Beratung zweit Laptop

Hallo Leute,

Ich bin auf der Suche nach einem zweit Laptop der schön klein ist aber trotzdem power hat. Muss eigentlich nur Browser / Mail Multi Use sein. Höchstens mal eine kleine VM drauf laufen lassen.
Denke da in Richtung eines gebrauchten ThinkPads. Habt ihr Ideen? Und wisst ihr wo ich ein gutes herbekomme?

Danke

9 Kommentare

Alternativ statt dem Thinkpad ein Dell Latitude wäre auch eine Option. Ich habe auf meinem E6420 unter Ubuntu eine Windows 7 VM laufen und das funktioniert einwandfrei. Man sollte bloß nicht vergessen die Grafikbeschleunigung zu aktivieren
Ich empfehle allerdings, da noch eine SSD reinzustecken, das macht echt einiges an Performance her.

Würde mich auch im Bereich der gebrauchten Business-Modelle umsehen. Meines Erachtens ist gerade die 2.Generation der Core-i Prozessoren dort schon recht günstig zu haben und hat als i5 schon anständig Dampf.

Bei Dell wären das zum Beispiel das E6420 oder E6520 oder wenns kleiner sein soll auch das E6320. Entsprechende Thinkpads gibt es auch und bei HP lohnt ebenfalls ein Blick (vor allem das EliteBook 8560p - ggf. auch das 8460). Achte auf die Display-Auflösung, dort gab es mehrere Versionen. Nach meinem Eindruck sind sowohl Dell als auch HP günstiger zu bekommen als vergleichbare ThinkPads ohne dabei schlechter zu fahren.

Als Händler wäre zum Beispiel Itsco zu nennen, gibt aber auch weitere große Reseller. Einfach mal nach einem der Modelle hier suchen, da findet man bei den bekannten Modellen meist noch ein paar weitere Händler. Achte aber unbedingt auf die Zustandsbeschreibung.

Uelpsenstruelps

Würde mich auch im Bereich der gebrauchten Business-Modelle umsehen. Meines Erachtens ist gerade die 2.Generation der Core-i Prozessoren dort schon recht günstig zu haben und hat als i5 schon anständig Dampf. Bei Dell wären das zum Beispiel das E6420 oder E6520 oder wenns kleiner sein soll auch das E6320. Entsprechende Thinkpads gibt es auch und bei HP lohnt ebenfalls ein Blick (vor allem das EliteBook 8560p - ggf. auch das 8460). Achte auf die Display-Auflösung, dort gab es mehrere Versionen. Nach meinem Eindruck sind sowohl Dell als auch HP günstiger zu bekommen als vergleichbare ThinkPads ohne dabei schlechter zu fahren. Als Händler wäre zum Beispiel Itsco zu nennen, gibt aber auch weitere große Reseller. Einfach mal nach einem der Modelle hier suchen, da findet man bei den bekannten Modellen meist noch ein paar weitere Händler. Achte aber unbedingt auf die Zustandsbeschreibung.


Hi!
Super danke für deinen ausführlichen Kommentar.
Ich habe es mir nochmal überlegt und suche eher nach einem flacheren Notebook. Sollte schön portabel sein aber trotzdem nicht zu teuer und etwas Power für eine / zwei Linux VMs.
Ideen?

Liebe Grüße,

Max

mpr12003

Hi! Super danke für deinen ausführlichen Kommentar. Ich habe es mir nochmal überlegt und suche eher nach einem flacheren Notebook. Sollte schön portabel sein aber trotzdem nicht zu teuer und etwas Power für eine / zwei Linux VMs. Ideen? Liebe Grüße, Max


Gerne.

Bei Neugeräten gibt es dort aus meiner Sicht einen günstigen Kandidaten. Das Lenovo M30-70 für 299€ (Display nicht so doll, aber ein mSATA-Steckplatz, Akku schafft so 3 1/2h). Die Acer V3 (erheblich bessere Akkulaufzeit, Probleme mit dem Touchpad) oder auch das HP ProBook 430 G2 sind derzeit leider ein gutes Stück teurer.

Gebraucht ist das HP 2560p glaube ich am günstigstens, Alternativen wäre das Dell E6220 oder das durchaus attraktive Lenovo X220, da bewegt man sich je nach Ausstattung und Zustand bei den Geräten in Bereichen ab 200€, ggf. auch etwas niedriger. Schau aber genau nach den Schwachstellen (Akkulaufzeiten, Scharniere waren glaube ich beim X220 ein Thema) und der Ausstattung, da gab es Auswahl ohne Ende.

Uelpsenstruelps

Gerne. Bei Neugeräten gibt es dort aus meiner Sicht einen günstigen Kandidaten. Das Lenovo M30-70 für 299€ (Display nicht so doll, aber ein mSATA-Steckplatz, Akku schafft so 3 1/2h). Die Acer V3 (erheblich bessere Akkulaufzeit, Probleme mit dem Touchpad) oder auch das HP ProBook 430 G2 sind derzeit leider ein gutes Stück teurer.



Der E6320 ist schon klasse. Leider nicht mit einem USB 3 auch preislich super.
Der M30-70 sieht leider nicht so vertrauenwürdig aus ^^ würde lieber einen gebrauchten Business Laptop haben wollen.
Danke das du so schnell antwortest

Hab noch paar ergänzt Für USB 3.0 musst du aber eine Generation weiter würde ich denken oder du nimmst einen Adapter für den Express Card-Slot (34mm, 54 mm), den haben die Geräte eigentlich alle.

Uelpsenstruelps

Hab noch paar ergänzt Für USB 3.0 musst du aber eine Generation weiter würde ich denken oder du nimmst einen Adapter für den Express Card-Slot (34mm, 54 mm), den haben die Geräte eigentlich alle.


das mit dem Adapter musst du mir noch erklären ^^. Wie geht das bei dem E6320 zum Beispiel.
Ich gucke gerade eine X230 an mit 8GB Ram für 350€.

Nochmals vielen dank für deine Hilfe. Ist echt super von dir!

IMG_0594_09.JPG

Links ist der Steckplatz, die Blende klappt glaube ich ein. und dann steckt man die Karte rein. Treiber installieren und man hat 1 oder 2 USB 3.0 Anschlüsse. Manche stehen etwa raus dann und über, die 1fach-Modelle müssten teilweise aber auch bündig abschließen. Gefühlt ist es so als wenn man eine riesengroße SD-Karte einsteckt und im Gerät belässt. Die Anbindung erfolgt dann intern übers Mainboard.

X220 ist ok. falls du noch drankommst probier ein X301. mit 3g und linux bist du überall drin.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. M.2-SSD gesucht38
    2. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    3. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1434

    Weitere Diskussionen