ABGELAUFEN

Benötigte Hardware für neuen VDSL-Anschluss?

Hallo,

aktuell läuft das Internet und Telefon über Kabel (Kabel Deutschland). Als Hardware ist im einsatz ein Kabelmodem (Motorola) an dem ein W-Lan Router (ASUS RT-AC 68U) angeschlossen ist. Das Telefon ist am Kabelmodem angeschlossen.

In ein paar Wochen ziehe ich allerdings um, und an der neuen Anschrift ist kein Kabel Anschluss verfügbar. Daher habe ich VDSL 50 bei der Telekom gebucht (Call & Surf Comfort IP).

Nun stellt sich mir die Frage welche Hardware am sinnvollsten ist. Nur kenne ich mich mit dieser Thematik nicht wirklich genau aus.

Eine möglichkeit wäre doch z. B. eine Fritzbox 7490 zu kaufen die alles integriert hat (Modem + Router + IP Telefon).

Da diese allerdings nicht gerade günstig ist, stellt sich mir die Frage, ob es auch eine saubere und günstigere Lösung gibt, bei der ich meinen Asus Router weiterhin nutzen könnte?

Hierfür bräuchte ich als erstes ein VDSL Modem an dem ich meinen Asus Router anschließen könnte, dann habe ich allerdings das Problem, wie schließe ich mein Telefon an, da dieses nur noch übers Internet läuft ist ein klassischer Anschluss über einen Splitter nicht möglich. Gibt es IP Telefone die man direkt an einen Router z. B. über LAN-Kabel anschließen kann?

Was würdet ihr mir empfehlen?
Asus Router Verkaufen und eine Fritzbox zulegen, oder wenn möglich ein VDSL Modem und ein IP Telefon kaufen? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Für Erfahrungen und Tipps wäre ich dankbar.

19 Kommentare

Meiner Meinung nach lohnt sich eine Fritzbox schon, aber du musst die Fetures halt nutzen, sonst lohnt es sich nicht.

VDSL-Modem kostet allerdings nicht die Welt, daher würdest du mit einem Modem + dem Asus Router günstiger fahren.

Zum Telefonieren richtest du einfach VOIP im Router bzw. Fritzbox ein verbindest das Telefon per Kabel an Router/Fritzbox. Alternativ hat die Fritzbox auch eine DECT-Station die du nutzen kannst.

Stellt die Telekom keine Hardware??? oO

derAffeMitDerWaffel

Meiner Meinung nach lohnt sich eine Fritzbox schon, aber du musst die Fetures halt nutzen, sonst lohnt es sich nicht. VDSL-Modem kostet allerdings nicht die Welt, daher würdest du mit einem Modem + dem Asus Router günstiger fahren. Zum Telefonieren richtest du einfach VOIP im Router bzw. Fritzbox ein verbindest das Telefon per Kabel an Router/Fritzbox. Alternativ hat die Fritzbox auch eine DECT-Station die du nutzen kannst.



Danke für deine Info,

bezüglich der IP Telefonie bin ich allerdings noch ratlos wie das dann umzusetzen ist wenn ich mir ein VDSL Modem kaufe und daran dann mein ASUS Router anschließe.
Mein aktuelles Telefon (normales Analog Telefon) könnte ich dann nicht anschließen da am Router keine Anschlussmöglichkeit besteht.
Gibt es ein VDSL Modem das auch einen Analogen Telefonanschluss hat? oder bräuchte ich dann noch ein spezielles IP-Telefon welches sich auf andere weise mit dem Router verbinden lässt?

PeterPan556

Stellt die Telekom keine Hardware??? oO



Man kann ein Modem incl. Router direkt dort kaufen oder für mtl. 5 € Mieten. Dies kommt allerdings nicht in frage, da ich mich bewusst für einen Provider entschieden habe, bei dem es keinen Routerzwang gibt.

derAffeMitDerWaffel

Meiner Meinung nach lohnt sich eine Fritzbox schon, aber du musst die Fetures halt nutzen, sonst lohnt es sich nicht. VDSL-Modem kostet allerdings nicht die Welt, daher würdest du mit einem Modem + dem Asus Router günstiger fahren. Zum Telefonieren richtest du einfach VOIP im Router bzw. Fritzbox ein verbindest das Telefon per Kabel an Router/Fritzbox. Alternativ hat die Fritzbox auch eine DECT-Station die du nutzen kannst.

Habe selber eine Fritzbox, deswegen kann ich nur dazu sagen wie es ist: da können analage Telefone einfach per Kabel angeschlossen werden, oder halt direkt die Handteile per DECT.

Ein IP Telefon benötigst du mMn nicht.

Warum keine 7390?
Die gibts gebraucht um die 100€. Selbst neu ist die 7390 noch mal n Stück günstiger als die 7490 und kann bis auf das Wlan auch alles inkl. Vectoring.

Falls Du mit der WLAN-Reichweite einer Fritz!Box überall hinkommst, wo Du in der neuen Wohnung empfang haben musst, wäre ein Gerät für alles schon schlauer, meine ich.
Man darf die Stromkosten, die durch zwei solcher Geräte auflaufen, nicht unterschätzen.

Eine Fritz!Box wäre meine erste Wahl Man muss ja nicht gleich in die Vollen gehen und die 7490 kaufen. 7390 ist sehr gut. Bei meiner Schwester nutzen wir beispielsweise sogar noch eine alte 7570 VDSL (bei Ebay gebr. ca. 60€)
die auch nach der Umstellung auf Vectoring entgegen aller Aussagen der Telekom funktioniert.

derAffeMitDerWaffel

[quote=alex131084][quote=derAffeMitDerWaffel]Habe selber eine Fritzbox, deswegen kann ich nur dazu sagen wie es ist: da können analage Telefone einfach per Kabel angeschlossen werden, oder halt direkt die Handteile per DECT. Ein IP Telefon benötigst du mMn nicht.



Wie die Anschlussmöglichkeiten bei einer Fritzbox sind ist mir klar. Da würde auch mein altes Telefon funktionieren und wäre die einfachste Lösung. Aktuell würde ich das auch bevorzugen. Welche Fritzbox es dein sein soll ist erstmal zweitrangig.

Mich würde einfach Interessieren ob jemand weiß ob es z. b. ein günstiges VDSL Modem gibt an dem man direkt ein altes Analoges Telefon anschließen kann.

Wozu hast du überhaupt VDSL bei der Telekom gebucht? 1&1 ist günstiger, bietet dir für 39,99 EUR Aufpreis eine Fritz!Box 7490, bietet 100 EUR Wechselbonus und du darfst dich sogar offiziell selbst werben. Der Service ist mittlerweile nicht schlechter als bei der Konkurrenz, im Gegensatz von vor 7 Jahren.

ninemonkeys

Wozu hast du überhaupt VDSL bei der Telekom gebucht? 1&1 ist günstiger, bietet dir für 39,99 EUR Aufpreis eine Fritz!Box 7490, bietet 100 EUR Wechselbonus und du darfst dich sogar offiziell selbst werben. Der Service ist mittlerweile nicht schlechter als bei der Konkurrenz, im Gegensatz von vor 7 Jahren.



Telekom hat bei diversen Tests immer Platz 1 belegt und die anderen Anbieter sind nur in den ersten zwei Jahren günstiger in der Zeit wo noch die "Lockkonditionen" gelten. Danach kosten es das gleiche bzw. ist sogar etwas günstiger, weil an meiner anschrift die anderen anbieter eine zusätzliche gebühr verlangen. Und ich habe nicht vor alle 2 jahre den Anbieter zu wechseln.
Auch habe ich nicht die einstellung wie einige mydealzer hier hauptsache das billigste zu kaufen.

ninemonkeys

Wozu hast du überhaupt VDSL bei der Telekom gebucht? 1&1 ist günstiger, bietet dir für 39,99 EUR Aufpreis eine Fritz!Box 7490, bietet 100 EUR Wechselbonus und du darfst dich sogar offiziell selbst werben. Der Service ist mittlerweile nicht schlechter als bei der Konkurrenz, im Gegensatz von vor 7 Jahren.

Ich war bei der Telekom und die haben mir jedenfalls mehr Probleme bereitet als dies bei 1&1 der Fall war. Und was 280 EUR Mehrkosten Rechtfertigt weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Wenn du dann noch eine aktuelle Fritz!Box nimmst, wird der Preisunterschied noch viel heftiger. Aber gut, ist ja zum Glück nicht mein Geld X)

ninemonkeys

Wozu hast du überhaupt VDSL bei der Telekom gebucht? 1&1 ist günstiger, bietet dir für 39,99 EUR Aufpreis eine Fritz!Box 7490, bietet 100 EUR Wechselbonus und du darfst dich sogar offiziell selbst werben. Der Service ist mittlerweile nicht schlechter als bei der Konkurrenz, im Gegensatz von vor 7 Jahren.



mag sein, allerdings die 100 € Wechselbonus hätte ich schon mal nicht bekommen, weil ich meine Rufnummer nicht portieren kann, da neue Vorwahl.
Hier geht es allerdings nicht darum welcher dsl vertrag der günstigste ist, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Es geht hier rein um die Hardware.

alex131084

Es geht hier rein um die Hardware.

Und deswegen empfiehlt sich ja ein aktuelles Fritz!Box Modell.

Also ich kann dir die Router die du bei der Telekom mieten kannst empfehlen.

Das mieten wird auch billiger von Jahr zu Jahr.

Die Teile sind leicht zu bedienen. Geht er mal kaputt oder du willst den Nachfolger, rufst du an und am nächsten, maximal übernächsten Tag erfolgt der Austausch.

Dein Dect Telefon kannst du bei einigen (ich glaube mittlerweile alle) Telekom Routern anmelden, der Router dient dann als Dect-Station. Das geht mit der FritzBox auch oder anderen Routern, aber welche genau, da musst du selbst gucken.

ninemonkeys

Wozu hast du überhaupt VDSL bei der Telekom gebucht? 1&1 ist günstiger, bietet dir für 39,99 EUR Aufpreis eine Fritz!Box 7490, bietet 100 EUR Wechselbonus und du darfst dich sogar offiziell selbst werben. Der Service ist mittlerweile nicht schlechter als bei der Konkurrenz, im Gegensatz von vor 7 Jahren.



1. Sorry für den Fullquote, aber um nichts aus dem Kontext zu reißen...

Also ich würde die T-Com auch wie der Teufel, das Weihwasser meiden. Der Service ist definitiv genauso "schlecht" wie bei 1&1. Nur die verdienen an den bereits durch Steuergelder gelegten Leitungen ein Heiden Geld...und sind teuerer. Im Mobilfunk würde ich das Argument mit Netzabdeckung ja sogar noch anrechnen...
Aber gut - deine Entscheidung. Bezüglich T-Router: Auch diese sind teilweise von AVM & vertragen teilweise sogar die Fritz-Software - einfach mal googlen, welche Modelle für dich interessant sind.

Mieten würde ich nicht - wobei du ja T-Com Sponsor zu sein scheints und der Austauschservice durchaus (wenn auch zu einem horenden Preis) seine Vorteile hat...

ninemonkeys

Wozu hast du überhaupt VDSL bei der Telekom gebucht? 1&1 ist günstiger, bietet dir für 39,99 EUR Aufpreis eine Fritz!Box 7490, bietet 100 EUR Wechselbonus und du darfst dich sogar offiziell selbst werben. Der Service ist mittlerweile nicht schlechter als bei der Konkurrenz, im Gegensatz von vor 7 Jahren.



Wie soll es möglich sein sich selbst zu werben wenn man noch kein kunde dort ist?

alex131084

Wie soll es möglich sein sich selbst zu werben wenn man noch kein kunde dort ist?

Über 1&1 Profiseller. Ich mein unabhängig davon ist bei Qipu das Cashback zur Zeit bei allen Anbietern nicht schlecht.

alex131084

Wie soll es möglich sein sich selbst zu werben wenn man noch kein kunde dort ist?



95 € Cashback über qipu für den VDSL 50 ist natürlich eine Ansage. Wenn ich das mitrechne und noch die Fritzbox 7490 für 40 €... werde ich glaube ich von meinem widerrufsrecht gebrauch machen und doch bei 1 & 1 bestellen

alex131084

Wie soll es möglich sein sich selbst zu werben wenn man noch kein kunde dort ist?

Schau einfach nach was es noch für Cashback bei der Telekom gibt, dort kann man sich ja auch bei "Telekom Profis" anmelden und jemanden werben. Lässt du dann einfach deine Eltern oder einen Freund machen.

Ich glaube was die Qualität angeht nehmen sich die DSL-Anbieter nicht viel:
trustpilot.de/rev….de
trustpilot.de/rev….de
trustpilot.de/rev….de
trustpilot.de/rev….de

Easybell kannst du noch prüfen, die sollen wohl tendenziell ganz gut sein.

Für mich war es einfach eine Preisfrage, da ich mein Entertain-Angebot kaum noch nutzte und das 1&1-Wechselangebot dann attraktiver war. Musst mal immer nach Aktionen schauen und dann danach entscheiden. Kannst auch mal bei Telefon-Treff schauen ob da noch Auszahlungsangebote gibt.

Ich möchte wirklich keinen Anbieter in Schutz nehmen. Vor vielen Jahren bin ich von 1&1 quasi geflüchtet, heute eigentlich sehr zufrieden.

Entweder kommt man einen kompetenten Mitarbeiter heran oder nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Erledigt] Suche einen "mydealzer" aus Bremerhaven1519
    2. Gratis Jim Block Burger Upgrade jedes mal!1316
    3. [Lebensberatung] Nachzahlung bei Abgeben einer Steuererklärung?711
    4. Amazon Gutschrift obwohl nie was zurückgesendet1518

    Weitere Diskussionen