[Beratung] Mainboard für Ryzen 7 2700x gesucht

21
eingestellt am 16. Jan
Hallo,
Ich kenne mich nicht so gut aus mit PCs und bin gerade dabei einen PC zusammen zu stellen. Ich wollte daher nach Meinungen fragen. Ich habeir bereits den Prozessor Ryzen 7 2700x bestellt.

Durch MyDealz bin ich auf 2 aktuelle Deals gestoßen der Asus ROG Crosshair VI Hero (129€) und der (Asus Prime X470-Pro Mainboard (148€). Oder kennt ihr bessere Alternativen die max. bis 150€ kosten. Was ist genau der größte Unterschied bzw. der Vorteil zwischen den Mainboards da beide von Asus sind.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Zusätzliche Info
Sonstiges
21 Kommentare
Beide sind schon sehr gute Boards, zu empfehlen ist auch noch das Gigabyte Aorus X470.
Je nachdem, was du mit dem PC vorhast, reicht aber auch ein B450-Board. Wenn du also nicht gerade extremes Overclocking planst, ist das vielleicht die bessere Wahl.
Da ist dann das MSI B450 Tomahawk zu empfehlen.
iXoDeZz16.01.2019 20:06

Beide sind schon sehr gute Boards, zu empfehlen ist auch noch das Gigabyte …Beide sind schon sehr gute Boards, zu empfehlen ist auch noch das Gigabyte Aorus X470.Je nachdem, was du mit dem PC vorhast, reicht aber auch ein B450-Board. Wenn du also nicht gerade extremes Overclocking planst, ist das vielleicht die bessere Wahl.Da ist dann das MSI B450 Tomahawk zu empfehlen.


Vielen Dank. Ne da ich mich nicht auskenne werde ich sowas wie übertakten nicht machen.
Sind beide nicht schlecht. Ich würde wohl zum X370 Board greifen, da es schon einen sehr großen Preisverfall hinter sich hat und eigentlich in einer etwas anderen Preisklasse spielen sollte da die Unterschiede zwischen x470 und x370 eher gering ausfallen.....Außerdem hat es mehr Anschlüsse. Allerdings müsstest du hier ja noch ein BIOS-Update für deinen 7 2700X mit einem Ryzen der 1. Gen durchführen/durchführen lassen.
Das X470-Pro ist P/L-technisch auch sehr weit oben und unterstützt offiziell auch DDR4-RAM mit 3600mhz. Hier müsstest du natürlich kein BIOS-Update machen und hast noch die kleinen Vorteile des neuen Chipsatzes, wie "AMD Precision Boost" und "StoreMI".
Solltest unbedingt nochmal Testberichte durchlesen, denn wie hoch du den Ryzen auf beiden Boards Übertakten kannst und wie gut die RAM-kompatibilität ist, kann ich jetzt auf Anhieb nicht sagen....

@iXoDeZz welches AORUS meinst du?
Bearbeitet von: "MarzoK" 16. Jan
HappyHuyvor 33 m

Vielen Dank. Ne da ich mich nicht auskenne werde ich sowas wie übertakten …Vielen Dank. Ne da ich mich nicht auskenne werde ich sowas wie übertakten nicht machen.


Also wenn du das Übertakten eh von vornherein ausschließt, reicht aus meiner Sicht ein Board mit B450-Chipsatz locker aus.

Selbst wenn du dich dann später doch noch dazu entschließt, ist auch mit einem B450 Board das Übertakten in gewissem Maße möglich.
iXoDeZz16.01.2019 20:51

https://geizhals.de/gigabyte-x470-aorus-ultra-gaming-a1804451.html?hloc=at&hloc=deDas Ultra Gaming


Mhhh soll aber nicht ganz so gut sein? Insbesondere die RAM-Kompatibiltät ist sehr bescheiden....
Anschlussvielfalt wäre hier jedoch super.
MarzoKvor 5 m

Mhhh soll aber nicht ganz so gut sein? Insbesondere die RAM-Kompatibiltät …Mhhh soll aber nicht ganz so gut sein? Insbesondere die RAM-Kompatibiltät ist sehr bescheiden....Anschlussvielfalt wäre hier jedoch super.


Hm ok, hatte ein, zwei sehr gute Tests gesehen, das mit dem RAM kann aber natürlich sein.
MarzoK16.01.2019 20:45

Sind beide nicht schlecht. Ich würde wohl zum X370 Board greifen, da es …Sind beide nicht schlecht. Ich würde wohl zum X370 Board greifen, da es schon einen sehr großen Preisverfall hinter sich hat und eigentlich in einer etwas anderen Preisklasse spielen sollte da die Unterschiede zwischen x470 und x370 eher gering ausfallen.....Außerdem hat es mehr Anschlüsse. Allerdings müsstest du hier ja noch ein BIOS-Update für deinen 7 2700X mit einem Ryzen der 1. Gen durchführen/durchführen lassen.Das X470-Pro ist P/L-technisch auch sehr weit oben und unterstützt offiziell auch DDR4-RAM mit 3600mhz. Hier müsstest du natürlich kein BIOS-Update machen und hast noch die kleinen Vorteile des neuen Chipsatzes, wie "AMD Precision Boost" und "StoreMI".Solltest unbedingt nochmal Testberichte durchlesen, denn wie hoch du den Ryzen auf beiden Boards Übertakten kannst und wie gut die RAM-kompatibilität ist, kann ich jetzt auf Anhieb nicht sagen....@iXoDeZz welches AORUS meinst du?


Ich möchte keine BIOS updates oder so durchführen weil ich keine Möglichkeiten dazu habe. Ich möchte nicht übertakten und habe es auch nicht vor. Je „mehr“ oder aktuellere technik drin ist desto „besser“ ist es da ich gerne für die Zukunft gerüstet sein möchte. Es sollte bloß nicht die 150€ überschreiten. Danke für die Hilfe.
HappyHuy16.01.2019 21:31

Ich möchte keine BIOS updates oder so durchführen weil ich keine M …Ich möchte keine BIOS updates oder so durchführen weil ich keine Möglichkeiten dazu habe. Ich möchte nicht übertakten und habe es auch nicht vor. Je „mehr“ oder aktuellere technik drin ist desto „besser“ ist es da ich gerne für die Zukunft gerüstet sein möchte. Es sollte bloß nicht die 150€ überschreiten. Danke für die Hilfe.


Mhh ok, ist aber etwas Verschwendung von Leistung des Ryzen 7 2700X. Dann reicht tatsächlich ein vernünftiges B450 Board. Bezüglich Ausstatung könnte man hier das ASUS B450 F-Gaming in Betracht ziehen: geizhals.de/asu…v=e

Ansonsten natürlich noch das MSI B450 Tomahawk.

PS: theoretisch könntest du noch bis Sommer warten und auf die neue Ryzen Generation warten, das lohnt sich auf jeden Fall.
MarzoK16.01.2019 21:44

Mhh ok, ist aber etwas Verschwendung von Leistung des Ryzen 7 2700X. Dann …Mhh ok, ist aber etwas Verschwendung von Leistung des Ryzen 7 2700X. Dann reicht tatsächlich ein vernünftiges B450 Board. Bezüglich Ausstatung könnte man hier das ASUS B450 F-Gaming in Betracht ziehen: https://geizhals.de/asus-rog-strix-b450-f-gaming-90mb0ys0-m0eay0-a1843402.html?hloc=at&hloc=de&v=eAnsonsten natürlich noch das MSI B450 Tomahawk.PS: theoretisch könntest du noch bis Sommer warten und auf die neue Ryzen Generation warten, das lohnt sich auf jeden Fall.


Müsste ich bei dem b450 bios Updates durchführen?
HappyHuy16.01.2019 21:51

Müsste ich bei dem b450 bios Updates durchführen?


Nein. B450 und X470 sind ja die "neuen" Chipsätze. Da muss man das bei keinem Board machen.
MarzoK16.01.2019 21:52

Nein. B450 und X470 sind ja die "neuen" Chipsätze. Da muss man das bei …Nein. B450 und X470 sind ja die "neuen" Chipsätze. Da muss man das bei keinem Board machen.


Von allen genannten mainboards. Welchen würden Sie für mich empfehlen mit der Hinsicht dass es für die Zukunft gut ist.
HappyHuy16. Jan

Von allen genannten mainboards. Welchen würden Sie für mich empfehlen mit d …Von allen genannten mainboards. Welchen würden Sie für mich empfehlen mit der Hinsicht dass es für die Zukunft gut ist.


Schwierig. Ich würde mir erst noch ein paar andere Meinungen einholen z.B. von @Ryker

Das B450 F-Gaming hat meiner Meinung nach ziemlich gute Ausstattung für den Preis und ist optisch auch noch ansprechend.
Alternativ noch das MSI B450 Pro Carbon, welches z.B. bereits integriertes WLAN dabei hat, falls du dieses sowieso benötigst?

Theoretisch reicht eiegntlich auch ein noch günstigeres Board, da du ja sowieso nicht Übertakten möchtest, aber das musst du wissen.
Moin, hab den gleichen Prozessor in betrieb. Das ganze läuft auf folgendem mainboard: mindfactory.de/pro…tml

Gruß
HappyHuy16.01.2019 21:31

Ich möchte keine BIOS updates oder so durchführen weil ich keine M …Ich möchte keine BIOS updates oder so durchführen weil ich keine Möglichkeiten dazu habe. Ich möchte nicht übertakten und habe es auch nicht vor. Je „mehr“ oder aktuellere technik drin ist desto „besser“ ist es da ich gerne für die Zukunft gerüstet sein möchte. Es sollte bloß nicht die 150€ überschreiten. Danke für die Hilfe.


Ich hab vor zwei Tagen mein erstes bios Update durchgeführt. Hab mir davor auch immer gedrückt, ist aber tatsächlich kinderleicht.

-Software von Hersteller Website downloaden.
-alles auf nen USB-Stick packen.
-beim Computerstart STRG+5 drücken
-auf aktualisieren drücken
-fertig
zeroday2216.01.2019 23:28

Ich hab vor zwei Tagen mein erstes bios Update durchgeführt. Hab mir davor …Ich hab vor zwei Tagen mein erstes bios Update durchgeführt. Hab mir davor auch immer gedrückt, ist aber tatsächlich kinderleicht.-Software von Hersteller Website downloaden.-alles auf nen USB-Stick packen.-beim Computerstart STRG+5 drücken-auf aktualisieren drücken-fertig



Dafür müsste man aber ein Bild haben, da dieser CPU keine GPU hat, braucht man halt erst einen CPU aus der 1000er Reihe. Das ist dann halt schon etwas komplizierter, wenn man nicht gerade einen in der Ecke liegen hat.
Riptape17.01.2019 00:45

Dafür müsste man aber ein Bild haben, da dieser CPU keine GPU hat, braucht …Dafür müsste man aber ein Bild haben, da dieser CPU keine GPU hat, braucht man halt erst einen CPU aus der 1000er Reihe. Das ist dann halt schon etwas komplizierter, wenn man nicht gerade einen in der Ecke liegen hat.


Bei mir hat es ohne installierte Grafikkarte geklappt.
Ryzen 7 2700x und das oben genannte Board. War auch überrascht, dass das so einfach von statten geht.

Gruß
zeroday2217.01.2019 01:11

Bei mir hat es ohne installierte Grafikkarte geklappt. Ryzen 7 2700x und …Bei mir hat es ohne installierte Grafikkarte geklappt. Ryzen 7 2700x und das oben genannte Board. War auch überrascht, dass das so einfach von statten geht.Gruß


Also an eine eingebaute Grafikkarte angeschlossen und du bist ins Bios gekommen? Dann scheint es in dieser genauen Kombination ja zu klappen. Habe oft genug erlebt, dass es mit diversen Boards nicht funkitoniert hat. Das Bios Update an sich ist tatsächlich recht einfach zu bewerkstelligen.
Riptape17.01.2019 01:16

Also an eine eingebaute Grafikkarte angeschlossen und du bist ins Bios …Also an eine eingebaute Grafikkarte angeschlossen und du bist ins Bios gekommen? Dann scheint es in dieser genauen Kombination ja zu klappen. Habe oft genug erlebt, dass es mit diversen Boards nicht funkitoniert hat. Das Bios Update an sich ist tatsächlich recht einfach zu bewerkstelligen.


Das mainboard hat einen hmdi Ausgang. Da den Monitor angeschlossen und natürlich den usb Stick an das Board angeschlossen, nicht an die zusätzlichen Tower usb-Ports. Hat einwandfrei geklappt.
zeroday2217.01.2019 01:20

Das mainboard hat einen hmdi Ausgang. Da den Monitor angeschlossen und …Das mainboard hat einen hmdi Ausgang. Da den Monitor angeschlossen und natürlich den usb Stick an das Board angeschlossen, nicht an die zusätzlichen Tower usb-Ports. Hat einwandfrei geklappt.



Ich glaube wir haben etwas aneinander vorbei geschrieben. Ich sehe gerade, dass du auf ein X470 Board verlinkt hast.
Die beschriebene Problematik bezog sich auf die älteren X370 Boards, welche mit der 2. Ryzen Generation nicht immer von Haus aus kompatibel sind.

Interessant, dein Mainboard scheint also auch für die Ryzen 2200 & 2400g ausgelegt zu sein. Bei meinem GigaByte X470 Aorus Gaming 7 WIFI hat man sich den HDMI Anschluss gespart, da man wohl davon ausgeht, dass so ein Board nur mit einer dedizierten Grafikkarte genutzt wird.
Bearbeitet von: "Riptape" 17. Jan
Riptapevor 21 m

Ich glaube wir haben etwas aneinander vorbei geschrieben. Ich sehe gerade, …Ich glaube wir haben etwas aneinander vorbei geschrieben. Ich sehe gerade, dass du auf ein X470 Board verlinkt hast.Die beschriebene Problematik bezog sich auf die älteren X370 Boards, welche mit der 2. Ryzen Generation nicht immer von Haus aus kompatibel sind. Interessant, dein Mainboard scheint also auch für die Ryzen 2200 & 2400g ausgelegt zu sein. Bei meinem GigaByte X470 Aorus Gaming 7 WIFI hat man sich den HDMI Anschluss gespart, da man wohl davon ausgeht, dass so ein Board nur mit einer dedizierten Grafikkarte genutzt wird.


Tatsache. Gut, dass du das richtiggestellt hast.

Gruß
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler