[Beratung] Apple iMac 2.500,00 €

Hi zusammen,

ich werde in den nächsten Wochen ein paar € in 'nen neuen Mac investieren. Gibt es gute Erfahrungen mit Cashback/NL-Gutscheinen/etc. in Verbindung mit bestimmten Händlern?

Die Preise sind ja recht stabil aber vielleicht geht ja was.

Schönen restlichen Feiertag noch!


Beliebteste Kommentare

Am besten bei Saturn bestellen, denn dort gibt es einen 5-Euro-Newslettergutschein.

17 Kommentare

Würde noch mindestens bis zur WWDC im Juni warten

1) Studentenrabatt
2) Rakuten bei 25-/30-fach Punkten

dealr

Würde noch mindestens bis zur WWDC im Juni warten



Ja, macht auf jeden Fall Sinn.

2500 Euro...Würde mich mal interessieren, was man dafür bekommt. Und wer den überteuerten Mist freiwillig kauft, der kann auch auf NL und Cashback verzichten.

ich bin bei mactrade bisher immer sehr gut gefahren. Qipu und Studentenrabatt plus Gutschein hat immer funktioniert!

Am besten bei Saturn bestellen, denn dort gibt es einen 5-Euro-Newslettergutschein.

In der Regel lohnt sich das warten auf Rakuten oder eBay/Payback-Aktionen, sonst gibt's relativ selten Rabatte auf Apple-Produkte. Die Edu-Rabatte sind idR leider recht niedrig
Und wenn du's nicht eilig hast auf jeden Fall die WWDC abwarten!
Achja: Hab noch einen älteren imac, da war das noch kein Problem: RAM lässt sich nicht mehr nachrüsten, also direkt (leider überteuert) ne ordentliche Ausstattung wählen!

Drizzt

2500 Euro...Würde mich mal interessieren, was man dafür bekommt. Und wer den überteuerten Mist freiwillig kauft, der kann auch auf NL und Cashback verzichten.



Danke für Deinen hilfreichen Beitrag. Wenn man Geld in ein Arbeitsgerät investiert, ist das schon durchdacht (vorhandene Software etc.). Und warum auf Cashback verzichten, wenn in Relation zum Kaufpreis zumindest 'ne Flasche mittelmäßiger Champus dabei rauskommt! X)

AmselKopf

In der Regel lohnt sich das warten auf Rakuten oder eBay/Payback-Aktionen, sonst gibt's relativ selten Rabatte auf Apple-Produkte. Die Edu-Rabatte sind idR leider recht niedrig :/Und wenn du's nicht eilig hast auf jeden Fall die WWDC abwarten!Achja: Hab noch einen älteren imac, da war das noch kein Problem: RAM lässt sich nicht mehr nachrüsten, also direkt (leider überteuert) ne ordentliche Ausstattung wählen!



Bei den 27" Geräten ist der RAM tauschbar, d.h. man sollte minimal ausstatten (8GB) und dann selber aufrüsten. Die Festplatte ist leider fix

AmselKopf

In der Regel lohnt sich das warten auf Rakuten oder eBay/Payback-Aktionen, sonst gibt's relativ selten Rabatte auf Apple-Produkte. Die Edu-Rabatte sind idR leider recht niedrig :/Und wenn du's nicht eilig hast auf jeden Fall die WWDC abwarten!Achja: Hab noch einen älteren imac, da war das noch kein Problem: RAM lässt sich nicht mehr nachrüsten, also direkt (leider überteuert) ne ordentliche Ausstattung wählen!



oh, dann verzeih' mir die fehlinfo! gut zu wissen, hätte vielleicht vorher nochmal nachlesen sollen - sorry

Drizzt

2500 Euro...Würde mich mal interessieren, was man dafür bekommt. Und wer den überteuerten Mist freiwillig kauft, der kann auch auf NL und Cashback verzichten.



Verzichten kann der TE wohl auf deinen unqualifizierten Kommentar...

Drizzt

2500 Euro...Würde mich mal interessieren, was man dafür bekommt. Und wer den überteuerten Mist freiwillig kauft, der kann auch auf NL und Cashback verzichten.


Naja. Ich habe mir einen PC zusammengebastelt, der einen Bruchteil gekostet hat. Und trotzdem mit sehr guten Komponenten. Daher wüsste ich schon gerne, was das Ding so teuer macht. Mal vom Namen "Apple" abgesehen...

wenn da jetzt eine 2TB SSD drin ist, habe ich nichts gesagt.


Es ist ja immer eine grundsätzliche Entscheidung. Zum einen spielt natürlich die Software eine entscheidende Rolle (ich gehe natürlich von Original-Software aus) und zum anderen wechsel ich die Macs immer mit angenehm überschaubarem Wertverlust, nachdem sie abgeschrieben sind. Dazu kommt natürlich noch, dass ich weder ein PC-Gehäuse neben dem Schreibtisch sehen, geschweige denn hören will!

Drizzt

Naja. Ich habe mir einen PC zusammengebastelt, der einen Bruchteil gekostet hat. Und trotzdem mit sehr guten Komponenten. Daher wüsste ich schon gerne, was das Ding so teuer macht. Mal vom Namen "Apple" abgesehen...wenn da jetzt eine 2TB SSD drin ist, habe ich nichts gesagt.


Man hat dann zum Beispiel ein 5K IPS Monitor mit 27 Zoll Diagonale, was es einzeln nur von 3 Herstellern gibt und ab 850€ in Form des Dell UltraSharp UP2715K. Da bleiben von den 1.819€ eines Mid 2015 iMac dann noch unter 1.000€ für den Rest. Die kompakten Abmessungen und den geringen Wiederverkauf und MacOS wurdem vom Threadersteller ja bereits genannt. Es geht manchmal nicht nur um reine Leistung sondern das Gesamtpaket.

Drizzt

Naja. Ich habe mir einen PC zusammengebastelt, der einen Bruchteil gekostet hat. Und trotzdem mit sehr guten Komponenten. Daher wüsste ich schon gerne, was das Ding so teuer macht. Mal vom Namen "Apple" abgesehen...wenn da jetzt eine 2TB SSD drin ist, habe ich nichts gesagt.


Du erfreust dich wahrscheinlich an bunt leuchtenden Gehäusen, Tastaturen und Mäusen. Dein Display ist nicht vergleichbar mit einem iMac Retina 5K, du hast kein OS X und wahrscheinlich auch einen großen, lauten Klotz neben dem Schreibtisch stehen. Du zockst bestimmt lieber und bist damit nicht die Zielgruppe des iMacs.

Drizzt

Naja. Ich habe mir einen PC zusammengebastelt, der einen Bruchteil gekostet hat. Und trotzdem mit sehr guten Komponenten. Daher wüsste ich schon gerne, was das Ding so teuer macht. Mal vom Namen "Apple" abgesehen...wenn da jetzt eine 2TB SSD drin ist, habe ich nichts gesagt.


Also mein PC ist auf Silent getrimmt. Hatte bis vor kurzem nur die Festplatten-Zugriffe gehört. Jetzt ist die auch rausgeflogen, dass man ihn gar nicht mehr hört (und trotzdem gut gekühlt. CPU-Kühler habe ich extra überdimensioniert). Nein, ich habe kein Retina 5k Display. Aber dieses Retina-Gelaber geht mir so auf die Nerven. Ich hatte mal alle iPads nebeneinander. Und mit dem Retina-Display wurde es z.B. einfach mal nicht besser (also spürbar). Und OS X ist für mich jetzt kein Pluspunkt...damit möchte ich nicht sagen, dass Win10 besser ist. Aber das anzuführen, ist schwachsinnig. Ich zocke kaum noch. Arbeite viel mit Photoshop und Premiere Pro. So viel zu deinen ganzen Vermutungen...

Also um die Grundsatzdiskussion mal abzukürzen: Ich nutze das Gerät für meinen Job und ob der Mac jetzt 1.800,00 EUR, 4.000,00 EUR oder eben 2.500,00 EUR kostet ist mir eher egal, da die Zeche letztlich immer meine Kunden zahlen.

Aber ein paar EUR einsparen möchte ich schon, wenn es möglich ist.

Deshalb bin ich ja hier

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nutella Bahnsinn Aktion: Übrige Deutsche Bahn eCoupons11
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1015
    3. Bäckerei mit Online-Shop11
    4. Netflix Account Sharing mit Freunden?1019

    Weitere Diskussionen