Beratung erhofft: Mini-Gaming-PC bis 700€ vs. HP Pavilion Desktop

3
eingestellt am 9. SepBearbeitet von:"dude450"
Hallo in die Runde =)
ich lese mich als "Fremder" seit Wochen in das Thema ein, um "dumme" Fragen zu vermeiden. Ich habe hier schon viel gelernt, danke vor allem @iXoDeZz und @InternetExplorer.exe

Ich suche für meinen Nachwuchs (10) einen Small Form Factor / Mini PC bis 700,- € für Office, Browsing/Recherche mit *zig Tabs, mit dem man aber auch Zocken kann (aktuell nur Minecraft, wer weiß was noch kommt).
Das Zocken i.V. mit dem SFF macht es jetzt aber teuer.

Ein kleines Gehäuse wäre mir eben lieb, damit man es auf den Schreibtisch stellen kann (musste der Mutter ausreden einen AIO zu kaufen).

Die im AMD R5 3400G integrierte GPU RX Vega 11 soll recht gut sein, aber ich denke, dass eine separate Grafikkarte (GTX 1650) nicht falsch wäre, auch im Hinblick auf zukünftige Gamer-Ambitionen.

Ich habe bei Agando und Dubaro gekuckt und einige andere PC-Konfiguratoren durch, komme aber zu nichts vernünftigem, weil der SFF eben den Preis treibt.

Mein aktueller Stand ist dieser hier: Klick 1
Prozessor 4x 3,6 GHz Intel Core i3-9100F Coffee Lake-R
Grafikkarte 4 GB GeForce GTX1650 MSI LP OC
Arbeitsspeicher 16 GB [2x 8GB] DDR4-2666 Crucial
Mainboard MSI H310M PRO-VDH PLUS
Gehäuse IT-607 Slim Desktop
Netzteil 400W BeQuiet SFX POWER 2
CPU Kühler Jonsbo HP-400
SSD 500 GB Samsung 860 EVO (bis zu 550/520 MB/s)
Laufwerk DVD±RW-Brenner LG GH24NSD1
Multicardreader Multicardreader im Gehäuse fest installiert
Netzwerk 1733 Mbit WLAN ASUS PCE-AC58BT AC2100 BT5.0 inkl. Bluetooth
Soundkarte Onboard HD-Audio

Alternativ der AMD: Klick 2

Das kratzt schon hart am Budget, wenn es aber vernünftig ist, dann gut.
Ist die Konfiguration aber stimmig?
Oder weiß jemand vielleicht etwas besseres? =/

Jetzt habe ich bei der NBB-Aktion dieses hp-Teil hier gefunden:
m.notebooksbilliger.de/hp+…439

Der wäre für das gebotene doch recht günstig, denke ich. Auch wenn der Formfaktor nur so naja ist und die Konfig eben von der Stange. Was meint Ihr?

Selbstbau wäre nur bedingt machbar, evtl durch meinen Neffen. Daher lieber Gewährleistung und Zusammenbau durch einen Spezialisten.

Edit: Konfig-Links
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
3 Kommentare
Zusammenbauen kannst du dir gar nicht vorstellen ? Ist wie lego und macht den kleinen sicher auch spaß
Ich könnte mir vorstellen das es sinnvoll wäre die Grafikkarte erstmal wegzulassen und dann wenn benötigt nachzurüsten.
Bearbeitet von: "dSkill97" 9. Sep
dSkill9709.09.2020 12:12

Zusammenbauen kannst du dir gar nicht vorstellen ? Ist wie lego und macht …Zusammenbauen kannst du dir gar nicht vorstellen ? Ist wie lego und macht den kleinen sicher auch spaß ;)Ich könnte mir vorstellen das es sinnvoll wäre die Grafikkarte erstmal wegzulassen und dann wenn benötigt nachzurüsten.


Sehe ich sehr ähnlich. Die beiden Pre-Builts sind ziemlich überteuert.
dSkill9709.09.2020 12:12

Zusammenbauen kannst du dir gar nicht vorstellen ? Ist wie lego und macht …Zusammenbauen kannst du dir gar nicht vorstellen ? Ist wie lego und macht den kleinen sicher auch spaß ;)Ich könnte mir vorstellen das es sinnvoll wäre die Grafikkarte erstmal wegzulassen und dann wenn benötigt nachzurüsten.


Zusammenbau wäre zur Not schon machbar innerhalb der Familie. Ich weiß halt nicht, wie ich die somit wegfallende von den Spezialisten gewährte Garantie gewichten sollte.

Um die Graka wegzulassen und in dem kleinen Gehäuse später evtl. nachrüsten zu können, muss ich halt auf den Platz und Steckplatz achten, richtig?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text