Beratung WLAN-Ausstattung

19
eingestellt am 13. Mai
Hi,
wir haben eine sehr lange Wohnung, ein ca. 11 m langer geteilter Flur, von dem zur gleichen Seite mehrere Zimmer abgehen. In all diesen soll guter WLAN-Empfang sein.
Im Moment ist das nicht so wirklich gegeben, ich habe nur einen Access Point, der im hinteren Drittel der Wohnung im Flurbereich steht (rotes X). Vorne (v.a. im Kinderzimmer) hat man dann naturgemäß nur noch schlechten Empfang.
Aktuell kommt mein Kabelinternet bei Ialt raus. Dort geht ein LAN-Kabel zum X.
In 2 Monaten wechsle ich zu DSL, dann wird es bei Ineu rauskommen.
Ich fürchte, dass es mit einem Access Point immer schwierig bis unmöglich sein wird überall guten Empfang zu bekommen, oder?
Momentan gibt es ja häufiger dieses Set aus Fritzbox 7590 und einem passenden Mesh-Dingens, was das gleiche Wlan anbieten kann. Sowas könnte ich mir gut vorstellen, wenn ich die über den Flur verteile.
Ist natürlich nicht ganz billig.
Wie seht ihr das, habt ihr vlt. andere Tipps?
1585332-n9Hta.jpg
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

19 Kommentare
7590 oder 7530 und einen AVM oder gleich zwei Mesh Points dazu.
Wird bei dir wahrscheinlich die beste Lösung sein.

Die Telekom Mesh Points sollen auch ganz gut sein.
Wenn du dein DSL von der Telekom bekommst, könntest du deren Router mitnehmen und dazu die Telekom Mesh Points
Bearbeitet von: "noname951" 13. Mai
mein haus ist dreistöckig mit 200qm wohnfläche.

ich habe unten eine fritzbox 7590 und im ersten stock ein 1750e repeater. überall bomben empfang!

oben kommen von 109 mbit die an der fritzbox ankommen noch 80 mbit an.

das klappt aber auch erst so gut, seit ich die 7590 habe. vorher hatte ich eine 7362sl, die echt mies war.

mit der 7590 läuft es nun seit knapp 8 monaten perfekt!!
Repeater halbieren halt die Übertragungsrate. Warum steht Dein Access Point im hinteren Drittel der Wohnung und nicht in der Mitte?
rubic13.05.2020 11:00

Repeater halbieren halt die Übertragungsrate. Warum steht Dein Access …Repeater halbieren halt die Übertragungsrate. Warum steht Dein Access Point im hinteren Drittel der Wohnung und nicht in der Mitte?


Ne, bei mesh ja eben nicht
Hedonist13.05.2020 11:10

Ne, bei mesh ja eben nicht


Mesh ist kein Repeater. Er hat mit der Aussage schon recht, sofern der Meshpoint kein separates Backhaul WLAN hat.
Ich würde es erstmal so probieren. Auch ins Kinderzimmer sind es doch nur 6-7 Meter und höchstens 2 Wände. Der "neue" Standort ist doch ganz gut.
erstmal probieren mit einem potenten Router (viele Frequenzen); vom neuen Standort aus sind die Distanzen völlig "normal".
rubic13.05.2020 11:00

Repeater halbieren halt die Übertragungsrate. Warum steht Dein Access …Repeater halbieren halt die Übertragungsrate. Warum steht Dein Access Point im hinteren Drittel der Wohnung und nicht in der Mitte?



Weil a) das Kabel nicht länger ist, hab aber ein längeres bestellt, und b) Mitte wird schwierig, weil da ne Wand dazwischen ist. In den Vorderflur müsste ich erst ein Loch bohren.
Das Set ‚Netgear Orbi RBK20‘ würde ich mal ausprobieren. 190€ als WHD
noname95113.05.2020 11:24

Nein


Wieso?

Mesh ist doch soweiso eine ungenau Aussage. Gemeint war ein Repeater, der per WLAN ins Mesh eingebunden ist.

Es gibt Crossband-Repeater, hier wird eine Verbindung per 2,4GHz und eine per 5GHz hergestellt, aber wer will schon ins volle 2,4GHz-Netz.

Und nur der AVM Repeater 3000 kann zwei Verbindungen auf verschiedenen Kanälen im 5GHz-Netz aufbauen und verliert damit tatsächlich nichts.
Bearbeitet von: "fly" 13. Mai
fly13.05.2020 11:36

Wieso?Mesh ist doch soweiso ein ungenau Aussage. Gemeint war ein Repeater, …Wieso?Mesh ist doch soweiso ein ungenau Aussage. Gemeint war ein Repeater, der per WLAN ins Mesh eingebunden ist.Es gibt Crossband-Repeater, hier wird eine Verbindung per 2,4GHz und eine per 5GHz hergestellt, aber wer will schon ins volle 2,4GHz-Netz.Und nur der AVM Repeater 3000 kann zwei Verbindungen auf verschiedenen Kanälen im 5GHz-Netz aufbauen und verliert damit tatsächlich nichts.


Das kannte ich noch nicht. Wo steht das niedergeschrieben? Wäre ja eine saucoole Funktion
Ohne mir auch nur irgendwas hier durch zu lesen: Ubiquiti Unifi. (nano HD usw)
Bei lneu wirst du ja wohl genügend Empfang haben. lalt hat wahrscheinlich einfach zu viele Wände/Möbel im Weg..
Bearbeitet von: "thermometer" 13. Mai
thermometer13.05.2020 15:41

Bei lneu wirst du ja wohl genügend Empfang haben. lalt hat wahrscheinlich …Bei lneu wirst du ja wohl genügend Empfang haben. lalt hat wahrscheinlich einfach zu viele Wände/Möbel im Weg..



Sorry, aber du hast nicht gelesen. Da ist das Internet, aber der AP ist beim X.
Sorry, aber kann deinem Problem nicht folgen, zumindest wenn du das DSL an dem neuen Standort hast. Dort eine aktuelle Fritzbox zB drangeklemmt die du so und so als Modem nutzt und du wirst nix weiter brauchen. Das sind dann grad mal 6 Meter wenn die FB direkt am DSL-Zugangspunkt sitzt bis in die äusserste Ecke, das schafft doch jeder Router?
Oder übersehe ich etwas?
ploffy13.05.2020 17:01

Sorry, aber kann deinem Problem nicht folgen, zumindest wenn du das DSL an …Sorry, aber kann deinem Problem nicht folgen, zumindest wenn du das DSL an dem neuen Standort hast. Dort eine aktuelle Fritzbox zB drangeklemmt die du so und so als Modem nutzt und du wirst nix weiter brauchen. Das sind dann grad mal 6 Meter wenn die FB direkt am DSL-Zugangspunkt sitzt bis in die äusserste Ecke, das schafft doch jeder Router?Oder übersehe ich etwas?


Also morgen oder übermorgen kann ich meinen jetzigen AP dort hinstellen, dann werd ichs sehen, aber ich denke es ist problematisch im vorderen Zimmer, weil es so schräg durch die Wand muss, das ist was anderes als im rechten Winkel durch. Ich bezweifle dass der Meter Luftverkürzung da groß was bringt.
Manchmal reichen die 1-2 Meter dichter und alles ist gut. Aber im Grenzbereich des WLANs will man nicht hängen.

7530 und wenn nötig einen Repeater 1200 dazu.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler