Beratung für einen E-Scooter inkl. Zulassung in Deutschland

7
eingestellt am 14. Okt 2019
Moin Liebe mydealzer,

ich fahre aktuell recht häufig mit den mietbaren E-Scootern.
Inzwischen würde ich sogar behaupten, dadurch weitaus weniger das Auto zu bewegen und überlege aktuell über die Firma entsprechend ein E-Scooter zu beziehen um ganz und gar, möglichst das Auto nicht mehr zu bewegen (Firma ist in Zentral in der Innenstadt).

Nun ist der Markt ja unübersichtlich groß was die E-Scooter angeht...

Unter anderem sind die Meinungen und Äußerungen unglaublich unterschiedlich, welche nun wie eine Genehmigung haben und welche nicht.

Persönlich habe ich keine besonderen Wünsche, allerdings würde ich gerne möglichst unter 500€ bleiben sofern möglich.
Recht interessant wirkte für mich auch der Ninebot Mini der aktuell auch im Angebot ist, oder der Ninebot Elite, der natürlich auch dann preislich nicht in meine Vorstellung passt.
Doch auch hier, wenn ich es richtig recherchiert und beobachtet habe, gibt es aktuell noch keine ABE hierfür, weshalb diese noch nicht im Strassenverkehrt genutzt werden können.

Dahingehend frage ich Euch und würde nach Euren Meinungen / Erfahrungen erbitten, um einen simplen, minimalistischen E-Scooter zu beziehen für die Innenstadt, der mich von A nach B bringt ohne dafür extra den Wagen mit langen Wartezeiten zu bewegen.

Freue mich auf Euer Feedback und wünsche einen schönen Start in die Woche!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

7 Kommentare
500 € werden glaube ich sehr eng. Ohne Straßenzulassung kein Problem, mit eher schwierig. Mir sind die mit 20 kmh alle viel zu langsam, aber um dir mal einen Überblick zu verschaffen kannst du gut bei scooterhelden vorbeigucken. Dort gibt es zB. extra einen Reiter E-Scooter mit Straßenzulassung:

scooterhelden.de/e-s…=48
Bearbeitet von: "ibex" 14. Okt 2019
Ich hatte hier irgenwo gelesen, dass Otto ein Mietmodell anbietet, incl. aller Reparaturkosten. Vielleicht auch nicht uninteressant, bei so einem schnelllebigen Produkt.
Wieso eigentlich nicht ein E-Bike, wie das Fiido?
-Braucht keine Zulassung
-fährt 5km/h schneller(25km/h)
-fährt auch rein elektrisch, mit in die Pedale aber noch schneller
-man kann drauf sitzen, statt stehen
-auch einklappbar für die Bahn
-preislich im gleichen Bereich
-und mMn sieht man nicht ganz so komisch aus wie auf einem E-Scooter

Kann mir da jemand den Vorteil eines E-Scooters nennen?
guRi0715.10.2019 00:26

Kann mir da jemand den Vorteil eines E-Scooters nennen?


man macht den neusten Trend mit.
guRi0715.10.2019 00:26

Wieso eigentlich nicht ein E-Bike, wie das Fiido? -Braucht keine …Wieso eigentlich nicht ein E-Bike, wie das Fiido? -Braucht keine Zulassung-fährt 5km/h schneller(25km/h)-fährt auch rein elektrisch, mit in die Pedale aber noch schneller-man kann drauf sitzen, statt stehen-auch einklappbar für die Bahn-preislich im gleichen Bereich-und mMn sieht man nicht ganz so komisch aus wie auf einem E-ScooterKann mir da jemand den Vorteil eines E-Scooters nennen?


Den Moped Mode muss man aber wieder ausbauen, damit er den legal fahren darf.
Und ob sitzen oder stehen ist persönliche Präferenz.
Zudem wiegt das Rad circa 20kg. Wenn er das täglich 4-6 Mal in den dritten Stock schleppen muss, ist der Roller von Vorteil.

Also es gibt Vorteile beim Scooter.
Preislich sind die meisten E-Bikes auch einiges teurer.
Wobei durch die unsinnigen Gesetze wie Vmax 20 und Versicherungspflicht ist ein E-Bike meist die bessere Wahl imho.
Tatsächlich ist es so wie Sneazel sagt, ich wohne im 3. Stock und hierfür ist das schleppen jedes mal nicht vom Vorteil.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mich ein wenig umgeschaut habe bei scooterhelden und im normalfall eher 1.500€ ein E-Scooter kostet mit Zulassung.
Dahingehend lohnt es sich ggfs. wohl eher noch zu warten schätze ich mal.

Der Technostar sieht mir mit der bereifung etwas mager aus für einen täglichen Gebrauch und eine lange Lebensdauer.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen