[Beratung benötigt] Tintenstrahldruckern vs Laserdrucker

19
eingestellt am 3. Jan
Hallo Leute,

mir ist heute nach ~10 Jahren, ein Brother MFC-215 verreckt, nun brauche ich etwas neues aber bin ein wenig überfordert bei der Suche, überall steht bisschen was anderes und manchen Quellen traue ich da nicht so deren Testbericht, Namen lasse ich mal weg.

Was kann ich sagen;

Wünsche:
Drucken,Scannen,Faxen, Airprint Funktion

Bisher angeschaut:
Samsung Xpress SL-C480FW
Canon Maxify Geräte
HP Officejet Geräte

Budget: (je nach Strahl oder Druck): 150 bis 250,-
weitere kosten: Möglichst natürlich günstig (billig geht nicht, das weiß ich)

Druckverhalten:
weniger als 50 Seiten im Monat, außer außergewöhnlich wichtiges kommt rein.

Extra:
Der MFC-215 war an einer Steckdosenleiste angebunden, die bei Nichtbenutzung ausgeschaltet wurde.

Danke!
Zusätzliche Info
GesucheElektronik
19 Kommentare
Der Titel ist unglücklich
HP würde ich meiden, einfach zu teuer in den Folgekosten.
Wenn nichts gegen Epson spricht, dann würde ich den einfach mal in den Raum werfen. Preislich meist sehr gut, selbst originale Patronen sind verhältnismäßig günstig und bisher mit billigen Patronen auch noch nie Probleme gehabt.
Mein Drucker ist schon 6 Jahre alt, was es aktuell schönes gibt könnte ich nicht mal sagen.
Chaotenstar3. Jan

Der Titel ist unglücklich


Stimmt, fehlt ein T.

Zum extra: Tintenstrahldrucker nicht an abschaltbare Steckdose anschließen. Geht kaputt, wenn die automatische Reinigung nicht durchgeführt werden kann.
Laser oder Tintenstrahl ist vor allem eine Frage der Nutzung bei dem Verhalten dürfte sich Leser noch nicht rechnen außerdem verbrauchen die erheblich mehr Platz.

Ich habe auch bisher sehr gute Erfahrungen mit Epson und HP gemacht bei geringer Nutzung haben sich die MFC Geräte von Brother aber auch immer gut geschlagen.

Alle Tintenstrahler bei uns werden seit Jahren mit Tinte von compedo betrieben je nach Bedarf auch mit bigtank. Bisher immer ohne Probleme. Den großen Vorteil den ich bei mir mit HP sehe ist dass ich ihn von jedem System immer ohne Probleme ansprechen kann weil es für alles Treiber gibt. Ich musste leider schon oft Drucker von anderen Herstellern Aussortieren weil es keinen passenden Treiber mehr gab. HP funktioniert mit jedem *nix und jedem Win zumindest mit den Basisfunktionen.
Mein privater Photosmart ist inzwischen auch über 10 Jahre im Einsatz. Bei dem Fotodrucker habe ich allerdings eine ganz leichte Farbverfälschungen mit den nachgemachten Patronen.
Verfasser
Backautomat3. Jan

Zum extra: Tintenstrahldrucker nicht an abschaltbare Steckdose …Zum extra: Tintenstrahldrucker nicht an abschaltbare Steckdose anschließen. Geht kaputt, wenn die automatische Reinigung nicht durchgeführt werden kann.


Oh, gut zu wissen.

KingSmo3. Jan

HP würde ich meiden, einfach zu teuer in den Folgekosten.Wenn nichts gegen …HP würde ich meiden, einfach zu teuer in den Folgekosten.Wenn nichts gegen Epson spricht, dann würde ich den einfach mal in den Raum werfen. Preislich meist sehr gut, selbst originale Patronen sind verhältnismäßig günstig und bisher mit billigen Patronen auch noch nie Probleme gehabt.Mein Drucker ist schon 6 Jahre alt, was es aktuell schönes gibt könnte ich nicht mal sagen.


Ja habe ich auch schon gemerkt, Gerät günstig = Folgekosten hoch, Gerät teuer = Folgekosten gering

Epson auch schon gesehen, da haben aber Amazon Rezession recht verschreckt, eine Testseite sagt Platz 1 bis 2, Amazon 2 1/2 Sterne, schon bisschen eigenartig.
Farbe oder reicht schwarz weiß ?
Verfasser
Miraculix6663. Jan

Laser oder Tintenstrahl ist vor allem eine Frage der Nutzung bei dem …Laser oder Tintenstrahl ist vor allem eine Frage der Nutzung bei dem Verhalten dürfte sich Leser noch nicht rechnen außerdem verbrauchen die erheblich mehr Platz.Ich habe auch bisher sehr gute Erfahrungen mit Epson und HP gemacht bei geringer Nutzung haben sich die MFC Geräte von Brother aber auch immer gut geschlagen.Alle Tintenstrahler bei uns werden seit Jahren mit Tinte von compedo betrieben je nach Bedarf auch mit bigtank. Bisher immer ohne Probleme. Den großen Vorteil den ich bei mir mit HP sehe ist dass ich ihn von jedem System immer ohne Probleme ansprechen kann weil es für alles Treiber gibt. Ich musste leider schon oft Drucker von anderen Herstellern Aussortieren weil es keinen passenden Treiber mehr gab. HP funktioniert mit jedem *nix und jedem Win zumindest mit den Basisfunktionen.Mein privater Photosmart ist inzwischen auch über 10 Jahre im Einsatz. Bei dem Fotodrucker habe ich allerdings eine ganz leichte Farbverfälschungen mit den nachgemachten Patronen.


Also Platz gibt es genug, das ist das kleinste Problem und ja mit Treibern gebe ich dir recht, Fotos werde ich höchstwarscheinlich gar nicht drucken, aufgrund der Unwirtschaftlichkeit meiner Meinung, W-lan wäre halt ein schönes Ding, da man halt gerne mal auf dem IPhone oder Tablet was ausdrucken will eben ohne auf Rechner angewiesen zu sein.

Ab wann würde sich den deiner Meinung was lohnen und kannst du mir Modelle vorschlagen in der oben gennanten Preisklasse? Danke.

TMUC_Otto_Neukunde3. Jan

Farbe oder reicht schwarz weiß ?


Schwarzweiß würde eigentlich auch reichen.
Schwarz/Weiß Laser gibt's gebraucht zuhauf für günstige Kurse weil jetzt jeder Farblaser haben will.

Der Brother HL2140 ist zwar schon ein paar Jahre älter aber zuverlässig und völlig ausreichend.


@Sircookie hab ich überlesen. Wer hat denn heute noch ein Fax?
Bearbeitet von: "TMUC_Otto_Neukunde" 3. Jan
Verfasser
TMUC_Otto_Neukunde3. Jan

Schwarz/Weiß Laser gibt's gebraucht zuhauf für günstige Kurse weil jetzt je …Schwarz/Weiß Laser gibt's gebraucht zuhauf für günstige Kurse weil jetzt jeder Farblaser haben will.Der Brother HL2140 ist zwar schon ein paar Jahre älter aber zuverlässig und völlig ausreichend.


Naja, da fehlen aber so paar Sachen, die ich schon bräuchte, wie z.B Scannen und Faxen, W-lan wäre auch nicht verkehrt.
Gruß

edit1:
Mein Vater muss gelegentlich Rezepte Faxen, da die Apotheke das mit Emails verpeilt. leider.
Bearbeitet von: "SirCookie" 3. Jan
Ich benutze diesen hier

Brother MFC-L2700DW Monolaser-Multifunktionsgerät (Drucker, Kopierer, Scanner, Fax, 2... amazon.de/dp/…VFS

und bin damit sehr zufrieden. Bei mir sind die Tintenpatronen aufgrund des seltenen Druckens immer eingetrocknet, Selbstreinigung der Drucker half da auch nicht mehr. Hier kann mir das nicht passieren.
AirPrint kein Problem, kabelloses Scannen funktioniert. Einziger Nachteil ist Mono, also kein Farbdruck möglich. Wenn das nicht stört, kann ich den Drucker sehr empfehlen. :-)
amazon.de/Kyo…era
wäre mein tipp...dell lexmark und co haben aber auch gute geräte in der preisklasse OKI kommt darauf an welches.
HP und brother würde ich abstand nehmen.
Verfasser
Hey,

also wie gesagt, es muss nicht Laser sein, der Kyocera ist mir da schon ein wenig zu überdimensioniert für meine Zwecke, soll ja für privat Haushalt sein

Schade das der Brother MFC-L2700DW nur SW ist, aber schaut intressant aus, was ist von

CANON Maxify MB2750 zu halten? Könnte natürlich von test, den Artikel für 4€ holen, aber irgendwie ist real Feedback besser.
Tolles Thema. Lese fleißig mit, weil bei mir ein Kauf demnächst ins Haus steht.
Ich habe Brother und möchte da ungern wechseln. Treiber Probleme hatte ich nie. Fremdtinte funktioniert auch gut. Die geschlossene Papierkassette möchte ich nicht missen.
Ich habe mir Ende Dezember diesen hier bei Ebay gegönnt. Brother DCP-T500W
Der Vorteil ist eben er druckt und scann in hoher Qualität und man brauch nie wieder Patronen.
Für dich reicht dann eventuell auch schon der 300 aus...ich habe ihn für ~150€ rum bekommen mit glaube nem 20% Gutschein den es letztes Mal für ebay gab...
Habster3. Jan

Ich habe mir Ende Dezember diesen hier bei Ebay gegönnt. Brother …Ich habe mir Ende Dezember diesen hier bei Ebay gegönnt. Brother DCP-T500WDer Vorteil ist eben er druckt und scann in hoher Qualität und man brauch nie wieder Patronen. Für dich reicht dann eventuell auch schon der 300 aus...ich habe ihn für ~150€ rum bekommen mit glaube nem 20% Gutschein den es letztes Mal für ebay gab...


Wieso braucht man nie wieder Patronen?
gutermann4. Jan

Wieso braucht man nie wieder Patronen?


Naja weil das ein Drucker mit Tintentanks ist, wo man die Tinte quasi in Flaschen kauft und einfüllt.
Geh mal auf den Link, dann siehst du direkt unter dem Drucker die Tintenfalschen a entweder 200ml oder 1 Liter und da ists noch teuer. Mit Gutscheinen oder Aktionen kobiniert, bekommt man auf ebay oder anderso noch bessere Preise. Habe in einem Artikel gelesen, dass die Kosten pro Seite 0,04 Cent wären...
Habster4. Jan

Naja weil das ein Drucker mit Tintentanks ist, wo man die Tinte quasi in …Naja weil das ein Drucker mit Tintentanks ist, wo man die Tinte quasi in Flaschen kauft und einfüllt.Geh mal auf den Link, dann siehst du direkt unter dem Drucker die Tintenfalschen a entweder 200ml oder 1 Liter und da ists noch teuer. Mit Gutscheinen oder Aktionen kobiniert, bekommt man auf ebay oder anderso noch bessere Preise. Habe in einem Artikel gelesen, dass die Kosten pro Seite 0,04 Cent wären...


Du hast Recht. Ich habe das falsch interpretiert, mit "nie mehr mehr Tinte kaufen"
gutermann4. Jan

Du hast Recht. Ich habe das falsch interpretiert, mit "nie mehr mehr Tinte …Du hast Recht. Ich habe das falsch interpretiert, mit "nie mehr mehr Tinte kaufen"



Das wäre natürlich noch besser
Verfasser
Moin aktuellster stand: Epson WorkForce WF-2760DWF 4-in-1 gekauft bei Amazon (warte noch auf Lieferung) momentan für 77€, Ersatztinte von Dritthersteller kriegt man XL Variante für 25€ ~1850 Seiten, 1,35 Cent pro Seite laut Dumping und aktuell kriegt man 3 Jahre Garantie von Epson, mir sind einige Stolpersteine bekannt von dem Hersteller dennoch gib ich mal dem ein Versuch, Warentest war der Platz 3, solltet ihr noch fragen haben oder ähnliches hier oder via PM, Peace.

Großes Danke an alle die dennoch geholfen haben und sich eingeklickt haben, gründsätzlich zu sagen; gerät teuer = Tinte billiger, gerät billiger = Tinte teurer (wenn Orginal ;))
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler