[Beratung] Welcher Brother 3-in-1 Drucker?

13
eingestellt am 23. Jun 2017
Hi zusammen,
nachdem mein zweiter Canon Drucker (diesmal MG5550) nach genau 2 Jahren Selbstmord gemacht hat (Bitte wenden Sie sich an Service, Druckerbehälter voll)
und ich keine Resetmöglichkeit für das Modell finde, brauche ich nun einen neuen Multifunkt. Drucker.

Canon nicht mehr, da so programmiert, dass es es nach zwei Jahren automatisch defekt geht,
HP und EPSON hatte ich auch mal in der Vergangenheit, gabs Probleme mit Alternativpatronen/Nachfülltinten.

Was ich gefunden habe, Brother Multifunktionsdrucker, es gibt da aktuell drei Modelle, alle fast genauso teuer und Chip-Patronen :
DCP-J562DW, MFC-J480DW(+Fax) und DCP-J4120D

Hat jemand eine Empfehlung bzgl. o.g. Drucker oder andere Modelle ohne Chip?
Zusätzliche Info
Diverses
13 Kommentare
Avatar
GelöschterUser762091
Laser. Wird halt mit Farbe teuerer. Ansonsten Kosten die schwarzen Toner für Brother zwischen 10 - 35 Euro (nachgefüllt bis Original). Da druckt man für 10 Euro je nach Druckverhalten 1000-2000 Seiten.
Hattest du deine Canons permanent am Strom oder hast du den Strom zwischendurch (z.B. per Steckerleiste) getrennt?
Verfasser Gebannt
GelöschterUser76209123. Jun 2017

Laser. Wird halt mit Farbe teuerer. Ansonsten Kosten die schwarzen Toner …Laser. Wird halt mit Farbe teuerer. Ansonsten Kosten die schwarzen Toner für Brother zwischen 10 - 35 Euro (nachgefüllt bis Original). Da druckt man für 10 Euro je nach Druckverhalten 1000-2000 Seiten.



Laser wäre nichts für uns, da auch viel in Farbe gedruckt wird. Zudem hoher Stromverbrauch.
HClO423. Jun 2017

Hattest du deine Canons permanent am Strom oder hast du den Strom …Hattest du deine Canons permanent am Strom oder hast du den Strom zwischendurch (z.B. per Steckerleiste) getrennt?



Ja ab und zu war es auch aus.
mostworld7723. Jun 2017

Ja ab und zu war es auch aus.


Da liegt das Problem. Tintendrucker immer am Strom lassen. Die reinigen sich sonst viel zu oft. Folge: Teure Tinte wird verschwendet, das Drucken direkt nach dem Einschalten dauert länger und die Resttintenbehälter sind zu früh voll.
Verfasser Gebannt
HClO423. Jun 2017

Da liegt das Problem. Tintendrucker immer am Strom lassen. Die reinigen …Da liegt das Problem. Tintendrucker immer am Strom lassen. Die reinigen sich sonst viel zu oft. Folge: Teure Tinte wird verschwendet, das Drucken direkt nach dem Einschalten dauert länger und die Resttintenbehälter sind zu früh voll.



Genau, das wir mir bis vorkurzem leider nicht bewusst.
HClO423. Jun 2017

Da liegt das Problem. Tintendrucker immer am Strom lassen. Die reinigen …Da liegt das Problem. Tintendrucker immer am Strom lassen. Die reinigen sich sonst viel zu oft. Folge: Teure Tinte wird verschwendet, das Drucken direkt nach dem Einschalten dauert länger und die Resttintenbehälter sind zu früh voll.



Das ist absichtlich so programmiert. Mein Brother DCP-195C (mittlerweile 6 Jahre alt) reinigt sich fast nie und wird immer brav von Stromg getrennt. Nutze nur billigste Tinte und er hat schon 7000 Seiten runter... Technisch scheint es also bei einem Tintendrucker nicht notwendig zu sein. Die wollen eben, dass viel Tinte verbraucht wird...

Mein Canon Mx925 reinigt sich ständig. Auch wenn man mehrere größere Dokumente am Stück druckt, reinigt er mehrmals.

Wenn ich mir noch einmal einen Drucker kaufen würde, dann würde ich z.B. auf Octopus Office gucken, für welche Drucker ein Ciss ohne Schwamm lieferbar ist und dann hochwertige Tinte tanken. Ansonsten tun sich alle Drucker nicht so viel von der Qualität, etc.
Das Problem von exzessiven Reinigungen hatte ich auch nur bei Canon. HP und Epson haben das bei mir nie gemacht.
Habe den j480dw hier. Knapp ein Jahr. keine Probleme. Fax allerdings noch nie benutzt. Tinte gibt es günstig. Einziges Manko bisher war die Reinigung, wenn man ihn permanent am Strom lässt. Die passiert auch zu merkwürdigen Zeiten.

Habe ihn damals bei Völkner für 90 bekommen. Hoffe, dass die erweiterte Garantie auch auf Drucker gilt.
Bearbeitet von: "thomasd0405" 23. Jun 2017
Avatar
GelöschterUser762091
thomasd040523. Jun 2017

Habe den j480dw hier. Knapp ein Jahr. keine Probleme. Fax allerdings noch …Habe den j480dw hier. Knapp ein Jahr. keine Probleme. Fax allerdings noch nie benutzt. Tinte gibt es günstig. Einziges Manko bisher war die Reinigung, wenn man ihn permanent am Strom lässt. Die passiert auch zu merkwürdigen Zeiten.Habe ihn damals bei Völkner für 90 bekommen. Hoffe, dass die erweiterte Garantie auch auf Drucker gilt.


Hatte einen Tinten-Brother in meiner Studi Zeit. 33 qm 1 Zimmer. Drucker Stand in der gegenüberliegenden Seite zum Bett. Eines nachts habe ich meine Ende vor mir gesehen, da ich davon überzeugt war dass jemand meine Wohnungstüre mit einer Bohrmaschine bearbeitet. Es war der Brother der meinte nachts um 1 wäre eine Reinigung notwendig.
Kann leider bzw. glücklicherweise nur aus der Vergangenheit berichten.

Die Serie 5490/5890 von Brother waren/sind genial. Tinte kostet nichtmal 1€ ohne Chip und haben mittlerweile 6-7 Jahre und zig tausende Seiten (drucken, scannen, kopieren) runter. Alles ohne je einen einzigen Muckser.

Die 3stelligen sind wohl eher für den Consumermarkt und die 4stelligen Brother entsprechen der "Business-Linie".
Die "kleinen" sind zwar auch nicht schlecht, aber die sind alle auch nur 3-5 Jahre alt geworden (1 wurde auf Garantie getauscht).

Das mit dem reinigen ist aber wahr. Kann schonmal sein, dass er nachts um 2 zum reinigen anfängt - also nichts fürs Schlafzimmer...
thomasd040523. Jun 2017

Einziges Manko bisher war die Reinigung, wenn man ihn permanent am Strom …Einziges Manko bisher war die Reinigung, wenn man ihn permanent am Strom lässt. Die passiert auch zu merkwürdigen Zeiten. Habe ihn damals bei Völkner für 90 bekommen.


Wenn dein Drucker wie bei mir in einem Raum steht, in dem man auch schläft, dann stört das sehr. Ich nutze den Mx925 nun schon seit 9 Monaten und trenne ihn immer vom Strom. Das habe ich bei allen Druckern getan. Sollte er seine 2 Jahre nicht durchhalten, so tausche ich ihn beim Händler um. Ansonsten fände ich es okay bei einem Defekt nach 2+ Jahren wieder etwas neues zu probieren. In der Preisklasse +-100€ ist man eh nie zufrieden.

Ich hätte nun doch lieber einen Pigmentdrucker (z.B. Epson 3620), der sich selten renigt und etwas schneller ist...^^
Noch als kleiner Nachtrag.

Evtl. kommt ein GEL-Drucker von Ricoh in Frage. Die trocknen dann auch nicht mehr ein und soweit habe ich bisher auch nichts negatives von den Besitzner gehört. Gibt als Alternative zu den relativ teueren Originalgel-Patronen wohl auch Nachbau, die wesentlich günstiger sind.

Und das man wesentlich mehr als 100€ ausgeben muss, stimmt nur bedingt. Den Brother 5890 gabs bei Expert damals im Angebot für 77€... bzw. ca. 120€ regulär...

Es kommt halt wirklich darauf an, welche Funktionen man benötigt und wieviel bzw. wieoft man druckt.

Gute Vergleichswerte findet man auch hier.
Mein Browser Dcp 150 läuft und läuft, gelegentlich drucke ich. Leider die Tintenkopfreinigung nicht deaktivierbar, aber ansonsten voll zufrieden, mindestens 8 Jahre!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler