benötige Hilfe beim PC

Hallo zusammen,
Mein 15 Jahre alter Rechner hat sich vor kurzem verabschiedet.
Dementsprechend bräuchte ich einen neuen und würde euch gerne um Hilfe bitten, da ich seit Jahren nicht mehr in der Materie bin.
Wäre super wenn ich von euch Hilfe bekommen könnte mir einen neuen zusammen zu stellen bzw Hilfe bei der Auswahl der Komponenten.
Alles selber zusammen zu bauen ist für mich kein Problem,
Das einzige was ich vom alten Rechner noch gebrauchen kann, sind meine Festplatten, mein Midi-Tower und der Monitor.

Benötigt werden soll er hauptsächlich als Office-Rechner. Würde auch gerne mit dem Rechner ab und an mal zocken, aber nicht in höchster Stufe. Mit der Option zum Aufrüsten

Mein Budget liegt momentan bei 200-300€

Kann man ein Office Rechner kurzer Hand mit nur einer neuen Grafikkarte und evtl mit einer neuen CPU aufrüsten zum Gaming-Rechner? Wenn ich wieder zusätzlich Budget zur Verfügung habe

Ein paar Jahre sollte er schon halten, Idealfall wieder 10+ Jahre

Wäre euch sehr dankbar um eure Hilfestellung

22 Kommentare

15 Jahre alter Rechner


Sind die besagten Festplatten denn wenigstens schon mit SATA2/3 ausgestattet?
Passt in den alten Tower ein standard ATX Mainboard?
Wird der Monitor nur über VGA angeschlossen oder ist der auch was neuer?

Kann man ein Office Rechner kurzer Hand mit nur einer neuen Grafikkarte und evtl mit einer neuen CPU aufrüsten zum Gaming-Rechner?


Man sollte sich dann schon einen Office Rechner kaufen, welcher ein mind. 450W Netzteil hat. Wenn die Office CPU mind. ein i3 sein sollte, reicht der für "ab und an mal zocken" locker aus, ein i5 wäre natürlich optimal (nachrüsten lohnt da aber eher nicht, lieber direkt kaufen).

Bei den Festplatten vermute ich auch wie ronronron, dass es wohl eher IDE-Platten sind die in modernen PCs kaum noch genutzt werden können, da nur die wenigstens noch über eine passende Schnittstelle verfügen.

Da du auch leichte Spieletauglichkeit bei sehr geringem Budget suchst, würde ich bei Medion B-Ware vorbeischauen, da gibt es 2 ganz taugliche Angebote für jeweils 280€:

1.) ebay.de/itm…021 - Hat einen recht flinken Pentium und eine GTX 750 Grafikkarte, aktuelles Windows 10 ist auch dabei. Damit kann man bereits ein paar kleine Spielchen machen aber sollte keine Wunder erwarten, aufrüsten ist gerade bei Grafikkarte wegen dem Netzteil auch nicht unbegrenzt möglich, macht bei dem Prozessor aber auch keine Sinn. Gab es als E2212 DR aber auch schon für 230€ (da noch mit Windows 8 ).

2.) ebay.de/itm…779 - AMD Alternative mit einem A10-7800 Prozessor mit schneller integrierter Grafik bei der auch durchaus einige Spiele ebenfalls drin sind.

Ggf. aber auch über was richtig gebrauchtes nachdenken mit schnellem Prozessor (z.B. mit i5-Quad der Sandy-Bridge-Baureihe vorsicht, das Modell für 120€ hat nur Platz für low-Profile-Grafikkarten - dazu ggf. eine kleine 120GB SSD und eine gebrauchte Grafikkarte), mit Neuware ist das Budget schon arg knapp um dort dann noch eine Grafikkarte nachzurüsten. Komplett mit neuen Einzelkomponenten wird die Spieletauglichkeit vermutlich warten müssen, bis eine ordentliche Grafikkarte kommt.


.

Danke euch für die schnellen Antworten

Bei den Platten handelt es sich um SATA, die wurden vor 3-4 Monaten gekauft
Im alten Board hatte ich die möglichkeit IDE und SATA Platten anzuschließen
Der Monitor hat Full-HD und auch ein HDMI-Anschluss

Bei gebrauchten habe ich auch schonmal geschaut, aber da habe ich ehrlich gesagt angst, das die nicht mehr lange mitmachen, da man nicht weiß was die Leute damit schon angestellt haben

Ob mein Gehäuse ATX tauglich ist, müsste ich schauen, da ich mich erst schlau machen muss wo der unterschied zu alten Towern ist

Ein Netzteil würde ich auch benötigen

"p1mmelnase" liegt mit seinen Aussagen schon goldrichtig. Leider funktioniert der 2. Link von ihm nicht, daher hier nochmal der richtige: Medion A10-7800

Du hast eigentlich nur 3 Optionen:
1) Gebrauchtkauf
2) Fertig-PC ala Medion
3) Eigenbau

Im Punkt Eigenbau hast du immerhin die Garantie, dass du deinen PC später erweitern kannst und die eingebaute Hardware qualitativ hochwertig ist. Bei dem Medion-Rechner hat man keine Angabe zum Mainboard, dem Netzteil oder der Festplatte. (das würde mich persönlich schon abschrecken)
Der Punkt Eigenbau ist kosten-technisch ein wenig teurer und ich habe noch kein Betriebssystem dazugelegt. Hast du eins zur Verfügung oder muss das in den 300€ mit inbegriffen sein?
Vorausgesetzt du kannst deinen Midi-Tower und Bildschirm weiterhin benutzen, dann wären das mein Vorschläge (ich hoffe du hast ein Betriebssystem zur Hand)

Intel Core i3 4170
AMD A10-7800

Leistung/Stromverbrauch gewinnt Intel. Allerdings limitieren die günstigen Mainboards von Intel (H81 Chipsatz) den RAM auf 1600, was wiederum die interne GPU bremsen wird. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Mit dem geringen Budget ist es wirklich schwierig was zu finden

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. Übrigens, keine Angst vor dem Eigenbau. Heutzutage ist das wirklich nur noch simples ineinander stecken

Medion B-Ware ist im Regelfall Neuware wo es eben nur 12 Monate Gewährleistung gibt. Einen PC der ab Werk bereits mit Windows 10 kommt wie beim ersten Vorschlag kann ja kaum schon genutzt sein.

Sonst wegen Einzelkomponenten mal einen Blick hier rein werfen: computerbase.de/for…392 - sowohl der 250€ µATX-PC (Gehäuse und Festplatte weglassen - dafür ein seperates Netzteil wenn das mit deinem Gehäuse funktioniert) als auch der 350€ µATX-PC (SSD und Gehäuse weglassen, Netzteil größer dimensionieren z.B. 400W bequiet System Power ca. 40€) eignen sich als Basis für das von dir gewünschte.

Prüfe aber wie ronronron schon meinte erstmal was für ein Gehäuse du hast und was dort rein passt. Ggf. sind es nur mATX-Mainboards (kleiner als ATX - i.d.R. 4 Erweiterungssteckplätze), bei 15 Jahren kann es aber durchaus auch was fern des ATX-Standards sein.

Betriebssysteme habe ich alles von Win 95 bis Win 10 mit original Key

Also in meinem Tower konnte ich 6 Karten noch anschließen und das Netzteil befindet sich untem im gehäuse, falls es weiterhilft,
bin gerade auf der Arbeit von daher sind meine infos evtl etwas mau

Hab meinen Beitrag oben nochmal editiert, vielleicht nochmal reinschauen

hamic

Danke euch für die schnellen Antworten Bei den Platten handelt es sich um SATA, die wurden vor 3-4 Monaten gekauft Im alten Board hatte ich die möglichkeit IDE und SATA Platten anzuschließen Der Monitor hat Full-HD und auch ein HDMI-Anschluss Bei gebrauchten habe ich auch schonmal geschaut, aber da habe ich ehrlich gesagt angst, das die nicht mehr lange mitmachen, da man nicht weiß was die Leute damit schon angestellt haben Ob mein Gehäuse ATX tauglich ist, müsste ich schauen, da ich mich erst schlau machen muss wo der unterschied zu alten Towern ist Ein Netzteil würde ich auch benötigen



hamic

Betriebssysteme habe ich alles von Win 95 bis Win 10 mit original Key



Das klingt doch alles sehr gut. Dann würde ich an deiner Stelle mal einen Blick auf meine 2 Vorschläge werfen. Du kannst dann ja einfach die Festplatte im Warenkorb rauskicken. Die gesparten 50€ könntest du in einen Intel Core i5 4460 investieren oder in ein hochwertigeres Mainboard, dann aber auch den RAM entsprechend anpassen. Oder du legst dir die 50€ zur Seite.

OoExTasYoO

... Vorausgesetzt du kannst deinen Midi-Tower weiterhin benutzen, dann wären das mein Vorschläge: Intel Core i3 4170 AMD A10-7800 Leistung/Stromverbrauch gewinnt Intel. Allerdings limitieren die günstigen Mainboards von Intel (H81 Chipsatz) den RAM auf 1600, was wiederum die interne GPU bremsen wird. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Mit dem geringen Budget ist es wirklich schwierig was zu finden Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. Übrigens, keine Angst vor dem Eigenbau. Heutzutage ist das wirklich nur noch simples ineinander stecken



Wenn du später mehr Leistung hinsichtlich Gaming benötigst, kann du dir eine Grafikkarte deiner Wahl dazukaufen. Je nach deinen Ansprüchen würde ich mich da im Bereich 150-250€ umsehen.

Also wäre ich mit dieser konstelation für die Zukunft gewappnet
qld8cons.jpg


Auch wenn ich etwas über meinem limit liege

Grundsätzlich ja aber du könntest auch einfacheren Speichernehmen, gleiches gilt für das Mainboard. Der Prozessor unterstützt eh keinen schnelleren RAM und die schon auf dem Markt befindliche (und teure) Nachfolgegeneration verwendet bereits DDR4, so dass du da für dich Zukunft meines Erachtens nicht vorbaust. Beim Mainboard reicht meines Erachtens auch etwas einfacheres. Der Z97 Chipsatz ist die High-End-Variante für den Sockel und richtet sich dabei auch an übertakten, da würde ich was anständiges einfacheres nehmen und das Geld sparen. Das gesparte Geld reicht schon fast für eine kleine 120GB SSD.

Für die Zukunft gewappnet ist man damit sicherlich eine Weile da es eine recht schnelle Kombination ist und du dann eben noch eine ordentliche Grafikkarte nachrüsten kannst. Für weitere Aufrüstungen (mehr RAM geht natürlich) ist das natürlich nicht optimal aber das gibt dein Budget auch nicht her. Die allerneusten Sachen (DDR4, M.2 Schnittstelle für PCIe-SSDs, USB 3.1, aktueller Sockel 1151) und so weiter fehlen dann halt aber damit wird man leben können wenn der letzte PC 15 Jahre gehalten hat.

Ein Z-Chipsatz muss nicht sein. Alternative:
mindfactory.de/pro…tml
Günstiges Board mit 4 Ram Slots (falls mal aufgerüstet werden soll).

Stimmt an die Limitierung der CPU von 1600er RAM hab ich gar nicht gedacht - ich Depp! Du solltest deinen Warenkorb entsprechend p1mmelnases Vorschlag anpassen.

Das wäre dann dieser Warenkorb für 300,48€ -->‌ Klick
Übrigens wenn du bei Mindfactory in der Nacht bestellst, dann ist der Versand kostenlos.

Wenn ich mich für die AMD-Variante entscheiden würde, wäre auch dort bei 1600er RAM ende?

hamic

Wenn ich mich für die AMD-Variante entscheiden würde, wäre auch dort bei 1600er RAM ende?


Nein, dort geht bis DDR3-2133 und das wäre sogar empfehlenswert, da die integrierte Grafik von schnellerem Speicher profitiert.

vielen Dank für eure Hilfe,
ich werde schauen was ich vorhabe und werde euch bald berichten

Ich spiele momentan mit dieser variante
Gigabyte GA-Z170X-UD3
wäre bei ca 300€ und hätte die möglichkeit CPU (Socket 1151) aufzurüsten und Grafikkarte
Was sagt ihr dazu?

ps: hatte vergessen das der PC nicht zu laut sein sollte
So wäre ich zukunftsicher für ein paar Jahre und hätte erstmal ein Office-PC

Auch dann tuts ein Mainboard für die Hälfte, z.B. ein ASRock B150M Pro4S.

hamic

Ich spiele momentan mit dieser variante Intel G4400 450W 8GB und Gigabyte GA-Z170X-UD3 wäre bei ca 300€ und hätte die möglichkeit CPU (Socket 1151) aufzurüsten und Grafikkarte Was sagt ihr dazu? ps: hatte vergessen das der PC nicht zu laut sein sollte So wäre ich zukunftsicher für ein paar Jahre und hätte erstmal ein Office-PC



Z-Chipsatz macht mit der CPU keinen sinn. Lieber eins mit H/B und dafür ne bessere CPU.

In erster Hinsicht brauche ich nur ein PC der überhaupt funktioniert.
Mein Grundgedanke ist, dass ich mir später eine besser CPU (Skylake oder vll andere mit Socket 1151) holen kann, diese kostet mich ja nur ca 60€
Mit dem Board hätte ich eine gute Basis zum Aufrüsten und OC oder sieht ihr das anders

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Günstiges Netzteil für Raspberry Pi 336
    2. [suche] 2-Din android Autoradio45
    3. Suche Amazone / Media Markt Gutschein (biete meinfoto.de 20€ Gutschein)55
    4. Prämienflug Buchung Meilen23

    Weitere Diskussionen