächerliche. Tobt euch doch in den wirklich dummen Threads aus.
Crythar16. Sep 2017

Ein interessantes Thema und ihr zieht es ins Lächerliche. Tobt euch doch …Ein interessantes Thema und ihr zieht es ins Lächerliche. Tobt euch doch in den wirklich dummen Threads aus.


Naja er regt sich über die Markt Macht von Amazon auf und bestellt bei eBay. eBay ist ja bekannt als Wohltätigkeitsverein die ihre Plattform unentgeltlich jedem zur Verfügung stellt. Ooookkkkk.
Ich verstehe die Aufregung nicht. DropShipping ist ziemlich klassisch und das gibt es schon sehr lange.
Wenn man damit natürlich seine eigenen Grundsätze unterwandert sieht ist das doof, aber es gibt meines Wissens nach keine Möglichkeit sich davor zu schützen, da man es keineswegs besonders im Angebot ausweisen muss.
und wieder so ein Thread.
so interessant wie ein umgefallener Sack Reis in China
Protipp: Arbitrage.
Der VK hat es einfach selbst bei Amazon bestellt und zu Dir liefern lassen.
Verfasser
Michalala16. Sep 2017

(...) Der VK hat es einfach selbst bei Amazon bestellt und zu Dir liefern …(...) Der VK hat es einfach selbst bei Amazon bestellt und zu Dir liefern lassen.


Daher ja auch meine Schlußfolgerung. Selbst wenn man bereit ist, mehr auszugeben, als man müßte, stellt sich hinterher heraus, daß man bei entweder bei Amazon gekauft hat oder Amazon auf andere Weise an dem Kauf verdient hat. Ich finde das bemerkenswert & irgendwie skurril, auch wenn es die Gästeklo-Fraktion hier nicht so brennend interessiert.
Du wurdest schnell und sicher beliefert. Ist doch super.
@Individuum

Falls du deinen Verkäufer direkt auf MyDealz etwas fragen möchtest : mydealz.de/dis…573
Der Händler hat wahrscheinlich seine Waren bei Amazon lagern lassen. Das spart für ihn Lagerplatz, Versand, Kundenservice und Retoure.

Allerdings ist es fraglich, ob sich so etwas lohnt. Der Händler zahlt ja dann Gebühren an Ebay, PayPal und Amazon
Verfasser
worfox9116. Sep 2017

(...) Allerdings ist es fraglich, ob sich so etwas lohnt. Der Händler …(...) Allerdings ist es fraglich, ob sich so etwas lohnt. Der Händler zahlt ja dann Gebühren an Ebay, PayPal und Amazon



...und er macht sich damit im Zweifelsfall auch selbst überflüssig, denn die Wahrscheinlichkeit, daß der Kunde, nachdem er einmal von Amazon beliefert worden ist, bei nächsten Mal direkt dort bestellt, ist m.E. nicht gering.
Bearbeitet von: "Individuum" 16. Sep 2017
Warum eröffnest hier extra nen Thread wenn es so schlimm ist das dich Amazon beliefert, beschwer dich halt beim Verkäufer, Ebay & PayPal und schick die Ware zurück
Verfasser
marckbln16. Sep 2017

Warum eröffnest hier extra nen Thread (...)


Warum sollte ich hier keinen Thread aufmachen? MyDealz ist doch dazu da, irgendwelche Belanglosigkeiten in die Welt zu setzen. Über einen Nutella-Deal in Bielefeld beschwert sich ja auch keiner.
Individuum16. Sep 2017

Weder von außen noch nach dem Auspacken. Auch dem Lieferschein-Schnipsel …Weder von außen noch nach dem Auspacken. Auch dem Lieferschein-Schnipsel ist es nicht zu entnehmen. Also keine Chance, die Annahme zu verweigern - wenn man das überhaupt in Betracht ziehen würde....



Hmm...dann sehe ich die Gefahr bei dem Modell eher darin, dass die meisten Bestellungen zurückgehen, denn wenn ich bei Ebay gekauft habe und es kommt ein Paket von amazon - oder irgendeinem anderen Unternehmen, bei dem ich nichts bestellt habe - dürften die meisten, mich eingeschlossen, doch grundsätzlich die Annahme verweigern.
Die Tatsache, der Händler lagert seine Waren bei Amazon, hat es dir ja wiederum ermöglicht von diesem Händler etwas kaufen zu können. – So deine Haltung, nichts von Amazon zu kaufen, weitestgehend erfüllt wird, kannst du eigentlich froh sein. Nichts auf dieser Welt ist perfekt oder absolut. Passiert das unter 10, 20 oder 50 Käufen lediglich einmal, so wird ja deine Anforderung trotz dessen in 9, 19 oder 49 Fällen erfüllt. Ist doch nicht schlecht?

Bearbeitet von: "chris99" 16. Sep 2017
Verfasser
chris9916. Sep 2017

Die Tatsache, dass der Händler seine Waren bei Amazon gelagert hat, hat es …Die Tatsache, dass der Händler seine Waren bei Amazon gelagert hat, hat es dir wiederum ermöglicht von diesem Händler etwas kaufen zu können. So deine Haltung, nichts von Amazon zu kaufen, nahezu erfüllt wird, darfst du eigentlich froh sein. Nichts auf dieser Welt ist perfekt oder absolut. Passiert das unter 10, 20 oder 50 Käufen lediglich einmal, so wird ja deine Vorstellung trotz dessen in 9, 19 oder 49 Fällen erfüllt.


Ich leide auch gar nicht unter Schnappatmung, finde es aber schon schräg, daß ich freiwillig mehr Geld in die Hand nehme, um Amazon aus dem Weg zu gehen und dann doch von Amazon beliefert werde.

Es gibt ja auch Kunden, die z.B. DPD und Hermes aus dem Weg gehen, weil sie schlechte Erfahrungen mit ihnen gemacht haben. Denen wird diese Möglichkeit bei eBay zumeist gegeben, indem der Logistiker genannt wird, einem Amazon-Allergiker wie mir aber nicht...
Bearbeitet von: "Individuum" 16. Sep 2017
Individuum16. Sep 2017

Warum sollte ich hier keinen Thread aufmachen? MyDealz ist doch dazu da, …Warum sollte ich hier keinen Thread aufmachen? MyDealz ist doch dazu da, irgendwelche Belanglosigkeiten in die Welt zu setzen. Über einen Nutella-Deal in Bielefeld beschwert sich ja auch keiner.


wenn du mich zitierst warum nicht komplett und wenn du mit Amazon keine Geschäfte machen willst schick die Ware zurück, anscheinend bist da nicht von alleine darauf gekommen
Individuum16. Sep 2017

Warum sollte ich hier keinen Thread aufmachen? MyDealz ist doch dazu da, …Warum sollte ich hier keinen Thread aufmachen? MyDealz ist doch dazu da, irgendwelche Belanglosigkeiten in die Welt zu setzen. Über einen Nutella-Deal in Bielefeld beschwert sich ja auch keiner.

Dabei wäre die Beschwerde bei so einem Deal absolut richtig(y)
Bearbeitet von: "UFOsekte" 16. Sep 2017
Verfasser
marckbln16. Sep 2017

wenn du mich zitierst warum nicht komplett (...)


Ich zitiere immer nur den Teil, auf den ich antworte. Das ist für den Leser übersichtlicher.


marckbln16. Sep 2017

(...) schick die Ware zurück (...)



Auf den Vorschlag komme ich zurück, wenn ich meine Beschäftigung mit Amazon mal zum Full Time Job ausbaue...
Ähhh lol
Interessante Diskussion, aber wo ist der Bus?

PS: Erstmal auf den Schreck bei Amazon bestellt.
Das geht noch wilder, hatte mal bei Otto was bestellt, war aber Versand durch einen Dritten, was dann wiederum von Amazon geliefert wurde. Frage mich bei all der Beteiligung ernsthaft, was da überhaupt an Geld beim Händler ankommt? Verrückte Welt.
Bestelle nur bei Amazon und bin stolz drauf

#Mitläufer
#Möchtegernweltverbesserer
Gott - was für ein sinnloser Thread
@Individuum wie kommt der Sinneswandel mit Amazon.
Erst im Januar diesen Jahres hast du selbst einen Deal zu einem Produkt bei Amazon erstellt.
mydealz.de/dea…848


Jetzt auf ein mal ist Amazon böse?
MM, Völkner & Co sind da viel besser?
Also ich finde das Thema interessant. Mir war es jedenfalls völlig neu, dass Händler bei Ebay sowas machen. Auch wenn ich jetzt weder Ebay noch Amazon hasse
Verfasser
noname95117. Sep 2017

@Individuum wie kommt der Sinneswandel mit Amazon. (...)


Ich bin Amazon gegenüber schon eine ganze Weile kritisch eingestellt, habe daraus aber tatsächlich erst vor ein paar Monaten die Konsequenz gezogen, dort nicht mehr zu kaufen. Grund sind z.B. die systematischen Steuertricksereien, die Umgehung von Gesetzen und die bekanntermaßen schlechten Arbeitsbedingungen.


Noch wichtiger ist aber die Tatsache, daß Amazon, wie ich schon in meinem ursprünglichen Text geschrieben habe, zu einem Monopolisten zu werden droht. Das Unternehmen wickelt hierzulande jetzt schon ein Drittel des Online-Handels ab ab und dieser Marktanteil steigt stetig weiter. Neunzig Prozent der deutschen Online-Käufer sind Kunden bei Amazon.

Ich möchte Amazon schlicht & einfach nicht dabei helfen, langfristig die gesamte Konkurrenz auszuschalten, um danach die Preise diktieren zu können. Dafür muß natürlich nicht jeder Verständnis haben. Ich habe mich aber dazu entschlossen und gedenke daraus auch kein Geheimnis zu machen. Wer sich lieber den Kopf über die Preise von Nutella und irgendwelchem Gästeklo-Bedarf zerbricht, den werde ich natürlich auch weiterhin nicht daran hindern.
.
Bearbeitet von: "Individuum" 17. Sep 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler