Bestes Trading Depot?

18
eingestellt am 24. Sep 2017
Guten Tag,

ich habe mich in letzter Zeit sehr viel mit Möglichkeiten beschäftigt Geld zu investieren bzw. anzulegen. Letztlich möchte ich mich mit einem kleineren 10k € Betrag mal an der Börse versuchen. Hierbei wird man ja mit Angeboten für Wertpapierdepots im Internet praktisch erschlagen.

Meine Frage lautet nun, welcher Anbieter von Wertpapierdepots denn der "beste" ist? Im Moment favorisiere ich die Consorsbank.

Ich würde mich über fundierte Empfehlungen sehr freuen!

Vielen Dank und viele Grüße
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
buy and hold oder wirklich traden? Mach am besten mal Angaben zur Häufigkeit des Tradens und des durchschnittlichen Einsatzes. Wenn du mit einem Trade all-in gehst, sind die Gebühren nämlich fast egal. (es gibt nämlich häufig Mindestgebühren). Alles auf eine Karte setzen würde ich übrigens nicht. (Ausnahme: sehr breiter Index, z. B. MSCI World, MSCI ACWI).

Ich bin momentan bei Degiro (Aktien buy and hold) und der Comdirect (monatlicher Sparplan) recht zufrieden.
Traden ist bei Degiro sehr günstig. degiro.de/pre…se/

Wenn du sehr viel Traden willst lohnt sich ggf. Captrader, Lynx oder Interaktive Brokers. Bei letzterem hast du sehr niedrige Tradinggebühren, allerdings auch mehr Aufwand bei deiner ESt. Erklärung. Schau dir am besten mal das Demokonto bei Captrader an, vom Aufbau sind die meine ich alle gleich, bauen alle auf IB auf.

Für den Start würde ich die Consorsbank nehmen und das Depot dann zur Comdirect ziehen. Da gibt es momentan sehr gute Neukundenaktionen.

Schau sonst nochmal in der Übersicht von dani.chii:
mydealz.de/dis…909

PS: Falls du was abschließen willst, denk bei allen Angeboten die Kunden werben Kunden Angebote warzunehmen.

Sehr gute Lektüre für den Einstieg:
Finanzwesir (Allgemeine Hinweise, viel ETF)
Finanzrocker (Allgemeine Hinweise, Einzelaktien)
Wertpapierforum (alles zu Börse und Co.)
JustETF (alles über ETFs)
Timschäfermedia (Motivation / User Storys)

Auf jeden Fall vor dem ersten Trade mal ein paar Stunden mit Lesen verbringen oder einfach stumpf 70%/30% in den MSCI World / MSCI EM investieren. Sehr interessant finde ich momentan auch die Levermann Strategie.
Zum Verwalten empfehle ich dir noch Portfolio Performance
18 Kommentare
Auch ich habe mich vor nicht all zu langer Zeit mit diesem Thema befasst.
Ich bin letztlich bei "OnVista" hängengeblieben.

Auch die Direktbanken Comdirect und IngDiba waren interessant.
Verfasser
deerwer24. Sep 2017

Auch ich habe mich vor nicht all zu langer Zeit mit diesem Thema …Auch ich habe mich vor nicht all zu langer Zeit mit diesem Thema befasst.Ich bin letztlich bei "OnVista" hängengeblieben.Auch die Direktbanken Comdirect und IngDiba waren interessant.


Danke für die Empfehlung. Was waren die ausschlaggebenden Gründe für diesen Anbieter?
Degiro ist von den Gebühren her wohl das günstigste.
Ich meine mich allerdings zu erinnern, dass man mit diesem Anbieter dann wohl etwas mehr Aufwand mit der Steuer hat.
Eventuell kann sich dazu ja jemand mit mehr Ahnung melden
buy and hold oder wirklich traden? Mach am besten mal Angaben zur Häufigkeit des Tradens und des durchschnittlichen Einsatzes. Wenn du mit einem Trade all-in gehst, sind die Gebühren nämlich fast egal. (es gibt nämlich häufig Mindestgebühren). Alles auf eine Karte setzen würde ich übrigens nicht. (Ausnahme: sehr breiter Index, z. B. MSCI World, MSCI ACWI).

Ich bin momentan bei Degiro (Aktien buy and hold) und der Comdirect (monatlicher Sparplan) recht zufrieden.
Traden ist bei Degiro sehr günstig. degiro.de/pre…se/

Wenn du sehr viel Traden willst lohnt sich ggf. Captrader, Lynx oder Interaktive Brokers. Bei letzterem hast du sehr niedrige Tradinggebühren, allerdings auch mehr Aufwand bei deiner ESt. Erklärung. Schau dir am besten mal das Demokonto bei Captrader an, vom Aufbau sind die meine ich alle gleich, bauen alle auf IB auf.

Für den Start würde ich die Consorsbank nehmen und das Depot dann zur Comdirect ziehen. Da gibt es momentan sehr gute Neukundenaktionen.

Schau sonst nochmal in der Übersicht von dani.chii:
mydealz.de/dis…909

PS: Falls du was abschließen willst, denk bei allen Angeboten die Kunden werben Kunden Angebote warzunehmen.

Sehr gute Lektüre für den Einstieg:
Finanzwesir (Allgemeine Hinweise, viel ETF)
Finanzrocker (Allgemeine Hinweise, Einzelaktien)
Wertpapierforum (alles zu Börse und Co.)
JustETF (alles über ETFs)
Timschäfermedia (Motivation / User Storys)

Auf jeden Fall vor dem ersten Trade mal ein paar Stunden mit Lesen verbringen oder einfach stumpf 70%/30% in den MSCI World / MSCI EM investieren. Sehr interessant finde ich momentan auch die Levermann Strategie.
Zum Verwalten empfehle ich dir noch Portfolio Performance
Croshk24. Sep 2017

Degiro ist von den Gebühren her wohl das günstigste.Ich meine mich a …Degiro ist von den Gebühren her wohl das günstigste.Ich meine mich allerdings zu erinnern, dass man mit diesem Anbieter dann wohl etwas mehr Aufwand mit der Steuer hat.Eventuell kann sich dazu ja jemand mit mehr Ahnung melden



Genau: Man muss sich selbst um die Steuerabführung kümmern. Degiro ist ein niederländischer Broker.
Verfasser
Über die Häufigkeit habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Bei stetigem Kurszuwachs würde ich die Aktie auch mal länger halten. Einsatz vielleicht 1k-3k Euro pro Trade. Ich habe jedoch meistens keine Zeit täglich zu traden. Eine Übersicht des Depots per App wäre ganz schön.
So sieht übrigens mein Levermann Test Depot aus. Das Portfolio handle ich momentan nur über Portfolio Performance.
Ich bin also nicht im Besitz der Aktien! Finde das Modell allersings sehr interessant.

Ausgangspunkt waren 8000 €, zu je 1000€ pro Aktie. Kaufzeitpunkt 21.08.2017

Das Portfolio lass ich einmal die Woche (nach dem Börsenschluss Freitag, also am Samstag bzw. Sonntags) mittels Excel Makro von Petra Wolff checken. Fällt eine Aktie unter 3 Punkte wird sie verkauft. Eine neue Aktie wird nur gekauft, wenn Sie mindestens 7 Punkte hat. -> Energiekontor fliegt am Montag raus. Zukaufen werde wohl publity.

14923590-RH3fx.jpg
Stand zu den Schlusskursen am 22.09.2017
14923590-mG8TN.jpg
Performance
14923590-qYc4t.jpg14923590-fpwsc.jpg
Syntheseprodukt24. Sep 2017

Über die Häufigkeit habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Bei stetigem …Über die Häufigkeit habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Bei stetigem Kurszuwachs würde ich die Aktie auch mal länger halten. Einsatz vielleicht 1k-3k Euro pro Trade. Ich habe jedoch meistens keine Zeit täglich zu traden. Eine Übersicht des Depots per App wäre ganz schön.


Super, dass du Mit hast an der Börse aktiv zu werden!
Ich lese bei dir etwas Unbekümmertheit heraus. Aktuell sind die Kurse nicht gerade niedrig - von stetig steigenden Kursen auszugehen ist könnte mehr als riskant sein
Verfasser
Gummifun24. Sep 2017

Super, dass du Mit hast an der Börse aktiv zu werden!Ich lese bei dir …Super, dass du Mit hast an der Börse aktiv zu werden!Ich lese bei dir etwas Unbekümmertheit heraus. Aktuell sind die Kurse nicht gerade niedrig - von stetig steigenden Kursen auszugehen ist könnte mehr als riskant sein




Da hast Du vollkommen Recht. Ich sehe das eher als Spielgeld an und habe keinen Zwang dahinter, den großen Reibach machen zu müssen.
Komisch. Ein Mensch, für den ein kleiner 5-stelliger Betrag nur Spielgeld ist, meldet sich mehr oder minder hier bei mydealz an, um sich für ein Depot beraten zu lassen.
Syntheseprodukt24. Sep 2017

Da hast Du vollkommen Recht. Ich sehe das eher als Spielgeld an und habe …Da hast Du vollkommen Recht. Ich sehe das eher als Spielgeld an und habe keinen Zwang dahinter, den großen Reibach machen zu müssen.


Das Problem ist, dass es früher oder später Rücksetzter geben wird. Es wäre zu schade, wenn du dann frustriert von der Börse abspringst. Da ich auch keine Glaskugel habe, lasse ich meine alten Einzeltitel einfach laufen und bespare ansonsten div. ETFs via Sparplan. Seitdem kann ich auch jedem Rücksetzer entspannt entgegen sehen - da ich dann mehr "Anteile" für gleiches Geld kaufen kann. Das Zocken mit Einzeltitel, kann mich nurZeit und Nerven gekostet.
Verfasser
Auf jeden Fall vielen Dank für eure Rückmeldungen. Ich werde sehr wahrscheinlich bei der Consorsbank ein Depot eröffnen und mir auch die Levermann Strategie näher anschauen.
Gibt eine Freundschaftswerbung bei Consors, kann dich werben wenn du willst und man teilt sich die Prämie
polyphamos24. Sep 2017

Komisch. Ein Mensch, für den ein kleiner 5-stelliger Betrag nur Spielgeld …Komisch. Ein Mensch, für den ein kleiner 5-stelliger Betrag nur Spielgeld ist, meldet sich mehr oder minder hier bei mydealz an, um sich für ein Depot beraten zu lassen.


Und wo ist das Problem dabei? Ich bin auch mit einem Depotvolumen von etwa 10k eingestiegen. Der Möglichkeit eines Totalverlustes bin ich mir bewusst. Man verbrennt sich paar Mal die Finger und lernt dabei. Ich habe den Eindruck, dass man mit einem Depotvolumen in dieser Größenordnung ohnehin von der Bank nicht sinnvoll beraten wird.
Verfasser
Gummifun24. Sep 2017

Ich habe den Eindruck, dass man mit einem Depotvolumen in dieser …Ich habe den Eindruck, dass man mit einem Depotvolumen in dieser Größenordnung ohnehin von der Bank nicht sinnvoll beraten wird.


Weil das Volumen zu groß oder zu klein ist?
Bearbeitet von: "Syntheseprodukt" 24. Sep 2017
Syntheseprodukt24. Sep 2017

Weil das Volumen zu groß oder zu klein ist?



zu klein.
wobei ich persönlich auch nix von bankberatern halte.
die wollen nur das verkaufen, womit sie am meisten verdienen.

zum thema zu hohe kurse:
das sagen die leute schon seit x-jahrzehnten
natürlich gehen die kurse irgendwann mal wieder zurück und dann steigen sie wieder.
so läuft das spiel nunmal.
aber keiner kann sagen, wann das geschehen wird.
von daher gibt es wohl nie den richtigen einstiegszeitpunkt.
ich persönlich würde nach und nach investieren und nicht alles auf einmal...
"Ich würde mich über fundierte Empfehlungen sehr freuen!":

Für Börsenneulinge rate ich immer erstmal nur ein DemoDepot zu eröffnen - da bekommst Du auch 10.000 EUR Spielgeld und verlierst kein eigenes Geld!

Nach über 8 Jahren DauerRally ist die Börse nun weitesgehend am Top angekommen - nutze lieber starke Rücksetzer und das Ende des nächsten Crashes als Einstieg.

Bis dahin nur auf Demokonten üben!

Und neben der Eigenanlage in Aktien, guck Dir auch mal die erfolgreichen Depots bei Wikifolio.com an - dort kannst Du über den Zertifikatkauf an dem Know-How erfahrener Börsianern partizipieren!

Und immer Stops setzen zum Kapitalerhalt. Aber auch das übt sich sehr gut auf einem Demokonto!
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 10. Okt 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler